Schreipapagei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!

Diskutiere Schreipapagei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo und Hiiilfe, unsere Nachbarn halten einen Papageien, der jeden Tag schreit. Er schreit so laut, dass man es in der näheren Umgebung gut...

  1. Snutel

    Snutel Guest

    Hallo und Hiiilfe,

    unsere Nachbarn halten einen Papageien, der jeden Tag schreit. Er schreit so laut, dass man es in der näheren Umgebung gut hören kann.
    Ich habe mal einen Bericht über solche Schreipapageien gesehen und weiss daher, dass sie aus Einsamkeit schreien. Es passiert pro Tag bestimmt 4- 5 mal und hält unterschiedlich lange an, bis es nachher in einem kläglichen Wimmern endet.
    Es hört sich so verzweifelt und erbärmlich an, dass ich schon oft mit den Tränen kämpfen musste, weil mir diese Kreatur einfach so leid tut.
    Ich habe mir nun vorgenommen, etwas zu unternehmen und nicht weiter die Augen bzw. Ohren davor zu verschliessen.
    Ich habe auch schon einmal gehört, wie die Leute den Vogel angeschrien und am Käfig gerüttelt haben ( Vermutung, von den Geräuschen her), weil er wieder eine Schreiattacke hatte.
    Das ist doch absolute Tierqälerei!!Nun verhält es sich jedoch so, dass ich ja schlecht Beweisfotos machen kann.
    Helfen denn auch Tonbandaufnahmen oder kann man schon anhand der geschilderten Situation die Polizei rufen?
    Das Schlimmste jedoch ist, dass wir jetzt feststellen mussten, dass die Nachbarn für 10 Tage in Ulaub geflogen sind und den Papageien ALLEINE in der WG zurückgelassen haben. Eine Verwandte schaute ab und zu nach dem Tier.
    Bitte helft mir und sagt mir konkret, was ich tun soll, um diesen Verbrechern das Handwerk zu legen!!!
    Ich bin total verzweifelt und rege mich nur noch auf!!!!!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Spatz1967

    Spatz1967 in dubio pro animale

    Dabei seit:
    18. Februar 2003
    Beiträge:
    1.072
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo,
    die Polizei würd ich erst mal nicht rufen - das führt am Ende noch zu einer Klage wegen Lärmbelästigung;
    und wenn die Leute tatsächlich so cholerisch sind , lassen sie's am Papagei aus. Außerdem läßt sich Polizisten
    bestimmt schwer klarmachen, daß der Papagei unter der Alleinhaltung leidet.- Ich glaube, das beste wär,
    wenn Du Dich erst mal mit dem örtlichen Tierschutzverein in Verbindung setzt; und wenn die nix unternehmen
    sollten mit dem Veterinäramt.
    Prima, daß Du Dich um das Wohlergehen des Vogels kümmern willst :)

    Viel Glück,
    Ines.
     
  4. BigMama

    BigMama Guest

    Versuch es doch einmal mit schleimen, stell dich
    doch einfach mal dumm und sage dass du Papageienliebhaber bist und dir gerne den "Kerle"
    mal anschauen würdest oder lade sie mal auf
    ne Tasse Kaffe zu dir ein so von Liebhaber zu Liebhaber
    und wickel sie doch etwas ein . Und führe dass
    Gespräch in die Richtung Einzelhaltung .
    Oft hilft es mit den Leuten zu reden, manche sind
    freuen sich über versteckte "Hilfe" und sind
    bei einem Schreier selbst hilflos überfordert.
    Blos meide die Holzhammermethode.

    Habe mich selbst erst mit einer Frau unterhalten, die
    hatte ihre beiden Halsbandsittiche abgegeben weil
    sie zu laut waren, jetzt hat sie sich einen einzelnen
    Ara geholt. Wie dass endet ist glaub auch klar 0l 0l 0l .


    :0- Alexandra
     
  5. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo :0-


    Ich würde erst einmal mit den Besitzern reden. Sollte das nichts helfen alle Hebel in Bewegung setzen. Von Tierhilfe, Veterinärsamt, Polizei und auch Bürgermeister.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg.
     
  6. #5 Alfred Klein, 24. August 2003
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.433
    Zustimmungen:
    151
    Ort:
    66... Saarland
    Heidi, die sind doch nicht da.
    Nein, ich denke daß hier der Amtstierarzt eingeschaltet werden muß, eventuell muß noch mehr getan werden wer weiß denn ob der Vogel überhaupt noch Futter und Wasser hat.
     
  7. Snutel

    Snutel Guest

    Hallo,

    vielen Dank erstmal für Eure Antworten.

    Ich habe auch erst überlegt, ob ich die Leute nicht erstmal so ein bisschen von "hinten herum" ansprechen sollte, aber so wie ich die Nachbarn mittlerweile einschätze, hat das nicht viel Sinn.
    Sie schnauzen auch ihren Hund und sogar ihren Sohn so an. Schreien ist bei denen wohl so eine Art Kommunikationsmittel.
    Wie soll ich es ausdrücken, an die Vernunft kann man da wahrscheinlich nicht appellieren- leider.
    Ich denke ich werde mir Hilfe von ausserhalb holen. Ihr habt mir ja einige Anlaufstellen ganannt. Vielen Dank noch mal dafür!!
     
