Schütze die Freiheit!

Diskutiere Schütze die Freiheit! im Vogelschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Mich interessiert es sehr wie ihr die Freiheit und das Leben eurer Papageien seht! Inwiefern ihr sie "braucht". Ich setze mich dafür ein,...

  1. #1 Manolita, 24.03.2019
    Manolita

    Manolita Neues Mitglied

    Dabei seit:
    24.03.2019
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!
    Mich interessiert es sehr wie ihr die Freiheit und das Leben eurer Papageien seht! Inwiefern ihr sie "braucht".
    Ich setze mich dafür ein, dass Papageien ein natürliches Leben in "Freiheit" leben können. Ich denke, dass wir ihnen lange Zeit lang alles genommen haben, dass es JETZT an der Zeit ist etwas zurückzugeben.
    Wieso halten wir Papageien, wollen wir sie wirklich "schützen" oder handeln wir doch mit einer Spur von Egoismus?
    Ich möchte niemanden beschuldigen, auch ich war langjähriger Papageienhalter verschiedener Arten und erst jetzt nach deren Tod setzt sich dieser Gedanke fest. Können wir nicht noch viel mehr tun, als unsere Lieblinge Zuhause in ihren Volieren "nur" zu pflegen und artgerecht zu halten?
    Mein Vorsatz ist es die Papageienhaltung zu revolutionieren, in dem man sie auf eine Auswilderung vorbereitet. Man hätte seine Vögel so nicht mehr im Garten, sondern in Naturgebieten wo sie langsam lernen selbstständig Futter zu suchen und auf sich selber aufzupassen. Auch die Interaktionen mit anderen Arten und ungewohnten Situationen müssten geübt werden. Ich denke hier sn verschiedene Stationen vllt. am Beispiel des Futters:
    1. Station = Futter wird präsentiert
    2. Station = Futter wird im Gebiet verteilt
    3. Station = Futter muss natuggetreu gesucht werden
    Ähnlich wären die Stationen auch in den anderen "Lern-Bereichen" strukturiert.

    Es gibt in Deutschland bereits frei lebende Sittiche (ich meine es waren Halsbandsittiche) wieso dürfen nicht auch unsere persönlichen Exoten diesen Lebensstil genießen?
    Und ja, es ist mir bewusst das, diese Idee nur mit bestimmten Arten umsetzbar ist und die Vorbereitungsphase sehr langwierig wird, aber wäre es nicht ein moderner und zugleich umsetzbarer Vorsatz?
    Es ist uns nicht bewusst wie unnatürlich unsere artgerechte Haltung immer noch ist. Womit ich kein Gegner dieser bin, eher ein Verbesserer!
    Also, was meint ihr?

    Liebe Grüße von der Nordsee
     
  2. #2 Alfred Klein, 24.03.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.832
    Zustimmungen:
    773
    Ort:
    66... Saarland
    Und welche sollen das sein? Außer Keas sowie eine Amazonenart sind mir momentan keine papageienartigen bekannt die unser Klima, insbesondere den Winter, überleben würden
    Und die Halsbandsittiche in Deutschland können auch nur in bestimmten, recht geschützten, Gebieten überleben weil sie auch noch zusätzlich gefüttert werden.
     
    Karin G. gefällt das.
  3. #3 annika_w, 24.03.2019
    annika_w

    annika_w Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.05.2015
    Beiträge:
    511
    Zustimmungen:
    59
    Wie stellst du dir das vor? Dass die exotischen Arten, die hier nicht heimisch sind, sich hier in der Natur breit machen dürfen, und die heimischen Arten stören sollen? Es wird mehr Konkurrenz um Brutplätze und Nahrung geben, und ich denke unsere heimischen Vögel mit den kleinen Spitzschnäbeln sind hier sehr im Nachteil, da sie nichts gegen Krummschnäbel ausrichten können. Eine "Interaktion mit anderen Arten" würde sich wohl auch als recht schwierig erweisen.
    Ich denke mal, die wenigen Vögel die einen Vorteil an dieser Art der Haltung hätten, wären die Greifvögel. Die bunten Papageien sind die ideale Beute für sie, gut aufspürbar und man verliert sie nicht schnell aus dem Auge. Die meisten Papageien werden wohl nicht wieder heimkehren. :nene:
     
    wandterz, Alfred Klein und Karin G. gefällt das.
  4. #4 terra1964, 24.03.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    32139 Spenge
    Und
    Es ist gesetzlich verboten Tiere aus fremden , exotischen Ländern hier
    vorsätzlich aus zu wildern.
    Gruß
    Terra
     
    wandterz, annika_w und Alfred Klein gefällt das.
  5. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Papageien gehören dort geschützt, wo sie herkommen.
    Setze Dich ein für Initiativen gegen "Brandrodung", gegen "Monokulturen"/"Plantagen" für Palmölanbau, usw., usw.
    Krummschnäbel in Deutschland auswildern ist eine Schnapsidee. Ganz abgesehen von dem Schaden (z.B. Obstanbau), gefährdet das die einheimische Vogelwelt (@ annika).
     
