schwere Mauser, was nun?

Diskutiere schwere Mauser, was nun? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Guten Abend :trost:, Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, :traurig:ich mach mir im Moment ein wenig Sorgen um meine beiden grauen Flugmonster..die...

  1. Gitana

    Gitana Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Guten Abend :trost:,

    Ich hoffe Ihr könnt mir helfen, :traurig:ich mach mir im Moment ein wenig Sorgen um meine beiden grauen Flugmonster..die Zwei stecken mitten in der Mauser.
    Nur kommt es mir dieses Jahr so vor, als wenn das Gefieder der Zwei stärker als die Jahre zuvor, "zerflettert" aussieht...
    Habt Ihr vielleicht Tips für mich, wie ich den beiden während dieser doch kräftezerrenden Zeit helfen kann? Vielleicht fütterungstechnisch ect??

    Warte gespannt auf Eure Antworten :freude:
    Gitana
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Gitana,

    bei der Mauser, wie auch sonst, ist als Grundlage zur Vitaminversorgung halt erst mal täglich viel Frischkost wie Obst und Gemüse immer gut.
    Gerade Salatgurken, Melonen und Vogelmiere enthalten z.B. viel Kieselsäure, welche während der Mauser vermehrt gebraucht wird. Man kann auch zusätzlich etwas Kieselerde aus der Drogerie reichen, wenn man möchte.

    Daneben sollte auch ein Kalkmineralstein ständig zu Verfügung stehen, auch außerhalb der Mauser.

    Ich gebe auch gern regelmäßig ein paar Walnüsse als Leckerli für zwischendurch, da diese wertvolle ungesättigte Fettsäuren und Aminosäuren enthalten, die sich positiv auf die Neubildung des Gefieders auswirken und welche während der Mauser vermehrt gebraucht werden.

    Du könntest evtl. auch mal das Vitaminpräparat Nekton Bio ausprobieren, was ebenfalls speziell auf die Gefiederbildung positiv wirkt.
    Ich gebe es auch, aber nur während der Mauser. Ich streu es aber über das Frischfutter und nicht wie im Beipackzettel angegeben ins Trinkwasser, da Wasser mit Vitaminzusätzen halt leichter verkeimt.
    Für eine Dauergabe ist Nekton Bio weniger geeignet und sollte eher nur Kurweise für ca. 2-4 Wochen gegeben werden, da es halt recht hoch konzentriert ist.

    Zur Abwechsung kann man auch etwas Keimfutter oder hartgekochtes Ei anbieten.

    Daneben würde ich auch unbedingt eine Badegelegenheit anbieten und/oder die Tiere nun ruhig täglich abduschen, was das Gefieder zusätzlich geschmeidig hält und wodurch sich auch die Federhülsen der heranwachsenden Federn leichter öffnen :zwinker:.

    Vielleicht machen sie derzeit eine recht große Mauser durch. Wenn sie nun nur etwas zauseliger wirken und ansonsten aber voll befiedert bleiben, ist das durchaus auch normal ;).
     
  4. Langer

    Langer Guest

    Hallo ;


    Ich habe mal eine Frage : was ist eine schwere Mauser ? Das bei der Mauser generell der Vogelorganismuß beansprucht wird ist klar , und dies auch belastend für ihn ist. Aber wieso schwere Mauser :? . Mauser ist doch Mauser.
    So wie es sich für mich liest könnte man dies eher einer Stockmauser zuordnen. Hier wären dann entsprechende Präparate/ Luftfeuchtigkeit unabdingbar ( von den Präparaten halte ich weniger ; Hypo/ hypervitaminose )
    Gemüse und eine ausgewogene Ernährung macht es da ebenso. Licht sowieso.
    Schreckmauser fällt wohl eher aus.
    Hast Du mal ein Bild von dieser schweren Mauser ? Ich kann mir jetzt schlecht ein Bild von dieser " schweren Mauser " machen :?

    Eigentlich läuft die Mauser doch so ab , das alles was nach bestimmter Zeit ( meist 1 Jahr ) " Schrott " ist , ausgetauscht wird .


    [​IMG]
    [​IMG]

    MFG Jens
     
  5. #4 Tierfreak, 26. Februar 2009
    Zuletzt bearbeitet: 26. Februar 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Huhu Jens,

    die Mauser fällt auch schon mal unterschiedlich stark aus, da das Großgefieder halt meist nicht so oft gewechselt wird, wie das Kleingefieder und wenn beides dann halt zusammenfällt, kann eine solche Mauser schon etwas mehr fallende Federn bedeuten, das meinte ich eher mit großer Mauser. Auch bei einer etwas größer ausfallenden normalen Mauser zeigen sich normal keine kahlen Stellen :zwinker:.

