Sehr alten, flugunfähigen, einsamen Nymph übernehmen?

Diskutiere Sehr alten, flugunfähigen, einsamen Nymph übernehmen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Vielen Dank, Agaernährerin, daß Du dort warst. Ich bin sehr erstaunt, daß Dir die Tür geöffnet wurde und Du hineingelassen wurdest und auch noch...

  1. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, Agaernährerin, daß Du dort warst.
    Ich bin sehr erstaunt, daß Dir die Tür geöffnet wurde und Du hineingelassen wurdest und auch noch Cora sehen durftest.

    Bist Du ganz sicher, daß die Cousine (Melanie) bei einer Tierärztin war?
    Oder hat sie diese Behandlungsdetails irgendwo gelesen und sie im Gespräch
    placiert?
    Aufgrund der sehr schlechten Erfahrungen mit Melanie in Bezug auf ihre
    Aussagen könnte das ja sein.
    Mich interessiert auch sehr, wie die Wellensittiche bei ihr gehalten werden.

    Ich würde Cora und die 2 Wellensittiche gern freikaufen, denn trotz aller
    Aussagen über das "Einigermaßen" der Haltung, wäre es doch schön, wenn Cora noch zu einen alten behinderten Nymphiemann käme.

    Ich würde allerdings NIE einen weiteren Nymphensittich zu Melanie geben,
    denn dann hört bei ihr die schlechte Vogelhaltung nie auf. Stürbe Cora, wäre
    wieder ein Nymphensittich ohne Betreuung und Fürsorge allein in dieser Haltung.

    Ich verstehe nach wie vor nicht, wie lange diese Sache laufen mußte und
    frage mich, was da eigentlich wirklich los ist.
    Ich bin sehr skeptisch und mißtrauisch bezgl. der Vorgänge dort.

    Sollen wir einmal schauen, wieviel Geld wir zusammenkriegen würden, wenn
    wir dieser Melanie für Cora und die Wellis ein Angebot machen?
    Sie muß sich allerdings dann verpflichten (schwer bei ihr), keine Vögel bzw.
    andere Kleintiere zu halten - sonst geht es mit Kaninchen los etc.

    Baringo hat sich ja bereiterkärt, Cora aufzunehmen und für die Wellis finden
    wir bestimmt auch ein Plätzchen.

    Schreibt doch `mal eine PN mit einem kleinen Spendenbetrag, so daß wir
    schauen können, was wir zusammenkriegen.
    Aber nur, falls Ihr diese Idee für "gut" erachtet.

    tun.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte schnell einen Grammatikfehler aus meinem Beitrag korrigieren:
    wenn Cora zu eineM - also mit M - alten, behindeten Nymphenmann käme...
    Entschuldigung.
    tun.
     
  4. #203 DJ und Robbie, 8. Dezember 2007
    DJ und Robbie

    DJ und Robbie wird vogelforensüchtig

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich bin auch SEHR froh das Aga im Guten mit meiner Cousi reden konnte.
    Man könnte ihr das Angebot machen ihr die Cora abzukaufen, aber ich weiß nicht ob man ihr sofort jegliche Tierhaltung verbieten sollte bzw. kann.
    Ich glaube auch nicht das sie die Wellis abgeben würde denn diese gehören ihrer Tochter, ich bin ja froh das diese zu zweit sind.
    Ein nächstes Prob wäre das, wenn Cora nicht mehr lebt, mein Opa diesen Käfig zurück haben möchte, da er sich dann zwei Wellis holen möchte :~ . Vielleicht wäre es eine Idee ihm einen geeigneten Wellikäfig zu schenken falls er partout nicht dazu bereit wäre sich einen zu holen, Äste müsste ich ihm wenn dann bestimmt auch regelmäßig vorbeibringen, bei meiner Cousi müsste ich das wenn dann bestimmt auch machen :idee: :idee:
    Wenn sie nur dazu bereit wäre gute Ratschläge anzunehmen :idee:
     
  5. Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Da kommt mir gerade so ein Gedanke.

