Schutzhaus aus Plexiglas?

Diskutiere Schutzhaus aus Plexiglas? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hi, da sich der Bau meiner AV samt Schutzhaus wegen statischer Probleme (Garagendach muß durch Stahlträger verstärkt werden -teuer!!! :k )...

  1. #1 Vogel-Mami, 29. März 2006
    Zuletzt bearbeitet: 29. März 2006
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hi,


    da sich der Bau meiner AV samt Schutzhaus wegen statischer Probleme (Garagendach muß durch Stahlträger verstärkt werden -teuer!!! :k ) leider eh verzögert, hab ich mir nochmal Gedanken über die Ausführung gemacht:

    Bisher war ja als Schutzhaus ein Wintergarten mit Wärmeschutzverglasung in Planung...
    Aber zum einen ist das echt `ne wahnsinnig kostspielige Sache 8o -zumal jetzt noch dieser blöde Träger dazu kommt- und zum anderen vielleicht auch unnötig, da für die Vögel eh Frostfreiheit genügt und auch über Winter die meiste Zeit offen sein wird zur AV hin.
    Und nicht zuletzt hab ich Angst, es könnte ein Vogel dagegen fliegen -is ja `ne riesige durchsichtige Fläche-, vor allem, wenn er sich erschreckt! :traurig:
    Auch für Wildvögel sind die Teile ned ungefährlich!

    :idee: Was halten denn die Fachleute unter Euch davon, dicke Holzständer und dazwischen Plexiglas zu verwenden?
    Es gibt ja dieses "Alltop", welches UV-Strahlen durchläßt... -wär doch ideal für die Pieper, oder ned?! :prima:
    Und beim Holz müßte man entweder eine Sorte nehmen, die man unbehandelt lassen kann oder eben mit unbedenklichen Mitteln imprägnieren (kennt sich da jemand aus?)...
    Oder alternativ dann halt doch Aluprofile...
    Oder Mauerwerk??? :?

    Läßt sich sowas auch gut selber errichten oder müssen das Profis -WiGa-Bauer oder Zimmermann, Maurer, Glaser oder Bauunternehmer...??? :? - machen?
    Wer hat Erfahrung damit?
    Kriegt man als Laie überhaupt `ne g`scheite Wind- und Regendichtigkeit hin? :+keinplan

    Schiebetüren wären außerdem ned schlecht, möglichst über die ganze Vorderfront!
    So könnte man im Sommer quasi `ne Voli draus machen... :beifall:
    Aber das ist dann wohl doch nix mit "Marke Eigenbau", denk ich!

    Zum Heizen ("überschlagen") würd ich mir `ne Fußbodenheizung wünschen.
    Da der Boden (=Garagendach) sowieso erneuert werden muß... ;)
    Wär schon `ne feine Sache...oder gibt es auch Nachteile?

    Das Teil -ohne AV- ist übrigens in einer Größe von 6 x 3m Grundfläche und 2,5-3m Höhe (Pultdach) geplant...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Alfred Klein, 30. März 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.502
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Also in dieser Größe, mit eventueller Beschattung von oben schätze ich das mal auf bis zu 20.000€
    Das ist auch nicht gerade sehr preiswert und wie lange das Plexiglas hält ist dabei auch eine Sache für sich.
    Gegenvorschlag: Holzständer i.O., in ca. 1 Meter Höhe Querpfetten, unten drunter mit doppeltem Profilholz und Steinwollisolierung eine feste Wand und oben drüber einfach Baumarktfenster. Diese Fenster sind da genormte Größen vergleichsweise preiswert. Kann man auch leicht selber einbauen.
    Über die Fenster wieder Querhölzer und wie unten verkleiden. Eventuell kannst Du hier noch Kellerfenster zum Kippen aus dem Baumarkt einsetzen zur Entlüftung im Sommer. Natürlich die Kippfenster mit Volierengitter gegen Wegfliegen sichern.
    Als Holz kannst Du entweder kanadische Rotzeder oder sibirische Fichte verwenden, die sind wetterfest, oder Du nimmst normales Holz und behandelst das mit Leinölfirnis. Die ist giftfrei, muß aber regelmäßig, so alle zwei Jahre, zumindest außen überstrichen werden.
    Das ist wirklich kein Problem, schon mal was von Silikon gehört? ;) Natürlich nur von außen damit abdichten.
    Naja, Schiebetüren dürften wohl ziemlicher Luxus sein. Auch einseitige Schiebetüren aus dem Baumarkt sind nicht gerade preiswert. Kann man selber einsetzen, jedoch wie gesagt nicht unbedingt sehr preiswert.
    Die gibts auch zum selberverlegen, nur den Anschluß an die vorhandene Heizung würde ich vom Fachmann erledigen lassen.

