Schwierige vergesellschaftung

Diskutiere Schwierige vergesellschaftung im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Okay, da die vergesellschaftung meiner zwei grauen, wenn alles gut geht, dann in ca zwei wochen stattfinden soll, möchte ich mich vorab...

  1. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Okay, da die vergesellschaftung meiner zwei grauen, wenn alles gut geht, dann in ca zwei wochen stattfinden soll, möchte ich mich vorab informieren....

    Hier erstmal die nicht ganz so guten grunddaten der beiden....

    8 jahre, geschlecht unbekannt, etwas ängstlich, kennt ausser den käfig von innen nicht viel, kommt nicht auf die hand, nur über einen stock händelbar (vom vorbesitzer so eingeführt), lebte bisher allein

    7 monate, geschlecht unbekannt, handaufzucht, sehr anhänglich, bisweilen zickig, aber sehr gut zu händeln, kennt andere graue, aber keinen festen partner, da immer hin und hergeschoben vom vorbesitzer

    Beide aspergillose


    Ich weiß das das alles andere als optimale voraussetzungen sind. Trotzdem möchte ich dann den versuch wagen... Vielleicht passiert ja ein wunder. Irgendwie habe ich das gefühl, wenn ich mir beide getrennt anschaue, es könnte passen....
    Wie geh ich am besten vor? Im freiflug? Getrennte käfige nebeneinander stellen?
    Ich weiß, keinen bevorzugt behandeln.
    Ab wann ist einschreiten nötig.
    Woran erkenn ich, das es passen könnte? Was wenn sie sich ignorieren? Oder sofort aufeinander losgehen?
    Worauf muss ich mich im schlimmsten fall gefasst machen?
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Noch vergessene fragen

    Sollten die beiden gleich schnäbeln, damiit sie ein tolles paar werden? Wenn sie dies nicht tun, wäre dann hopfen und malz verloren?
    Wird es einen "chef" geben? Oder sind beide gleichberechtigt?
     
  4. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ich schätze mal das der ältere auf den Jungen losgehen wird. Meine waren so ca 1 Jahr bei der Vergesellschaftung. Bei beiden ist auch mal ein wenig Blut geflossen. Blöderweise haben sie sich dann gefetzt wenn ich nicht im Raum oder sogar ganz außer haus war.
    Kleinere Reibereien wirds wohl geben. Je nachdem wer sich wieviel gefallen lässt.

    Einer wird sich durchsetzen und Chef werden. Auch bei Vögeln gibts ne Art Rangordnung.
     
  5. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    ch wenn der so schüchtern ist? Der altere, mein ich? Ach ja, der kann auch nicht mehr fliegen. Hab ich vergessen zu erwähnen.
     
  6. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Gleich schnäbeln wäre hier echt zu viel verlangt. Das wirds wohl nicht geben.
    Im schlimmsten Fall gehen sie richtig aufeinander los. Meine haben vor dem Staubwedel sehr großen Respekt.
    Wenn sich meine zoffen würden, würden sie beim Anblick des Wedels sofort ihren Streit vergessen oder jeder das Weite suchen.

    Mach Dir auf jeden Fall einen Plan, wie du die Beiden auseinander bringen kannst, bevor du sie zusammen fliegen lässt.
     
  7. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ok wenn der ältere nicht fliegen kann, siehts anders aus. Der Junge könnte sich dann gut dem Krach entziehen.

    Warum kann er nicht fliegen?
     
  8. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    hm, finde ich echt schwierig, da du die Geschlechter nicht weisst und der Altersunterschied könnte auch ein Problem werden. Ausserdem kann einer fliegen und der andere nicht. Ich weis nicht wie du zu den beiden gekommen bist, aber die Konstellation ist wirklich ungünstig. Ich wünsche dir das es klappt, und viel Geduld. Ich habe auch zwei alte Weißstirnhennen die sich am Anfang auch nicht mochten. Das hat auch einige Monate gedauert. Jetzt sitzen sie zusammen in der Voliere und gut ist.
     
  9. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Beide sind aus schlechter haltung. Alles blöd gelaufen, nicht optimal. Aber nun sind sie da und wir wollendas beste draus machen.
    der ältere kann nicht fliegen, weil ihm mal die flügel gestutzt werden sollten. Da ist wohl was schief gegangen. Seit dem fliegt er nicht mehr, laut vorbesiitzer.
    Tierarzt sagte aber, theoretisch könnte er fliegen. Federn wären noch genügend da und das röntgenbild zeigt am flügel keine auffälligkeiten.

    Aber er fliegt nicht.
     
  10. Divana

    Divana Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. Dezember 2003
    Beiträge:
    1.907
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Köln
    ja verstehe, lass den beiden Zeit, schau wie sie aufeindander reagieren.
     
