Schutz von Bienen, Hummeln und Wespen im eigenen Garten

Diskutiere Schutz von Bienen, Hummeln und Wespen im eigenen Garten im andere Tierarten Forum im Bereich Tierforen; Wir alle wissen, wie schlimm es um unsere Insekten und damit auch um unsere Vögel steht. Daher freu ich mich immer über Brummer in unserem Garten....

  1. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Wir alle wissen, wie schlimm es um unsere Insekten und damit auch um unsere Vögel steht. Daher freu ich mich immer über Brummer in unserem Garten. Heute konnte ich etwas Interessantes beobachten: In dem Kirschbaum, der voller schwarzer Läuse ist, tummeln sich nicht nur masseweise Marienkäfer, sondern auch Wildbienen, Hummeln und Wespen! Dass die Marienkäfer und ihre Larven Läuse fressen, ist bekannt - aber was treibt die Brummer zu den Läusen? Sie fliegen gezielt auf die eingedrehten, mit Läusen bevölkerten Blätter und krabbeln hinein. Vermutlich leben sie von den Ausscheidungen der Läuse, die süß schmecken?

    Für mich jedenfalls Anlass zu diesem Aufruf: Spritzt kein Gift in Eurem Garten, auch nicht gegen Läuse! Insekten und Vögel holen sie sich. Nach ein paar Wochen ist der Spuk vorbei und die Pflanze überlebt das gut.
    Die Natur regelt alles von allein :)

    LG Evy
     
    irisb gefällt das.
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sammyspapa, 25.05.2018
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    603
    Zustimmungen:
    154
    Ort:
    Idstein
    Die Bienen sind auf den zuckerhaltigen Saft aus den die Läuse absondern denke ich. Genauso wie Ameisen, die ja regelrecht Läuseherden bewirtschaften.
    Ich hab dieses Jahr Unmengen an Erdbienen im Gemüsegarten, die in der Erde rumbuddeln und brüten. Sogar eine Art, die ich bis jetzt nicht bestimmen konnte, sie bilden augenscheinlich einen Staat.
    Im ganzen Garten sind Insektenhotels verteilt. Allerdings ist meine Hornissenkönigin in die ewigen Jagdgründe eingegangen.
     
  4. Evy

    Evy Foren-Guru

    Dabei seit:
    16.02.2011
    Beiträge:
    1.032
    Zustimmungen:
    171
    Ort:
    73635 Rudersberg-Steinenberg
    Ich glaube auch, dass sie auf die süßen Ausscheidungen der Läuse scharf sind.
    Macht riesig Spaß, die Insekten-Beobachtung, sollte man nicht glauben! Und man kann sich zwischen den ganzen Brummern völlig gefahrlos bewegen. Die sind alle total friedlich. Wer noch keinen hat: Pflanzt doch mal ein Geißblatt - unseres hat grad Hunderte von Blüten, da tummeln sich besonders die hübschen Hummeln mit ihren weißen Hinterteilen. Richtig plüschig sind die :)

    Erdbienen im Gemüsegarten, cool. Das haben wir nicht. Wahrscheinlich ist der Kerf-Boden hier zu dicht.
     
  5. #4 irisb, 26.05.2018
    Zuletzt bearbeitet: 26.05.2018
    irisb

    irisb Mitglied

    Dabei seit:
    31.01.2017
    Beiträge:
    67
    Zustimmungen:
    3
    Meines Wissens sind Wespen in dieser Hinsicht ebenfalls Nützlinge und machen sich nicht nur über die süßen Ausscheidungen/Honigtau der Laüse her.(ohne Gewähr)
    LG iris

    Edit : gerade nochmal die Bestätigung gefunden
    Geschickte Jäger: Was fressen Wespen? Nahrung und Leibspeisen
    http://www.bio-gaertner.de/Nuetzling/Wespen




    OT: die interessanten Tigerschnegel (sehr apart gestreift oder geleckt gemusterte große Schnecen ohne Haus) sind beispielsweise ebenfalls nützlich : Sie fressen in der Regel nur Welkes und außerdem die "bösen" , eigentlich mitteleuropäischen ,"Iberischen" Nacktschnecken bzw. deren Gelege!
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Schutz von Bienen, Hummeln und Wespen im eigenen Garten

Die Seite wird geladen...

Schutz von Bienen, Hummeln und Wespen im eigenen Garten - Ähnliche Themen

  1. Rosenköpfchen "Biene" sucht ein neues Zuhause

    Rosenköpfchen "Biene" sucht ein neues Zuhause: Hallo, meine Biene ist seit ca. 1 Woche nicht mehr mit ihrem langjährigen Partner Max zusammen. Max ist verstorben und Biene nun alleine. Sie...
  2. Taubennest vor Krähen schützen & Tauben vor Menschen schützen

    Taubennest vor Krähen schützen & Tauben vor Menschen schützen: Moin, ich habe gleich 2 Probleme und hoffe, ihr könnt mir hier weiterhelfen. Wir hatten vor einer Weile bereits ein Taubennest auf unserem...
  3. Geheimnisvoller Garten - Frühlingserwachen 1. Teil, heute NDR 20.15 Uhr

    Geheimnisvoller Garten - Frühlingserwachen 1. Teil, heute NDR 20.15 Uhr: Hallo, für heute Abend ein Tip aus der Reihe Expeditionen ins Tierreich auf NDR um 20.15 Uhr (läuft ca. 45 Minuten). Es ist ein 2-Teiler. Der 1....
  4. Möbel schützen

    Möbel schützen: Hallo, kann man es irgendwie verhindern, dass die Möbel von Vögel angeknabbert werden ?? Zum Beispiel irgendein ungiftiges Spray oder so was ?...
  5. In meinem Garten ist ein Diamanttäubchen aufgetaucht, was kann ich tun?

    In meinem Garten ist ein Diamanttäubchen aufgetaucht, was kann ich tun?: In meinem Garten ist plötzlich ein Diamanttäubchen aufgetaucht und ich glaube, dass es ein Männchen ist. Soll ich ihm ein Weibchen dazusetzen, ihn...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden