Schreiende Sonnensittiche

Diskutiere Schreiende Sonnensittiche im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr lieben, ich weiß, dass der Drops gelutscht ist und wie oft das Thema im Netz schon angesprochen wurde. Weder im Internet war eine...

  1. pouya

    pouya Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Dezember 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr lieben,

    ich weiß, dass der Drops gelutscht ist und wie oft das Thema im Netz schon angesprochen wurde. Weder im Internet war eine Lösung zu finden noch konnte ich zu einer Problembeseitigung kommen.

    Also ich habe vor einigen Monaten zwei sehr junge Sonnensittich bekommen. Es sind Geschwister und beide sind bald fünf Monate alt. Leider sind beide Handaufzuchten! Und bevor einige von euch sagen werden ‚Verhaltensstörung’ ..ja ich weiß! Ich habe leider sehr unwissend reagiert. Nichtsdestotrotz stelle ich mich und versuche jegliche Probleme zu lösen.

    Ich bin hier um mit euch bzw. mit einigen experten oder besser gesagt erfahrenen Papageien oder auch Sonnensittichhalter zu einer Lösung zu kommen.
    Mein Problem ist, sobald ich den Raum verlasse, fangen meine Sonnensittiche an wie die bekloppten rumzuschreien. Solange ich aber im raum bin ist stille angesagt und friede, Freude, Eierkuchen.

    Beide haben oft Freiflug werden artgerecht gefuttert und könnten es meiner Meinung nach nicht besser haben. Genug Beschäftigung ist ebenfalls da.

    Was ich aber Kurios finde ist, sobald ich die Wohnung verlasse, sind beide mucksmäuschenstill?! Ja klar, ich gehöre als Halter wahrscheinlich auch zu dem Schwarm und ich antworte liebend gerne auch mal zurück wenn die nach mir rufen. Allerdings werden die noch Hysterischer und brüllen noch heftiger rum. Mir platzt manchmal echt der Kragen, ich möchte mal gerne fünf Minuten auf die Toilette ohne ständig dabei zu pfeifen oder ständig eilig durch die Wohnung zu flitzen. Und bestrafen wie abdecken oder so ein quatsch kann ich nicht und will ich auch nicht. Ich habe die belohnt als die mal 10 Sekunden leise waren aber danach haben die immer noch dramatisch nach mir gerufen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 24. Februar 2015
    Zuletzt bearbeitet: 24. Februar 2015
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi,

    erstmal willkommen bei den Südami-Fans.

    Wenn das alles so einfach wäre, gäbe es keine Papageien-Therapeuten, wie z.B. Hildegard Niemann, die in Deutschland wohl die bekannteste Vertreterin dieser Berufsgruppe sein dürfte.

    Dass sie noch so jung sind, macht Hoffnung, dass man das gelöst bekommt.

    Ein weiterer Punkt, der Hoffnung macht.

    Ich fürchte, Du bist für sie mehr als nur ein Schwarm-Mitglied ... das geht mehr in Richtung Mutterersatz aufgrund der Fehlprägung auf den Menschen. Hinzukommt, dass manch gewissenhafter Züchter die Jungvögel ein halbes Jahr bei den Eltern beläßt, damit sie vernünftig sozialisiert werden ... soll heißen, mit 5 Monaten sind sie noch "Kinder".

    Sowas in den Griff zu bekommen ist schwierig, da man den Vögeln beibringen muss, dass der Artgenosse wichtiger ist als der Mensch. Ich denke, das geht nur durch Reduzierung des Kontakts zu den Vögeln. Je mehr sie mit Dir zusammen sind, desto enger wird die Bindung.

    Zudem gilt es, wie Du ja zu wissen scheinst, den Grundsatz der Papageienerziehung zu beherzigen, d.h. unerwünschtes Verhalten nicht zu bestrafen, ich sage bewußt nicht "ignorieren", und erwünschtes Verhalten zu belohnen. Bedenke aber, dass Reaktionen auf unerwünschtes Verhalten wohl überlegt sein müssen, da sie u.U. als Zustimmung missverstanden werden können. Ein klares NEIN mit erhobenem Zeigefinger haben meine Vögel zu verstehen gelernt. Ein gutes Beispiel einer falschen Reaktion auf unerwünschtes Verhalten war Dein Zurückrufen auf ihr Schreien, was für sie eine "Aufforderung zum Tanz" war, wie du ja gesehen hast.

    Was Du mal versuchen kannst ist, im Vogelzimmer bei Verlassen des Raumes leise melodiöse Musik laufen zu lassen, die es den Vögeln erschwert zu hören, dass Du noch in der Wohnung bist.

    Ansonsten kann es auch Sinn machen, sich mal mit dem Thema Clicker-Training zu befassen ... da gibt hier ja ein eigenes Forum zu dem Thema. Sei aber gewarnt, dass man sich damit gut auskennen sollte, da es bei falscher Anwendung unerwünschtes Verhalten sogar verstärken kann.