    Danke das du noch die Luftfeuchtigkeit und das Licht noch mit aufführst, hatte ich ganz vergessen :prima:. Gute UV-Beleuchtung unterstützt natürlich ebenfalls die Gefiederneubildung bei der Mauser. Ausreichende Luftfeuchte ist sicher auch ein zusätzlicher wichtiger Faktor :).

    Bei einer Stockmauser entstehen durch Wachstumsverzögerung kahle Stellen, die bei einer normalen Mauser normal nicht auftreten. Ein Mangel an Vitaminen, Aminosäuren und Mineralstoffen kann eine Stockmauser ebenso herbeiführen, wie zu geringe Luftfeuchtigkeit, zu wenig UV-Licht oder auch hormonelle Störungen oder bei Erkrankung der innerer Organe (z.B. bei Leber- und Nierenerkrankungen).

    Wäre halt die Frage, ob Gitanas Vögel kahle Stellen zeigen oder halt nur mauserbedingt im Gefieder etwas lichter wirken....zu Gitana fragend rüberschiel...

    Ergänzend müsste man vielleicht auch noch erwähnen, das auch bei Viruserkrankungen wie PBFD und Polyoma Gefiederverluste und Kahlstellen auftreten können. Das Gefieder kann dann struppig wirken, weil die Federn dann oft leicht verdreht nachwachsen.

    Ja die schließe ich hier eigentlich auch aus.
    Die Schreckmauser zeigt sich ja eher z.B. nach großem Erschrecken oder Schock, bei ihr wird auch nur ein gewisser Gefiederbereich meist vom Großgefieder abgeworfen (meist Schwanzfedern).
    Alle andern Federn bleiben jedoch normal komplett erhalten.

    In freier Natur kann die Schreckmauser unter Umständen für den Vogel halt lebensrettend sein.
    Ein Vogel, der von einem Fressfeind angegriffen und festgehalten wird,
    kann durch den Abwurf der Schwanzfedern manchmal noch
    entkommen, der Angreifer hat dann nur die Federn erwischt.

    Die abgeworfenen Federn wachsen relativ schnell wieder nach
    Das plötzliche Abwerfen von Federn in einer Schrecksituation ist demnach auch keine Krankheit, sondern mehr ne Schutzfunktion für den Extremfall :).
     
  6. Langer

    Langer Guest

    Hi Manu ;

    Alles was Du schreibst ist richtig, aber mit dieser " schweren Mauser " weiß ich nix anzufangen. Ich habe gerade ein Bild im Kopf von einem Grauen; auf den aus unmittelbarer Entfernung mit ner Schrootbüchse geschoßen wurde .
    Is natürlich total übertrieben , aber Schwere Mauser ? -------------ich weiß damit nix anzufangen.:nene:

    MFG Jens
     
  7. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Jens,

    hm…vielleicht hätte ich zum besseren Verständnis anstatt große Mauser auch besser "größere Mauserphase" schreiben sollen. Ich versuch gleich noch mal genauer zu erklären, wie ich das genau meinte :zwinker:.

    Nur kurz für die, die es vielleicht allgemein interessiert. Die Mauser verläuft auch von Vogelart zu Vogelart nicht immer gleich, da gibt es durchaus Unterschiede von Art zu Art :zwinker:.

    Es gibt Vogelarten die halt nur einmal pro Jahr innerhalb eines kurzen Zeitraumes alle alte Federn gegen neue ersetzen ( so genannte Vollmauser), sowie Vogelarten, die auch teilmausern/bzw. mehrfach mausern um z.B. zur Balz ihr Prachtgefieder/Brautkleid und außerhalb der Paarungssaison das Tarngefieder als Schutz vor Feinden anzuziehen (Enten usw).