    So wie ich mir die Konstruktion vorstelle und je nach Dachbelag könntest Du überschlägig gerechnet mit ca. 5.000-6.000€ hinkommen.
     
  4. #3 dunnawetta, 30. März 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Soweit ich Dich verstehe, kommt es Dir hauptsächlich auf das Licht für die Pieper an.Hast Du Dich schon mal in Richtung Gewächshäusern umgetan? Das dürfte nicht ganz so teuer kommen wie ein Wintergarten. Und auch erheblich leichter sein,so daß man das Garagendach vielleicht gar nicht verstärken muß. Alfreds Vorschlag ist sicher besser isoliert und meine größen Bedenken bei der Gewächshaus-Lösung wären eigentlich auch die Heizkostenrechnung und die Sturmsicherheit, wenn es frei stehen sollte.
     
  5. #4 ThSchultz, 31. März 2006
    ThSchultz

    ThSchultz Guest

    Bin sonst immer mit Alfred einer Meinung. In diesem Fall muß ich aber mal wiedersprechen. Das eine Schiebetür nicht teuer sein muß,
    habe ich glaube ich ausreichend wiederlegt:
    http://www.vogelforen.de/showthread.php?t=106811

    Dieses Schiensystem kostet in der schweren Ausführung etwa 17 Euro pro Aufhängung und trägt 40kg. Soviel wiegt keine Tür. Die Schiene selbst kostete glaub ich 7,50 pro 2,5 Meter.

    Ok, ich mach es für 1000,- :D

    Alfred, es stand doch noch nicht einmal eine Größe dabei, oder hatte ich wieder Tomaten auf den Augen.

    Ich glaube nicht, das es wirklich sooo teuer wird.
     
  6. #5 Alfred Klein, 31. März 2006
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.502
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Naja, eine Garage ist ca. drei Meter breit. Bei fünf Meter Länge dürfte das Schutzhaus zwei Meter haben.
    Zwei mal drei Meter sind 6m², richtig? ;)
    Da mein ehemaliger Wintergarten mit 20m² damals 50.000 Mark kostete, ohne Bodenheizung, denke ich daß meine Angaben gar nicht so hoch sind. ;)
    Alleine die Fußbodenheizung dürfte mit ca. 500€ zu Buche schlagen wenn man selber verlegt.
    Eine entsprechende Holzkonstruktion für das Schutzhaus aus den angeführten Hölzern ist auch nicht billig.
    Die Schiebetüren sollen sicher isoliert sein, ich stelle mir vor daß diese auf halbrunden Schienen laufen sollen damit sie geöffnet an den Wänden anliegen und die Türöffnung ganz frei ist.
    Nicht unbedingt was zum selbermachen. :)
     
  7. #6 Vogel-Mami, 1. April 2006
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Achmann, das blöööde Geld!!!

    Doch,


    Größe steht dabei... :zwinker:

    Also ca. 18qm Grundfläche, AV dann nochmal so groß (=is `ne Doppelgarage, ca. 6 x 6m! :p ) ...

