Schulstress

Diskutiere Schulstress im Amazonen Forum im Bereich Papageien; Hallo! Ich bin neu hier. Ich habe vorher aber schon viel in den verschiedenen Threads gelesen. Ich hole mir vielleicht kommenden Samstag...

  1. #1 .:Wingless:., 21. Juli 2004
    .:Wingless:.

    .:Wingless:. Guest

    Hallo!

    Ich bin neu hier. Ich habe vorher aber schon viel in den verschiedenen Threads gelesen.

    Ich hole mir vielleicht kommenden Samstag eine ca. 3 Monate alte Blaustirnamazone von einem Hobbyzüchter in meiner Nähe (vermutlich 250€) .
    Ich gehe allerdings noch zur Schule (im Moment habe ich noch Ferien) und wollte mal wissen ob das in Ordnung ist, denn ich bin dann ja ca. 5 Stunden außer Haus, also so gegen 13 Uhr immer wieder da. Kommt die Amazone damit klar? Meine Eltern arbeiten zu der Zeit ja auch also ist die Amazone alleine.

    Gibt es vielleicht andere hier in meinem Alter (bin fast 16) die einen Papageien besitzen? Ich hab schon ein bisschen Erfahrung, weil ich den Lori von meiner Oma übernommen habe, als die gestorben ist. Inzwischen ist der Papagei aber gestorben, ist ca. 30 Jahre alt geworden. Wie alt können Loris ungefähr werden?

    Wäre sehr dankbar für Antworten,
    gruß Daniel.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. nukku

    nukku Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Also erstmal herzlich willkomen hier :)


    Also ich würde dir raten, dir noch eine 2. Amazone nach geschlechtsbestimmung der ersten anzuschaffen, da ein Mensch den Anforderungen an einern tierischen Partner nicht gerecht werden kann.
    Ich habe es an unserem Alex gesehen, er ist erst jetzt mit Lilly richtig aufgetaut und scheint auch erst jetzt "richtig Vogel" zu sein.
    Einzelhaltung kann halt zu Schäden wie Federrupfen, Schreier... führen.
    Aber hier gibt es Leute die können da besser argumentieren.

    Letztendlich ist natürlich eine Amazone sehr zeitaufwendig und eine noch mehr als zwei, da du ja eine Art Ersatzparnter wärst, somit ist die Pause am Vormittag auch nicht so toll.

    *gespanntaufanderemeinungenwart*


    Viele Grüße,
    Martina :0-
     
  4. #3 .:Wingless:., 21. Juli 2004
    .:Wingless:.

    .:Wingless:. Guest

    Und Ihr?

    Was mich wundert:

    Ihr müsst doch auch arbeiten oder nicht? Wie macht ihr das alle. Und habt ihr alle ausnahmslos Paare oder mehr? Ich weiß nicht, ob wir uns es leisten können, noch eine zweite Amazone zu kaufen. Vielleicht wird irgendwo ja mal eine verschenkt :)

    Kann man denn erstmal eine Amazone kaufen und die ein bisschen zähmen oder so? Ich dachte immer wenn man Paare hat werden die nicht so zahm.
    Und wie ist denn das mit denen als Paar. Ich will ja nicht, dass das Weibchen dann irgendwann vielleicht noch Eier legt. Gibt es eine Möglichkeit das zu verhindern?

    Daniel
     
  5. nukku

    nukku Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Hm, also ich gehe studieren, da hat man etwas mehr Zeit. Allerdings sind die Amas bei meinen Eltern und meine Ma ist den ganzen Tag zu Hause. Wir hatten bis vor kurzem auch nur einen, haben aber jetzt einen zweiten dazugeholt, weil das einfach artgerechter ist, außerdem muss man so ja nicht mehr als ersatzpartner fungieren.
    Partner könntest du z.B. hier im Forum unter "Tiere aus dem Tierschutz" suchen.