    Man könnte versuchen, dass Cousinchen Cora abgibt. Damit der Opa seinen Käfig zurückbekommt für zwei Wellis. Man könnte das Argument nutzen, da wäre Opa nicht mehr allein, man hätte ein Weihnachtsgeschenk für ihn.
    Ist zwar die beste Lösung, aber vielleicht ein Ansatz?

    @Beate
    Ich bin nicht krank. Die Besserungswünsche sind für Tun.
     
  6. sm@ragd

    sm@ragd Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg / ca. 8 km v. Heidelberg
    Bin auch "etwas" erleichtert.... schliesse mich aber der Meinung von @tun an !!!

    Auch von mir an @Agaernährerin ........

    DANKE

    :blume: :gott:
     
  7. #206 DJ und Robbie, 8. Dezember 2007
    DJ und Robbie

    DJ und Robbie wird vogelforensüchtig

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Das ist ein guter Einfall, vielleicht hilft das ja.
    Ich könnte das in die Hände nehmen, ich wünschte mir nur das ich noch ein Stückchen redegewandter wäre, dann könnte ich sie vielleicht damit so weit bringen :idee:
     
  8. Snuss

    Snuss Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Dezember 2003
    Beiträge:
    305
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    40822 Mettmann
    Ich habe das ganze Thema ja mitverfolgt und ziemlich am Anfang auch mal kurz was dazu geschrieben *ok ist keiner drauf eingegangen aber egal* ich möchte aber trotzdem nochmal drauf hinweisen, daß meiner Henne eine Cortisonspritze gereicht hat seinerzeit und sie konnte ihre Füsse wieder bewegen. Vielleicht kann man das doch nochmal weiterleiten .....

    Anbei mal ein Foto von Reggy wie sie nur noch auf dem Schrank lag und sich nicht bewegen konnte zum Glück war sie nicht allein und ihr standen sogar 2 Hähne zur Seite....
     

    Anhänge:

  9. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Mir geht es da genauso wie Snuss, Cora sollte unbedingt die Chance bekommen, wirklich fachkundig untersucht zu werden. Auch wenn sie schon sehr alt ist, kann man ihr vielleicht eben doch noch Hilfe und Erleichterung verschaffen, ggf. mit Cortison.

    Toll, wie sich einige Leute hier einsetzen:beifall:!
     
  10. #209 DJ und Robbie, 8. Dezember 2007
    DJ und Robbie

    DJ und Robbie wird vogelforensüchtig

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Gut aber dies sollte finde ich ein fachkundiger TA entscheiden, bei einem nicht vk hätte ich Angst das er dabei irgendwas nicht bedenkt/falsch entscheidet oder so was in der Art :nene:
    Hmmm, ich überlege grad wie ich sie doch noch irgendwie dazu bringen könnte mir den Vogel noch zu übergeben um mit ihm zu einem fachkundigen TA zu fahren bzw. vielmehr mich fahren zu lassen :idee:
    Vielleicht gibt sie durch mein nerven doch noch nach und würde sie wenn dann mir übergeben, das Prob dabei ist das ich mit meinen vier Wellis zu der Klinik nach Essen fahren will (gibt es welche die massiv gegen diese T*****klinik sind?) und dafür Geld zusammensparen will.
     
  11. #210 DJ und Robbie, 8. Dezember 2007
    DJ und Robbie

    DJ und Robbie wird vogelforensüchtig

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Nicht wieder falsch verstehen meinen Beitrag, ich werde meine Cousi trotzdem noch anrufen.
     
  12. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    So langsam nervt es wirklich!

    Warum will der Opa denn jetzt unbedingt Wellis haben?
    Ich fasse es nicht!
    Seinen Nymphensittich gibt er ab (oder damals sogar noch beide) an diese
    Melanie und jetzt sollen es 2 Wellensittiche sein.
    Die sitzen dann bestimmt bei ihm auch nur im Käfig herum und dürfen auf ihren
    Tod warten.
    Und dann nach dem Motto: wenn Cora bald stirbt, gibt es wenigstens den Käfig.
    Das ist alles zum Ko....!
    Was ist das bloß für ein Sumpf? Mir platzt hier gerade die Hutschnur.
    Und liebe Sittichmama, ich widerspreche Dir nur ungern, aber 2 Wellis gegen
    einen Nymphensittich opfern ist keine gute Lösung.
    Und: die Wellensittiche gehören der Tochter! Klasse! Die ist ja auch schon so alt - nämlich 5!