  11. Carola

    Carola Foren-Guru

    Dabei seit:
    26. Juli 2010
    Beiträge:
    516
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    Baden-Württemberg
    Ich würde mal als erstes eine DNA machen lassen und gucken, wie es mit den Geschlechtern aussieht. Wenn sie gleichgeschlechtlich sind, kannst du vielleicht mit jemandem tauschen, und vielleicht passt es dann auch vom Alter besser. Oder willst du dann noch zwei dazu nehmen? Auch in dem Fall könnte dann ja das Alter besser ausgesucht werden. Ansonsten würde ich sie erst mal Hörkontakt aufnehmen lassen und sich aus der Ferne begucken.
     
  12. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Dna test warten wir noch aufs ergebniss.
    Aber ehrlich, tauschen kommt so gar nicht in frage.... is doch kein fernsehr....
    wir ham die scheißer gerne.....
    Wenns gar nicht geht, kommen halt noch passende partner...
    Aber umtauschen? Wir peppeln die grad mit liebe auf....
     
  13. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Hoffen wir mal, das es ein paar ist. Dann erhöhen sich vielleicht auch die Chancen sich zu vertragen, spätestens wenn das 2. Tier geschlechtsreif wird.
     
  14. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    wie ich dir ja schon geschrieben habe, ist der Alterunterschied nicht gerade toll. Aber lass es deshalb den Kopf nicht hängen, denn ich habe mir 2007 auch ein Paar grüne Kongos gekauft, die damals noch recht jung waren und meine Coco, die bereits 7 Jahre war, hat sich deren sofort angenommen. Damals dachte ich, ob sie wohl Muttergefühle hat? Meine grüne Kongos haben also mit meiner Grauen-Lady angefangen zu schnäbeln oder sich putzen lassen.

    Aber, sowohl meine Grauen als auch die Grünen wussten ganz genau, wer tatsächlich ihr Partnervogel ist und schnäbeln auch nur so miteinander. Coco schnäbelt nicht mehr mit den Grünen - nur zur Info.

    Es kann daher auch gut möglich sein, dass dein ältere Graue sich ganz normal und somit lieb gegenüber dem Rudi verhalten wird.

    Natürlich kann es aber auch zu Angriffen kommen, wir stecken nunmal nicht in deren Köpfen drin. Eingreifen solltest du dann nur, wenn es tatsächlich zu bösartigen Angriffen kommen sollte, sprich Blut dabei fließt. Besorg dir dazu am besten blutstillende Watte in der Apotheke und Globulis für Schock (Rescue-Globulis) sowie Traumeel oder Arnika D6 (beides homöpathisches Schmerzmittel), damit du etwas im Falle aller Fälle im Haus hast.

    Mal ganz nebenbei: Das sind Dinge, die in die Papageienapotheke gehören sowie Traubenzucker in Pulverform, Kamilletee und vieles mehr.

    Hat man nichts im Hause und einem Papagei passiert etwas, wo der vk Tierarzt schon Feierabend hat, steht man oftmal hilflos da.

    Ob sie sich mögen, erkennst du daran, ob sie aufeinander zugehen, schnäbeln, miteinander spielen, ihn verfolgen - im Laufe der Zeit wirst du das selbst feststellen.

    Und umgekehrt, wenn sie sich bekriegen, sich jagen, ...

    Paarbildung bezweifle ich, sie werden sich wohl eher nur akzeptieren. Dein Rudi kann mit den Bedürfnissen des Älteren nunmal noch nichts anfangen.

    Der Neue kann also nicht fliegen. Von daher musst du unbedingt, die Gegenstände, die dein Rudi anfliegt, auch für ihn zugänglich machen. Das kannst du z.B. mit diesen Spiralen machen, da diese sich auch ziehen lassen, mit Leitern, mit geflochtenen Seilen (beim flechten unbedingt Handschuhe tragen), mit Freisitzen, etc. - Anschauungsmaterial findest du in meinen Threads, da ich auch einen Nichtflieger habe).

    Evtl. durfte der Neue auch nicht aus seinem Käfig raus, sodass seine Brustmuskulatur ziemlich abgebaut ist. D.h. du solltest mit ihm trainieren. Biete ihm soviel wie möglich Klettermöglichkeiten an, damit sich vorerst die Muskulatur so aufbauen kann.Auch wenn es sich lustig anhörtm, aber mach mit deinen Armen so Flugbewegungen. Arme anwinkeln und hoch und runter. Evtl. macht er es dann mit seinen Flügeln nach. Lisas Züchterin hat mir diesen Tipp gegeben als ich sie gekauft habe und sie noch nicht fliegen konnte. Ich musste es nicht wirklich machen, da Coco ihr hervorragend gezeigt hat wie es funktioniert.

