Seelenerleichterung - armer Graupi

Diskutiere Seelenerleichterung - armer Graupi im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; >Coco's Besitzer haben sich (zumindest bis heute früh) nicht gemeldet. Oh, ich hoffe, daß es so bleibt!< machen wir uns nichts vor, wenn die...

  1. Pietry

    Pietry Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhaus
    >Coco's Besitzer haben sich (zumindest bis heute früh) nicht gemeldet.
    Oh, ich hoffe, daß es so bleibt!<

    machen wir uns nichts vor, wenn die irgendwann den Koffer ausgepackt und die Wäsche gewaschen haben fällt denen garantiert wieder ein, das da noch ein Graupapa ist, den sie noch abholen müssen und dann werden die sich melden.

    Da bleibt dann nur, dass sie einsehen, wie gut es ihm im VZ geht und du sagst, dass du ihn behälst und und und.

    Ich drück die Daumen und warte gespannt auf eine positive Antwort.

    gruß Anke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo,

    bisher noch keine Meldung. Komisch oder? Ich würde doch sofort ans Telefon schießen und meinen Geier sehen / haben wollen. :idee:
    Nun sind wir ganz unsicher - abwarten oder in die Offensive gehen und anrufen? Was meint ihr?

    Liebe Grüße

    Azrael
     
  4. Sonya0_7

    Sonya0_7 Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2004
    Beiträge:
    1.553
    Zustimmungen:
    1
    Hallo Sandra,
    warte ab.
    Ich denke, die Zeit arbeitet für Dich.
    Wenn die Leute gestern schon zurück kamen und sich bis heute nicht gemeldet haben, stellen sie sich ein großes Armutszeugnis aus und die Begeisterung über ihren Vogel hält sich extrem im Rahmen, um das Mindeste zu sagen. Ich denke, wenn die Leute sich möglichst spät bei Dir melden, gibt es Dir nur gute Argumente in die Hand.
    Ich habe den Thread gerade erst entdeckt und halte Dir ganz fest die Daumen, daß Coco bleiben darf.
    Liebe Grüsse
    Sonja
     
  5. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Azrael,

    auch ich habe gerade mit Entsetzen Deinen Thread entdeckt 8o :nene: 8o !
    Da fehlen einem ja fast die Worte.

    Ich wünsche Euch von ganzem Herzen, das Ihr dieses arme "Würstchen" behalten könnt.

    Vielleicht rufen die furchtbaren "Tierquäler" ja gar nicht mehr an, und sind froh ihn bei Euch "entsorgt" zu haben.
    Solchen Menschen kann man das schon zutrauen 8( !

    Das wäre echt schön, wenn der Süße bei Euch im Paradies bleiben könnte :jaaa:.

    Wenn ich da an meinen Papageienratgeber von GU denke, kann ich mir auch vorstellen, wie manche Leute auf die furchtbare Idee kommen, ein so intelligentes Tier in so ein Verließ zu stecken. Da ist nähmlich genau so ein "Teil" im Buch als Käfig abgebildet 0l .Und so was nennt sich Ratgeber :nene: !

    Ich drücke Euch jedenfalls alle Daumen und die Zehen dazu, das Cocco bei Euch bleiben darf :zwinker: !

    Bin gespannt, wie die Geschichte ausgeht.

    Bis bald
     
  6. #65 schnuffelchen, 12. September 2005
    schnuffelchen

    schnuffelchen Guest

    Ich drück auch ganz fest die Däumchen.
    Und ganz ehrlich,den Armen Kerl bekämen die nur über meine Leiche zurück.
    Lg Jane
     
  7. Karl

    Karl Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. Februar 2005
    Beiträge:
    810
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    21785 Neuhaus/ Oste
    Hoffendlich darf er bei Euch bleiben...
    LG
     
  8. #67 Azrael, 13. September 2005
    Zuletzt bearbeitet: 13. September 2005
    Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Moin und halt,

    Ich bin auch sehr sauer und zornig, daß jemand im Informationszeitalter seinem Tier so eine Haltung zumutet, aber muß euren Zorn doch etwas bremsen.

    Sicher ist die Haltung ganz furchtbar falsch, genauso wie die Ernährung, und die Folgen für Coco belastend, aber vielleicht waren / sind sie sich gar nicht bewußt, welchen Schaden sie anrichten. Ich weiß auch, daß Unwissenheit keine Entschuldigung ist, aber ich will nicht so über sie richten, ohne daß sie etwas dazu sagen können.
    Bitte versteht mich nicht falsch - ich will niemanden in Schutz nehmen (schon gar nicht wo ich sehe, wie Coco aufblüht), aber wenigsten eine faire Chance zur verbalen Verteidigung will ich ihnen schon lassen. :+klugsche

    Aber das nur am Rande.
    Coco hat seit vorgestern eine neue Schlafecke für sich entdeckt. Die vereint das Gemütliche mit dem Praktischen: er schläft nämlich auf der Stange vor den Futternäpfen, quasi direkt am Buffett.
    Auch die Fliegerei klappt immer besser - gestern ist er vom "Schlafkasten" (Felix' Heiligtum) runter auf die Stange geflattert und auch sehr gut gelandet.

