Schreien und Kreischen

Diskutiere Schreien und Kreischen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo ihr lieben... ich habe die letzte Zeit sehr wenig im Forum gelesen und geschrieben, da ich einen Berufswechsel hinter mir habe :s aber...

  1. Suzzi

    Suzzi Guest

    Hallo ihr lieben...

    ich habe die letzte Zeit sehr wenig im Forum gelesen und geschrieben, da ich einen Berufswechsel hinter mir habe :s
    aber nun brauche ich mal wieder euere Hilfe:D

    Ich wohne in einem mehrfamilienhaus in einer Eigentumswohnung.
    Seit 2 Jahren hab ich Rico und seit 5 Monaten habe ich Mäxle einen ausgesetzten Grauen, alter unbekannt.

    Beiden geht es super sie "lieben" sich immer mehr und es könnte nicht besser sein.
    Ich habe nun das Problem das sich noch nie jemand über meine Grauen beschwert hat, hier im Haus nicht und die angrenzenden Nachbarn auch nicht.
    Nun wohnt aber ein alter Griesgrammel über uns der uns schon immer auf dem Kiker hatte und selbst meinen Hund hasst und ihn als blöden Köter tituliert.
    Dieser behauptet nun bei der Hausverwaltung meine Grauen würden nachts um 3 !!!! Schreien, was ja nicht stimmt, aber was solls.
    Auf jedenfall wurde ich nun gebeten ab 22 Uhr dafür zu sorgen das meine Grauen auf "Zimmerlautstärke" zu bringen.
    OK wenn ich noch länger Wach bin und fernsehe dann pfeifen sie schon hin und wieder.
    Aber wie kann ich ihnen das Abgewöhnen??
    Geht das auch mit dem CT??Ich habe eine Große Voliere von 1.80 Größe und die abzudecken das funzt nicht und hab ich auch noch nie gemacht.
    Was habt ihr für erfahrungen Geier "nachttauglich" zu
    bekommen??

    Habe diesen Tread auch im Clickertraining-Forum gepostet und hoffe aber auch hier ein paar gute Ratschläge zu berkommen


    Liebe Grüße

    :D ;) :p
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Utena

    Utena Guest

    Hallo Suzzi!
    Es ist doch immer wieder erstaunlich wie intolerant manche Menschen sein können!
    Das mit eurem Nachbarn tut mir sehr Leid ,das er anscheinend es auf euch abgesehen hat.
    Den früh Morgends um 3 ,schreit wohl kein Papagei,das wird er wahrscheinlich täumen!
    Natürlich ist diese Situation sehr schwirig,den einen Grauen beizubringen nur zu gewissen Stunden zu pfeiffen würde ich als äußerst schwirig bis unmöglich ansehen,gehört es ja schließlich zum natürlichem Verhalten.
    Vielleicht kannst du ja den Fernseher etwas leiser anmachen,meine Grauen werden umso lauter je lauter das Radio oder der Fernseher ist.
    Mag sein das auch ein gedämpftes Licht hilft das sie abends nicht so laut pfeifen oder eine Beschäftigung die sie besonders gerne haben wie z.B. einen ganzen Maiskolben auseinander nehmen .
    Ist nicht viel aber mehr fällt mir dazu auch nicht ein.
    Kann man nicht unter Umständen mit dem Nachbarn mal reden und ihn umstimmen?
    So laut und störend sind Graue nun auch wieder nicht wie er behauptet.
    Warscheinlich eine schwirige Sache wenn er so schlechte Meinungen allgemein gegen Tier hat.
    Drücke dir fest die Daumen das ihr einen Weg findet euch zu einigen.
     
  4. NicoleJ

    NicoleJ Guest

    Hallo Suzzi

    Sowas ist wirklich ärgerlich :( , eine Lösung habe ich auch nicht parat. Denn wie Sandra schon sagt, solange " leben " im Raum ist, werden die Grauen vermutlich mitmischen. Dabei empfindet es einer als " ruhig " und für den nächsten ist es eine Lärmbelästigung. :~ Hast Du evtl. Platz für ein Vogelzimmer? Denn wenn es dunkel ist, schlafen deine Grauen sicherlich auch...oder?