    Ich habe einen sehr großen, neuen Käfig im Keller, aber diese Leute werde ich
    nicht noch darin bestärken, daß sie Tiere halten und sich aufgrund eines weiteren Käfigs noch welche dazuholen.
    Ich habe es jetzt satt.
    Und DJ und Robbie, Du kommst alle 5 Minuten mit einer neuen Hiobsbotschaft,
    die einem die Haare zu Berge stehen läßt.
    Wäre es nicht besser, Du hälst Dich mit diesen schlechten Nachrichten nun
    ein wenig zurück.
    Du machst uns das Herz schwer und die Sorgen um die Tiere, die in Eurer
    Familie gehalten werden oder gehalten werden sollen, werden größer.
    Nein, danke.

    Es reicht wirklich.
    Und als Letztes - ich brauche aber keine Antwort - wieso sollen denn Deine
    4 Wellis zur T....klinik? Sind sie alle krank, oder ist das wieder "Chaos by helicopter"?

    Also: wenn Cora abgekauft werden kann, dann tue ich gern Geld dazu.
    Ich lehne es aber ab, daß der Platz für neue Vögel freigemacht wird - wo auch
    immer - ob beim Opa oder bei der Tante in Neuseeland.

    tun.8(8(8(
     
  13. Bennamucki

    Bennamucki Guest

    Das nenne ich mal deutlich. Da kann ich nun nichts mehr hinzufügen.

    Ich bin auch tun.s Meinung.
     
  14. #213 Cheyenne0403, 8. Dezember 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Genau. Kauft ihr Cora, am besten noch für viel Geld, ab. Die steht am nächsten Tag im Laden und kauft nen neuen. Für die sind Tiere - Ware. Geschöpfe ohne Seele, ohne Schmerzempfinden und wenn die krank sind, brauchen sie auch keinen Arzt.
     
  15. #214 Beate Straub, 8. Dezember 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Sehr alten flugunfähigen Nymph übernehmen

    Hallo,
    also ich denke genau so wie tun.
    tun Du sprichst mir aus der Seele
    .
    Danke.
     
  16. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Zunächst mal: ich bin erleichtert, daß es Aga gelungen ist, sich ein persönliches Bild von Cora und ihren Lebensumständen zu machen. An dieser Stelle von mir ein herzliches Danke an Aga für Ihre Mühe! Es ist zweifellos nicht o.k. wenn sich die Cousine erst nach mütterlichen Tobsuchtsanfällen und wochenlangen Querelen dazu aufrafft, zum TA zu gehen.
    Andererseits möchte ich zu bedenken geben, daß niemand diese Familie - und auch den Opa nicht - davon abhalten kann, sich neue Tiere ins Haus zu holen.
    Auch wenn wir noch so sehr denken, daß es das Beste wäre.
    Bevor ich mich hier in irgendwelche Käfig- Diskussionen einlasse: DJ, wenn Opa sich gerne wieder Wellies anschaffen möchte, wäre es da nicht besser, ihm von vornherein zu einem größeren Käfig zu raten? Ihm evt die Mindestmaße zu zeigen und zu erklären, daß Coras Käfig für die Wellis ohnehin zu klein wäre?
    Hinsichtlich Cora überlege ich, wie eine vernünftige (ohne der jetzigen TA zu nahe zu treten) tierärztliche Versorgung auf Dauer sichergestellt werden kann. Eventuell wäre es machbar, die laufenden Kosten für Coras Behandlung in der Essener Taubenklinik zu übernehmen, natürlich gegen Zusendung der Quittung mit Vermerk darüber, welcher Vogel untersucht wurde, was diagnostiziert wurde, wann die nächste Behandlung ansteht. Mir schwebt da so eine Art "Vertrag" oder Patenschaft vor, die nach 3 Seiten hin Sicherheit bietet:
    - Gewährleistung einer fachkundigen ärztlichen Versorgung für Cora
    - Rückmeldung darüber, daß diese tatsächlich stattgefunden hat (deshalb Kostenerstattung gegen Quittung mit den o.g. Vermerken) einschließlich der Möglichkeit, über die Taubenklinik zu detaillierten Informationen zum Gesundheitszustand zu kommen.
    - Motivation für die Cousine, sich entsprechend um Cora zu kümmern und kontinuierliche Anbindung an eine Art "Mentor" zu bekommen, der sich ergänzend zu DJ für das Wohl der Vögel einsetzt. Zumindest das Argument Geld fällt dann weg.