    Wenn ich morgens ins VZ komme werde ich jetzt immer mit "Hallo" begrüßt und meine Hände werden auf das eventuelle Vorhandensein von Leckerlies überprüft. (ich habe das Gefühl nicht um meiner Selbst willen geliebt zu werden... :zwinker: ) Ansonsten fügt er sich prima in die Gruppe ein. Natürlich kann man nach ca. 3 Wochen noch nix Endgültiges sagen, aber es sieht sehr gut aus. :zustimm:

    Gestern habe ich im Botanischen Garten in Leipzig Mispeln und weichhaarigen Weißdorn nebst Früchten entdeckt - mal schauen was man da wie verfüttern kann. :idee:

    Hach, futtertechnisch ist Coco ja ohnehin ein Traum! Wo unsere Geier eine Weintraube anbeißen, den Rest fallenlassen und dann nach Nachschub brüllen, legt er die angebissene Frucht im Futternapf ab und beißt ab, bis sie alle ist. Ein echtes Vorbild! :prima:

    Liebe Grüße
    Azrael
     
  9. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Ohje, sie haben angerufen!

    Hallo,

    sie haben sich gemeldet! :(

    Allerdings nur telefonisch, daß sie Coco gern holen würden. Als mein Mann sie darauf angesprochen hat, daß wir ihn ganz sicher nicht in diesem Käfig zurückgeben, waren sie erstmal trotzig. 8(

    Aufgrund des Stresses diese Woche (ich im Kloster, Henry ab Donnerstag auf dem Grundstück wg. Veranstaltung) haben wir eine Gnadenfrist von einer weiteren Woche ausgehandelt. Am nächsten Montag ist dann Treffen und im schlimmsten Fall Rückgabe von Coco angesagt. Dafür ist er ab Donnerstag mit in der Außenvoli, was ihm immer sehr gut gefällt. :)

    Wir werden versuchen, sie am WE davor auf unser Grundstück einzuladen, damit sie sehen, wie wohl er sich dort und bei den anderen Geiern fühlt - vielleicht haben sie ja ein Einsehen und verkaufen ihn doch. :traurig:

    Himmel, irgendwie hatte ich mich schon so an die Tatsache gewöhnt, daß Coco bleiben kann. Hoffentlich geht alles gut.
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  10. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Oh nein,
    das kann doch alles nicht sein.

    Bitte rede mit denen und zeig ihnen wie gut er es nun hat.
    Sprich sie bitte auch auf diesen Knastkäfig an.

    Es wäre so schade, wenn er zurück müßte.
    Manche Leute sind so verbohrt und denken am wenigsten an ihre Tiere.

    Ansonsten wünsche ich den Leuten, daß er bei denen so laut anfängt zu schreien, daß sie ihn freiwillig wieder hergeben.

    Druck doch mal ein paar Dinge hier aus dem Forum aus und halte es ihnen unter die Nase.

    Ich drücke Euch so sehr die Daumen und meine 6 Geier drücken auch die Krallen, daß er bleiben darf.

    Mann die müssen das doch einsehen!!!!!!!!
     
  11. Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo alle zusammen,

    Die Idee mit dem Ausdruck von Reginsche find ich gar nicht so schlecht.
    Vielleicht wird ihnen dann bewußt, dass viele ihre Papageien doch anders halten und haben eher ein Einsehen.

    Aber am schönsten wäre natürlich , wenn er bei Euch bleiben könnte.

    Wollen wir alle mal das Beste hoffen :zwinker: !

    Bis bald
     
  12. mellinowski

    mellinowski Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Azrael,

    habe die ganze story mitverfolgt und fiebere fleißig mit. :zustimm:
    Hoffe ganz stark das ihr die Besitzer überzeugen könnt das Coco bleiben darf!
    Für ein paar Tipps wie eine artgerechte Papageienhaltung aussehen soll können die ja mal auf meine Homepage gehen. Den Link gibt es in meinem öffentlichen Profil. Wir haben hier ein 70m² Außenvoli da können die sich mal ein Beispiel nehmen!

    Drück ganz fest die Krallen!!
     
  13. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Boahhhhh
    Mellinowski was hast Du denn für eine tolle Voli?

    Wohnen da nur die drei Grauen drin?