    Oder zum Fernsehgucken nach 22:00 Uhr ins Schlafzimmer ziehen, das wäre natürlich auch ein Eingriff in dein Privatleben.
    Ausziehen kommt bei einer Eigentumswohnung wohl nicht in Frage und ist somit indiskutabel.

    Vielleicht kannst Du deinen Nachbarn mal einladen, so wie Sandra auch schon sagte.Es fällt nicht immer leicht so einen Schritt zu gehen nach dem er sich ja schon beschwert hat. Ich hoffe es glätten sich die Wogen .

    liebe Grüße

    Nicole
     
  5. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Suzzi
    ´Wir haben zwar nur einen Käfig (1,50x0,80x1,00), aber da er im Wohn-esbereich steht und unser "Aufenthaltsraum" bis spät abends ist, haben wir ein Tuch besorgt, welches den ganzen Käfig abdeckt. Man muß zwar ein bissel rummachen bis es genau passt...aber dann ist fast der ganze Käfig abgedunkelt , wenn wir dann abends , zwischen 21:00 und 22:00 Uhr die Decke düberlegen ist Ruhe! Egal was dann noch kommt .
    Decke drüber heißt: Schlafenszeit, und das weiß Max auch und ist ruhig.....nur Sonntags, wenn wir länger schlafen, kommt schonmal ein vorsichtiger aaaber ganz leiser fragender Pfiff.
    Und sowas kann ich auch nur jedem empfehlen, der seine Grauen im allgemeinen "Aufenthaltsraum" hat.
    Das ist gut für das nachbarliche zusammenleben, obwohl es wohl in jeder Nachbarschaft sogenannte "Riesengesäßöffnungen" gibt.
    Gruß Olly
     
  6. Klaus B.

    Klaus B. Poicephalus

    Dabei seit:
    15. November 2001
    Beiträge:
    345
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ludwigsburg, Württ.
    Hallo Suzzi,
    wir haben einen Käfig 100*70*180 für unsere zwei Mohren. Der Käfig steht auch im Wohnzimmer. Da es uns wichtig ist, dass die beiden abends schlafen, haben wir folgende Vorhang-Lösung getroffen:
    Insgesamt haben wir vier Teleskop-Vorhangstangen - zwei für die beiden Seitenteile und zwei Stück für die Vorderfront (die Rückwand ist mit weißem, nicht durchscheinendem Plexiglas abgedeckt). Diese Vorhangstangen können auf die jeweiligen Längen ausgefahren werden und an dafür vorgesehenen Klebehaken eingehängt werden. Insgesamt ist das nicht allzu teuer, gibt es im Baumarkt. Dann wird noch Stoff von Ikea so zurecht genäht, dass man die Vorhangstangen hindurchschieben kann. Vorhang aufhängen, deckt den Käfig perfekt ab und sieht auch noch relativ gut aus.
    Hoffe, dass du es verstanden hast :D .
    Gruß, Sonja und Klaus
     
  7. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Suzzi,

    ich weiß nicht, wie bei dir der Abend deiner Grauen abläuft.
    Aber ich schreibe dir mal, wie es bei uns aussieht, vielleicht hilft das...

    Meine Geier wohnen auch alle im Wohnzimmer. Wir haben ein richtiges Ritual und die Geier kennen das auch schon.;)
    Es gibt nur abends Freiflug (Wellis sind nur draußen), d.h. von 18 Uhr bis ca. 22 Uhr. Allerdings habe ich ein eigenes Haus, da regt sich zum Glück sowieso keiner auf.
    Während des Freiflugs gibt es nichts zu essen. So dass die Geier, wenn sie in die Voliere sollen, richtig ausgehungert sind.:p
    Wenn sie dann ins "Bett" sollen, mache ich in der Micro den Brei warm und die beiden kommen im Sauseflug angebraust...;)
    Sie werden in der Voliere mit Brei vom Löffel gefüttert und dann sind sie zufrieden und satt wie Babys.;)
    Sie gehen auf ihre Schlafstange und sind beide am Pennen. Da läuft der Fernseher, manchmal fliegen die Wellis noch, der Hund hat noch zu tun, das Licht ist noch an... Aber meine beiden Flugschweinchen sind zufrieden und satt und alles lässt sie kalt, sie wollen nur noch schlafen...
    Es kann höchstens mal sein, dass der Graue sich noch in den Schlaf quatscht, aber das nur leise...

