Schuss auf Mäusebussard

Diskutiere Schuss auf Mäusebussard im Artenschutz Forum im Bereich Allgemeine Foren; man muß nicht unbedingt der Jagdpächter sein um in einem Revier jagdausübungsberechtigt zu sein. Doch, das muß man. Ich weiß schon, was Du...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. #41 Peregrinus, 9. April 2009
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.091
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Doch, das muß man. Ich weiß schon, was Du meinst. Aber "Jagdausübungsberechtigter" im rechtlichen Sinne ist nur der Jagdpächter. Ein Begehungsscheininhaber darf zwar dort auch jagen, ist aber vom Begriff her keine Jagdausübungsberechtigter.

    Frage: WIE betreut man ein Revier RICHTIG?? :zwinker:

    VG
    Pere ;)
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    jetzt haben wir doch noch des rätsels lösung gefunden. hier steht es schwarz auf weiss. also, so arm dürfte dieser jäger nun doch nicht sein, obwohl 800 euro rente sehr wenig sind. anscheinend ist er jäger im eigenen revier. die tagessätze gehen trotzdem nicht hervor. doch bei tausend euro sind es möglicherweise, 40 tagessätze: "a 25 euro". wenn 90 tagessätze 2250 euro ausgemacht hätten.
    http://www.maerkischeallgemeine.de/...aeger-aus-Marzahna-wurde-gestern-zu-Euro.html

    so und hier steht es nun sogar mitsamt den tagessätzen.
    http://www.unserejagd.de/sro.php?redid=116811&&SID=ab9c7477daeedc6a2c36c2307c4
     
  4. #43 Peregrinus, 9. April 2009
    Peregrinus

    Peregrinus Peregrinus

    Dabei seit:
    26. März 2005
    Beiträge:
    8.091
    Zustimmungen:
    51
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich halte Tagessätze von 10 Euro durchaus im Bereich des Möglichen. Deshalb wäre das genaue Urteil interessant.

    VG
    Pere ;)
     
  5. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    pere,
    ich hab noch einen link eingefügt, den ich schnell noch fand. daraus geht hervor, dass es 40 tagessätze waren. ich lag schon richtig mit meiner vermutung.
     
  6. Yogi

    Yogi Stammmitglied

    Dabei seit:
    24. März 2006
    Beiträge:
    208
    Zustimmungen:
    4
    Südwind,

    deinen Fanatismus finde ich nur noch ekelerregend abstoßend!!!!!!!!!

    Yogi
     
  7. #46 nordsturm, 9. April 2009
    nordsturm

    nordsturm Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    Da haste meine volle Zustimmung, ich frag mich eh warum dieser sinnlose Thread noch nicht geschlossen wurde.
     
  8. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    hier steht allerdings, dass der jagende beim erwischen von abschuss dieser greifvögel, seinen jagdschein verliert. die tagessätze scheinen dann nicht ausschlaggebend zu sein? die waffenbesitzkarte ist ab 60 tagessätzen weg. :freude:

    http://www.lbv.de/lbv-regional/kreis-und-ortsgruppen/kreisgruppe-dingolfing/druckansicht.html
     
  9. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    irgendwie sind wir wieder beim Thema offtopic.
    Kriegen wir das mit dem Artenschutz hier noch mal geregelt, oder geht das hier jetzt wieder von vorne los?
     
  10. #49 südwind, 10. April 2009
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2009
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    hallo buteo,
    ich bin ganz und garnicht o.t. sondern ganz nah am thema. und da bleib ich auch und werde mich nicht provozieren lassen. deine duldung derart persönlicher angriffe in den beiträgen, finde ich diskriminierend.
     
  11. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    möchtest du gerne die Beiträge lesen, die gegen dich gerichtet waren, und die ich in den Müll verschoben habe?
    Du bist so was von unfair.....langsam machst du mich mit deinen Anschuldigungen wirklich wütend.
    Weißt du was, wenn du gerne möchtest, lass ich demnächst sämtliche Beleidigungen, die dich betreffen stehen.
     