    Ganzneidischblick. :grin2:
     
  14. Pietry

    Pietry Stammmitglied

    Dabei seit:
    3. September 2004
    Beiträge:
    360
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Heiligenhaus
    Das die sich irgendwann melden war doch klar. Und das erst in Ruhe die Koffer ausgepackt werden und die Wäsche gewaschen wird bevor man sich meldet ist bei den Typen auch leider normal, bei dem was man hier so liest.
    Wie wäre es wenn du die Haltungsbedingungen ausdruckst - die sind ja schließlich generell und nicht persönlich - und alles anmarkerst, was bei denen falsch ist oder fehlt. Dann ladet ihr sie für`s Wochenende ein und zeigt ihnen Coco und wie glücklich er jetzt ist und dann sagt ihr und das, das, das, das... und das fehlt bei euch. Ihr habt nicht die realisierungsmöglichkeiten - okay kein Problem, Coco bleibt bei uns und ihr bekommt umgangsrecht.
    Aber da die beiden den kleinen als Luxussymbol sehen könnte es auch so ausgehen, dass sie sagen, nein unser Eigentum und der kommt mit.
    Wir können nur hoffen, dass es klappt, aber bei Menschen, die die Tiere nicht als Familienmitglied ansehen, sondern als Hausverschönerer und Statussymbol kann es sein, dass die Engelszungen nicht ausreichen. Aber du kannst immer sicher sein, egal wie es ausgeht, dass du das beste für ihn getan hast und alles probiert hast.
    Ich drücke natürlich die Daumen und lasse die Krallen drücken, dass Coco ein Lebenswertes leben bei dir bekommt und nicht wieder zurück muss.

    Gruß Anke
     
  15. mellinowski

    mellinowski Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Reginsche,

    in unserer Voli leben 3 Graue und 2 Aras, sonst wäre es schon ganz schön leer. Und ich bin sicher früher oder später wird das sicher noch ein armer
    Graupi dazukommen. ;)
     
  16. Motte

    Motte Guest

    Ichbefürchte für den Vogel wird sich nicht viel ändern wenn er dorthin zurück muss. Sicher, er bekommt vielleicht einen Käfig in dem er sich strecken kann, aber ich möchte wetten er wird ein Einzeltier bleiben.

    Zurück wollen sie ihn ganz sicher. Allein schon aus Trotz. Aber vielleicht kommt mit der Zeit das Einsehen. Der arme Graupi wird die anderen Grauen sicher vermissen
     
  17. Motte

    Motte Guest


    Was sollen sie dazu sagen? Das sie nicht in der Lage waren zu erkennen das ein Lebewesen Platz braucht? Das ihnen das Wohl des Tieres nicht wichtig genug war sich kundig zu machen? Der Vogel ist sicher nicht nur zum schlafen in diesem Käfig, sonst hätte er nicht solche Haltungsschäden und einen, wie Du beschreibst, Hospitalismus. Es gibt viele Menschen die unbewusst Fehler in der Vogelhaltung machen. Dazu zählt Einzelhaltung im üblichen Sinne, Chips und Kuchen auf dem Speiseplan usw. Aber die meisten von ihnen lieben ihre Tiere, lassen sie am täglichen Leben teilahaben und SO einen Winzkäfig sieht man auch sehr selten. Sicher kann falsch vertsandenen Tierliebe auch viel Schaden anrichten, aber zu dem was diese (die Leute mit dem armen Grauen) Leute praktizieren gehört eine grosse Portion Blindheit und Bequemlichkeit. Für mich ist das was sie machen Verwarlosung. Sie hatten doch schon Graupis gehabt. Die müssten doch sehen das mit dem Vogel was nicht stimmt
    Die Weisheit mit dem Löffel gefressen hat keiner, aber DAS ist Gleichgültigkeit.
    Aber die Welt retten kann man nicht;) Und es ist für den Vogel in der Tat schon eine grosse Verbesserung, wenn er einen grösseren Käfig bekommt. Alles andere liegt leider nicht in unserer Hand. Wollte man jeden Vogel aus schlechten Verhältnissen befreien, sähe man sich einer wahren Sisyphusarbeit gegenüber.


    Das weiß ich und das finde ich auch richtig. Deshalb bewundere ich Deine Ruhe
     
  18. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Whow, was für eine tolle Voli!!! Wie habt ihr die Baumstämme etc. da rein bekommen? Die müssen ja gigantisch schwer gewesen sein. Aber Kompliment - echt toll!
    Sind die Gitter selbsttragend oder habt ihr sie abgestützt?

    Tja, aber dafür gibt es eben keine rechtliche Handhabe. Leider! Man kann so etwas nicht einmal als Privatperson anzeigen soweit ich weiß.