    Wegen Eiern wird einem dann wohl nicht viel mehr übrig bleiben als abkochen und wieder unterschieben (sonst legt sie immer wieder neue eier) und warten dass sie das Gelege verlässt oder eine Zuchtgenehmigung machen. Letzteres ist bei uns in Planung, haben aber noch etwas Zeit, da sie noch zu jung ist. Wichtig ist auch keine Höhle anzubieten, denn das animiert zum brüten.


    Viele Grüße,
    Martina :0-
     
  6. #5 tweety1212, 22. Juli 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo

    Ich denke schon das der größte Teil hier ein Pärchen oder mehr Amas hält. Es ist auch super wichtig für die Vögel und ihr Sozialverhalten.
    Das stimmt so nicht. Lies dich mal hier ein wenig durch dann wirst du genug Beweise finden :jaaa:
    Wenn ihr es euch nicht leisten könnt, dann wartet doch bitte bis es zu schaffen ist. Denn die TA Kosten sind auch nciht ohne.
     
  7. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    also ich bin 15 und habe einen grauen!!!
    dieser soll aber auch bald einen partner bekommen!!!
    ich würde an deiner stelle auch noch warten bis du dir gleich ein pärchen holen kannst, meine eltern zum beispiel haben jetzt gesehen, wie viel dreck ein grauer macht, und sind jetzt eigendlich gegen einen zwieten, da sie es mir aber ja versprochen hatten darf ich nen zweiten holen!!!
    ich finde es oft sehr schwierig mit chucky, weil ich total abhängig von meinen eltern bin, mit meinen kleinen rpsenköpfchen war es wesentlich leichter :jaaa:
    ich kann zum beispiel nicht einfach eine riesenvoli im haus oder garten aufstellen, chucky muss in käfig leben, zum glück ist er den ganzen tag draußen!!!
    ich habe chucky ja geschenkt bekommen, aber ich würde nur jeden davon abraten sich einen großpapageien anzuschaffen, wenn er noch kein eigenes geld verdient und noch keine eigene wohnung hat!!!
    ich kann dir das wirklich aus eigener erfahrung sagen, ich finde es ist sehr schwer und ich bin häufig echt am verzwiefel :heul:
    jetzt habe ich auch noch die dohle und mit meinen eltern wohl jeden tag streit, und das nur wegen den vögeln, manchmal frage ich mich ob es das überhaupt wert ist???
    aber chucky würde ich im leben nicht mehr hergeben :jaaa:
     
  8. #7 tweety1212, 22. Juli 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    *lach* das kenne ich sehr gut. Ich selber bin zwar schon 20 aber wohne noch immer zuhause. Meine Kleinen Piper, heißt 2 Rosellas, 2 Sperlingspapageien haben absolut keine Probleme gemacht.
    Doch wo ich dann Krümel (Graupapagei) bekommen habe gings los mit den Problemen (Krümel war auch noch ein kleiner Problemvogel :( )
    Krümel wollte einen Partner (äh ich für sie ;) ) Mein Papa und ich streiten uns jeden Tag wegen der Geier, da wir zwei ganz verschiedene Auffassungen von Vogelhaltung haben. So tue ich siener Meinung nach viel zu viel für die Geier, aber ich bin immer noch der Meinung ich tue zu wenig*schulterzuck*
    Auch die TA Rechnungen konnte ich zum Schluß nciht mehr selber zahlen. Meine Ma hat mir hinter dem Rücken meines Papas das Geld gepumpt, sonst hätte es ncoh mehr streß gegeben. Und die TA Rechnungen hören nciht auf! Und nun stelle dir vor dein Geier ist krank! Kannst du das alles bezahlen?
    Es wird sehr hart werden ohne eigenes Geld und ohne eigene Wohnung. Stell dir das bitte nicht so leicht vor
     
