Schwache Beteiligung

Diskutiere Schwache Beteiligung im Edelsittiche Forum im Bereich Sittiche; Und wie lautet der Befund? Würmer? Psittakose. Steht im Krankheiten-Unterforum.

  1. #41 Cyano - 1987, 3. Dezember 2014
    Cyano - 1987

    Cyano - 1987 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Februar 2010
    Beiträge:
    1.232
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    35... Oberhessen
    Psittakose. Steht im Krankheiten-Unterforum.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    @ m.a.d.a.s. und Cyano!

    Ich hatte schon berichtet, allerdings im Unterforum "Vogelkrankheiten".

    Der Befund lautet höchstwahrscheinlich Chlamydien:
    Die Behandlung erfolgt mit Baytril und dauert 3Wochen.

    Das bringt meinen ganzen Speiseplan durcheinander. Früh um Sieben freuten sie sich immer auf einen Cocktail mit frischem Gemüse. Das kann ich jetzt nicht geben, damit sie das Wasser mit dem Baytril trinken.
    Sie sind ganz enttäuscht!!!:traurig::traurig::traurig:

    LG Pflaume

    P.s. Muß ich jetzt auf zukünftige Nachzuchten verzichten?
     
  4. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Hm, höchstwahrscheinlich ist ja ein toller Befund. Ich würde dem Arzt erst noch einmal aufs Dach steigen und fragen, warum der Befund "höchstwahrscheinlich" heißt.
    Meiner Meinung nach gibt es da kein schwammiges Ergebnis. Entweder der Vogel hatte Chlamydien oder eben nicht. Vorsorgliche Behandlung vom Rest ist ja schön und
    gut. Aber das bestimmte Antibiotika oftmals keine Wirkung mehr haben, Stichwort Antibiotika-Resistenz, wissen wir doch alle. Deshalb sollte vor einer Behandlung auch
    ein echter positiver Befund stehen, damit man nicht eine Resistenz im Zuchtstamm riskiert.

    Bei uns Menschen ist das ja leider auch nicht viel anders.

    madas
     
  5. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau

    Was soll ich machen, der vk Tierarzt war am Montag nicht mehr zu sprechen, das Medikament bekam ich durch die Kollegin (Arzthelferin).
    Er ist erst wieder in eineinhalb Wochen in der Praxis.

    LG. Pflaume
     
  6. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Naja, was will man da machen. Ich würde dann später trotzdem noch einmal nachhaken.
    Ich drücke die Daumen, dass alles gut wird. :)

    madas
     
  7. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Ich danke dir.

    Wenn er wieder zu sprechen ist, hake mit Sicherheit nach.

    Wie halten es die Züchter, wenn.ihre Vögel diese Krankheit haben?
    Wird nach der erfolgreichen Behandlung weitergezüchtet?

    LG. Pflaume
     
  8. #47 Menkhaus Martin, 4. Dezember 2014
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo,

    Psittakose. Steht im Krankheiten-Unterforum. Wenn das der Fall sein sollte ist der Arzt dazu verflichtet den Veterinär -Arzt in Kenntnis zusetzen bevor du Bescheid bekommst . Ich würde sofort die Praxis wechseln und zu einem Tierarzt gehen der auch Vögel behandelt kann. Oder gleich an den Veterinär-Arzt wenden denn Psittakose ist auch auf den Menschen übertragbar da mit ist nun wirklich nicht zu spaßen.
    MFG Martin

    Ps. ob du mit den Tieren weiter züchten kannst oder nicht solltest du erstmal ganz Hinten anstellen denn die Gesundheit deiner Tiere und auch deine Eigene oder Personen die bei dir mit im Hause leben gehen doch erstmal vor denke ich . Sorry aber das ist jetzt nicht böse gemeint aber der Umgang mit Psittakose und auch anderen ansteckenden Krankheiten ist das erste was man bei einer Zucht- Erlaubnis lernt.
     
