Schwarzkopf Flügelfedern

Diskutiere Schwarzkopf Flügelfedern im Agaporniden Allgemein Forum im Bereich Agaporniden; Hallo Forumsleser, eines meiner beiden Schwarzköpchen verliert oder rupft die dunklen Flügelfedern. Jetzt hat er nur noch einen dunkle, lange...

  1. Ludger

    Ludger Guest

    Hallo Forumsleser,
    eines meiner beiden Schwarzköpchen verliert oder rupft die dunklen Flügelfedern. Jetzt hat er nur noch einen dunkle, lange Feder am linken Flügel. Ob er sie ausrupft kann ich aber nicht sagen, da ich dies bisher nicht beobachten konnte. Hat von euch jemand eine Idee, woher dies kommen kann bzw. ob ich deshalb zum TA sollte?

    Danke schonmal.
    Ludger
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Doreen 2

    Doreen 2 Guest

    Hallo Ludger,

    ich denke es wär wichtig, dass du dies genau beobachtest. Es kann sehr unterschiedliche Ursachen haben:
    1. Mauser
    2. Rupfer - Verhaltensstörung
    3. Krankheit oder Parasiten

    1. Kannst du ignorieren und wär normal
    2. Ursache feststellen (schwierig) und beheben evtl. durch "ausprobieren" oder Austausch mit Anderen
    3. mußt du sofort einen TA aufsuchen

    Beschreib doch einmal den zeitlichen Verlauf.

    Grüsse

    Doreen
     
  4. Dingens

    Dingens Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. August 2001
    Beiträge:
    1.267
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    irgendwo in Süddeutschland
    Hallo zusammen,
    wir haben unseren ersten Agaseit ende juni und seitdem hat er ca3-4 große federn verloren, vor einer Woche haben unseren zweiten bekommen und der hat am ersten Abend eine große verloren...natürlich verlieren sie ab an auch ein paar kleine, aber das scheint wohl normal zusein, weil unser Grauer auch immer wieder eine verliert.....im Frühling warens mehr, jetzt nur noch ab und an..
    wenn keine Krankheit vorliegt und keine "Haustiere"ist das wohl normal..
    Gruß
    olly
     
  5. Ludger

    Ludger Guest

    Hallo Doreen & Dingens,
    Danke für eure Antworten.
    @Doreen:
    Der Verlust der langen Flügelfedern muss relativ schnell passiert sein, genauer kann ich es nicht eingrenzen.
    Das er ein Rupfer ist glaube ich eher nicht, da das sonstige Federkleid ok ist. Problem ist ja jetzt auch, dass das Fliegen nicht mehr klappt.
    Bei Parasitenbefall müsste es da nicht mehr zum Kratzen und rupfen kommen?
    Hast Du Erfahrung wie es mit dem Nachwachsen ist?
    Ich hoffe, Du hast noch `nen Tip auf Lager.
    Bis dann erstmal.
    Ludger
     
  6. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Ludger!

    Ich denke, eine normale Mauser kann man unter diesen Umständen ausschließen, da diese nicht die Flugfähigkeit eines Vogels beeinträchtigt, d.h. es werden nie alle Schwungfedern zur gleichen zeit angeworfen. Auch ist das Kennzeichen, das man meist die gleichen Federn vom der rechten und linken Flügel findet.
    Es gibt allerdings Mauserstörungen, die auch mit Mangelerscheinungen oder sogar (in selteneren Fällen bei der gabe von Vitaminzusätzen) mit einer Vitaminüberversorgung zusammenhängen können.
    Mir ging auch der Gedanke einer Schockmauser durch den Kopf, allerdings sind hierbei eigentlich auch nicht die Schwungfedern betroffen. Dennoch: könnte es sein, das sich der Vogel stark erschrocken hat? Wie schnell hat er die Federn verloren? (Möglicherweise innerhalb weniger Minuten?)
    Eas stimmt, das bei einem Parasitenbefall eigentlich der Vogel sich mehr kratzen und putzen müßte (nicht unbedingt sichtbar rupfen). Allerdings eben eigentlich, Ausnahmen gibt es auch da.
    Wie lange das Nachwachsen dauert hängt auch von den Ursachen ab: bei einer Mangelerscheinung muß die natürlich erst behoben sein. Einige Wochen dauert es bei den Schwungfedern aber im besten Falle immer.
    Ich kann bei Unklarheiten immer nur einen TA-Besuch empfehlen.
     
  7. Ludger

    Ludger Guest

    Hallo Rüdiger,
    Danke für die Antwort.
    Über einen Schock kann ich eigentlich nichts berichten, das sonstige Verhalten ist auch normal, nur mit dem Fliegen klappt es halt nicht so. Innerhalb von Minuten hat er die Schwungfedern nicht verloren, sondern eher innerhalb 3-4 Tagen. Aber sicher bin ich da nicht.
    Da muß ich mich wohl auf den leider immer stressigen TA-Besuch einrichten, oder?
    Bis dann.
    Ludger
     
  8. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Ludger!