  9. Alina

    Alina Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. April 2004
    Beiträge:
    707
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Osnabrück
    ich kann marita da nur voll und ganz zustimmen, bitte überleg es dir nochmal!!!
    noch hast du den vogel nicht, ich habe in letzter zeit nur noch streit mit meinen eltern, und ich könnte oft nur noch heulen!!! meine mutter tickt manchmal schon auf wenn sie nur sieht das ich mit einem küchentuch irgendwo hinlaufe, weil sie genau weiß der vogel hat mal wieder irgendwo hingeschi****, dann schreit sie mich an, von wegen der vogel müsse nicht immer den ganzen tag raus, er könne auch ruhig mal nen tag im käfig bleiben!!!
    tja bei den agas ging das aber ich kann meinen einsamen chucky nicht einfach nen ganzen tag im käfig einsperren :(
    ich bin echt froh das chucky noch nicht krank geworden ist, dann gäbe es noch mehr probleme, ich kann ja nicht mal die ta rechnung unserer dohle bezahlen :(
     
  10. Mönchen

    Mönchen Guest

    kosten

    hi,
    wie häufig geht ihr denn zum Tierarzt und was zahlt ihr???:?
    hba meine ama seid zwei jahren und (glück,toi,toi) mußte außer entwurmung noch kein tierarzt aufsuchen....
    cu
     
  11. D@niel

    D@niel Guest

    Großpapageien sind eine riesige Verantwortung und mit nicht gerade wenig Arbeit verbunden. TA-Kosten sind nicht mal eben 10€ oder so. Ich lese das immer wieder, dass man sich die Papageienhaltung lieber 3mal überlegen sollte.

    Wie wäre es denn mit kleinen Papageien oder Sittichen? Ich weiß nicht wie viel Erfahrung du in Sachen Papageienhaltung hast, aber an kleinen Vögeln kann man auch riesigen Spaß haben.:) Ich habe 2 Wellis und komme (auch finanziell und elternmäßig) einfach super damit zurecht.
     
  12. #11 tweety1212, 22. Juli 2004
    tweety1212

    tweety1212 Papageien Bäckerei

    Dabei seit:
    2. Dezember 2003
    Beiträge:
    2.557
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Spenge
    Hallo

    Momentan muss ich alle 6-8 Wochen zum TA. Heißt 4 Stunden fahren hin und zurück. Und die Behandlungskosten sind unterschiedlich, je nach Menge der Medikamente. Aber das sind locker mal 90 Euro :(
    Und das fast jedes mal. Und nur weil mein Grauer Aspergillose hat, was auch bei Amas nciht zu unterschätzen ist!!!
     
  13. nukku

    nukku Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    Also TA kosten sind wirklich nicht zu unterschätzen! Meine 6 Wellis hatten Trichonomaden und ich bin letztendlich in nichtmal einem Monat 200 Euro für sie losgeworden.... Und die Behandlung muss ja gleich erfolgen.
    Drum solltest du dir gut überlegen ob du das finanzieren kannst oder ggf. mit deinen Eltern abklären.


    LG,
    Martina :0-
     
  14. #13 Kassiopeia, 22. Juli 2004
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    @ Nukku

    Danke für die super schnelle auskunft und hilfe.

    Liebe Grüße

    Sarah :0-
     
  15. nukku

    nukku Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. März 2004
    Beiträge:
    158
    Zustimmungen:
    0
    gern geschehen :)
     
  16. Sam

    Sam Guest

    Hallo!

    Ich würde auf jeden Fall auch zu einem 2. raten. Als wir unsere noch allein hatten, brauchte sie ständig Unterhaltung von uns und damit meine ich wirklich ständig (9-12 Stunden am Tag). Jetzt wo wir einen 2. haben, können wir uns zwar auch noch immer einige Stunden mit ihr befassen, aber wenn wir mal keine Lust/Zeit haben, ist das auch nicht tragisch, weil sie dann einfach mit ihrem Partner spielt.