  9. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Um noch mal auf die Taubensittiche zurück zu kommen. Unsere vier Vögel sind gerade mal 6 Monate alt. Sie stammen von drei Elternpaaren ab. Lediglich ein Männchen und ein Weibchen sind Geschwister. Alle vier haben noch einen schwarzen Schnabel. Es sind wirklich sehr ruhige Vögel. Sowohl stimmlich als auch vom Verhalten. Als Züchter von südamerikanischen Sittiche empfinde ich sie als sehr sehr angenehme Vögel.
     
  10. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Das ist sehr schön!

    Entschuldige bitte, daß sich meine Krankheitsgeschichte in deinem Thread verselbständigt hat.
    Ich werde nur noch im Unterforum "Vogelkrankheiten" weiterschreiben, wo ich bereits vor ein paar Tagen geschrieben habe.

    LG. Pflaume
     
  11. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Hallo Martin,

    ich werde dir im "Unterforum" Vogelkrankheiten" antworten, um Rudi's Thread "Taubensittich" nicht zu verwaschen.

    LG. Pflaume
     
  12. #51 Menkhaus Martin, 5. Dezember 2014
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo Pflaume,
    Ich habe nur geantwortet weil du hier die Züchter im allgemeinen angesprochen hast. Ich glaube du hast dich ein wenig vertan denn dieses ist das Thema vom Edelsittichfan mit Schwache Beteiligung und nicht was du meinst.
    MFG Martin :0-
     
  13. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Hast recht, habe es gleich bemerkt und wollte den Beitrag ändern, der Zusatz kam aber nicht an.

    Jetzt weiß ich durch Charly18blue, daß du recht hattest - entschuldige bitte. Was sich geändert hat ist, daß Psittacose gemeldet, aber nicht mehr angezeigt werden muß.

    LG Pflaume
     
  14. #53 Menkhaus Martin, 7. Dezember 2014
    Menkhaus Martin

    Menkhaus Martin Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. März 2007
    Beiträge:
    1.141
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    49170 Hagen a.TW
    Hallo ,

    Psittakose, auch Papageienkrankheit genannt, ist eine Zoonose, also eine vom Tier auf den Menschen übertragbare Krankheit. Vor dem Hintergrund der geringen wirtschaftlichen Bedeutung der Erkrankung und der Tatsache, dass Deutschland der einzige Mitgliedstaat war, in dem die Psittakose bekämpft wurde, erfolgte im Herbst 2012 die Aufhebung der Psittakose-Verordnung.


    Der Krankheitserreger heißt Chlamydophila psittaci und wird bei infizierten Tieren vorwiegend über den Kot ausgeschieden. Dieser trocknet ein und wird auch über die vermehrt beim Vogel vorhandene Luftbewegung aufgewirbelt und vom Menschen oder anderen Vögeln eingeatmet. Infizierte Vögel zeigen oft keine Krankheitsanzeichen, teilweise verenden die Tiere aber auch plötzlich ohne andere Symptome. Klinische Krankheitsanzeichen beim Menschen sind grippeähnliche Symptome wie Fieber, Gliederschmerzen, Lungenbeschwerden. Da nur ganz bestimmte Antibiotika helfen, ist es für den behandelnden Arzt wichtig zu wissen, ob Kontakt zu Vögeln bestanden hat. Über eine Blutuntersuchung ist ein Kontakt mit dem Krankheitserreger nachweisbar. Unerkannte Infektionen können beim Menschen zum Tode führen.

    Hauptsächlich Papageien und Sittiche können den Erreger beherbergen. Dort heißt die Krankheit Psittakose. Tritt sie bei anderen Vögeln, wie Fasane, Wachteln etc. auf, heißt sie Ornithose. Während die Psittakose früher anzeigepflichtig und die Ornithose nur meldepflichtig war, gilt die Meldepflicht mittlerweile für beide gleich.

    Die Beringungspflicht nach dem Tierseuchenrecht von Papageien und Sittichen besteht nicht mehr. Häufig ist diese aus artenschutzrechtlichen Gründen aber noch erforderlich. Näheres hierzu teilen Ihnen die Unteren Naturschutzbehörden der Landkreise und kreisfreien Städte mit.

