Schwarzes Beinchen !

Diskutiere Schwarzes Beinchen ! im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Ich habe in einer Außenvoliere 2 Halsbandsittiche, 2 kleine Finken und 2 Kanarienvögel. Plötzlich wure ein Bein von einem Kanarienvogel schwarz...

  1. Sarabia

    Sarabia Guest

    Ich habe in einer Außenvoliere 2 Halsbandsittiche, 2 kleine Finken und 2 Kanarienvögel. Plötzlich wure ein Bein von einem Kanarienvogel schwarz und faulte ab. Der Vogel blieb aber weiter munter und fraß und sang. Gestern hatte ein kleines Finkenweibchen die Federn blutig. Ich bin mir ihr zur Tierärztin, da wurde sichtbar das sie auch ein Beinchen , zuerst eine lange Kralle, schwarz wird. Das Bein wird sie wohl auch verlieren ! Meine TA wußte keinen Rat !! Was können die Vögel haben. Ich bin aus dem Hundetierschutz und habe die Tiere vor einem Jahr von einem Züchter übernommen der sie loswerden wollte. Da ich keine Vögel in Käfigen haben möchte, habe ich die Voliere bauen laßen, die groß ist 2 x 3 mtr. Das Futter ist artgerecht. Was soll ich machen ? Wer weiß Rat ??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    hallo, willkommen im forum

    zunächst habe ich nur fragen an dich:

    1. hälst du alle vögel gemeinsam in einer voliere?
    2. ist dein tierarzt vogelkundig?
     
  4. #3 Andrea 62, 13. Mai 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Hallo Sarabia,
    für mich liest sich das so, als wenn alle Vögel zusammen sind. Und damit haben wir das Problem der Vergesellschaftung von Krumm- und Spitzschnäbeln. Ich vermute, die Halsbandsittiche haben sich an den viel schwächeren Vögeln vergriffen. Ist die Voliere gegen Raubzeug von außen geschützt?
    Du schreibst, das Futter ist artgerecht. Die drei Arten haben unterschiedliche Futteransprüche, Finken dürfen z.B. kein Kanarienvogelfutter fressen, da es für sie zu viele Ölsaaten enthält. Wie garantierst Du, dass die Vögel nur das für sie geeignete Futter fressen?
     
  5. Sarabia

    Sarabia Guest

    Ja, die Vögel leben zusammen in einer Voliere. An einen Übergriff von den Halsbandsittichen habe ich zuerst auch gedacht, aber nachdem jetzt jeder Vogel ein verletztes Beinchen hat, kann ich es mir nicht vorstellen. Die Tiere leben seit genau einem Jahr in dieser Voliere zusammen, nie ist etwas vorgefallen. Vor ca. 2 Wochen ging es erstmalig mit dem schwarzwerden des Beinchens von einem Kanari los. Das Futter ist in verschiedenen Schalen aufgestellt. Ich wußte nicht, dass man es nicht zusammenaufstellen darf. 8o
     
  6. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.838
    Zustimmungen:
    110
    Ort:
    Mittelfranken
    meine vermutung ist auch, das die halsbandsittiche an den kleinen "vergriffen" haben. darum hatte ich die fragen gestellt.
    auch wenn vorher nie etwas passiert ist: du hast einfach keine garantie!

    ist deine voliere doppelt verdrahtet? wenn "nein" ist es auch möglich, dass ein "raubviech" von aussen einen fuss der kleinen erwischt hat.

    leider ist deine zusammenstellung der vögel nicht gut - jede art sollte für sich einen raum/käfig/voliere haben
     
  7. Sarabia

    Sarabia Guest

    Danke für Deine schnelle Antwort.
    Ein Raubviech von außen kann nicht an die Tiere ran. Die Voliere hat eine Verdrahtung, viereckig, ein hängenbleiben des Beinchens ist nicht möglich.

    Ich muß gestehen, ich hatte keine Ahnung von Vögeln, habe auch keine Streitigkeiten untereinander festgestellt. Wie gesagt, eine Aufnahme der Tiere erfolgte weil der Halter sie loswerden wollte. Soll ich die Kleinen Vögel auf jeden Fall aus der Voliere rausnehmen, wenn ja, dann müßen sie in einen VogelKäfig, den sie nicht kennen und der viel kleiner ist.
    Es ist traurig, was haben die nur !
     
  8. sigg

    sigg Guest

    Was die Leute so vergesellschaften, da stellen sich einem doch die Haare hoch!
    Sicher sind das die Halsbandsittiche und da nun schon etliche verletzt sind, würde ich diese Haltungmethode als Tierquälerei bezeichnen.
     