    Tja, an Tips mangelt es nicht - leider am Einsehen bzw. der Lernbereitschaft. Aber ich habe auch einen Dickkopf - da muß sich doch was drehen lassen?!
    Liebe Grüße

    Azrael
     
  19. mellinowski

    mellinowski Mitglied

    Dabei seit:
    23. März 2005
    Beiträge:
    92
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Azrael,

    diese Voliere war eine rieseige Arbeit, kann ich nur sagen.
    Wir haben zuerst alle Baumstämme und Sitzäste (welche halbe Bäume sind)
    plaziert, da wir ja die Maße wußten und uns klar war das wir später wenn die Voli steht diese Äste nicht mehr reinkriegen.
    Den dicken Baumstamm (höhe ca 2m) hat unser Nachbar mit nem Traktor gebracht, den tragen ließ der sich definitiv nicht.´
    Wir haben die Eckpunkte in der Erde festzementiert aber im großen und ganzen trägt sich alles von selbst.
    ich glaube die halten uns für ziemlich verrückt, das ganze für ein paar papageien, aber uns macht das wahnsinnig Spaß und vorallem wenn man sieht wie gut es allen geht.

    wegen Coco, denke wäre es das beste vernünftig mit den Besitzern zu reden und sie einfach nett und höflich zu fragen ob er bei euch bleiben könnte.
    Lade sie ein, und sie werden selbst sehen wie wichtig es ist das er von Artgenossen umgeben ist. Nur keinen Streit anfangen das wäre eine schlechte basis für irgendwelche verhandlungen.
    Bin gespannt wie es weitergeht...
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Der Geier

    Der Geier Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    59368 Werne
    hallo azrael,
    hast du die leute gefragt, ob sie ihn dir verkaufen würden???
    ich weiss eigentlich soll man keine tiere "freikaufen" aber coco tut mir so leid. ich bin sicher, das sich eine menge leute beteiligen würden, damit der kleine bei dir sein kann.
    er hat jetzt endlich ein anderes leben kennengelernt. wie schlimm muss es für ihn sein, wenn er wieder zurückmuss. er wird doch die welt nicht mehr verstehen.
    boah, ich muss echt heulen, wenn ich nur daran denke,
    gruss astrid
     
  22. Bibiana

    Bibiana Guest

    Habe bis jetzt auch nur still mit gelesen, mit Coco mit gelitten und alle hier haben die Daumen und Krallen gedrückt das er nicht mehr zurück muß...

    Was mir ein paar mal in den Sinn gekommen ist: Für den armen ist die Situation bei seinen Besitzern jetzt ja schlimmer als vorher, er kennt jetzt wie schön ein Vogelleben sein kann, und muß aller Wahrscheinlichkeit wieder in einen Käfig, der nicht im geringsten Papageien geeignet ist, auch wenn er viel Freiflug haben sollte, was ich aber (sorry) bezweifle!!!

    Hab mich ein wenig schlauer gemacht und auch mit dem ATA von unserem Ort telefoniert. Folgendes hat dieser dazu gesagt:
    So bald wie möglich zu einem TA, wenn möglich den ATA, und sämtliche Mängel bzw Fehlstellungen durch falsche Haltung und falsche Ernährung bescheinigen lassen.
    Danach hast du ne reelle Chance das diese Leute den Graupi nicht mehr zurück bekommen. Er würde demnach "beschlagnahmt" werden, diese Leute bekommen die ZG entzogen und ein Tierhaltungsverbot. So würde es zumindest bei uns hier laufen.
    Damit wären zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen: Der süße kann bei euch bleiben und diese Leute können sich nicht einfach mal nen neuen Papagei holen und genauso beschissen halten.

    Ich wünsche dir und dem Graupi auf jeden Fall viel Erfolg das alles gut verläuft, egal wie du dich entscheiden wirst!
     
Thema:

Seelenerleichterung - armer Graupi

Die Seite wird geladen...

Seelenerleichterung - armer Graupi - Ähnliche Themen

  1. Graupi hustet?

    Graupi hustet?: Hallo, wir haben hier ein kleines Problem - oder vielleicht auch nicht... einer unser knapp 1 jährigen Graupis hustet 8o nur wissen wir leider...
  2. Wasserscheuer Graupi

    Wasserscheuer Graupi: Hallo liebes Forum, ich hätte mal wieder eine Frage :D Und zwar: Wie animiert man die Grauen am besten zum Baden bzw. Ist es überhaupt...
  3. 4 arme kleine Hochzeitstauben

    4 arme kleine Hochzeitstauben: Standort 74078 Heilbronn Die Tiere wurden am Boden kauernd gefunden und aufgepäppelt. Ausser Federlingen ( wird behandelt ) sind die Tiere...
  4. 2 arme Kerlchen und unser schwieriger Start ins gemeinsame Leben

    2 arme Kerlchen und unser schwieriger Start ins gemeinsame Leben: Hallo Ihr Lieben, ich bin schon seit einem halben Jahr ca ein stiller Mitleser in Eurem tollen Forum und konnte schon viele für mich ungeklärte...