    Jau Flaume du hast Recht mit der Anzeigepflicht . Es ändert sich aber nichts an der Krankheit das sie zB. auch auf den Menschen übertragbar ist .Und da mir deine Gesundheit am Herzen liegt war es mir wichtig dieses Dir Mitzuteilen .

    MFG Martin :zustimm:
     
  15. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Hallo Martin,
    danke für den ausführlichen Beitrag und für deine Fürsorge.
    Ich werde entsprechend handeln - zum Hausarzt zu gehen - mit der genauen Bezeichnung der Chlamydien und mich testen lassen. :zustimm:

    Noch einen freudigen 2. Advent

    wünscht dir und deiner Familie. Pflaume. :0-
     
  16. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau

    Ich bin's nochmal!

    Wir schreiben zu diesem Thema besser unter Vogelkrankheiten!

    Rudi's Taubensittiche sind hier im Gespräch!
     
  17. Rudi

    Rudi Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Erftstadt
    Durch einen puren Zufall sind wir vorgestern an ein drittes Paar Taubensittiche gekommen. Ein bereits reserviertes Paar wurde nicht abgeholt. Wir hatten uns im Vorfeld angemeldet falls dies geschehen sollte. Allerdings hatten wir zu diesem Zeitpunkt die anderen beiden Paare noch nicht. Trotzdem haben wir nun dieses dritte Paar noch genommen. Wir haben nun sechs Vögel von vier Züchtern und fünf Brutpaaren. Lediglich 1,1 sind Geschwister. Alle Vögel sind von 2014.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. m.a.d.a.s

    m.a.d.a.s halsbandsittiche.de
    Moderator

    Dabei seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    1.681
    Zustimmungen:
    28
    Glückwunsch. Dann viel Erfolg bei der Zucht.
     
  20. Pflaume

    Pflaume Foren-Guru

    Dabei seit:
    7. Oktober 2012
    Beiträge:
    723
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Südbaden / Ortenau
    Glüchwunsch! :zustimm:

    Das wird bestimmt spannend, da ihr die ganze Entwicklung der Vögel erleben dürft.
    Wie erfolgt die Umfärbung des Gefieders bei den Taubensittiche?

    Ich hab' einen Pflaumen Hahn der nächstes Frühjahr drei Jahre alt wird. Gespannt wie ein Flitzebogen beobachte ich seine Umfärbung zum adulten Hahn. :freude:

    LG. Pflaume
     
Thema:

Schwache Beteiligung

Die Seite wird geladen...

Schwache Beteiligung - Ähnliche Themen

  1. Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is

    Was ist wenn das Weibchen pfirsichköpfchen eier legt und beim freiflug oder auch generell schwach is: Hi :0- Ich bin Laura und brauche dringend eure Hilfe ich habe 2 pfirichköpfchen gehabt jetzt habe ich einen nistkasten geholt und es liegen drei...
  2. Sperberweib? Achtung - nichts für schwache Nerven!

    Sperberweib? Achtung - nichts für schwache Nerven!: Hallo, könnte mir jemand bitte helfen bei der Bestimmung? Sie (oder er?) hat eine Türkentaube zum Abendbrot erwischt. [ATTACH] [ATTACH]
  3. Meisenbaby (?) aus dem Nest gefallen und keine Ahnung von Vögeln

    Meisenbaby (?) aus dem Nest gefallen und keine Ahnung von Vögeln: Hallo, heute Mittag ist meiner Mutter ein kleines Vogelbaby vor dem Haus aufgefallen, was aus dem Nest aus dem 3. Stock gefallen sein muss. Es...
  4. Jungvogel gefunden, wie vorgehen?

    Jungvogel gefunden, wie vorgehen?: Hallo Heute morgen beim spazieren hat mein Vater im Vorgarten einen Jungvogel entdeckt. Da man ja erst mal abwarten soll, haben wir ihn dort...
  5. Kanarienhenne aufpäppeln

    Kanarienhenne aufpäppeln: Hallo, ich bin neu hier und habe mit der Kanariebrut noch keine Erfahrung. Meine Henne hat jetzt im zweiten Anlauf vier Eier ausgebrütet. Ich...