    Zuguterletzt kann man auch überlegen, mal eine Beratung eines Profis in Anspruch zu nehmen.
     
  4. pouya

    pouya Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Dezember 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Christian,

    zunächst danke ich Dir für das willkommen heißen!

    Das Problematische an der Sache ist, dass ich kein separates Vogelzimmer habe. So wird es natürlich schwierig den Kontakt zu reduzieren.

    Die Idee mit der Musik hatte ich schon, klappt allerdings nicht immer.

    Besteht die möglichkeit Clicker-Training bei beiden anzuwenden?
     
  5. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.393
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo
    Wie Du am Anfang schon geschrieben hast. der Drops ist gelutscht Dieses Verhalten ist bei Sonnensittichen (dazu noch Handaufzuchten) Bekannt und völlig normal. Die Verhalten sich alle so. Unsere machen das auch so. Da kann man nicht viel dran ändern.
    Gruß
     
  6. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Die Möglichkeit besteht natürlich, aber in Anbetracht von Solcan's obiger Experten-Meinung ist natürlich fraglich, ob das Aussicht auf Erfolg hat.

    Du kannst natürlich mal im Clicker-Forum fragen, aber wie ich schon sagte, sollte man sich erstmal mit dem Thema gut auskennen, um zu vermeiden, dass der Schuss bei der Anwendung nach hinten losgeht.
     
  7. lint

    lint Neues Mitglied

    Dabei seit:
    16. Januar 2012
    Beiträge:
    20
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    49525 Lengerich
    So sieht das wohl aus. Sonnis sind halt stolz auf ihre Stimme.
    Machen meine auch. Zwar nicht immer aber meist...wenn ich in der Wohnung bin wollen die halt immer sehen was ich mache und in meiner Nähe sein.
    Wenn ich die Wohnung verlasse, dann finden die das auch nicht schön, weil sie vermutlich denken das ich noch da bin...da gibt's nun ein Ritual. Direkt am Käfig gibt's dann ein Leckerchen und das wissen die das ich gehe.
    Dann ist auch Ruhe.

    Allerdings vermute ich, da es ja Geschwister sind, es spätestens bei der Geschlechtsreife zu weiteren Problemen kommen wird...
     
  8. #7 Christian, 2. März 2015
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Diese Gefahr ist tatsächlich gegeben ... muss nicht passieren, aber es wäre nicht ungewöhnlich, wenn es dann zu Disharmonien käme.

    So leid es mir tut, das sagen zu müssen, aber man sollte sich halt VOR der Anschaffung hinreichend informieren, und nicht erst, wenn das "Kind in den Brunnen gefallen" ist, wie man das hier in den Foren leider laufend erlebt. Die Leidtragenden sind langfristig immer die Tiere, die dann oft aus Verzweiflung im Tierheim landen.
     
  9. #8 Jessica0788, 5. März 2015
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Also so schwarz würde ich es nicht sehen. :zwinker:
     
  10. #9 Jessica0788, 5. März 2015
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    Ich habe seit über 10Jahren Sonnensittiche und hab auch am Anfang echt viel falsch gemacht. Sie im Wohnzimmer zu halten, ohne separates Vogelzimmer ist m.E. kaum möglich, da die Vögel schon sehr laut und nervtötend sein können.
    Das Problem mit dem Schreien, wenn man aus dem Zimmer geht, kenne ich auch. Wenn man sehr konsequent ist, kann man aber auch das in den Griff bekommen. Ich habe trainiert, indem ich nicht in das Zimmer zurück bin, bis sie wieder still waren. Das ist anfangs echt schwierig und dauert einige Minuten, aber die Sonnig sind nicht dumm und verstehen das recht schnell. Man darf nur NIE einbrechen oder es vergessen, dann ist der Trainingserfolg dahin...

    Ansonsten stimmt es, dass man sich auch ein wenig zurückziehen muss. Vielleicht kannst du einen Teil des Käfigs abdecken, dass sie dich nicht immer sehen? Oder auch sonst sie nicht immer belohnen durch Aufmerksamkeit, wenn geschrien wird.

    Allerdings werden sie tatsächlich niemals ganz still sein. Versuche ihre Energie nur einfach in positive bahnen zu lenken. Sei es mit clickern, spielen etc. Beschäftige sie ! Pappkartons sind bei uns der Hit, klar auch Zweiges und Kirk zum Zerstören....

    Es sind super tolle und witzige Vögel, mit denen man sozusagen Pferde stehlen kann. Mit einer gewissen Lautstärke muss man sich leider abfinden..
    Viel Erfolg!!
     
  11. brazza

    brazza Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Februar 2013
    Beiträge:
    322
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    Raum Stuttgart
    Ich habe zwar keine Sonnis, habe aber ähnliche Erfahrungen mit meinen 4 Goldstirns. 3 davon sind (Teil-)Handaufzuchten, und sie rufen manchmal recht penetrant nach mir, wenn ich in der Wohnung bin.

