Schreck in der Abendstunde

Diskutiere Schreck in der Abendstunde im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo liebe Sittichfreunde, ich komme heute abend nach Hause und ärgere mich noch über einen DPD Zettel an der Tür, weil eine Lieferung wieder...

  1. Kakadu

    Kakadu Guest

    Hallo liebe Sittichfreunde,

    ich komme heute abend nach Hause und ärgere mich noch über einen DPD Zettel an der Tür, weil eine Lieferung wieder mal an die falsche Adresse ging.

    Dann gehe ich weiter ins Wohnzimmer, stelle mein Zeug hin, schalte den PC ein - und plötzlich fliegt ein Wellensittich ins Wohnzimmer ...... KREISCH !!!!

    Ich schau sofort zur Balkontür - geschlossen, wenigstens etwas.

    Dann - wieso fliegt mir eigentlich ein Wellensittich entgegen??
    Die sollten doch alle in der Voliere sein??
    Mir schwante nichts Gutes, bin ins Vogelzimmer und wurde mal gleich von 3 weiteren Wellis umkreist, eine Volierentür sperrangelweit offen, gleich zumachen .... nächster Blick - Fenster war zu.

    Gut.

    Dann zählen .... 1,2 ,3 ,4, ...... 16 ....... inklusive der gesichteten freifliegenden.

    Fehlen noch 2 ....... nächster Gang .... Tür zum Schlafzimmer steht 10 Zentimeter offen, Fenster dort offen ..... Tür zu, im Dunklen ans Fenster tapsen, Vorsichtig, könnte ja ein Welli am Boden sitzen, zumachen.

    Sittich Nummer 17 im Wohnzimmer gesichtet.

    Einfangen der Ausbrecher.
    Nochmals zählen.
    17. Fehlt wirklich noch einer.

    Panik. Schließlich war ja im Schlafzimmer das Fenster offen.

    Freund angerufen und vorgewarnt, wenn er heimkommt, aufpassen beim Tür öffnen, der Welli könnte ja auch im Vorzimmer versteckt sein.

    Sittiche nochmals abgezählt.
    Überlegt, wer denn nun fehlt - ist ja doch etwas leichter, einen Vogel zu finden, wenn man die Farbe weiß.
    Neelix fehlt.
    Grün.

    Grün suchen.

    Vorwürfe machen und suchen.

    Mindestens 5 oder 10 Minuten, hatte da kein Zeitgefühl mehr.

    UND ICH HABE IHN GEFUNDEN !!!!!!!

    Meinen Neelix!!!

    Er hat sich auf der Couch versteckt, inmitten einem Stapel Kleidung. Tarnfarben wohlgemerkt, passend zu seinen Federn.

    Ich kann euch gar nicht sagen, wie glücklich ich war - und noch immer bin !!!

    Noch dazu war heute das Wetter so mild, eigentlich ein Tag zum Fenster weit öffnen und den ganzen Tag offen lassen - wenn ich das gemacht hätte, wären die 6 Wellis und vielleicht noch mehr verschwunden gewesen.
    Ich weiß ja nicht, wer freiwillig wieder reinging.

    Ich bin soooo froh, dass das gut ausging !!

    Und die ganze Angst, nur weil ich vergessen hatte, nach Futter und Wasser geben die Tür wieder zu versperren.

    **schweißvonderstirnwisch***

    puuuhhhhh.......
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Anny

    Anny Guest

    .

    NA, DA HATTEST DU JA NOCH MAL RIESIGES GLUECK DASS DU KEIN FENSTER OFFEN HATTEST :)
     
  4. CorneliaG

    CorneliaG Guest

    Das mit dem offenen Fenster ist uns mal passiert, nur daß es eine Terrassentür war. Ich muß dazu sagen, unser Welli ist uns mal ausgerissen, und wir bekamen ihn nach einem halben Jahr zurück. Ca. 2 Jahre später saßen wir im Sommer alle auf der Terrasse, bis ich nach drinnen ging, um etwas zu holen. Ich hatte gerade einen Schritt ins Wohnzimmer getan, da landet Peter auf meinem Kopf! *Kreisch!* Er ist aber nicht nach draußen gegangen, obwohl wir alle da saßen! Offenbar waren die Erfahrungen in der Freiheit doch sehr schlecht!

    Na, bei dir ist es ja auch nochmal gutgegangen, gottseidank!

