Seealgenmehl

Diskutiere Seealgenmehl im Ernährung Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Emil, Ann hatte sich zu einem anderem Zeitpunkt schon zu dem Thema geäußert. Sie führte dabei einen Test von einem Dr.X an. Ich hatte ihr...

  1. sigg

    sigg Guest

    Hallo Emil,
    Ann hatte sich zu einem anderem Zeitpunkt schon zu dem Thema geäußert.
    Sie führte dabei einen Test von einem Dr.X an.
    Ich hatte ihr schon widersprochen, da ich es seit 3 Jahren ohne die von Ann beschriebenen Symthome zu beobachten, verwende.
    Nun ist bei Tests immer so, daß man nicht weiß, wie, wo und was in welchem Zeitraum und in welcher Dosierung verabreicht wird.
    Was wird zusätzlich gefüttert, oder auch nicht.
    Mein Test läuft nun 3 Jahre, das entspricht einem halben PF-Leben.
    Entspräche dann als Vergleich zum Sittich etwa 6-10 Jahre.
    Ich glaube nicht, das der von Ann beschriebene Test, so lange gelaufen ist.
    Auch neigt Ann dazu, sobald nur ein Dr. oder eine anderer Titel im Namen auftaucht, diese Tests als Evangelium weiterzugeben, ohne die genauen Umstände und Abläufe der Überprüfungen zu kennen.
    Meine "Gottgläubigkeit" in Sachen Doktoren und anderen Titelträgern hält sich dagegen in Grenzen und daher setze ich lieber auf meine eigenen Erkenntnisse und Erfahrungen.
    Ich glaube, du liegst da auf der gleichen Wellenlänge.
    Gruß
    Siggi
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Mutmassung. Nur weil Du keine Studien liest, bedeutet das nicht das andere Menschen sie nicht lesen und damit auseinander setzen.

    Ich halte mich an Dinge, die ich nachlesen und logisch nachvollziehen kann. Wenn Du eine Studie liest weisst Du genau, was gemacht wurde.

    Wenn Du Dir nicht die Mühe machst Dir solche Studien zu besorgen und durchzulesen hat das sicher seine Gründe. Wenn Du lieber Urbanen Legenden und Stammtischgeschwätz glauben schenken möchstest wohl auch.

    LG,

    Ann.
     
  4. sigg

    sigg Guest

    Hallo Ann,
    ich spreche hier von meinem eigenen sogenanntem Test, von über 3 Jahren.
    Natürlich sind darin auch Sittiche eingeschlossen.
    Ich bin davon überzeugt, das sich auch in den nächsten 3 Jahren nicht die von dir beschriebenen Vergiftungen zeigen werden.
    Ganz im Gegenteil meine ich, das die Tiere fitter erscheinen, von der besseren Pigmentierung des Gefieders mal ganz abgesehen.
    Wenn der Test in den USA dann auch diesen Zeitraum von 6 Jahren erreicht hat, sehen wir weiter.
    Mit freundlichem Gruß
    Siggi
     
  5. tamborie

    tamborie Guest

    Seealgenmehl und Spirulina

    Ich denke wir sollten erst einmal unterscheiden zwischen Seealgenmehl und Spirulina, schliesslich handelt es sich hierbei um unterschiedliche Algenarten.

    Seealgenmehl wird seit Jahrzehnten sehr erfolgreich in der Vogelzucht eingesetzt und hat hieraus durchaus seine Berechtigung gefunden und ist aus der Zucht nicht mehr wegzudenken.
    Spirulina wird erst seit wenigen Jahren eingesetzt und sicherlich hat es nicht den Effekt der wundersamen Berichte die um dieses Produkt grasieren.
    Der Thread handelte aber zumindest zu Anfang, definitiv von Seealgenmehl.

    Gruß
    Tam
     
  6. #25 Ann Castro, 21. Oktober 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Oktober 2004
    Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Siggi, bist Du den Quellen/Links, die ich zitiert hatte überhaupt mal nachgegangen? Der MAnn beschäftigt sich seit vielen Jahren mit dem Thema der Eisenüberdosierung. Er züchtet selbst, hat ausserdem eine Vogelpraxis und berät Leute einer e-mail Liste.

    Das sit keiner vom "grünen Tisch".

    Ich verlangen von niemandem, dass er einfach glaubt, was cih schreibe. Deswegen gebe ich Quellen an, damit ihr es selbst recherchieren und Euch informieren könnt.

    @Tam: Du selsbt hattest mal geschireben, dass Erfahrung nichts sit,w eil man es auch jahrelang verkehrt machen kann.

    Ich habe ein ganz altes Papagein-Buch, indem zur ernährugn in Milch eingeweichter Zwieback (bei erwachsenen Vögeln - nachzuchten gab es damals nicht) empfohlen wird. Würdest Du das nachahmen,w eil es jahrelang so praktizeirt wurde?


    Siggi: üwrdest Du btite erläutern mit welchen und wievielen Vögeln Du Diene Tests durchgeführt hast udn ob Du sie in der Zeit regelmässig Untersuchugnen unterzogen hast.

    LG,

    Ann.
     