    Ich gebe Jessica recht, ein separates Vogelzimmer ist eine große Hilfe, und ausreichend Beschäftigung sorgt häufig für schnell eintretende Ruhe. Inzwischen habe ich meine anfänglichen Fehler erkannt und abgestellt, und sie geben schon mal 1-2 Stunden Ruhe ein paar Mal am Tag. Und meine sind auch nicht richtig ruhig, oft plappert eine der Hennen vor sich hin, während die anderen ruhig die Spielzeuge, Äste usw. schreddern.

    In einem anderen Posting hatte ich mal von einem Paar Sonnis berichtet, die hier in meiner Nachbarschaft in einer großen Außenvoliere leben. Es sind Handaufzuchten (aus dem Loro Parque) und daher sehr zutraulich, aber sie schreien so gut wie nie (zumindest wenn ich da bin). Ich habe auch einmal beobachtet, dass wenn der Besitzer die Voliere verlässt, sie nur ein paar Mal rufen und ansonsten Ruhe geben. Will damit sagen: Es geht auch anders...
     
  12. #11 Christian, 5. März 2015
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Ich finde es gut, dass sich Jessica zu Wort gemeldet hat, denn sie hat zwei wichtige Hinweise geliefert:

    1. Sonnis sind sehr intelligent. Wenn man also nur ins Zimmer geht, wenn sie ruhig sind, belohnt man das erwünschte Vehalten und da sie recht pfiffig sind, sollten sie das flott lernen.

    2. Ihre Intelligenz hat aber auch den Nachteil, dass es gilt diese zu fordern, denn Langeweile ist "tödlich". Sind sie hingegen beschäftigt, sind sie auch ruhig. Beschäftigung zu schaffen ist also wichtig, sei es etwas zum Schreddern oder gar etwas, was ihre Intelligenz fordert. Bei letzterem kann Clicker-Training, sofern richtig praktiziert, sehr hilfreich sein ... womit man ihnen sogar nützliche Dinge beibringen kann, wie z.B. freiwillig in die Voliere zu gegen.
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. pouya

    pouya Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. Dezember 2014
    Beiträge:
    3
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Leute,

    ich wollte mich bei euch für die zahlreichen Tipps bedanken. Ganz besonders an die User die nicht immer so pessimistische antworten hinterlassen.

    Die Situation hat sich deutlich verbessert. Mittlerweile darf ich die Sanitäranlagen besuchen, ohne dass die Probleme machen. Hin und wieder wird immer noch gebrüllt was das zeug hält, allerdings nicht so Nerv tötend wie vor drei Monaten.



    @Jessica0788 Vielen lieben dank, ich werde deinen Rat ab morgen befolgen. :)
     
  15. #13 Jessica0788, 20. August 2015
    Jessica0788

    Jessica0788 Mitglied

    Dabei seit:
    10. Januar 2013
    Beiträge:
    129
    Zustimmungen:
    0
    :beifall: Das freut mich, dass es besser klappt

    Viel Spaß noch mit den gelben Engeln :D
     
Thema: Schreiende Sonnensittiche
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Schreiende sittiche ruhigstellen

    ,
  2. beschäftigungen für sonnensittiche

    ,
  3. schreiende Sittische

    ,
  4. schreiende Sonnensittiche
Die Seite wird geladen...

Schreiende Sonnensittiche - Ähnliche Themen

  1. Sonnensittiche

    Sonnensittiche: Hallo... Ich bin sehr daran interresiert mir einen Sonnensittich zuzulegen, nur da das mein erster Vogel sein würde hätte ich dazu ein paar...
  2. Sonnensittich muss zum arzt

    Sonnensittich muss zum arzt: Hallo zusammen Ich habe eine dringende frage an euch. Und zwar steht in den kommenden tagen ein tierarzt besuch für mein sonnensittich Männchen...
  3. Wann Eier aus Nest bei Sonnensittichen entfernen?

    Wann Eier aus Nest bei Sonnensittichen entfernen?: Hallo zusammen, mein Sonnensittichpärchen hat vor einiger Zeit drei Eier gelegt. Am 18.06. ist das erste Küken geschlüpft.Leider ist bei einem...
  4. Verhalten Sonnensittich

    Verhalten Sonnensittich: Hallo. Wir haben seit ein paar Tagen 2 Sonnensittiche. Der Hahn ist eine Naturbrut (nicht zutraulich) und das Weibchen ist eine Handaufzucht und...
  5. Schreiender Ziegensittich-Hahn

    Schreiender Ziegensittich-Hahn: Hallo ihr Lieben:) Ich hab ein Problem mit meinem Ziegenhahn! Er schreit unerträglich oft & lang sodass nicht nur ich mit den Nerven am Ende...