    Thomas Geisel, Alfred Klein und wandterz gefällt das.
  6. #6 harpyja, 25.03.2019
    harpyja

    harpyja Teilzeitfalkner

    Dabei seit:
    24.01.2010
    Beiträge:
    2.613
    Zustimmungen:
    360
    Ort:
    Norddeutschland
    Ganz einfach: Weil die Auswilderung fremder Arten in Deutschland verboten ist. Sie würden unsere einheimische Tierwelt auf nicht vorhersehbare Weise beeinflussen und könnten ihr auch schaden.

    Freiheit ist nicht immer toll, du räumst den Tieren damit zwar mehr Entscheidungsfreiheit ein, aber plötzlich treten auch unangenehme Dinge auf den Plan (Fressfeinde, Parasiten, Kälte, Hunger). Gefangenschaft ist genausowenig immer toll. Die Kunst ist, die Mitte zu finden. Im Zweifelsfall eben gar keine Tiere halten.
     
  7. #7 Tiffani, 26.03.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.494
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Anstatt diese Vögel hier in Europa an eine Keimflora zu gewöhnen, für die sich nicht unbedingt gerüstet sind, wo ihn entsprechende Nahrungsstoffe fehlen um sich gegen diese zu wehren, empfehle ich dir doch ganz einfach in das Heimatgebiet dieser Papageien zu ziehen und dort einen naturnahen Garten anzulegen. Dann hättest du auch keine Probleme mit der Überpopulation, weil du diese einfach fliegen lassen kannst.
    Mache ich hier schon seit Jahrzehnten mit Spatzen. Ich muss mich um nichts kümmern, nur Futter und Wasser, den Rest macht die Natur, natürliche Auslese.
     
  8. #8 terra1964, 26.03.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    32139 Spenge
    Leider schreibt @Manolita nichts mehr dazu. Somit entwickelt sich keine Diskussion und es ist nicht Zielführend hier weitere Gründe aufzulisten.
    Gruß
    Terra
     
  9. #9 Sammyspapa, 26.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    1.134
    Ort:
    Idstein
    Was gibt es da auch zu diskutieren? Außer völlig undurchdachtem Öko-Humbug hat diese ,,Revolution der Haltungsbedingungen" absolut nichts sinnstiftendes.
    Es ist gesetzlich verboten, gefährdet die Vögel und setzt sie in einem Lebensraum aus, der weder klimatisch, noch vom Futterangebot her in irgendeiner Weise geeignet für Papageien ist.
    Das ganze erscheint mir so abwegig, dass ich jetzt mal die Troll-Karte ziehe.
     
    Alfred Klein und toxamus gefällt das.
  10. #10 Karin G., 26.03.2019
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22.03.2001
    Beiträge:
    27.153
    Zustimmungen:
    896
    Ort:
    CH / am Bodensee
    diese?
     
  11. jofri

    jofri Foren-Guru

    Dabei seit:
    11.04.2016
    Beiträge:
    554
    Zustimmungen:
    214
    Ort:
    vom Rande des Schwarzwaldes
    Was Marco, die Trollkarte ?
    Ausgerechnet von Dir ?
    Wo Du doch immer Verständnis für die absurdesten Foreneinträge forderst. Bei Kritik und Widerspruch meist mahnend den Finger hebst.
    Geht auch Dir jetzt manchmal was auf die Nerven ?
     
  12. #12 Sammyspapa, 26.03.2019
    Zuletzt bearbeitet: 26.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    1.134
    Ort:
    Idstein
    Mir geht das nicht auf die Nerven. Und vieles, was mit unterirdischen Haltungsbedingungen zu tun hat, oder mit klaftertiefer Ahnungslosigkeit ist nunmal die bittere Realität und der Löwenanteil der Vogelhaltung hierzulande. Ich war in meinem früheren Job in locker 1500-2000 Haushalten. Was ich da teilweise gesehen hab, hat mir jegliche Illusion geraubt. Da kriegt man die Realität quasi eingeprügelt, von der man glaubt, dass es sowas ja wohl nicht geben kann. Aber vieles gibt es nicht nur, es ist auchnoch nicht selten.
    Zum Beispiel Messi-Wohnungen. Man sieht das so im Fernsehen und denkt sich so, dass davon vielleicht 1000 Leute deutschlandweit betroffen sind. Weit gefehlt. Ich war im Umkreis von ca 50 km in 18 Messihäusern und Wohnungen vom Feinsten. Und das ist nur der Bruchteil der Leute, die ich dann noch besucht hab. Ich könnte da jetzt Geschichten auspacken, das glaubt mir kein Mensch, es ist aber die bittere Wahrheit über die primitive, dumme, bornierte Gattung Mensch, die sich als Krone der Schöpfung sieht.