    Ich weiß nicht, warum sie so still sind und gleich schlafen, egal was um sie geschieht? Vielleicht liegt es daran, dass sie satt sind und wissen, dass jetzt eh nichts mehr passiert???

    Kann es sein, dass deine Geierlein vielleicht keinen geregelten Ablauf kennen? Dass sie meinen, sie können jederzeit herausgeholt werden?

    Meine Geier verlangen auch tagsüber nicht, aus der Voliere zu kommen. Irgendwie haben sie ein Zeitgefühl, wissen genau, dass sie abends heraus kommen und geben auch keine Ruhe, wenn ihre Zeit ran ist.

    Du kannst ja das Abfüttern zeitlich etwas vorverlegen, damit sie ab 22 Uhr ruhig sind.
    Probiere es mal aus, vielleicht hilft es!


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  8. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hi Sybille,
    Da kann ich dir nur beipflichten,bei uns ist das Füttern und das zu Bett gehen auch ein Ritual. Abends kriegt er Max seinen Brei , jetzt im Sommer ist aber auch er flexibler und futtert ihn in Raten, aber sobald ich dann abends seine Näpfe festkette ( anfangs hat er sie immer aus der halterung geworfen, da ahb ichsie halt mit ner Kette befestigt) , heißt das für Max jetzt gehts schlafen.... er turnt dann noch ein paar Runden und verteilt ganz großzügig Knutscher, bis dei Decke kommt, dann geht aus seine Schlafstange...und Ruhe is!
    " Graue lieben Rituale" fällt mir dabei immer ein. Max klettert auch grundsätzlich immer an der gleichen Stelle, aus der gleichen Richtung kommend , mit den gleichen Bewegungen auf seinen Käfig drauf...legt man etwas in den Weg , oder schiebt man den Käfig etwas weg, sodaß er nicht mehr so einfach drankommt, dann steht er erstmal ganz dumm da und überlegt, was denn da los sei....
    ICh muß aber zugeben, daß solch Rituale manchemal nerven, weil man halt dann so festgefahren ist , aber andererseitz macht es vieles einfacher...
    Gruß Olly
     
  9. Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. September 2001
    Beiträge:
    8.161
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Olly,

    stelle mir gerade so bildlich die festgeketteten Näpfe vor!:D 8)

    Ja, das kenne ich. Mein Monster hat eine zeitlang auch die Näpfe "entsorgt".
    Ich habe eine Voliere mit sooo schönen Futterwendeplätzen(papageiensicher!!haha). Es dauerte kein Vierteljahr, da hatte Furby die Klemmhalterungen zerlegt, regelrecht abgebissen.8o
    Heute versucht er sich nur noch an dem Sand-/Grit-/Steinenapf. Den haben wir so verbogen, dass auch wir Mühe haben, diesen herauszubekommen.;)
    Alle anderen Näpfe lässt er nun zum Glück in Ruhe*3mal Holz*

    Noch mal zu dem Ritual:
    Mich nervt das nicht, denn ich nehme mir abends dann wirklich die Zeit für meine Geier. Ich wollte es ja so... Sie wissen eben wirklich, dass sie tagsüber nur ganz selten mal raus kommen.
    Ich bin auch ein strikter Gegner des Abdeckens der Vögel. Habe ich auch nie bei den Wellis gemacht.
    Meine Geier sollen mitbekommen, was um sie geschieht.
    Außerdem müsste ich dann während des Urlaubs und der Wochenenden zeitig aus der Kiste, um den Geiern den Tag zu eröffnen. Und da ist mir mein Ausschlafen heilig, denn es wird nachts manchmal sehr spät am PC.;)
    Ich mache auch im Wohnzimmer aus diesem Grund nie die Rollläden runter.
    Letzte Nacht hat es so fürchterlich gewittert, aber meine Geier haben gepennt... Ließen sich nicht aus der Ruhe bringen.8)