    Selbstverständlich müßte das alles mit der Cousine abgesprochen und vereinbart werden.
    Die Sache mit dem Rauskaufen sehe ich mittlerweile etwas kritischer (obwohl die Idee immer noch in meinem Hirn rumspukt), da es nun wirklich keine Sicherheit gibt, daß die Rausgekauften nicht bald Nachfolger haben. Ich denke, daß Aga einen solchen Deal gut vermitteln könnte, da sie offenbar bereits einmal in der Lage war, Cousinchen zu knacken.
    LG
    Anne
     
  17. #216 DJ und Robbie, 9. Dezember 2007
    DJ und Robbie

    DJ und Robbie wird vogelforensüchtig

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich bin ehrlich gesagt enttäuscht über manche hier, ich hab gedacht das ich diese Sache deswegen hier melde damit ich hier Hilfe bekomme (die ich ja auch bekommen habe, danke nochmal an diejenigen) da ich alleine bisher gar nichts ausrichten konnte. Ich habe bisher über irgendwelche vorschnellen Urteile und falsche Ansichten hinweggesehen bzw. sie aufzuklären versucht, aber ich versuche es lieber alleine weiter als mit Hilfe aus diesem Forum :nene:

    tun. das ist meine Sache, wenn ich meine das ich mit ihnen zu einem TA will dann hat das seine Gründe, ich tue ihnen diesen Streß nicht an weil ich Spaß daran habe.

    Ich persönlich habe hier genug und werde mich hier nicht mehr blicken lassen.
    Ich werde diese Sache aber auch weiterhin im Auge behalten.
     
  18. Bennamucki

    Bennamucki Guest

    Nach dem ganzen hin und her, ja und nein und doch und doch nicht, wirst Du doch vielleicht verstehen können, daß sich einem der Verdacht aufdrängt etwas auf den Arm genommen zu werden.

    Wir sind alle Menschen und jeder hat seine individuelle Schmerzgrenze. Wenn diese nun bei einigen überschritten ist, ist es doch nur verstänlich, daß man seinen Unmut darüber äußert.

    Auch wenn es denen, bei denen diese noch nicht überschritten ist unverständlich erscheint.

    Das Schlimme ist nur, daß die wahren Leidtragenden die Tiere sind.
     
  19. #218 BayCityRoller, 9. Dezember 2007
    BayCityRoller

    BayCityRoller I believe I can fly ...

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Komisch, nun haben wir nach so langer Zeit gemeinsam doch einiges erreicht. Und jetzt kommt diese Reaktion von Dir. Wenn Du vor 1, 2 Wochen so reagiert hättest, hätte ich es schon eher verstanden 8( Jetzt konnte auch durch den tollen Einsatz von tun. und Agaernährerin geholfen werden - und jetzt legst Du auf einmal den Schalter um. :( Liegt es etwa daran, was tun. gestern geschrieben hat? Nun, wir haben über die ganze Zeit hinweg immer unsere Meinung gesagt.Oftmals auch sehr harte Kritik nicht nur an deiner Cousine sondern auch an Dir geübt. Und trotz aller Unstimmigkeiten haben wir doch gemeinsam einiges erreicht. Ich möchte daran erinnern, dass es hier um CORA ging und geht. Einem Tier in Not musste geholfen werden. Auch wenn es (bisher) nicht zu 100% gelang, so ist doch trotzdem schon einiges erreicht worden. Wir mussten im Laufe der Zeit feststellen, dass deine Cousine nicht wirklich viel von artgerechter Vogelhaltung weiss und auch nicht bereit zu sein scheint sich mehr darüber anzueignen.
    Deshalb halte ich auch nicht sehr viel davon, ihr Cora abzukaufen. Dann wäre Cora zwar gerettet, doch mit dem Geld würde sie gleich wieder einen neuen Vogel kaufen. Ich wäre aber trotzdem bereit, ebenfalls einen Geldbetrag egal welcher Höhe für Cora zu geben.
    Da finde ich den Vorschlag von Dunnawetta mit dem Patenvertrag schon besser. Auch daran würde ich mich (nicht nur) finanziell beteiligen.
    Denn in beiden Fällen würden wir Cora helfen, und um sie geht es hier.