    Das hier ist nur so abwegig, dass das niemand bei auch nur ansatzweise klarem Verstand ernst meinen kann. Also entweder ist der TE (mit Verlaub) tatsächlich geistig völlig umnachtet, oder das ist ein Fake.

    Wobei sowas wie der TE hier thematisiert tatsächlich möglich ist. Sinnvoll sei mal dahingestellt, aber genau sowas gibt es in England. Dort gibt es in einer kleinen Grafschaft eine wild lebende und sich vermehrende Population verschiedener Aras, die allerdings nur überleben durch zufütterung der dortigen Bevölkerung. Die Aras wurden vor ca 30 Jahren von einem exzentrischen Grafen dort angesiedelt.
     
    wandterz gefällt das.
  13. #13 Troides, 26.03.2019
    Troides

    Troides Neues Mitglied

    Dabei seit:
    18.10.2018
    Beiträge:
    9
    Zustimmungen:
    0
    Hi
    Gibt es irgendwo einen Bericht über diese Aras? Das kingt interessant.
     
  14. #14 terra1964, 26.03.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    32139 Spenge
    Haben die in England nicht auch frei lebende Amazonen? ??
    Aber in England wird es im Normalfall im Winter auch nicht so kalt wie hier.
    Gruß
    Terra
     
  15. #15 Sammyspapa, 26.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    1.134
    Ort:
    Idstein
    Poaa ich hab das irgendwann mal in einer Dokumentation über menschengemachte Papageienpopulation in Städten gesehen.
     
  16. #16 Sammyspapa, 26.03.2019
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    3.150
    Zustimmungen:
    1.134
    Ort:
    Idstein
    In Stuttgart gibt es mittlerweile auch eine nicht allzu kleine Amazonenpopulation. England hat auch Halsbandsittiche und Mönchssittiche.
     
  17. #17 terra1964, 26.03.2019
    terra1964

    terra1964 Foren-Guru

    Dabei seit:
    18.04.2014
    Beiträge:
    1.405
    Zustimmungen:
    467
    Ort:
    32139 Spenge
    Jau , bestimmt hatte ich die gemeint.
    Rosensteinpark 2014
    Gruß
    Terra
     
  18. #18 Tiffani, 26.03.2019
    Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    09.01.2008
    Beiträge:
    8.494
    Zustimmungen:
    215
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ehrlich gesagt verstehe ich das ganze Gedöns nicht. Hier regen sie sich auf, wenn morgens die Amsel auf dem Balkongeländer schmettert, dort reißen sie den Efeu ab, weil so viele Spatzen darin ihr Unwesen treiben, und hier gibt es Leute die es geil finden würden einen Schwarm Amaz in der Stadt zu haben. Ich möchte diejenigen mal hören, wenn die Amaz mit ihrem Morgengesang anfangen, und derjenige der Schichtarbeiter ist gleich vor Ort wohnt.
    Hellau.
     
  19. #19 Alfred Klein, 27.03.2019
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    12.832
    Zustimmungen:
    773
    Ort:
    66... Saarland
    Ich habe einige mehr gesehen. Und ich kann sagen daß es nichts gibt was ich noch nicht gesehen habe. Sammyspapa wird es genau so gegangen sein.
    Diese?
    Den Anhang troll-arms-rage-smiley-emoticon.gif betrachten
     
  20. joerg

    joerg Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.11.2015
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    212
    Ist ja auch logisch, die haben 'nen Tower!
     
Thema:

Schütze die Freiheit!

Die Seite wird geladen...

Schütze die Freiheit! - Ähnliche Themen

  1. Nachbarskatze kommt in den Garten und verletzt und tötet Enten und Gänse!

    Nachbarskatze kommt in den Garten und verletzt und tötet Enten und Gänse!: Hallo,:zwinker: ich brauche mal wieder dringend eure hilfe. Ich weiß es ist unglaublich zu lesen aber es stimmt wirklich. Die Nachbarskatze jagt...
  2. Stieglitz in Freiheit entlassen

    Stieglitz in Freiheit entlassen: Hallo Bin neu hier im Forum und möchte mich kurz Vorstellen mein Name ist Michael bin 43 Jahre alt und habe mich seit ca. 4 Jahren den Vögel...
  3. Wellensittiche vor nächtlichem Lärm innerhalb der Wohnung schützen

    Wellensittiche vor nächtlichem Lärm innerhalb der Wohnung schützen: Hallo. Ich habe 4 Wellis welche im Wohnzimmer untergebracht sind. Das Wohnzimmer ist natürlich der Hauptaufenthaltsort am Tage und am Abend bis...
  4. Schutz von Bienen, Hummeln und Wespen im eigenen Garten

    Schutz von Bienen, Hummeln und Wespen im eigenen Garten: Wir alle wissen, wie schlimm es um unsere Insekten und damit auch um unsere Vögel steht. Daher freu ich mich immer über Brummer in unserem Garten....
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden