Schwanzfedern

Diskutiere Schwanzfedern im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Ihr lieben! Zur Abwechslung besuch ich Euch heute mal hier im Nymphenforum. Meine grosse Tochter hat einen Nymphenhahn, der mittlerweile...

  1. #1 Mari & Rico, 6. Januar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Ihr lieben!

    Zur Abwechslung besuch ich Euch heute mal hier im Nymphenforum.
    Meine grosse Tochter hat einen Nymphenhahn, der mittlerweile recht zahm ist.Er ist ca 1,5 Jahre alt (genau wissen wir das nicht) und nun habe ich eine Frage...

    Rocky verliert immer mehr Schwanzfedern, da er sie sich durch das rumturnen im Käfig abbricht, und diese dann ausfallen...

    Eins sei gleich vorneweg gesagt:
    Wir suchen seit letztem Jahr nach einem Weibchen, denn wir sind auch keine Freunde der einzelhaltung!
    Er bewohnt einen alten "Papageienkäfig" (an die Gitterabstände hat er sich gewöhnt) mit den Massen: ca 100x40x150, allerdings dient dieser nur als Schlafkäfig, da er im ständigen Freflug lebt.

    Was können wir tun, damit er nicht noch mehr Federn verliert?? Er ist putzmunter und gesund, nur hat er mittlerweile meines erachtens schon Probleme beim fliegen mit seinen "zerrupften" Schwanzfedern.
    Er rupft nicht, wie gesagt brechen sie durch die rumturnerei am Käfigitter ab, und fallen dann später aus :?
    Futter bekommt er natürlich nur von Ricos (Kräuterapotheke für Grossittiche), und aus lauter Verzweifelung bekommt er jetzt Mauser-crackerstangen, ich dachte die würden ihm keinesfalls schaden.

    Mit einem lieben Gruß
    Mari
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Federmaus, 6. Januar 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Mari :0-


    Ich könnte mir nur vorstellen dass das Gitter des Papakäfigs nicht geeignet für die kleinen Nymphenfedern ist und er sie sich deswegen abbricht.

    Warum findet Ihr den kein Mädel ???

    Hier mal einige Adressen:
    - Vögel aus dem Tierschutz
    - Züchterdatenbank
    - Tierflohmarkt


    Es gibt aber auch viele arme Seelchen in Tierheimen die ein gutes neues Zuhause suchen. Oder hier im
    - Sperrmüll
    - Das Inserat
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Mari

    Um Rockys Gefiederwachstum zu fördern, könnte Deine Tochter ihrem Nymphen Nekton Bio ins Trinkwasser geben. Nekton Bio wirkt unterstützend und fördernd bei der Federneubildung.

    Für Rocky sind hier allle Krällchen und Daumen gedrückt, dass er bald ne liebe und schigge Nymphin zum Spielen, Kopfkraulen und Scheisse bauen 8o an seiner Seite hat. Wer weiss, vielleicht hat Rocky dann garnicht mehr so viel Lust am Käfiggitter rumzuklettern, sondern trällert vielmehr hübsche Liedchen für sein Mädel :+pfeif: :+pfeif: :+pfeif:

    Hoffentlich wachsen Rockys Federn bald nach, damit er wieder fliegen kann. Wenn bald ein Mädel bei Rocky einziehen wird, dann muss er die Kleine doch "einweisen in seine Welt" - die er von nun an mit der Henne teilen wird :bier:

    Alles Gute und viel Glück für Rocky, Dich u. Deine Tochter
     
  5. #4 Mari & Rico, 7. Januar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Guten Morgen!

    Danke Euch für die schnellen Antworten.

    Daß das Abbrechen mit dem Gitterabstand zu tun hat kann ich mir nicht wirklich vorstellen, werde aber mal schauen ob es nicht möglich ist, daß Rocky vorübergehend garkeinen Käfig bewohnt.
    Da er es ja gewohnt ist überall Nickerchen zu machen (meist setzen wir ihn abends rein zum schlafen) werd ich ihm seinen Schlafplatz mit Futterstelle mal auf dem Käfigdach einrichten.
    Wir haben auch schon an eine selbst gezimmerte Voli gedacht, nur muss diese noch ein wenig warten.

    Warum wir noch kein Weibchen haben steht unter anderem bei "Vögel aus dem Tierschutz".
    Wir möchten ein Abgabetier aufnehmen, warten aber leider noch auf die Süsse Maus.Ich hoffe, daß wir jetzt bald Antwort bekommen, sonst werden wir noch einmal suchen.

    Nekton Bio werde ich unserm Racker besorgen.Gibt es das nicht auch bei Ricos? Ich werd nachher mal schauen.

    Mit einem lieben Gruß
    Mari
     
  6. maxima

    maxima Guest

    hallo mari

    also ich finde du wiedersprichst dich in deinen beiden beiträgen ziemlich,einmal schreibst du der vogel sei soviel wie nie im käfig und andererseits sagst du er macht sich die federn im käfig kaputt.

    die papageienkäfige haben viel zuwenig querstreben und die nymphen rutschen somit immer nach unten und stoßen sich die schwanzfedern auf, die dann brechen und wenn sie ausgetrocknet sind fallen sie dann aus.
    wachsen aber anschließend wieder nach, wobei beim klettern keine schwungfedern aufgestoßen werden das kann eher dann an sogenannten night-frights liegen.

    papageienkäfige sind auch wenn sich ein nymph dran gewöhnt hat trotzdem sehr gefährlich denn die gitterabstände vor allem bei senkrecht verlaufenden gittern sind zu breit und der vogel kann den kopf druchstecken und unter unmständen runterrutschen und sich einklemmen, wäre nicht das erstemal daß sich ein vogel stranguliert , oft wurden sie auch noch rechtzeitig gerettet und auch wenn man meint meinem vogel ist das bisher noch net passiert, wenn man die gefahr net ausschließt, dann ist man wirklich selber schuld wenn dem vogel etaws passiert, und einmal ist schon zuviel.

    auch vögel nur noch außerhalb eines käfigs zu lassen ist sehr problematisch vor allem wenn man dann mal in urlaub will und die fürsorge auf andere überträgt, außerdem ist bei den night-frights die jeden vogel treffen können die verletzungsgefahren außerhalb des käfigs meist tödlich weil er dann ungebremst gegen die wände oder gegenstände fliegt.


    lg meo
     
  7. #6 Federmaus, 7. Januar 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Mari :0-


    Deinen Thread mit der gelöschten PN kenne ich.

    Aber trotzdem wundert es mich das Du nach 1 1/2 Jahren noch keine Henne gefunden hast. Wenn ich bei uns in Vögel aus dem Tierschutz schaue finde ich von gestern eine Lutino Henne die gleich wieder weg ging oder hier gibt es 3 Hennen. Denn Nymphen zum abgeben werden ein paar mal in der Woche inseriert.
     
  8. #7 Mari & Rico, 7. Januar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo meo!

    Ich finde nicht, daß ich mich in den Beiträgen wiederspreche. Auch unsere Papageien gehen nur abends in ihre Voli, was aber doch nicht heisst, daß sie sich sofort auf ihre Stange setzen und dort bewegungslos verharren, bis sie am nächsten Morgen wieder rausklettern!
    Ehrlich gesagt stört mich ein wenig die unfreundliche Art Deiner Antwort.Ich habe schliesslich um rat gefragt, um ein problem zu lösen! 8(

    Schade, denn Deine Antwort war trotzdem informativ.

    Das Alter ist in etwa 1,5 Jahre @ Federmaus.Was aber nicht heisst, daß Rocky auch schon 1,5 Jahre bei uns ist. Viele Nymphen werden als Paar vermittelt, andere sind schon älter.Uns wurde geraten einen gleichaltrigen Vogel dazuzusetzen, soviel nur zu dem Thema.Ich habe nicht behauptet, daß wir keine Henne finden.Wo steht das?? Die Zusage für Wanda hatten wir schon im Nov vergangenen Jahres (da war Rocky gerade 3 Mon bei uns).Da sie aber zusammen mit anderen Abgabetieren nach Do transportiert werden sollte, wurde uns der Abholtermin für Dez mitgeteilt. Ich verstehe gerade nicht, wofür ich mich rechtvertige...ich halte es für in hohem Masse unfair, wenn ich eine Zusage mache ein Abgabetier aufzunehmen, und dann zwischenzeitlich doch lieber ein anderes nehme, ohne mich noch einmal um Kontakt zu bemühen.
     
  9. #8 Federmaus, 7. Januar 2005
    Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Hallo Mari :0-

    Ich versuche zu helfen soweit ich kann. Wenn ich aber nur die halbe Info bekomme kann ich nur auf das eingehen was ich weiß. Darum wäre es gut von Anfang an alles wichtige zu schreiben. Dann würde es nicht zu solchen Missverständissen kommen.
     
  10. #9 Mari & Rico, 7. Januar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Na ich bin nicht davon ausgegangen, daß zur Klärung des Problems mit den Schwanzfedern so viel Hintergrundwissen benötigt wird ;)

    Aber is ja nu auch egal, denn ich bin schließlich hier um ein Problem abzustellen! So breit, daß das Köpfchen durchpasst sind die Gitterabstände nicht, aber das "Runterrutschen" könnte ich mir vorstellen, obgleich ich es noch nicht beobachtet habe.Er klettert meist seitlich, und nicht von oben nach unten.Daher bin ich davon ausgegangen, daß die federn beim "schleifen" am Gitter (oder wie man es beschreiben will) Schaden nehmen.

    Na gut...ich überlege jetzt gerade, ob es überhaupt Sinn macht einen anderen Käfig zu kaufen.Meist haben Käfige mit kleinerem Gitterabstand und mehr Querstäben geringere Abmessungen :( Da werden wir den Bau der Voli doch vorziehen müssen.
    Oder hat vielleicht jemand einen Tip, wo man einen Käfig/oder Zimmervoli findet, der für Nymphen geeignet ist?? Meist sind die Zimmervolieren für "Ziervögel" (oder wie das immer so schön geschrieben wird ) ja viereckig.

    Bei einer selbstgebauten Voli stellt sich für mich noch eine Frage:
    Ich hab mir ja schon mehreres angeschaut.Manche haben nur die Rückseite mit Holz zu, andere haben gleich alle 3 Seiten zu und nur vorne Gitter.Wird letzteres dann nicht zu dunkel?
     
  11. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Finde ich schon. Ich finde auch Holz für unpraktisch da ich meine Geiers nicht mehr duschen kann.

    Ich habe hinten und seitlich unten Plexiglas. Aber außen am Gitter drann. Es gibt so Aloprofile wo außen noch eine Schiene haben und da passt das Plexi gut rein. So kann ich jetzt im Wohnzimmer duschen ohne das es heißt Land unter ;) .

    Es ist leider schlecht zu erkennen (zum vergrößern klick aufs Bild)
    Voliere/volie_eig_03eingerichtet.jpg][​IMG] [/URL]



    Der Gitterabstand sollte für Nymphen nicht größer als 2 cm sein. Ich denke wenn eine Partnerin da ist dann wird er ruhiger und das wilde rumklettern hört dann auch auf.


    Billig als Übergangslösung nur bei ebay (teuerer gute Lösung z.B. bei Futterkonzept). Wenn Du sowieso eine Volie planst würde ich nicht das zusätzliche Geld für einen Nymphenkäfig ausgeben.
     
  12. maxima

    maxima Guest

    hallo mari

    leider muß man um ein problem aus der ferne lösen zu wollen entweder hellseher sein oder man muß eben genug daten zur verfügung haben, und meine daten ware die die du geschrieben hast und wenn du schreibst es ist nur ein schlafkäfig dann gehe ich davon aus daß der vogel nur zum schlafen darin ist und net noch zwei-drei stunden morgens oder abends wo er sich dann als einzelvogel nicht so wohlfühlt und rauswill und deshalb dann am gitterrumrutscht und sein gefieder zerstört.

    aber die beobachtungen wie er sich die federn kaputt macht kannst ja nur du wissen wir gehen davon aus wie es beschrieben wurde und wenn du das ganze als unfreundlich ansiehst, wenn ich schreibe du wiedersprichst dir, dann tust mir leid und ich mach nächstes mal ein smilie dahinter vielleicht kannst dann damit leben. :s


    lg meo
     
  13. maxima

    maxima Guest

    :beifall: :zustimm:


    hat denn dein wohnzimmer einen gulli?
    hast du kein bad, also ich dusche immer im bad :beifall:

    lg meo
     
  14. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Als Gulli dienen die beiden Kotauffangwannen :grin2:
     
  15. #14 Mari & Rico, 7. Januar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Ach Meo...

    Soll ich jetzt wirklich auf die 2-3 Stunden Rumturnen eingehen?? Irgendwie versuchst hier immer noch schnell einen mitzugeben oder?? Aber wenn Du ja das schon weisst, daß er aus lauter Unwohlsein stundenlang am Gitter turnt, dann bist also doch Hellseher ? :D
     
  16. maxima

    maxima Guest

    ich bin kein hellseher, und will auch net dafür gehalten werden,
    denn dann würd ich mich nicht hier in foren rumhängen sondern würd lottospielen.
    aber gewisse dinge wiederholen sich xmal und dann braucht man kein hellseher zu sein.
    außerdem war ich auch selber mal wohnungshalter und weiß wie sich vögel verhalten die viel freiflug haben wenn sie dann im käfig sind.
    und ein paar jährchen nymphenerfahrung kann ich dann doch auch schon nachweißen, drum ist es kein hellsehn sondern pure erfrahrung und das ist schon ein kleiner unterschied.