  12. #51 südwind, 10. April 2009
    Zuletzt bearbeitet: 10. April 2009
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    na du bist ja gut. beiträge die ich nie gesehen habe, können mich auch nicht meinen. und woher soll ich beiträge, die du in den müll kippst, kennen? es reicht schon so. es stehen noch genug zur verfügung, die nichts mit dem thema zu tun haben, aber meine person diskreditieren wollen. unfair nennst du mich? ich sehe schon eher die unfairnis auf deiner seite. denn du hast hier die fäden in der hand.

    zeig mir einen beitrag, indem ich so fies persönlich werde?
    welche anschuldigungen? wogegen dich die anschuldigungen gegen mich, wenig bis fast garnicht tangieren. ich bin halt jagdgegner. das ist der stein des anstosses. denn ich erlebe doch, was sich falkner züchter und jäger mir gegenüber herausnehmen dürfen.
    das kannst du. ich habe auch nicht darum gebeten, die beleidigungen zu entfernen. ich habe dir lediglich öffentlich mitgeteilt, dass ich mich diskriminiert fühle. übersteigt das deine vorstellungskraft? per pn würde es noch weniger nützen, denn da hast du mir schon früher mitgeteilt, dass ich damit leben muss.

    dir ist als moderatorin angeraten, beleidigungen zu entfernen. schon deswegen, um den admin zu entlasten und um einen sachlichen ton im thread zu erhalten.
     
  13. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Du willst eine sachliche Diskussion? Dann komm bitte mit sachlichen Argumenten, und nicht diesen verdrehten rechtlichen Tatsachen, daß machts nämlich unglaubwürdig.
    Und nein, du bist hier sicher nicht diskreminiert.
    Was ich dir per pn mitgeteilt habe, betraf einen bestimmten Beitrag.
    So und nun ist entgültig offtopic.
    Es sollte hier um den Bussardabschuß gehen, diese Diskussion, wer wie lange seinen Jagdschein verliert, gehört ins Rechteforum.
    Ich verschiebs da gern hin;)
     
  14. #53 Geierhirte, 11. April 2009
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    WEHE !!! :+schimpf

    :D:D:D
     
  15. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    da würde es aber hingehören, vielleicht nimmt man Dich als Nichtjäger etwas ernster als mich:D:D
     
  16. #55 Geierhirte, 11. April 2009
    Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    MICH...ernstnehmen ??? :D:D:D

    Huch..offtopic...:~

    Zum Thema:

    Egal, wer Tiere ohne vernünftigen Grund "verbotenerweise" tötet, gehört dafür zur Rechenschaft gezogen. Jäger, Müllmann, Frischluftterrorist...egal.

    Aber bitte hier eine Berichterstattung, die Hand und Fuß hat...und nicht so ein Wirrwarr, wie ich es hier immer wieder von den Jagdgegnern lese...

    Achja...wie kommt man eigentlich auf die Idee, sowas als Mord zu bezeichnen ?? Interessiert mich mal...aber nur am Rande...

    Gruß, Olli
     
  17. #56 Rabenvater, 11. April 2009
    Rabenvater

    Rabenvater Mitglied

    Dabei seit:
    15. März 2005
    Beiträge:
    62
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    83671 Benediktbeuern
    Hallo Geierhirte,

    warum das absichtliche Töten von Tieren auch als „Mord“ bezeichnet wird? Ich erkläre es mir so: Bei Tieren sind die geläufigen Bezeichnungen für absichtliches Töten Worte wie z.B. „erschlagen“, „erschießen“ oder beschönigend „erlegen“. „Mord“ oder „Totschlag“ sind dagegen die Worte für absichtliches Töten unter Menschen. Merkmale für einen Mörder sind, wenn er z.B. aus Mordlust, Habgier, Neid, Rachsucht oder Rassenhaß tötet, oder wenn er heimtückisch und grausam tötet. Da die Tiere ja bis in die jüngste Vergangenheit nur als „Sache“ und nicht als „Mitgeschöpfe“ angesehen wurden und von vielen auch heute noch nur als „Sache“ betrachtet werden, bestand keine Veranlassung, auch für das Töten von Tieren die Bezeichnungen „Mord“ oder „Totschlag“ zu verwenden. Mir leuchtet es aber schon ein, wenn jemand, der die Tiere nicht als Sache, sondern als Mitgeschöpfe betrachtet und entsprechend bewertet, lustvolles oder heimtückisches Töten als Mord bezeichnet. Und viele Tieretöter empfinden bei ihrer Handlung erwiesenermaßen Lust und heimtückisch geht es in aller Regel auch zu.

    Vor Südwind ziehe ich den Hut, weil sie sich trotz allen Angriffen und Anfeindungen nicht unterkriegen läßt. Ihre Ausführungen lese ich mit Interesse. Sie sind sehr engagiert, aber zumeist auch sehr fundiert und treffen den Kern der Sache. Ich habe nie den Eindruck, daß Südwind ausfällig, diffamierend oder verletzend schreibt. Bei ihren Kontrahenten, von denen einige arge Wortklauberei betreiben, trifft dies nach meinem Eindruck dagegen ziemlich häufig zu.

    Gruß / Rabenvater
     
  18. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Nur eine Frage :
    Warum wurde "verbotenerweise" in Anführungszeichen gesetzt ?
    Besteht Zweifel daran, daß das Urteil gegen den Jäger (Jagdberechtigten) rechtens ist ???

