*Schreck:Nymphie verletzt*

Diskutiere *Schreck:Nymphie verletzt* im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Also heute entdeckte ich viele kl. Blutspritzer vor dem Käfig und beobachtete sofort ganz erschrocken meine Nymphies genauer. 8o Da...

  1. Poie

    Poie Guest

    Hallo!
    Also heute entdeckte ich viele kl. Blutspritzer vor dem Käfig und beobachtete sofort ganz erschrocken meine Nymphies genauer. 8o
    Da entdeckte ich bei einer meiner neuen Damen eingetrocknetes Blut am äußeren Rand eines Flügels. :s

    Leider scheint die "Verletzung" eher an der Unterseite des Flügels zu sein, man kann also nicht sehr viel erkennen.
    Aber sie hält den Flügel ganz normal, er hängt nicht herab oder so, sie putzt sich normal und scheint auch sonst nicht wirklich Schmerzen zu haben oder so, vom Verhalten her zumindest.

    Ich fand am Käfig ganz unten einen kleineren Blutfleck und vermute das sie da irgendwie hängen geblieben ist und Panik bekam, da sie (weil neu) auch noch sehr schreckhaft ist.
    Denn ich fand auch 4 der größerern Schwungfedern am Käfigboden (auch mit kl.Blutflekchen), obwohl sie zur Zeit nicht mausert denke ich.

    Ich beobachte sie jetzt erst mal, will ihr den Streß nicht antun sie rauszufangen, was meint ihr denn dazu??? *mir Sorgen mach* :( :?

    Kann es denn bluten wenn sie sich tatsächlich durch hängen bleiben die Federn ausriß, bzw.wie sehr bluten?

    Ich hoffe auf eine Antwort und ganz dickes Danke schonmal!!!!
    ***
    Poie
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sittichmama, 15. Dezember 2005
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Hallo,

    es kann schon mal passieren, dass durch einen Schreck oder ähnliches flattern, dabei hängen bleiben und sich Federn ausreissen. Da kann es auch schon mal zu Blutungen kommen. Die allerdings meist recht harmlos.

    Man sollte trotzdem kontrollieren, ob keine blutenden Wunde entstanden ist.
     
  4. Poie

    Poie Guest

    Dankeschön für deine Antwort!

    Es sieht nichts danach aus das ich zum Tierarzt müßte... *Puh*
    Genaues kann ich zwar leider nicht sehen, aber vom Verhalten her bemerke ich keine Auffälligkeiten u. es blutet auch nichts mehr, also wird es wohl wieder werden. :o
    ***
     
  5. Yalova

    Yalova Guest

    Ich will dir keine angst machen, aber ich würde das weiterhin genau beobachten und freiflug vorerst auslassen. Meine Yelow hat auch schon mal so vom flügel geblutet, aber das hat sich dann verschlimmert und ich musste ziemlich oft mit ihr zum arzt und sie auch mehrmals täglich mit salben einschmieren :k
    Aber bei deinem fall scheint es ja nicht so schlimm zu sein ;) . Aber freiflug, falls sie den bekommt, würde ich auslassen.
     
  6. karin_xx

    karin_xx Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Juli 2005
    Beiträge:
    25
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    Ich hatte bei meinen Nymphen auch mal einen solchen Vorfall. Sie haben in der Nacht Angst bekommen, ich weiß nicht warum, und sind im Käfig geflattert. Die Folge war, das meine Henne auch ausgerissene federn hatte und blutete. Es hat eine Weile gedauert, bis die Schwungfedern nachgewachsen war. Ich habe dann im Baumarkt eine Nachtlampe gekauft. Die kann man direkt in die Steckdose stecken und bringen gerade so viel Licht, daß die kleinen Geier sich orientieren können. Brauchen auch nur sehr wenig Strom. Seitdem hatte ich keine nächtlichen "Unfälle" mehr. Vielleicht auch für Dich eine Idee.
    Viele Grüße
    Karin
     
  7. Poie

    Poie Guest

    Danke Euch für Eure Erfahrungsberichte Karin & Yalova !!!