    Tja, ich kann nur noch mal sagen, es nicht normal ist, wenn ein Vogel innerhalb kurzer zeit, auch weniger Tage, soviele Schwungfedern verliert, das er nicht mehr fliegen kann.
    Ich habe nochmal in der Literatur nach möglichen Uersachen gesucht und bin dabei unter anderem auf eine Schilddrüsenunterfunktion gestossen, die zu einem beidseitigen sammetrischen Verlust führt und weiter zu Wuchsstörungen, Federanomalien und schwarzgefärbten Spitzen. Auch eine Störung des ***ualhormonhaushaltes könnte eine Ursache sein.
    Du siehst, es gibt soviele mögliche Ursachen, dass da wohl wirklich nur eine tierärztliche Diagnose weiterhelfen kann.
     
  9. Ludger

    Ludger Guest

    Hallo Rüdiger,
    nochmals Danke für Deine Bemühungen. Werde nach dem TA-Besuch berichten.
    Bis dann.
    Ludger
     
  10. Ludger

    Ludger Guest

    TA-Besuch

    @Rüdiger:
    Hallo Rüdiger,
    war heute beim TA. Diese hat auch nach einem Schock für die Vögel gefragt. Würde aber nicht ganz passen, da nur die Schwungfedern weg sind. Nachdem sie sich Matz angesehen hat, hat sie Federn zur Laboruntersuchung gezogen, dabei hat er/sie zusätzlich Federn abgeworfen. Bei der Untersuchung der Haut erschien ihr der Austritt der Federn aus der Haut als merkwürdig. Sie hofft nach der Feder- und Kotuntersuchung mehr zu wissen. Ihre Vermutung ist eine Virusinfektion (den lat. Namen konnte ich mir nicht merken). Montag bringe ich die Kotprobe, mal sehen was dabei dann rauskommt.
    Näheres folgt dann.

    Bis dann.
    Ludger
     
  11. Rüdiger

    Rüdiger Guest

    Moin Ludger!

    Ich drücke weiterhin die Daumen, das sich eine möglichst eine harmlose Ursache findet!

    Wohnort Nähe HH - eine Tierärztin - warst Du zufällig bei der Ehrhorn? Die hat einen sehr guten Ruf.
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. Ludger

    Ludger Guest

    Guter Riecher

    Hallo Rüdiger,
    genau bei der war ich mit meinen Sorgenkindern :-).
    War früher schon mit meinem mittlerweise verstorbenen Rosenköpchen bei ihr. Für mich eine sehr kompetente Tierärztin ( was man als Laie so erkennen mag ).
    Mein zweites SW will ja nicht fliegen, da meinst sie, dass er/sie vielleicht als Jungvogel mit einer Schwinge mal hängengeblieben ist, daher ist das linke Schultergelenk nicht ganz so beweglich und insgesamt ist er/sie dadurch auch nicht so muskulös wie Matz. Etwa 10 g Gewichtsunterschied zwischen den beiden. Ich hoffe halt das er/sie noch auf den Geschmack kommt und übt.
    Danke fürs Daumen drücken.
    Bis dann.
    Ludger
     
  14. Ludger

    Ludger Guest

    Hallo Rüdiger,
    kann mich leider erst jetzt melden.
    Die Kotuntersuchung, sowie die Laboruntersuchung der Federn wegen des Verdachts des Virusbefalls waren negativ, was ja positiv ist ;-) Die Federn wachsen auch schon ordentlich nach und Matz macht auch wieder kleine Flugversuche.
    Eine Erklärung für das Ganze konnt Frau Doktor E. aus T. nicht geben. Ich soll Matz halt beobachten wie er sich weiterentwickelt, sprich ob wieder Federn ausfallen.
    Damit bin ich zwar nicht ganz glücklich, aber vielleicht hat sich ja alles wieder beruhigt.
    Hast Du noch eine Idee zu der ganzen Sache?
    Bis dann.
    Ludger
     
Thema:

Schwarzkopf Flügelfedern

Die Seite wird geladen...

Schwarzkopf Flügelfedern - Ähnliche Themen

  1. Nähe Augsburg: Schwarzkopf Henne blau sucht schnell ein neues Zuhause!

    Nähe Augsburg: Schwarzkopf Henne blau sucht schnell ein neues Zuhause!: Nach dem plötzlichem Tot Ihres Partners, sucht eine hübsche Schwarzkopf Henne schnell ein neues Zuhause. Im Moment ist sie noch mit...
  2. Maple verliert Flügelfedern, nachdem er bereits alle Schwanzfedern verlor

    Maple verliert Flügelfedern, nachdem er bereits alle Schwanzfedern verlor: Hallo an das Forum! Ich bin gerade neu registriert, denn ich stehe vor einem Problem, wo ich langsam echt nicht mehr weiter weiß und ich...
  3. Gänseschwungfedern gesucht

    Gänseschwungfedern gesucht: Guten Morgen, hat irgend jemand vielleicht eine Idee, wo ich schreibgeeignete Gänsefedern zu einem vernünftigen Preis (bis 50 ct pro Flügelfeder)...
  4. Kanarienhenne zieht ihren Jungvögeln die Schwanz- und Flügelfedern

    Kanarienhenne zieht ihren Jungvögeln die Schwanz- und Flügelfedern: Kanarienhenne zieht ihren Jungvögeln die Schwanz- und Flügelfedern, ich habe die Henne jetzt erst einmal in einen seperaten Käfig gesetzt, die...
  5. Abstehende Flügelfeder

    Abstehende Flügelfeder: Hallo! Heute habe ich bei meinem jungen Kanarienvogel (4Wochen) eine abstehende Feder am Flügel entdeckt. (Wahrscheinlich durch fliegen im Käfig)...