    Denke immer daran, Papageien lernen voneinander.
     
  15. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Ja, so denke ich auch. Wenn er wirklich fliegen könnte aber nicht will, dann wird er warscheinlih bald damit beginnen.:D
     
  16. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Danke schon mal :zustimm:
    Und noch schnell eine frage, warum soll ich beim seile flechten hamdschuhe tragen?

    Zum alten nackten knopf: (äh er hat noch keinen neuen namen und den alten wollen wir nicht nehmen, es soll ein kompletter neuanfang für ihn sein)
    Ja er hockt immer so in startflugstellung dam
    , und ich denk immer JETZT fliegt er los.... Aber nix....
    Es ist zumindest auch mal so, dass sie sich hören können und es scheint als rufen sie sich gegenseitig...
     
  17. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Achso und echt erst eingreifen wenn es blutet???
    Würden sie sich nach so einer aktion nicht erst recht hassen?
     
  18. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Hallo,

    wenn du die Seile ohne Handschuhe flechten tust, wirst du es ganz schnell zu spüren bekommen - Blasen oder wunde Stellen, das muss echt nicht sein.

    Wenn du bei jeder Kleinigkeit eingreifen tust, provozierst du sie nur noch mehr. Sie wissen ja ganz genau, die Federlose kommt dann sofort gerannt.

    Klar musst du eingreifen, wenn es zu rapid zugehen sollte. Aber erst einmal ein hartes Nein sollte genügen. Aber auch das werden sie schnell lernen und erst stoppen und dann weiter machen - nur wie gesagt, das ist normal. Ist auch beim Lerneffekt der Fall.
     
  19. Nala2

    Nala2 Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. Dezember 2011
    Beiträge:
    590
    Zustimmungen:
    0
    Also zuerst einmal, werden sie ja irgendwo mal zusammentreffen. Wenns aggressiv wird, dann warscheinlich auch gleich danach.
    Das könnte dann so aussehen
    Den Anhang S01063781_1.jpg betrachten

    Gut ist wenn sich dann einer schon zurückzieht. Wenn Sie sich beide nicht lumpen lassen wollen, gehen sie ungefähr so noch weiter auf sich los bis einer nachgibt. Ähnlich wie beim Hahnenkampf. Da kann dann auch schon das erste Blut fließen. Meistens im Kopf und Schnabelbereich.

    Achte auch bitte darauf, das sie sich am/im Käfig nicht in die Füße beißen. Bei richtiger Aggression kann das schlimm enden.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #19 Tanygnathus, 14. Januar 2013
    Tanygnathus

    Tanygnathus Co Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    3. September 2009
    Beiträge:
    6.914
    Zustimmungen:
    77
    Ort:
    Oberschwaben
    Vor allem sollte nicht einer auf dem Käfig des anderen sitzen, das mag der wo unten sitzt gar nicht und beißt in die Füße.
     
  22. pöfpöf

    pöfpöf Stammmitglied

    Dabei seit:
    22. Dezember 2012
    Beiträge:
    264
    Zustimmungen:
    0
    Ergebniss von rudi ist schon da.... Ist ein hahn....
    Das vom nackten knopf steht noch aus.... Aber ich denke ist auch ein hahn...
     
Thema:

Schwierige vergesellschaftung

Die Seite wird geladen...

Schwierige vergesellschaftung - Ähnliche Themen

  1. Anschaffung eines Wellensittichs

    Anschaffung eines Wellensittichs: Hallo zusammen, ich bräuchte mal Hilfe in folgender Frage. Ich halte im Haus 2 Wellensittiche, habe jetzt einen dritten wunderschönen...
  2. Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?

    Halsbandsittich vergesellschaften von jung und alt vogel möglich?: hallo, bin neu hier und will mal mein Problem schildern... hatte zuvor viel mit papageien zu tun und vor allem mit amazonen. habe mich aber schon...
  3. Vergesellschaftung Gimpel

    Vergesellschaftung Gimpel: Hallo liebe Vogelfreunde, ich besitze einen europäischen Gimpelhahn von 2015. Habe mir heute ein Henne und Hahn (blutsfremd) von 2017 gekauft, da...
  4. Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere

    Gemischter Aga-Schwarm in Außenvoliere: Hallo, derzeit habe ich 3,3 Rosenköpfchen in Wohnungshaltung, welche aber im nächsten Sommer in eine Außenvoliere umziehen werden. Nun überlege...
  5. Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?

    Glanzsittich Nachwuchs mit Eltern re-vergesellschaften?: Hallo! Ich habe mal wieder eine Frage, diesmal bezüglich Glanzsittichen und deren Nachwuchs. Meine beiden Glanzsittiche hatten diesen Sommer...