  9. #8 Andrea 62, 13. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Mai 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ist so wirklich nicht günstig, hier kannst Du mal was zur Vergesellschaftung von Kanarien mit anderen Vögeln lesen http://www.vogel-faq.de/index.php?sid=823638&aktion=artikel&rubrik=008&id=144&lang=de. Mit der Fütterung der Halsbandsittiche kenne ich mich nicht aus, denke aber, dass sie auch nicht zu fettreich ernährt werden dürfen. Am besten ist wirklich getrennte Haltung, so wird das nichts. Sind die Halsbandsittiche evtl. in Brutstimmung?, dadurch könnten sie aggressiver sein als sonst. Und wie Isrin schon geschrieben hat, ist die Voliere nicht entsprechend gesichert (doppelte Verdrahtung!), kann es auch ein Angriff von außen sein (Raubvögel, Marder, Ratten).
    Deine TÄ hat von Vögeln scheinbar keine Ahnung, aber das ist leider häufig so.
    Ist aber sicherer für sie als der jetzige Zustand. Käfige mit 1m Breite wären schon ok.

    P.S. Falls Trennung der Arten für Dich schwierig ist, wäre evtl. mal über eine Vermittlung der Tiere in artgleiche Gesellschaft nachzudenken ;) http://www.vogelforen.de/forumdisplay.php?f=180
     
  10. Sarabia

    Sarabia Guest

    Nur meckern hilft auch nicht .....

    Ich glaube nach wie vor an eine Erkrankung, nach einem Jahr sollen sie nun plötzlich die anderen Vögel beißen ?

    Wie schon geschrieben, die Voliere ist 2x3 mtr groß und es handelt sich um 4 kleine Vögel und 2 Halsbandsittiche. Tierqualerei ist für mich oft die Züchterei !!
     
  11. Richard

    Richard Guest

    Brutstimmung?

    Naja, ansonsten glaub du weiter an eine Erkrankung. Wenn irgendwann nur noch die Halsbandsittiche übrig sind, dann geht dir vielleicht auch ein Licht auf. Schade um die anderen.
     
  12. #11 Andrea 62, 13. Mai 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Also jetzt verstehe ich Dich wirklich nicht :nene: Dass anfangs Fehler gemacht werden, wenn man sich mit der Vogelhaltung nicht auskennt und erstmal die Tiere unterbringen will, verstehe ich ja noch. Aber es gibt so viele Quellen, wo man sich über die einzelnen Arten informieren kann (Internet, Bücher, seriöse Züchter). Einfach 3 Arten zusammenstecken, die nicht zusammen gehören und anzweifeln, was hier eindeutig dazu erklärt wird, finde ich im Sinne der betroffenen Tiere sehr schlimm. Du bist doch im Hundetierschutz tätig und ich nehme mal an bzw. hoffe, dass Du Dich dort auskennst. Aber bei der Vogelhaltung musst Du noch einiges dazu lernen...
     
  13. #12 emil, 13. Mai 2007
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 13. Mai 2007
    emil

    emil Guest

    gelöscht, weil doppelt
     
  14. emil

    emil Guest

    hallo ihr lieben, hallo sarabia

    die IMMER recht habenden sogenannten tierschützer.
    weil sie sich tierschützer nennen haben sie automatisch recht.

    sigg lass es, es bringt nichts.

    sicherlich besteht hier die möglichkeit einer in diesem fall bakteriellen erkrankung.
    sollte man differenzial diagnostisch auch ruhig abklären.

    aber von vornherein haltungsfehler deinerseits auszuschließen ist schlichtweg arrogant. denn es kann durchaus mal sein das die halsbandsittiche rumknabern.

    wie machst du das eigendlich mit der fütterung?
    einige sind garantiert unterversorgt oder falsch versorgt.
    in meinen augen auch eine art von tierquelerei.
    so was nennt sich tierschützer!! wenn auch für hunde. ohoh die armen hunde!

    hierzu habe ich nur einen kommentar und ich nenne mich nicht tierschützer:!!
    keine hausaufgaben gemacht.
    gehört zur tierhaltung ob nun hund, katze oder vögel usw, an die erste stelle, im notfall meinetwegen auch an die zweite stelle.
    bei dir noch nicht einmal an letzter stelle, denn wer nach einem jahr immer noch nicht die hausaufgaben gemacht hat dem gehören die tiere, in diesem fall die vögel ENTZOGEN!!!
     
  15. #14 Andrea 62, 13. Mai 2007
    Andrea 62

    Andrea 62 Guest

    Ich denke, das hätte die TÄ doch auch einschätzen können müssen und dazu passt es doch auch nicht so richtig:
    Gerade der letzte Satz weist doch auf Verletzungen hin.
     
  16. sigg

    sigg Guest

    In 50 Jahren habe ich noch keine Erkrankung erlebt, oder auch nur ansatzweise gehört, bei der die Beine schwarz werden und absterben, Emil.
    Das sind immer Verletzungen!!
    Es geht immer nur so lange gut, bis dann das Dilemma da ist.
    Natürlich klingelt es bei solchen Leuten nicht, wenn plötzlich gehäuft Verletzungen auftauchen, denn Tierschützer machen nichts verkehrt; nur die anderen!
     
  17. gegnerS

    gegnerS Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. November 2005
    Beiträge:
    1.551
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordrhein-Westfalen
    Hallo,
    dass bis jetzt noch alles gut ging, ist verständlich, die Krummschnäbel waren in neuer Umgebung und mußten sich erstmal eingewöhnen.
    Nun ist aber alles anders und sie sind in Brutstimmung. Würde ich auch sagen. Und manche Sittiche/Papageien werden dann sehr aggressiv; so ein Halsband ist ja auch nicht gerade ein kleiner Vogel.
    Dass sie den Kleinen die Füße abgebissen haben, halte ich auch für die wahrscheinlichste Möglichkeit.