    Also, DJ und Robbie, sei jetzt nicht sauer oder bockig, sondern versuch`das ganze auch mal aus unserer Perspektive zu betrachten.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Die_Pe

    Die_Pe Chaosqueen

    Dabei seit:
    18. August 2006
    Beiträge:
    674
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Dinslaken, schön am Niederrhein
    Wenn DJ und Robbie sich auf die Füße getreten fühlen, dann liegts wohl ganz allgemein formuliert daran, dass man an dem Moment zu knabbern hat, wenn man einen Spiegel vorgehalten bekommt und eigentlich schon kennt, was man sieht und es selber nicht mag und sich gern davon distanzieren möchte und auch schon die ersten Schritte in die richtige Richtung gemacht hat. Da möchte man das nicht noch vorgehalten bekommen oder alles hinterfragt wissen. Vergangenes kann man nicht rückgängig machen. Ich denke, ein bisschen Verständnis für den Menschen, der es anfangs nicht besser wusste, ist auch angebracht. Hier sind einige unter uns, die Einsteigerfehler gemacht haben (hey, mein erster Welli war auch Einzelhaltung, werde ich jetzt gesteinigt?).

    Natürlich, so bitter wie es ist, das Lehrgeld zahlen hauptsächlich die Heimtiere, aber ich mache nicht den Haltern die Vorwürfe, sondern der Art und Weise, wie Tiere gehandelt werden. Für Geld bekommt jeder alles. In einem Zoogeschäft in meiner Nähe kann man für knappe 6000 Euro sogar Faultiere kaufen, erschütternd!!! Und das böse Erwachen kommt spät: Mein Gott, die Vögel machen Dreck, die haben einen Eigengeruch, die brauchen Platz, die fressen Bücher und Tapeten oder gar Möbel an, die kann man nicht abschalten, wenn man Ruhe haben möchte, die werden älter, als angegeben und... die werden nie erwachsen, die bleiben immer so!!! Der Bedarf an Fürsorge und Versorgung ist gleichbleibend hoch. Nun ist nicht jeder mit dem gleichen Maß (oder bei manchen, mich eingeschlossen, übertriebenem AUSMASS) an Tierliebe ausgestattet. Aber auch Kinderliebe ist nicht bei allen gleich - bloß greifen da die Schutzgesetze etwas besser.

    Lernen kann man am besten durch eigene Erlebnisse und Erfahrungen und es ist wichtig und notwendig, dass man den Menschen, die da offensichtlich ein "Defizit" haben, die Tiere und ihre Bedürfnisse behutsam nahebringt. Ich ließe mich auch nicht bevormunden, mich überrumpeln und zur Tierabgabe auffordern und zukünftige Tierhaltung verbieten. Das ist kurzfristig hilfreich um vielleicht mal eben EIN Tier zu retten. Ach Tun., ich kann Dich so gut verstehen, ich könnte manchmal Amok laufen und die Tiere in einer militärischen Befreiungsaktion raushauen, wenn ich merke, dass ich mit Argumenten nicht weiterkomme... Bloß bin ich mir sicher, dass man für die große Wende im Bewusstsein der Halter für eine langfristige Verbesserung der Tierhaltung geduldig, hartnäckig und weitläufig aufklären muss, denn das hat noch einen Nebeneffekt: Wirklich verinnerlichtes Wissen wird mit Herz weitergegeben und dann bekommt - wieder auf diesen Fall Bezug nehmend - das 5jährige Kind mit den Wellis gleich die richtige Einstellung mit auf den Weg.