    5 Stunden alleine in einem Käfig würde ich nicht empfehlen...
     
  17. #16 Kassiopeia, 22. Juli 2004
    Kassiopeia

    Kassiopeia Foren-Guru

    Dabei seit:
    29. Mai 2004
    Beiträge:
    952
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bruchsal, Germany
    Hallo

    Ich kann zwar bei eurem Thema nicht all zu viel sagen, da ich im Moment unsere Roxy auch alleine halte, aber ich hab im Moment super viel Zeit (Semesterferien!!!!!!!) und außerdem habe wir so oder so vor nächstes Jahr spätestens unserer Roxy einen Partner dazu zu gesellen, damit die Arme nicht alleine ist. Ich habe auch wärhend des nächsten Semesters recht viel Zeit und bin häufig auch ganze Tage daheim, Aber damit ich auf Nummer sicher gehen kann, dass es ihr auch gut geht, rate auch ich euch, einen zweiten dazu zu kaufen. (Naja, ganz ehrlich. Ich hatte auch das problem mit dem Geld. Aber wie gesagt, ich bin eben recht häufig daheim. Man muss das eben abwägen.)

    Ganz liebe Grüße

    Sarah :0-
     
  18. #17 .:Wingless:., 23. Juli 2004
    .:Wingless:.

    .:Wingless:. Guest

    Also erstmal danke für eure Antworten.

    Das der Papagei den ganzen Tag draußen ist, dafür haben meine Eltern schon Verständnis, mein Vater hatte ja auch selber 2 Papageien. Und sie würden auch den Tierarzt bezahlen.

    Tja, das mit der Schule ist dann sone Sache. Ich denke ich werde mal gucken, wie das mit einer Amazone ist und werde dann wohl später einen Partner dazuholen. Sollte ich mal nicht da sein, kümmern sich meine Eltern um die Amazone. Jedenfalls wenn sie da sind. Ist das Problem denn nur, dass die Amazone dann alleine ist oder dass sie im Käfig ist? Ich könnte sie sonst auch in meinem Zimmer frei rumfliegen lassen.

    Jedenfalls fahren wir morgen zum Züchter. Ich glaube allerdings auch nicht, dass ich meine Eltern dazu überreden kann, sofort 2 Amazonen zu kaufen.

    Ich habe glaub ich auch gelesen, dass man eine Amazone auch mit einem Graupapageien zusammenhalten kann oder? Sonst würde ich später vielleicht noch einen Graupapageien dazu holen.

    Daniel
     
  19. kratzi

    kratzi Guest

    das würde ich dir nicht empfehlen, mit dem grauen!

    wenn du wirklich bereit bist, der amazone einen partner dazuzukaufen, dann ist es ok.

    aber bedenke, du hast sehr viel verantwortung, auch mit 2 amas.
    nicht, dass du auch zu den anderen haltern gehörst, die aus genau diesem problem die amas abgeben musst.

    ich kenne dich ja nicht, ich habe mit 12 jahren meinen ersten papa bekommen, aber ich habe mir 2 jahre einen gewünscht, und alle infos gezogen, die es damals gab.

    heute bin ich 12 jahre älter und immer noch so faszinert von denen, und werde es immer bleiben.

    wird es eine handaufzucht sein???
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Harry

    Harry Guest

    denk schon das sie rel. schnell aus dem käfig kann wingless.

    hatte meine amazone so 1-2 wo im käfig gegen ende schon immer die türe offen.
    nun ist sie eigentlich tag und nacht draussen, schläft auf einem stöckchen am käfig befestigt und benimmt sich eigentlich recht gut, ausser das sie mal den bluemnstock meiner freundin gerupft hat :)
     
  22. #20 .:Wingless:., 25. Juli 2004
    .:Wingless:.

    .:Wingless:. Guest

    @ kratzi:
    Nein, ist keine Handaufzucht.

    Also ich habe die Amazone seit gestern und heute scheint sie sich schon relativ wohl zu fühlen. Quiekt son bisschen vor sich hin und putzt sich.
    Schönes Tier :jaaa:
    Mal gucken wie's weiter geht, muss sich wohl noch n bisschen eingewöhnen, hat noch nicht viel oder garnichts gefressen. Aber das sie sich putzt ist ja wohl schon ein gutes Zeichen :)
    Hab leider noch keinen Namen für den kleinen Racker, Geschlecht weiß ich auch noch nicht.

    Daniel
     
Thema:

Schulstress