    @ Alfred: Jo, 50.000 DM kommt hin! :k

    Es liegen Angebote von WiGa-Bauern vor zwischen 23.000 und 25.000 Teuronen!!! 8o
    Ohne Heizung, ohne Beschattung und ohne diesen Stahlträger, der zur Auflage gemacht wurde und allein ein paar Tausender kosten soll... :nene:

    Mein Vermieter schießt die Kosten zwar vor -allerdings mit sooo viel hatter denn doch ned gerechnet-, aber je höher die Baukosten, umso mehr Miete muß ich hinterher abdrücken! :traurig:
    Und die AV geht auf jeden Fall voll auf mein Konto!

    Achja *seufz*... wenn ich doch nur reich wär...eidiwidiwidiwidiwidiwidiwidibumm... *seuuuuufz*

    Das Gejammer hilft alles nix, gebaut werden muß!!!
    Aber vielleicht doch ned als WiGa...??? :+schimpf

    Bist Du denn wenigstens mit Deinem Wintergarten zufrieden, Alfred?
    Verrätst Du mir die Firma, die den damals gebaut hat?
     
  8. #7 Vogel-Mami, 2. April 2006
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Mmh...*grübelgrübel*

    Hi,


    naja, um *nur* Licht geht mir`s ned, sondern besonders um die UV-Strahlen, die bei Glas oder auch vielen Kunststoffen, gefiltert werden.
    Und da die Vögel vor allem über Winter doch einen Großteil der Zeit drinnen sind, fänd ich "durchgehende natürliche" Strahlung halt weitaus besser als diese "birdlamps", die ja ned ganz unumstritten sind in ihrer Wirksamkeit! :~

    Das mit den Gewächshäusern is prinzipiell `ne gute Idee :idee: , hab ich auch gleich nach geguckt...
    Aber eines der Probleme dabei is, daß nur welche mit Plexiglas (Alltop) Stärke 4-6mm angeboten werden -zumindest hab ich bisher nur solche gefunden...-; viel zu dünn, oder?! :traurig:
    Ich meine, irgendwo gelesen zu haben, man solle auf jeden Fall 16mm nehmen!

    Sturmsicherheit is wohl gewährleistet, denk ich; das Häusle wird direkt an die Hauswand angebaut und auch daran festgemacht.

    Mmh..., vielleicht doch eine Holzkonstruktion -zweischalig mit innenliegender Isolierung-, aber mit möglichst vielen "Aussparungen", die dann mit UV-gängigem Plexiglas gefüllt werden?
    Oder wär Mauerwerk preislich günstiger...??? :?
    Hätte das Vor-, Nachteile...???

    Omann!!! :nene:
    Ich hab halt die Angst, wenn`s zu teuer wird, streikt mein Vermieter! *heul*
    Is eh ned selbstverständlich, was hier möglich is für meine Geierlein! :prima:
    Andere werden angesichts so `ner Riesenschar eher noch rausgeschmissen- leider!
     
  9. #8 dunnawetta, 2. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Nochmal ich: hast Du schon mal bei ebay geguckt, wegen eines gebrauchten Gewächshauses? Vielleicht wärs ja möglich einen Teil der Dachscheiben durch ein Material zu ersetzen, das das UV- Licht duchläßt? So´n Teil hätte halt den Vorteil, daß man es bei einem eventuellen Umzug mitnehmen kann. Welche Pieper willst Du denn in der Voli halten? Je nachdem wie müßte man auch berücksichtigen, daß ein Gewächshaus eben ein Gewächshaus ist und da unter Umständen im Winter tagsüber schon fast sommerliche Temperaturen herrschen können.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. #9 dunnawetta, 2. April 2006
    dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Hab mir gerade mal Dein Profil angeguckt: vielleicht wäre es bei Deinen doch recht unterschiedlichen Vogelarten so schlecht nicht, statt einem großen Schutzhaus 2 oder 3 kleinere zu haben. Wenn man das mit Gewächshäusern realisiert, ich weiß nicht mal, ob man dafür dann noch eine Baugenehmigung braucht. Mit Agas hab ich keine eigenen Erfahrungen, denke aber, daß die wohl wesentlich "robuster" im Umgang sind, wie Wellis und Nymphen.
     