  7. #26 sigg, 21. Oktober 2004
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 21. Oktober 2004
    sigg

    sigg Guest

    Hallo Ann,
    wenn ich lese, das Vitamin C in Verbindung mit Spirulina eingesetzt wurde, erübrigt sich das für mich.
    Da der Vogel Vitamin C speichern kann, weiß ich wirklich nicht, wie so ich es dann noch zusätzlich verabreichen muß und dann noch mit Spirulina.
    Oder war dieses gewünscht, um dann zu solch einem Resultat zu kommen?
    Dann ist der Versuch in meinen Augen unseriös.
    Wieso überhaupt alle Leute, bis auf ein paar Ausnahmen, die Tiere regelmäßig mit Vitaminen und Mineralien vollballern, verstehe ich auch nicht, denn bei einer ausgewogenen Ernährung, ist der Vogel in der Lage, alle Vitamine und Mineralien aus der Nahrung aufzuschließen.
    Dieses Verhalten der sogenannten Vogelliebhaber, ist so überflüssig wie ein Kropf und bringt bei weitem nicht den erwünschten Effekt, denn über 90% der verabreichten Substanzen landen eh als Droppings auf dem Bodenblech, da sie vom Körper nicht aufgenommen wurden.
    Ann, ich hatte es schon zweimal gepostet; mit allen, auch noch jetzt und heute.
    Warum sollte ich 200 Tiere untersuchen lassen, wenn sie doch gesund und mopsfidel sind.
    Zu deinem alten Papageienbuch muß ich sagen, was damals noch nicht auf dem Markt war, konnte auch nicht gegeben werden.

    Gruß
    Siggi
     
  8. Tommi

    Tommi Depp vom Dienst

    Dabei seit:
    22. Mai 2004
    Beiträge:
    3.220
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35080 Bad Endbach
    Hallo Emil!
    Warum soll es in der Vogelzucht anders sein als im Berufsleben? Da kommen auch die jungen Studierschnösel und erzählen Arbeitern mit 30 Jahren Berufserfahrung wie sie nen Schraubenzieher halten müssen!
    @Sigg: Nicht nur Emil sieht das genauso wie Du! :0-
     
  9. Ann Castro

    Ann Castro Guest

    Nun ja, der "normale" Papageienhalte gibt seinen Tieren viel Obst und Gemüse (hoffe ich zumindest). Demzufolge wäre es so gut wie unmöglich Spirulina ohne VIt. C zu füttern, da letzteres in Mengen in Obst und Gemüse vorhanden ist.

    Da bin ich völlig einer Meinung mit Dir. Bestenfalls spüle ich es den Ausfluss runter (bei den wasserlöslichen) und schlimmstenfalls vergifte ich meine Tiere (bei den fettlöslichen) damit.

    Mein Ansatz bei der Fütterung ist im Zweifel schön konservativ und ohne Zusätze. Und schon gar nicht "Mode"-Zusätze. Wenn durch etwas wie Spriulina das Gefieder schön wird - dann muss ich mich doch als Halter fragen, ob mein Ernährung ausgewogen ist. In der freien Wildbahn kommen doch die wengisten Papageien an Spirulina.

    Warum sollte ich also Spirulina geben? Insbesondere, wenn es Menschen gibt, deren Erfahrung und Fachwissen ich schätze, die sehr davor warnen (ohne davon irgendwelche Profite zu ziehen).
    Soweit ich weiss hat er keinerlei Aktien für oder gegen Spirulina.

    Natürlich nicht, ich wollte damit demonstrieren wieviel in den letzten Jahrzehnten in puncto Papageienernährung dazugelernt wurde. Ich habe es auch nicht als "Fachanleitung" erstanden sondern zum Amüsement. Es ist ganz besonders charmant geschrieben. :)

    LG,

    Ann.
     
  10. tamborie

    tamborie Guest

    Sicherlich habe ich dies geschrieben, nur um was geht es denn jetzt hier?
    Spirulina und/oder Seealgenmehl? Welche Algen wurden in den Studien untersucht? Beide?
    Auf Bio-Höfen wird Seealgenmehl beim Geflügel angewandt, in der Vogelzucht kenn ich es seit Jahrzehnten. Bei Spirulina selber habe ich keinerlei Erfahrungswerte, da ich vor Einsatz dieses Mittels keine Vögel mehr züchtete.

    Gruß
    Tam
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. lottakind

    lottakind Guest


    Hallo,


    kannst du mir sagen woher du das hast,das Spirulina umstritten wäre!Habe ich eigentlich noch nicht gelesen,wüßte aber wenn gerne mehr darüber.
    Ich nehme Spirulina seit ich denken kann durch meine Mutter und ich wüßte nicht was daran negativ sein sollte.Es ist schließlich ein natürlich gewachsenes Nahrungsmittel und Ergänzungsmittel.Die Vitaminpräperate die man in jeder Drogerie erhält sind der absolute M...!
    Also,...

    VG Claudia


    P.S Ich rede von Spirulina platensis.
     
  13. lottakind

    lottakind Guest

    Hallo,


    habe mir jetzt alles durchgelesen.
    Vitamin C zerstört das Chlorophyl in der blau-grünen Alge.Davon steht da nix.
    Daher sind die Test denke ich irgendwie verfälscht,denn da Spirulina platensis,man muss auch da unterscheiden ob nun blau Alge oder blau-grüne Alge etc.,ein Komplex gewachsenes Nahrungsmittel ist in der Vitamine,Mineralien,Spurenelemnte und Aminosäuren so enthalten sind wie der Körper sie optimal verwerten kann,und so sollte man auch eine Stunde vor der Einahme und eine stunde nach der Einahme kein Vitamin C oder mit ähnlichem eingenommen werden.Und wer denkt Spirulina gibt es erst seit ein paar Jahren dem kann ich sagen das es Leute gibt die seit über 20 Jahren Erfahrung damit haben.Und eigentlich nur durchweg positive.Ich selber ja,wie oben geschrieben,auch.



    VG Claudia
     
Thema: Seealgenmehl
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. seealgenmehl Vögel

    ,
  2. seealgenmehl für hühner

    ,
  3. vogelrupfen spirulina

    ,
  4. pigmentverstärker ab ei