    Liebe Grüße,
    Cornelia
     
  5. Santho

    Santho Guest

    im wahrsten sinne des wortes "schwein gehabt"!!!
    war ja spannend zu lesen...mit gutem ausgang wohlbemerkt! *freu*
     
  6. JaRo

    JaRo Guest

    Glück gehabt!

    Hallo Margit!

    Habe auch richtig mitgezittert beim Lesen.
    Na da hast Du ja echt Glück gehabt das keiner fehlt.

    Mit ging es vor kurzem auch ähnlich.
    Mein Mann hatte die 2. Tür von der Voliere aufgemacht und ich habe nicht hingeschaut.Alle Wellis waren drin und ich die Terassentür sperrangelweit aufgemacht.
    Als ich wieder kam waren 10 Wellis draußen,aber es war zum Glück auch keiner rausgeflogen.
    Aber man hat in dem Moment so eine Panik das man nicht richtig zählen kann und dann auch gar nicht so schnell registriert wer denn jetzt noch fehlt.
    Aber glaub mir man lernt aus solchen Aktionen. Ich konrolliere jetzt lieber 2 mal sämtliche Türen, bevor ich irgendetwas aufmache.

    :0-
     
  7. Kakadu

    Kakadu Guest

    Hallo Jana,
    ja, ich kann mich erinnern an deine Terassentür - war auch ein Riesenglück, dass nicht mehr passiert ist!

    Und Cornelia, du hattest auch Riesenglück - noch dazu das erste Mal, wo er nach so langer Zeit wieder zu euch gekommen ist.
    War er da in freier Wildbahn unterwegs oder hat er sich wo eingenistet?

    Ich bin diesmal direkt stolz auf mich, weil ich realtiv ruhig reagiert habe und gleich alles überprüft und gesichert habe, was zu sichern war.

    Als vor ein paar Monaten mein Helmi entflogen ist, habe ich in der Panik sowas von falsch und hysterisch reagiert, dass ich mich jetzt noch ohrfeigen könnte dafür.
    Hätte ich damals ruhig reagiert, hätte ich ihn vielleicht noch vor der Katze, die unten rumschlich, finden können.
    Aber das ist so komisch, wenn man dann beim Fenster raus sieht, sieht man nur unendliche Weiten ......

    Hab heute übrigens schon mindestens 5 Mal nachgezählt :~

    Ach ja, jetzt hat Tennisball schon 6 Eier.
    Ihr Gemahl wollte dann mit ihr noch den Inhalt für Nummer 7 produzieren, da hab ich ihm dann eine Predigt gehalten.
    Er müsse die ja schließlich alle mit durchfüttern und sitzen lassen kann er Tennisball auch nicht, denn sie sind schließlich in derselben Voliere und dann müßte er Alimente zahlen ..... hat ihn nicht sonderlich beeindruckt, den Schlawiner.
    Tennisball ist schon seine dritte Freundin, wenn er ein Weibchen sieht, dass ihm besser gefällt, läßt er seine alte Flamme einfach stehen.
    Aber um Tennisball kümmert er sich trotzdem brav, auch wenn er anderen Sittichladys gerne nachpfeift.
     
  8. Engelchen

    Engelchen Guest

    Das ist ja echt nochmal mit viel Glück gutgegangen!!
    Etwas ganz ähnliches ist mir vor ca 3 Jahren mal passiert.
    Jeden Sommer, wenn es schön warm war ( ja, damals gab es noch Sonnenschein im Sommer :D) habe ich emine beiden Wellis nach draußen gestellt(natürlich nicht in die paralle Sonne).
    Sie haben immer ganz happy mit den anderen Vögeln draußen gezwitschert.
    Ja, so stelle ich die beiden Samt Käfig auf den Tisch, gucke ob alle Türen zu sind ( leider nur an zwei Seiten) und setzte mich auf einen Stuhl in die Sonne. Auf einmal höre ich so ein flattern und fröhiches zwitscher weiter oben. ganz verwirrt schaue ich mich um, ob mir vielleicht ein Vogel zugeflogen ist....
    komisch.
    ich dreh mich um: Sitzt der kleine Nicky auf dem Hängeblumentopf an der Terassentür.
    Blick zum Käfig: Nicky ist moch da. Türe zu!
    SCHOCK!Was nun. Er wird bestimmt wegfliegen. ich werde ihn nie wieder sehen, er wird elendig verenden oder giftige Sachen frssen...
    ich weiß ja gar nicht was mir alles durch den Kopf ging, aber auf einmal flattert der Kerl auch noch auf den Wäscheständer in der anderen Ecke des Balkons.
    Da nehme ich all einen Mut zusammen und greife ihn mit der Hand, kann es gar nicht fassen, dass ich ihn irgendwie erwischt habe und stecke ihn fluchtartig in den Käfig.
    Türe zu.
    Er ist noch da!Mein Gott, ich konnte es gar nciht richtig realisieren was da innerhalb von Sekunden abgelaufen war.
    Wir hatten einen weiteren Balkon über uns, das mag ihn davon abgehalten haben weiterzufliegen.
    Auf jeden Fall schau ich jetzt auch immer lieber zwei oder dreimal nach ob die Türchen auch zu sind!;)
     