    Freiflug gab es bisher für sie sowieso noch nicht, das sie ja noch ganz neu bei mir ist und sich überhaupt erst eingewöhnen muß.
    Und auch wegen der Sache mit dem Flügel warte ich damit nun lieber noch etwas länger.
    Beobachten tu ich sie natürlich umso genauer, aber es scheint ihr gut zu gehen, hoffentlich heilt das gut. :p
    Wenn ich sie dauernd rausfangen müßte um eine Salbe rauf zu schmieren - herrje - :traurig: das wäre gar nichts weil sie noch tooootal verschreckt ist.

    Das Erschrecken i.d.Nacht hatte ich auch schon mal, doch ohne Folgen zum Glück- werde mir aber auch so eine Nachtlampe holen damit das nicht mehr passiert! :) :)
    *glg*
    Poie
     
  8. Hektor190e

    Hektor190e Guest

    hallo
    genauso ergeht es unserer neuen (die Namen lose):nene: wir haben sie auch gerade erst bekommen und sie deshalb in einer kl. voliere untergebracht . in der voliere ist sie wie doll hin und her rauf unt runter links........ doch heute sahen wir dan blut in der voliere und haben dann die anderen etwas umgeräumt und sie dann in einer größeren voliere getan , jetzt hat es erst mal aufgehört zu bluten und sie hat sich eben auch schon wieder an den stellen wo das blut war gereinigt hoffe und denke mal das es auch bei ihr nicht schlimmeres ist . jetzt haben wir uns natürlich gefragt warum : wir denken weil sie aus einer großen voliere kommt wo sie richtig fliegen konnte und jetzt in der kl. wie eine zwangsjacke vorkamm und deshalb so doll war und dann irgendwo hängen geblieben aber wo ???? denke mal in den rillen des käfigs.
    gruß hektor190e
     
  9. Delphie

    Delphie Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. August 2005
    Beiträge:
    1.959
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo ihr , solch Verletzungen können leider auch langwierig werden !!!
    Mein Lutino Fabius hatte an einer Flügelinnenseite ein paar kleine Wunden , als ich ihn aus dem Tierheim geholt habe , er dauerte einige Wochen bis diese verheilt waren , gerade an den Flügeln , wo sie ja doch öfters mal irgendwo gegenstoßen fangen diese kleinen Wunden dann immerwieder an zu bluten !
    Ich drücke die Daumen , dass es bei Euren Vögeln schneller verheilt !
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Poie

    Poie Guest

    Ja, meine putzte sich auch bereits an der verletzten Stelle und die Stelle war bereits sauber gewesen - ich war erleichtert.
    Doch scheinbar beginnt es dann und wann doch wieder mal zu bluten, denn es ist schon wieder eingetrocknetes Blut da. :(
    Aber sie wirkt nicht so als ob ihr die Stelle weh täte.
    Ich beobachte halt ihr Verhalten gaaaaanz genau und ob sich das auch nicht entzündet.
    Bisher geht es... Hoffentlich heilt es bald.

    @ Delphie: Bei deinem Lutino dauerte es also zwar relativ lange, heilte also aber trotzdem ohne Behandlung??? Lese ich das richtig aus Deinem Profil, du hast 9 Nymphies? :)

    @Hektor: Weiß auch nicht wie meine kl. da irgendwo hängen bleiben konnte. *grübel* Schreibst du mir wie das bei der Euren weiterhin heilt? Würde mich schon interessieren. :p *Daumen drück*
    Oh, du hast ja auch 9 Nymphies.... :) :)

    Super, ich hab' nämlich nach Leuten gesucht die auch so viele haben, zwecks Erfahrungsaustausch! *freu, freu*
    lg
    Poie
     
  12. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Und genau durch dieses putzen beißt sie die verschorfte Stelle immer wieder auf und si fängt zum bluten an.
     
Thema:

*Schreck:Nymphie verletzt*