    Liebe Grüße
    Sybille & die Geier
     
  10. Issmehne

    Issmehne Guest

    Lärm

    Hallo Suzzi


    Bei uns kommen die Grauen am Vormittag ca. 2-3Stunden aus dem Käfig und dann ab ca. 18 Uhr bis wir ins Bett gehen raus.
    Bin aber auch am überlegen, da man sie ja wirklich nicht alleine lassen kann, ob ich es wie Sybille mache und am Abend sie erst rauslasse. Es kristallisiert sich nämlich nach diesen knapp 3 Wochen, die wir unsere Papas jetzt haben raus, jedesmal wenn ich mich in ihrer Nähe aufhalte, wollen sie raus. Doch gibt es ja noch andere Sachen, oder Arbeit gehen, die erledigt werden sollen, immer und zu jeder Zeit sind sie nicht an erster Stelle.
    Wie Sybille das macht finde ich gut.
    Kann mir ehrlich gesagt auch nicht recht vorstellen, wie das mit dem Nur-Freiflug funktionieren kann. Allein die Sauberkeit ist ja dann undiskutabel, überall tritt man doch dann in Vogelkot rein.
    Nein Danke.
    Übrigens decke ich die Grauen auch nicht ab, wenn es abends dunkel ist lassen sie sich, im Gegensatz zum Tag, anstandslos in den Käfig bringen. Dann ist wirklich Ruhe, es wird noch ein bisschen gefuttert, Lea oben auf der Stange, Henry unten, das wars.

    LG

    Issmehne
     
  11. Utena

    Utena Guest

    Hallöchen!
    Da ich meinen Tieren ständig Freiflug gönnen wollte und mir es auch zuviel Arbeit war jeden Tag das Wohnzimmer zu saugen bzw. aufzuwischen habe ich mich zu der Variante eines Vogelzimmers entschieden.
    So können meine Grauen den ganzen Tag Freiflug genießen und die Wohnung bleibt sauber.
    Bevor wir das Vogelzimmer hatten war es auch manchmal sehr schwirig alltägliche Sachen wie z.B. Bügeln oder Kochen mit den Grauen zu kombinieren ohne das was ernstes passiert,außerdem hangen einige wie Kletten an uns und wollten unter gar keinen Umständen runter von der Schulter.
    Diese Probleme sind nun alle gelöst,und die Tiere haben auch dadurch gelernt mit sich selbst zu Beschäftigen und nicht mehr von uns so abhängig zu sein!
     
  12. #11 zora-cora, 15. Juli 2002
    zora-cora

    zora-cora Guest

    nachtruhe

    hallo suzzi

    also ich habe meine 2 grauen ja erst ca. 7 wochen, aber solche "rituale" kanns bei mir praktisch nie geben, da ich schichten arbeite (früh, spät und nacht - und auch das nicht in regelmässigem turnus)

    wenn ich zu haus bin wollen die beiden dann auch am liebsten sofort raus, hangeln dann ganz aufgeregt im käfig rum und pfeiffen..

    aber im moment kommen die geier ca. 20.30 oder 21.00 - wenns dann wirklich langsam zu dämmern beginnt - in den käfig zurück.
    abedecken tu ich sie auch nicht.
    anfangs dann noch "gehangel und gepfeiffe" weil sie natürlich lieber draussen sind, aber kurzes ignorieren wirkt da wunder und nach 3 minuten ist ruhe.

    ich schaue dann immer ohne licht TV und es kommt spätestens wenns draussen fast dunkel ist KEIN ton mehr von den beiden.

    versuchs doch einfach mal so !?
     