  8. kace63

    kace63 Foren-Guru mZg

    Dabei seit:
    4. August 2002
    Beiträge:
    3.338
    Zustimmungen:
    1
    meist kommt man am Weitesten , wenn man eine Unterhaltung mit dem Tenor anfängt : "Sie haben es aber auch nicht leicht mit dem Papagei ..." , dann fühlen sie sich angenommen und teilen am ehesten ihre Probleme mit und gehen dann sogar vielleicht auf Hilfsangebote ein.
    Wenn sie erstmal in der Situation sind , sich verteidigen zu müssen , ist leider gar nix mehr möglich , dann wird es zum Machtkampf und da sitzen sie nunmal am längeren Hebel

    Auch wenn's schwer fällt ..... bei Verdacht der Kindesmißhandlung funktioniert diese Methode jedenfalls oft ganz gut.......
     
  9. #8 Zugeflogen, 24. August 2003
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    ich würde sie auch erstmal ansprechen, denn neben den schon oben genannten reaktionen kann ein dirketer "angriff" durch amtstierartzt und der gleichen zu einer blockadereaktion führen, sodass sie von nix mehr was hören wollen. damit ist dem tier dann auchnicht gaholfen.
     
  10. #9 Zugeflogen, 24. August 2003
    Zugeflogen

    Zugeflogen Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. März 2002
    Beiträge:
    7.873
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Westfalen
    ach nochwas: bist du dir sicher, dass das tier nachher in gute hände grät? nicht dass es inhs tierheim gesteckt wird und da versauert. vieleicht solltest du evtl. nach einen neuen platz aussschau halten, denn es hört sich nicht danach an, dass die halter einen partner dazusetzen wollen, oder schätze ich da deine nachbarn falsch ein?
     
  11. Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.201
    Zustimmungen:
    124
    Ort:
    CH / am Bodensee
    Hallo Snutel
    hast du den Papagei eigentlich schon mal gesehen bzw. weisst du, um welche Art es sich handelt?
     
  12. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28. November 2000
    Beiträge:
    6.194
    Zustimmungen:
    180
    Ort:
    Groß-Gerau
    Immer langsam mit den jungen Pferden. Wir hatten auch viele Jahre lang unter anderem einen Schreier und in einer Familie mit Kindern wird je nach Temperament auch ab und an mal geschrien.
    Jedenfalls ist das bei uns so und wir sind trotzdem weder Tier- noch Kinderquäler.
    Auch Hunde fallen sehr unterschiedlich aus: Für manche ist schon ein schiefer Blick Strafe genug. Andere lassen sich in verbotenem Verhalten nur beindrucken, wenn man sie mal wirklich scharf anpfeift.
    Manche Papageien schreien auch mal mehr als andere. Nicht nur aus Einsamkeit-es gibt viele Gründe. Lebensfreude und Spaß ist auch einer davon...
    Schreien Papageien viel muß das nicht heißen, daß sie schlecht gehalten werden.
    Bist Du denn überhaupt sicher, daß es ein Einzeltier ist?
    Welche Art?
    Nicht das schreien an sich wäre ein Grund, etwas zu unterehmen, da es wie gesagt zum völlig normalen Verhalten gehören kann.
    Dass der Vogel/die Vögel im Urlaub in der gewohnten Umgebung versorgt wird/werden ist auch nicht unbeding negativ zu werten- im gegenteil.
    Ein Grund etwas zu unternehmen wäre, wenn das Tier definitiv ein Einzelvogel ist und/oder die Unterbringung nicht adequat ist.
    Aber das solltest Du erstmal recherchieren,
     
  13. Dotterle

    Dotterle Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. April 2003
    Beiträge:
    1.004
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg-Vorpommern
    Hallo zusammen,

    hoffentlich interpretieren unsere Nachbarn die Geräusche meiner Amazonen nicht falsch. Nein, mal im Ernst. Unser Weibchen schreit z. B. wenn sie keine Lust mehr hat, als stände sie mit zwei Füssen bei lebendigem Leib in einer Bratpfanne. Da kann man ohne Zusammenhang bestimmt auch einmal auf falsche Gedanken kommen. Angesprochen hat mich deshalb noch keiner aber angezeigt auch nicht!!! Vielleicht herrscht in dieser Familie wirklich ein etwas ruppiger Ton. Aber deshalb gleich zum Amtstierarzt - na ich weiss nicht. Ich würde an Deiner Stelle auch versuchen mit den Leuten ins Gespräch zu kommen (Tierhalter haben doch damit normalerweise keine Probleme). So auf die Art wie es Kace vorgeschlagen hat, käme man doch bestimmt weiter.

    Viele Grüsse
    Barbara & die (ganz bestimmt nicht misshandelten) Amazonen:0-
     
  14. Snutel

    Snutel Guest

    Hallo an alle,

    es ist definitiv ein Einzeltier, welche Art weiss ich leider nicht.