    Papageien und Sittiche mausern hingegen quasi übers ganze Jahr hinweg (wird auch Permanentmauser genannt).
    Das heißt, dass ständig das Gefieder mehr oder weniger erneuert wird, was jeder Graupapageihalter auch gut an den eigentlich täglich umher fliegenden weißen Dunenfedern sehen kann.
    Es gibt dann natürlich auch Phasen, wo Papageien besonders viel von ihrem Gefieder austauschen, je nachdem was über das Jahr hinweg halt schon so ausgetauscht und verschlissen wurde, was wir dann meist als die eigentliche Mauser empfinden.
    Somit kann die Menge der ausgemauserten Federn halt auch mal von Jahr zu Jahr variieren, dies meinte ich halt mit größerer Mauser, halt eine Phase, wo gerade besonders viele Federn ausgetauscht werden. Aber auch hier zeigt der Vogel normal keine kahlen Stellen, da auch in einer solchen Phase nur nach und nach die betroffenen Federn ausgewechselt werden, um die Funktionsfähigkeit des Gefieders so gut es geht zu erhalten.

    Vielleicht dazu noch ergänzend dieses Zitat wegen der Papageien (Quelle APN) :

    Eine komplette Gefiedererneuerung erstreckt sich also über mehrere Jahre, wobei die Mauser auch von Jahr zu Jahr unterschiedlich stark ausfallen kann.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Gitana

    Gitana Mitglied

    Dabei seit:
    19. Februar 2006
    Beiträge:
    70
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lübeck
    Re.

    Leider war ich gestern nicht online- war zeitmäßig einfach nicht drin,sorry.
    Trotzdem möchte ich mich für Eure ausführlichen Antworten bedanken..wie bemerkt hab, kam es bei Euch durch meine mangelhafte Ausdrucksweise zu Verständigungsproblemen..:bier:schnief.
    Meine zwei Flugmonster sind weder komplett nackt, noch zeigt ihr Gefieder kahle Stellen..sie sehen halt dieses Jahr nur irgendwie mehr "ungepflegter,halt zerfletterter" aus ( kann das schlecht in Worte fassen).:traurig:
    Vielen Dank für den Tip mit dem Nektion Bio,nur bin ich da etwas verunsichert, ob ich das zusätzlich geben kann, da die Zwei auch "Korvimin" von mir bekommen (ich mein hinsichtlich einer Überschußfüttereung an Vitaminen??).

    Ansonsten bekommen die Zwei täglich Frischobst (sollte eigendlich selbstverständlich sein:freude:), einmal wöchendlich Eifutter von Extravital,und mind. einmal wöchendlich Korvimin.
    Und die Badeschale steht ihnen täglich zu Verfügung..

    Viele Grüße
    Gitana
     
  10. #8 Tierfreak, 1. März 2009
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Dann wird es vermutlich nur eine etwas intensivere Mauser sein.

    In der Zeit, wo du Nekton Bio gibst, würde ich das Korvimin weglassen, da wirklich ein zuviel an Vitaminen auch negative gesundheitliche Folgen haben kann.
    Am besten generell immer nur ein Vitaminpräparat reichen, egal welches Mittelchen, und sich wirklich an die Dosierung halten, dann kann normal auch nichts schief gehen :zwinker:.
     
Thema: schwere Mauser, was nun?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. schwere mauser

Die Seite wird geladen...

schwere Mauser, was nun? - Ähnliche Themen

  1. Schweres atmen Halsbandsittich

    Schweres atmen Halsbandsittich: Hallo Ich habe ein Halsbandsittich-pärchen 'geschenkt' bekommen. Es war nicht von mir gewollt und der der sie mir geschenkt hat, hat auch keine...
  2. Kanarienproblem nach Mauser

    Kanarienproblem nach Mauser: Ich habe bei einem Züchter einen jungen Kanari gekauft. Der Züchter meinte, er hat so schöne Wirbel im Gefieder. Nach einiger Zeit später habe ich...
  3. Nach der Mauser rosa Schnabel

    Nach der Mauser rosa Schnabel: Hallo, nachdem wir in diesem Jahr wirklich viel Pech hatten mit unseren Federfröschen bereiten uns die letzten 3 Küken noch Kopfzerbrechen. AV...
  4. Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?

    Wie lange dauert die Mauser einer Amazone ?: Hallo in die Runde der Amazonen - Besitzer und Experten, In diesem Jahr ist mir besonders bei meiner weiblichen Blaustirnamazone aufgefallen,...
  5. "Farbwechsel" bei Gelbseitensittich?

    "Farbwechsel" bei Gelbseitensittich?: Huhu liebes Forum! der Titel ist vielleicht etwas übertrieben, aber alles andere wäre zu lang gewesen :D Also es ist folgendes: Mein...