    Mich interessiert es, wer hier wo von Mord geredet hat ?
    Ich habe das Thema gerade im Stück gelesen - aber das Wort "Mord" habe ich nicht finden können !
     
  19. südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    ach ja @geierhirte,
    1.was meinst du mit sowas?
    2. wo wurde in diesem thread von einem mord berichtet? und
    3. wer soll man gewesen sein, der von mord berichtet haben soll?

    dann solltest du vorrangig, mit gutem beispiel als sogenannter "moderator" vorangehen.
    dies könntest du ohne weiteres, durch richtig lesen und verstehen, erreichen.

    vorsicht, dass das nicht in richtung versuchter verunglimpfung von müllmännern geht? nicht nochmehr vom thema ablenken. es geht hier eben nicht um müllmänner oder sonstigen berufszweigen. es geht immer nur um die eigenschaft als jäger, der natürlich in den verschiedensten berufen stecken kann, bis hin ,zum politiker.

    interesse an einer greifvogel oder prätatorenvernichtung hat ansich laut berichten, der jagdausübende, bei der sogenannten hege von niederwild. allerdings könnten bestimmte jagdausübende, die greifvögeln nachstellen, ohne weiteres heutzutage, als frischluftterroristen gesehen werden. bei nachgewiesenen fällen spricht justizia jedoch von jagenden. :+klugsche

    Nettiquete?
    hier ignorierst du deine eigenen regeln?? frage:, nach welchen kriterien du persönliche anfeindungen herausnimmst oder stehen lässt?

    das fettgedruckte wurde von mir hervorgehoben.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. nordsturm

    nordsturm Mitglied

    Dabei seit:
    30. März 2009
    Beiträge:
    36
    Zustimmungen:
    0
    @Südwind Warum hörst du nicht auf den Thread zuzumüllen und die Mods zu nerven und schreibst mal was, was zum Thread hier passt ? Und das am besten noch ohne andere zu provozieren
     
  22. buteo

    buteo Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Dezember 2005
    Beiträge:
    2.876
    Zustimmungen:
    1
    Wenn Du wüßtest, wie man Dich hier schon beleidigt hat, was ich gleich gemüllt habe, dann würdest Du diese Frage an mich nicht stellen.
    Wenn du irgendwelche Beschwerden über meine Moderation hast, ab damit zum Admin, ansonsten werde ich mich hier vor dir nicht noch einmal rechtfertigen.
    Zum allerletzten Mal:
    es reicht...noch mal so ein Post von Dir, und Du hast Deine Verwarnung, nach der Du so bettelst.
    Und wenn das hier nicht sofort wieder on topic geht, landet dieser Thread im Rechtsbereich, und dann darfst Du einen anderen Mod provozieren, ich glaube nur kaum, daß dieser so viel Geduld hat , wie ich.
    (himmel arsch und zwirn noch mal)
     
Thema: Schuss auf Mäusebussard
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bussard naturschutz

    ,
  2. warum sind bussard geschützt

    ,
  3. bussard jagdrecht

    ,
  4. bussard schonzeit,
  5. mäusebussard unter naturschutz,
  6. bussarde erschossen,
  7. mäusebussard abschuss strafe,
  8. Bussard schutzstatus
Die Seite wird geladen...

Schuss auf Mäusebussard - Ähnliche Themen

  1. Mäusebussard

    Mäusebussard: Seit einer Woche kommt täglich ein Bussard zu unserem Grundstück und läuft den ganzen Tag da rum. Nur Spätabends und Nachts ist er nicht da. Nun...
  2. Mäusebussard?

    Mäusebussard?: Servus Communitiy, Leider habe ich nur 2 sehr schlechte Fotos da ich eigentlich nur auf die Alm laufen wollte. Aber der Vogel hat einen Falken...
  3. Mäusebussarde dürfen bejagt werden?

    Mäusebussarde dürfen bejagt werden?: Hallo, ich habe gelesen, dass Mäusebussard teils unter das Jagdrecht fallen. Aber es sind doch geschützte Greifvögel mit Anhang B. Liegt hier das...
  4. Wespen- oder Mäusebussard?

    Wespen- oder Mäusebussard?: Hallo zusammen. Deutschland, Brandenburg, Niederlausitz, Tagebaugebiet. Bin etwas unschlüssig anhand des schlechten Bildes. Als ich ihn durch´s...
  5. Mäusebussard

    Mäusebussard: Servus Community, Heute sind 5 Störche über dem Kirchturm gekreist, es war ein Traum ihnen zuzusehen. Darüber kreisten 3 Greifvögel war das nur...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.