    Um das vorweg klarzustellen:
    Ich wollte mit meinem Beitrag auf keinen Fall ausdrücken, dass ich alle Leute für Tierquäler halte, deren Papagei ab und zu schreit/ oder alle die für Kinderquäler, die ab und zu etwas lauter zu ihren Kindern sind!!
    Es kommt doch immer auf die Art und Weise an WIE dies geschieht und ich denke, dass ich das ganz gut unterscheiden kann- in diesem Fall!!
    Oder ist es pädagogisch sinnvoll sein Kind runterzumachen und Dinge entgegenzuschreien wie : " Bist du bescheuert!? Verpiss dich"! ( O-Ton Vater) ??
    Aber ich denke das gehört hier nicht hin.
    Meiner Meinung nach ist Einzelhaltung für Papageien Tierqälerei, weil dies nun mal sehr soziale Tiere sind. Was nützt dem Tier da die vertraute Umgebung, wenn es in dieser mutterseelenallein gelassen wird, weil die Leute im Urlaub sind?

    Ich werde ein persönliches Gespräch mit den Leuten suchen, sobald sich die Gelegenheit dazu ergibt (damit es eher zufällig aussieht).

    Ich halte euch auf dem Laufenden.
    Vielen Dank für eure Antworten!!

    Liebe Grüsse
    Snutel
     
  15. Yvonne

    Yvonne Guest

    Ich würde es auch versuchen sich mit denen zu unterhalten und zwar, würde ich hingehen und sagen, daß Deine Bekannte einen Papagei suchen und du würdest gerne wissen was sie für einen haben und woher, wenn sie dir dann sagen würden was das für einer sei, würde ich sagen "oh ja genau so einen suchen die auch
    als Partnervogel für ihren, ich würde dann gaaaanz vorsichtig fragen, ob sie vielleicht nicht ihren verkaufen wollen?

    Und wenn das so wäre würde ich ganz schnell eine Anzeige schalten und es würde sich bestimmt jemand melden und dann würde ich ihm die Geschichte erzählen und die müßten sich dann auch, falls interesse besteht sich auch als deine Bekannte augeben, was ich denke das das kein problem wäre, und sollte sich den niemand melden, würde ich die auf jeden fall hinhalten,
    von wegen Krank oder Auto kaputt usw. bis du den richtigen gefunden hast.

    Ansonsten würde ich mich mit dem Tierschutzverein in kontakt setzten, was als alerletztes mittel wäre.

    Ich wünsche Dir viel Erfolg und den Vogel auch.:0-
     
  16. Moses

    Moses Guest

    Bin derselben Meinung wie Ingo! Es sind zur Zeit ja nur Mutmaßungen, dass es ein Schreier ist und er einsam ist und schlecht behandelt wird! Manchmal denke ich mir so, was bloß die Nachbarn von mir denken, wenn meine Grauen mal wieder ihre Schreiphase haben und losschreien, aus Freude! Es muss also nicht immer negativ sein, nichts desto trotz würde ich an deiner Stelle dorthin gehen, wenn du dagegen etwas unternehmen willst. Gehe hin, stelle dich erstmal dumm und frage sie, ob du mal ihren Papageien sehen könntest, du würdest dich auch für Papageien interessieren! Wenn du nämlich gleich mit der Tür ins Haus fällst, bringt das zu gar nichts!
    Die werden dann bestimmt nicht nein sagen, wenn du ihn gesehen hast und die Umstände kennst, wie er gehalten wird, dann kann man versuchen, dem Papagei zu helfen! Schau erst einmal was es für ein Papagei ist, ob er gerupft ist, ob er einen großen Käfig hat, ob er Freiflug bekommt usw. usw., was er für Futter bekommt... das alles kannst du ja einfach erfragen, tue einfach so als würdest du dir auch gerne einen kaufen wollen!!! So würde ich es machen!
     
  17. Kyra

    Kyra Guest

    Schreier

    Hallo

    Woher weisst du eigentlich, dass es nur ein Papagei ist? Hast du ihn gesehen oder eben nur das Geschrei gehört?

    Hmm also wenn ich da an meine Amazonen denke.... uiiiiiiiiiii da bin ich jedenfalls immer froh, dass ich nicht in einer Mietwohnung wohne.....:D
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. Yvonne

    Yvonne Guest

    Hallo Snutel,
    hast du schon was erreicht??

    Bitte melde Dich
     
  20. Stella27

    Stella27 Guest

    Hallo:)

    also ich kann auch nur zu diesem Thema folgendes sagen: meine Eltern besitzen schon mehrere Jahre ein Pärchen Blaustirnamazonen. Wo ich noch zu Hause wohnte, sang der eine Vogel und das Männchen schrie wie am Spieß.
    Je nachdem wie der Wind "hing" wurden die Schreie mehrere hundert Meter weitgetragen.
    Gottseidank sind die Nachbarn meiner Eltern sehr Lärmunempfindlich, zumal es auch noch eine Mietwohnung ist. Im Laufe der Jahre wurde aber auch diese Ama einwenig ruhiger. Jedoch kommt es auch heute noch manchmal vor, daß Goggo schreit, trotz Partnerin!!

    gruß Stella
     
Thema: Schreipapagei!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schreipapagei