  13. Moses

    Moses Guest

    Lärmbelästigung

    Hallo!!!!

    Also meine beiden Schweinchen fangen morgens so gegen 06:30 Uhr an mit dem Lärm, weil sie genau wissen, dass ich zu dieser Uhrzeit aufstehe! Allerdings können sie Werktage vom Wochenende nicht unterscheiden, und fangen dann auch immer um die gleiche Uhrzeit an Radau zu machen!
    Ich mache mir oft Gedanken darüber was die Nachbarn wohl darüber denken! Denn meine beiden sind nicht gerade sehr leise, man hört sie sogar bei geschlossenen Fenstern noch bis auf die Strasse!
    Abends gehen sie immer so gegen 21:00 Uhr schlafen und sind dann auch ruhig! Da bin ich ganz froh drüber!
    Mich würde mal interessieren ob man mich wegen des "Lärms" anzeigen könnte! Wie ist das, wenn die Papas so laut sind? Eigentlich fängt ja die Ruhestörung immer erst so gegen 22:00 Uhr an, oder sehe ich das falsch?
    Ich ziehe bald um in eine Doppelhaushälfte und habe jetzt schon Angst mit den Nachbarn deshalb Ärger zu bekommen! Könnten die überhaupt etwas gegen mich und meine beiden Schreier unternehmen, wenn diese nur tagsüber laut sind???

    LG von TANJA
     
  14. Utena

    Utena Guest

    Hallo Tanja!
    Ja ,wenn Nachbarn sich dadurch tagsüber gestört fühlen können sie was dagegen unternehemen.
    Ich weis nicht genau wie das in Deutschland genau geregelt ist aber in Österreich wenn man eine Anzeige wegen Lärmbelästigung von Papageien bekommt ,gewinnt fast immer der Kläger ,den das Geschrei von Papageien nicht zur Ortsüblichen Lautäußerungen zählen wie z.B. Autos Kinder oder Hunde.
    Ich kenne einige die aufgrund solch intoleranter Menschen ihre Tiere abgeben mußten .
    Da kann man nur hoffen sich mit den Nachbarn einiger maßen zu arangieren und eine Lösung finden,was allerdings äußerst schwirig sein kann wenn die lieben Nachbarn auf Stur schalten.
     
  15. Moses

    Moses Guest

    Ohje, da kann man wirklich nur hoffen das man tolerante Nachbarn hat! Ich würde sterben wenn ich meine beiden abgeben müsste... Würde ich auch nie machen, dann würde ich mir halt wieder eine andere Wohnung suchen, egal was das kostet oder wie hoch der Aufwand ist!
    Auf jeden Fall werde ich die Nachbarn informieren, dass ich Papageien habe, damit sie bescheid wissen! Oder was meint ihr?

    LG von TANJA
     
  16. Gizmo

    Gizmo Guest

    Lärm

    Hallo zusammen

    Tanja@
    Ich wohne in einem Block zuoberst mit insgesamt 8 Wohnungen.
    Bei uns ist die Hausordnung vollgendermasse. Vor 7Uhr und zwischen 12Uhr-13Uhr und ab 22Uhr muss in jeder Wohnung Zimmerlautstärke herschen.

    Ich hatte leider auch schon Probleme mit einem pensionierten Paar ( Ausgerechtet die Eltern meines Bruders Frau). Sie meinten die Vögel pffeiffen schon um 6Uhr Morgens und das würde sie aufwecken 8(

    Nun damit es nicht noch mehr Streitt gibt lasse ich einfach die Rollladen bis 7Uhr unten.
    Bei uns können die Behörden sonst nichts machen solange der "Lärm" in den vorgeschriebenen Zeiten ist.

    Gruss
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. Gizmo

    Gizmo Guest

    Breif von Inge

    Hallo zusammen

    Inge hat mal einen sehr schönen Brief aufgesetzt, vielleicht bringt es dem einen oder anderen etwas..

    An die Nachbarn und Anwohner .....