    Als erstes müßen jedenfalls zwingend baldmöglichst sofort die Halsbandsittiche umquartiert werden. Zur ersten Not würde ein Käfig in der Wohnung ausreichen und nach 2 Wochen Eingewöhnung im Zimmer fliegen lassen, bis jemand gefunden ist, oder Du eine weitere Voliere gebaut hast, falls Du das möchtest.

    Falls Du vorhast, weitere Krummschnabelnotvögel aufzunehmen, müßtest Du parat haben, welche Arten überhaupt zu vergesellschaften sind, denn manche kann man nichtmal unter ihresgleichen mehr als zu zweit halten.

    Als nächsten Schritt würde ich die Voliere teilen, damit Finken und Kanaries jeweils ihr eigenes Futter haben, denn so wie die Fachfrauen und -männer meinen, ist das wohl auch notwendig. Dann kannst Du entsprechend auch weitere dieser Art aufnehmen, aber nicht soviele, dass die Voli überfüllt wird :+klugsche
     
  18. emil

    emil Guest

    hallo ihr lieben,

    sigg dem möchte ich wiedersprechen.

    a. es könnten erfrierungen die ursache sein. passt aber von der jahreszeit nicht

    b. die erkrankung nennt sich: STAPHYLOKOKKOSE
    zb. sohlenballengeschwür,gangrän der körperanhänge usw. ist hier einzu-
    ordnen und wird meist hervorgerufen durch staphylokokken.
    durchaus möglich und der beschreibung nach nicht auszuschließen.

    sicherlich sigg und da hast du recht ist meistens die staphylokokken-
    infektion als sekundär zu betrachten. primär ist die urache meist vielfältig und kann unter umständen auch eine verletzung gewesen sein muß es aber zwangsläufig nicht.
    schlechte haltungsbedingungen können möglicherweise auch der auslöser einer staphylokokkose sein!!
     
  19. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  20. sigg

    sigg Guest

    Sohlenballengeschwür habe ich gerade bei Gesundheitsscheck mit Foto vorgestellt.
    Das kenne ich schon lange, aber noch kein Bein ist deswegen schwarz geworden!.
    Erfrierungen sind auch keine Erkrankungen und um diese Jahreszeit wohl kaum in Betracht zu ziehen
     
  21. Sarabia

    Sarabia Guest

    Danke an Alle die sich bemüht haben, mir, und damit meinen Vögeln zu helfen. Heute Nachmittag habe ich die Kleinen Finken in einen , und die Kanarien in einen anderen Vogelkäfig umgesiedelt. Ich fahre morgen zu einen hier im Forum vorgeschlagenen Tierarzt in der Hoffnung das er helfen kann.

    Ich habe ein schlechtes Gewissen das ich schuld sein könnte, dass die Vögel verletzt wurden. Ihr habt Recht, meine Hausaufgaben hätte ich besser machen können.
     
Thema: Schwarzes Beinchen !
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. kanarienvogel schwarzes bein

    ,
  2. Kanarienvogel beine schwarz

    ,
  3. kanarienvogel bein schwarz

    ,
  4. wer beisst kanrienvögel in der foliere ein bein ab,
  5. schwarzes bein vogel nimmt aber trotzdem zu
Die Seite wird geladen...

Schwarzes Beinchen ! - Ähnliche Themen

  1. Schwarzer Vogel aus Madagaskar

    Schwarzer Vogel aus Madagaskar: Hallo, anbei ein weiteres Bild, bei dem ich mich über einen Bestimmungstipp freuen würde. Ebenfalls aufgenommen in Madagaskar. Vielen Dank schon...
  2. Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?

    Madagaskar: Was für ein roter Vogel mit schwarzem Kopf?: Hallo, um welche Art handelt es sich hier? Aufgenommen in Madagaskar. Vielen Dank!
  3. Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben

    Wie bekommt man am schnellsten weissen Schnabel bei schwarzen Tauben: Hallo Eine Frage an die Profis: Wie kommt man am schnellsten zum Resultat, wenn man weissen Schnabel(so wie bei der weissen Taube) bei schwarzen...
  4. Hilfe ! 4 Pommernenten in schwarz und 4 gescheckte Zwergenten suchen ein schönes Zuhause !

    Hilfe ! 4 Pommernenten in schwarz und 4 gescheckte Zwergenten suchen ein schönes Zuhause !: Suche dringend für insgesamt 8 Enten ein neues Zuhause ! Die Tiere sind sehr zahm . Mit Hunden und Katzen aufgewachsen. Brauchen einen sicheren...
  5. Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...

    Pummelhahn schwarz/rot/orange/gelb ...: hallo, ich beobachte seit ein paar Monaten in einer Tierhandlung, wo ich gelegentlich Futtermittel hole, einen Kanarienhahn, unberingt, dürfte...