    Die meisten Tierhalter sind leider noch immer einfach "Besitzer" und leiten daraus halt Ansprüche an einer "Sache" ab und da muss zum Umdenken angeregt werden.
     
  22. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    @Dj +R.: es gibt für Dich keinen Grund sauer oder enttäuscht zu sein.
    Eher für uns, die sich so sehr eingesetzt haben. Alles das, was wir getan haben, steht hier nicht breit geschrieben, sondern das haben wir intern getan.

    Damit Du eine kleine Vorstellung davon hast, was getan werden mußte:
    es gab unzählige Telefonate mit Usern, Vogelfreunden und Nymphensittichhaltern, um eine gute Pflegestelle für Cora zu finden: das war dann Baringo. Viele Abstimmungstelefonate waren nötig sowie die zeitliche Koordination zwischen den Beteiligten.
    Als ich vorher - am Mittwoch - von Sittichmama hörte, daß sie und ich die Telefonnummer Melanies von Dir erhalten haben, ging das Problem für mich erst los, denn ich war und bin nicht gehfähig wegen meines Knies. Ich hatte
    aber die Abholung zugesichert. So, nun mußte ich doch Ersatz für mich finden und dachte an Agaernährerin, da sie auch in Kamen wohnt wie Melanie.
    Da ich sie am Abend aber nicht erreichte und der Termin von Sittichmama
    für Donnerstag avisiert war, kam ich sehr ins Schwitzen, denn die Chance für Cora durfte man auf keinen Fall verpassen!
    Daher mußte ich sicherheitshalber einen Ersatz für mich für den nächsten Tag
    suchen. Nach vielen Telefonaten erreichte ich dann Doris und sie sagte sofort
    zu. Am nächsten Morgen schon rief sie an und berichtete, daß sie sich auch tagsüber für die Abholung vom Büro freimachen würde. Wir haben dann vorsichtshalber schon einmal alles besprochen.
    Als ich dann diese Melanie erreichte, sagte diese mir, daß es, wenn, nur am
    Abend gegen 19.00 h ginge.
    Dann wieder Anruf bei Baringo, weil Baringo Cora abends bei mir abgeholt hätte. Da sich aber am nächsten Morgen Agaernährerin meldete, machten die
    Zwei dann aus, daß Baringo erst aus Essen losfahren sollte, wenn Aga Cora
    herausbekommen hätte etc.

    Für viele Helfer hier also Stunde um Stunde Telefonate und Besorgnis um ein
    gutes Gelingen... klopfendes Herz... und gespannte Nerven.
    Was kam, steht hier: Aga war umsonst da, denn niemand öffnete.
    Baringo hätte sich ganz umsonst durch den starken Verkehr von Essen nach Dortmund gequält ...

    So und plötzlich weitet sich die Sache aus. Es gibt noch schlecht gehaltene
    Wellensittiche und zu allem Überfluß noch einen Opa, der wieder neue Vögel kasernieren will... aber erst muß ja Cora sterben für den Käfig.

    Hast Du nur die geringste Vorstellung davon, wie es ist, wenn man darauf
    wartet, einem Tier helfen zu können und daß, wenn es dann plötzlich soweit
    ist, alles wieder den Bach heruntergeht?
    Und da wo der Bach heruntergegangen ist, bildet sich eben genau dieser neue
    Sumpf.

    Es ist o.k., daß Du den Beitrag hier geschrieben hast und wir haben gern unsere Hilfe angeboten, aber an einem Punkt muß es dann auch gut sein...
    Wie soll das denn ausgehen?
    Es weitet sich immer mehr aus und obwohl es sich ausweitet, scheint die
    Hilfsmöglichkeit immer kleiner zu werden.

    Meine Geldzusage steht auf jeden Fall!
    Aber sonst :nene:

    tun.
     
Thema:

Sehr alten, flugunfähigen, einsamen Nymph übernehmen?