    Liebe Nachbarn, verehrte Anwohner,

    wir sind die Kongo-Graupapageien Nora & Gizmo & Bobby

    "Hier ein Bild eurer Racker platzieren"

    Bestimmt haben Sie uns schon gehört, mal melodisch pfeifend oder plappernd, mal schreiend oder kreischend, für Sie hoffentlich ab und zu erfreulich, manchmal vielleicht auch etwas „nervend“. Wir hoffen, wir stören Sie nicht zu sehr. So wie auch Kinder mal lautstark spielen, streiten oder weinen, Hunde bellen, Katzen rollig jaulen, Gänse, Frösche und Kröten ihre Naturlaute von sich geben, so können auch wir uns mal zanken oder einfach aus lauter Übermut und Lebensfreude kreischen.

    Wenn Sie uns kennen lernen wollen, dürfen Sie uns gerne besuchen, dann wissen Sie, wer hier manchmal durch die Gegend plappert, pfeift oder schreit. Kommen Sie einfach vorbei, Abends oder am Wochenende ist meistens jemand daheim, der Ihnen gerne die Türe öffnet.

    Ich Bobby (In der mitte des Bild) bin froh, dass ich nach mehrjähriger „Wanderschaft“ als Einzelvogel bei diversen Menschen, ein schönes Daheim in einer Gruppe mit anderen Vögeln zusammen gefunden habe. Ich lebe nämlich auch in der freien Natur nie alleine oder als Einzeltier, sondern immer in grossen Schwärmen. Und leider habe ich vor 2Jahren angefangen mich die Federn selber auszureissen, als mir mein Züchter mein Mädel weggenommen hat. Dafür habe ich es jetzt wieder ganz toll und die Federn lasse ich mir auch wieder nachwachsen. Bitte sind Sie uns nicht böse, wenn wir auch mal laut sind.

    Sollte es einmal Probleme geben, erreichen Sie unser „Chef“, der Fabian Rappo, im Büro unter (TelNr), Privat unter (TelNR). Sie können jederzeit anrufen. Und wie bereits gesagt, wenn Sie möchten, besuchen Sie uns einfach. Wir grüssen Sie herzlichst und bedanken uns für Ihr Tierverständnis.

    Nora, Gizmo, Bobby, Fabian Rappo
     
  19. Suzzi

    Suzzi Guest

    tja

    also das einzige was bis jetzt geholfen hat war tatsächlich abdecken was ich vorher nie getan habe.

    Aber was soll ich machen?
    Nachher bekomm ich noch Ärger vom Anwalt des spinners über mir?
     
Thema:

Schreien und Kreischen

Die Seite wird geladen...

Schreien und Kreischen - Ähnliche Themen

  1. Nymphensittich Handaufzucht

    Nymphensittich Handaufzucht: Hallo zusammen... Brauche mal eure Hilfe Bestimmt gibt es 100 Foren wo dieses Thema schon angegangen wurde doch ich wollte mal eure Meinung direkt...
  2. HILFE! Meine Agas zoffen sich!

    HILFE! Meine Agas zoffen sich!: Hallo Ihr Lieben!:0- Ich weiß nicht mehr weiter. Ich habe seit zwei Tagen zwei Pärchen aus einer Zoohandlung gekauft. Mir wurde versichert es...
  3. Schreiender Ziegensittich-Hahn

    Schreiender Ziegensittich-Hahn: Hallo ihr Lieben:) Ich hab ein Problem mit meinem Ziegenhahn! Er schreit unerträglich oft & lang sodass nicht nur ich mit den Nerven am Ende...
  4. Hilfe, er schreit nur noch..

    Hilfe, er schreit nur noch..: Hallo! Bevor ich mit dem eigentlichen Problem anfange, sollte ich vielleicht erst einmal einen kurzen Überblick über die Situation geben Ich...
  5. Sperlingspapagei zuckt und schreit :(

    Sperlingspapagei zuckt und schreit :(: Hey :) Ich bin neu hier und hab mich hier angemeldet, weil ich eine Frage habe. Bei uns wohnt ein kleines, liebes Sperli Pärchen, beide sind um...