  9. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  10. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.203
    Zustimmungen:
    127
    Ort:
    CH / am Bodensee
    dusslig, wie ich bin, ist mir schon öfters passiert, dass ich die Badewanne vom Käfig entfernte zum Wasserwechsel und dann flogen die Kleinen auch munter ungeplant im Zimmer rum. Bis ich eines Tages auf die grandiose Idee kam, die Türchen umzuhängen, also, dass sie nicht von oben nach unten geöffnet werden, sondern von unten nach oben. Wenn man dann einmal vergisst, das Türchen richtig zu schliessen, fällt es trotzdem von selbst runter (zwar dann noch nicht fest verschlossen, aber immerhin besser als sperrangelweit offen) ;) Ist vielleicht für euch ein nachahmenswerter Tipp, kommt jedoch auf den Käfig drauf an.
     
  11. CorneliaG

    CorneliaG Guest

    Hallo Kakadu,

    also bei unserem Peter war es so, daß er wohl das halbe Jahr tatsächlich frei unterwegs war. Eines Tages bekamen wir dann einen Anruf von einer Frau, der ein Welli zugeflogen war. Über den Ring hatte sie den Zoohändler ausfindig gemacht, und der dann uns als Besitzer. Unser Peter war zum Glück immer handzahm, und sie hat ihn wohl auf dem Balkon auf die Hand gelockt. Er war ziemlich dünn, als wir ihn wiederbekamen, aber zum Glück nicht krank. Aber vom ersten Tag wieder bei uns war er so zahm wie eh und je, offensichtlich völlig glücklich, daß er seine Leute wieder hatte. Die Sache mit der Terrassentür passierte dann ca. 2 Jahre später. Die Tür hatte die ganze Zeit sperrangelweit offen gestanden, und er muß auf seinem Käfig gesessen und darauf gelauert haben, daß einer von uns wieder hereinkommt, damit er über denjenigen herfallen kann...;) Aber schon interessant, er hat keine Kralle über die Türschwelle nach draußen gesetzt!

    Liebe Grüße,
    Cornelia
     
Thema:

Schreck in der Abendstunde

Die Seite wird geladen...

Schreck in der Abendstunde - Ähnliche Themen

  1. Rotschwanzküken vor Schreck aus dem Nest geflogen

    Rotschwanzküken vor Schreck aus dem Nest geflogen: Hallo, uns ist was ganz blödes passiert. Wir haben ein Rotschwanzpärchen was in unserem Hauseingang ein Nest gebaut hat. 5 Eier waren drin und es...
  2. Was tun? Jungvögel vor Schreck aus Nest geflogen

    Was tun? Jungvögel vor Schreck aus Nest geflogen: Hallo Mir ist was Blödes passiert :-( Ich war seit Wochen nicht mehr auf der unteren Terrasse. Nun bin ich gerade raus und habe nicht gesehen,...
  3. Schönes & Schrecken zugleich

    Schönes & Schrecken zugleich: Hallo zusammen, nun habe ich zur Abwechslung eine gute und eine schlechte Nachricht: Nachdem die Sache mit Jackie (Thema "Viel Glück Jackie")...
  4. Gans blutverschmiet - Schreck am Nachmittag

    Gans blutverschmiet - Schreck am Nachmittag: Hallo, wie bei kleinen KIndern ist es meist auch mit den lieben Tierleins so, daß am Wochenende was passiert. Unsere 3 weißen Gänse legen zur...
  5. Schreck....Verändert Farbe beim Häufchen

    Schreck....Verändert Farbe beim Häufchen: Hallo, ich muß jetzt mal hier "schnell" nachfragen... Wir waren heute fast den ganzen Tag unterwegs und haben jetzt beim kurzen nachschauen...