    was ich natürlich zwischen den zeilen lese das ist etwas was nicht jeder kann und das hat dann wiederum mit menschenkenntnis zu tun, und wenn jemand einen thread schreibt und sich gleich vorsichtshalber so ausdrückt, als ob die derzeitigen haltungsbedingungen nur das idealste für die vögel sind, da muß ich dann gleich genau die dinge aufdecken die es eben nicht sind und weshalb dann auch gewisse erscheinungen wie abgestoßene federn an den vögeln auftreten.
    und glaub mir ich weiß und es geht fast jedem so, wenn man vögel in der wohnung hat, man muß sie auch über gewisse stunden einsperren um ein normales wohnungsdasein noch zu gewährleisten, sonst könntest ja nichtmal putzen-lüften usw.
    und da muß man sich net rechtfertigen daß die vögel nicht 24 stunden freiflug bekommen.
    deshalb sind auch für eine ursachenforschung alle daten wichtig und die federn gehn beim freiflug normal net kaputt.

    lg meo
     
  17. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  18. #16 Mari & Rico, 7. Januar 2005
    Mari & Rico

    Mari & Rico Guest

    Hallo Meo!

    Ich bin mir nicht bewusst in diesem Thread geschrieben zu haben, daß ich die idealsten haltungsbedingungen der Welt habe oder?
    Ich habe darauf hingewiesen, daß bereits ein Partnervogel in Planung ist, und dies auch nur aus dem Grund, diese Frage gleich zu Anfang zu beantworten, denn sie wäre sowieso gestellt worden (was auch logisch ist)

    Daß Du über gewisse Erfahrungen verfügst, das will hier keiner abstreiten.
    Ich bin Dir ja dankbar für den Hinweis bzgl. der längst verlaufenden Gitterstäbe, das habe ich ja auch bereits erwähnt, und das offensichtlich etwas nicht in Ordnung sein kann, wenn solch ein problem mit den Schwanzfedern auftritt ist doch auch klar.Deshalb ist wohl dieser Thread auch eröffnet worden :p

    Da wir 2 offensichtlich entweder aneinander vorbeitippen, oder Deine Schreibweise von Dir aus nicht so gemeint ist, wie sie bei mir ankommt, geh ich nu mal nich weiter auf den Tagesablauf unsrer Gefiederten ein.

    Wo die zu Anfang gestellte Frage ja im Ansatz schön gelöst zu sein scheint, lass uns mal auf anderes konzentrieren.Nämlich die Voli.


    Also ich hab bei Futterkonzept mal reingeschaut.Ehrlich gesagt find ich diese "Blechkästen" furchtbar :nene: wenn da die Sonne draufscheint, müssen die doch unheimlich reflektieren oder??
    Holz als Profil hat natürlich den Nachteil, daß es nicht so haltbar ist...
    Ich werd mal noch ein wenig weiterschauen.
     
  19. Federmaus

    Federmaus Nympherlsklavin

    Dabei seit:
    13. September 2002
    Beiträge:
    9.481
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Nürnberg, mit den 16 Nympherln: Mucki, Leonie,
    Viele hier haben Aluvolieren da sie relativ einfach zum bauen sind und eine lange Lebenserwartung haben.
    Bei Holz müsste ich auch viel dickeres Material verwenden um die Stabilität von Alu zu erreichen.

    Als reine Schlafkäfige findest Du auch in der Bird Box was. Aber für längere Aufenthalte finde ich sie nicht geeignet.
     
Thema:

Schwanzfedern

Die Seite wird geladen...

Schwanzfedern - Ähnliche Themen

  1. prachtrosella, schwanzfeder rausgerissen !!

    prachtrosella, schwanzfeder rausgerissen !!: hoffe das ist ok ?! Habe 2 prachtrosella Jungtiere (m &w ) von diesem Jahr . Sie hatten heute Freiflug In unserem Wohnzimmer das erste mal und den...
  2. Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus

    Gelbbrust Ara beisst Artgenossen die Schwanzfedern aus: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...
  3. Papagei zerbeisst die Schwanzfedern vom Artgenossen

    Papagei zerbeisst die Schwanzfedern vom Artgenossen: Hallo, ich halte 2 Gelbbrust Aras. Hahn 14 Monate alt und die Henne 5 Monate alt. Seit ein paar Tagen zernagt der Hahn die Schwanzfedern der...
  4. Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern

    Kanarienvogelmädchen rupft dem Männchen die Schwanzfedern: Hallo. Ich habe ein kanarien männchen und ein Weibchen in einer vogelvoliere. Ich habe sie erst seit ein paar Tagen. Das Männchen hat seit heute...
  5. Nymphy mit krummen Schwanzfedern

    Nymphy mit krummen Schwanzfedern: Hey Forum Meine lutino Nymphensittich henne 10monate alt mausert grad und ihr wachsen schwanzfedern nach die ziemlich verknickt und unsymmetrisch...