  12. #10 Vogel-Mami, 3. April 2006
    Zuletzt bearbeitet: 3. April 2006
    Vogel-Mami

    Vogel-Mami Papageien(be)schützerin

    Dabei seit:
    17. April 2003
    Beiträge:
    1.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Papageien-Gnadenhof
    Hallo!

    Na dunnawetta,

    Du machst Dir ja richtig viel Gedanken um mich und meine Geierlein! :D :trost:

    Also die Agas und Nymphen sind bereits "versorgt", haben ein recht großes VZ mit Zugang zu einer AV, die ich allerdings auch noch vergrößern werde im Lauf des Jahres auf ca. 14qm.

    Meine Grauen leben eh "überall"! :dance:
    Im Wohnzimmer, im Flur, in der Küche, zu Besuch im VZ, auf`m Balkon, im Garten..., wo`s grade beliebt; sind ja -leider :traurig: - flugunfähig, die Schätzelchen!

    Die Wellis und Rosellas sind zwar derzeit auch in einem VZ untergebracht -mit ständig offenem, vergittertem Fenster-, aber da können sie halt auf Dauer ned bleiben, da der Raum dringend anderweitig gebraucht wird.
    Also für diese insgesamt (momentan! :zwinker: ) 12 Vögel ist die neu-zu-bauende Behausung gedacht!

    Klar jetzt? :D

    Ich hab die letzten Stunden übrigens damit zugebracht, weiter im Netz zu forschen...
    Je länger ich mich mit dem Thema beschäftige, desto sicherer werde ich in meiner Entscheidung:

    Ich denke, "Plexiglas Alltop" soll es auf jeden Fall sein!!!
    Der UV-Durchlässigkeit wegen...!


    ( Ich hoffe bloß, ich kann auch meinen Vermieter davon überzeugen! :+screams: :hammer: :o )

    Aber wie genau und mit welchem Rahmen...???
    Und wie beheizt...?
    Puh! *kopfrauchtgewaltig* 8o:

    Das Teil wird übrigens -geht leider ned anders!- im NO stehen, also Überhitzung ist da wohl eher nicht zu befürchten! *gg*
     
Thema:

Schutzhaus aus Plexiglas?

Die Seite wird geladen...

Schutzhaus aus Plexiglas? - Ähnliche Themen

  1. Schutzhaus für Graupapageien

    Schutzhaus für Graupapageien: Hallo liebe Vogelfreunde, zunächst ein paar Worte zu mir. Mein Name ist Robert, ich komme aus der Nähe von Dresden und lese schon einige Zeit im...
  2. Isolierung für Schutzhaus

    Isolierung für Schutzhaus: Hallo zusammen, ich bin gerade dabei eine Außenanlage für meine beiden Blaustirnamazonen zu bauen. Der Platz wird morgen fertig gepflastert und...
  3. Außenvoliere schutzhaus - heizung 2,5mx2,5m

    Außenvoliere schutzhaus - heizung 2,5mx2,5m: hab das Schutzhaus (altes Gartenhaus jetzt mit styropor hedämmt und mit osb verkleidet. wollen jetzt noch wärmequelle anbieten. wie handhabt ihr...
  4. Welche Vögel passen in Gemeinschaftshaltung mit Kanarien in einer Außenvoliere mit Schutzhaus?

    Welche Vögel passen in Gemeinschaftshaltung mit Kanarien in einer Außenvoliere mit Schutzhaus?: Hallo zusammen, wir haben ein großes unbeheiztes Schutzhaus mit schöner Außenvoliere in der wir Kanarienvögel, vier Jap. Mövchen sowie vier...