Sehr alten, flugunfähigen, einsamen Nymph übernehmen?

Diskutiere Sehr alten, flugunfähigen, einsamen Nymph übernehmen? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo Am besten du fährst, oder lässt dich fahren zu deiner Cousine und bittest sie dich rein zu lassen. Holst den Vogel und fährst zu dir nach...

  1. Theresa

    Theresa Stammmitglied

    Dabei seit:
    17. Juli 2004
    Beiträge:
    482
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    60433 Frankfurt
    Hallo

    Am besten du fährst, oder lässt dich fahren zu deiner Cousine und bittest sie dich rein zu lassen. Holst den Vogel und fährst zu dir nach Hause. Nur so kannst du denke ich etwas erreichen. Da du ja nicht auf die Zuverlässigkeit von deiner Cousine vertrauen kannst.

    Und alles in allem ist das Verhalten Tierquälerei! Man ist als Tierhalter dazu verpflichtet, Tierne zu helfen, die in Not sind. Vielleicht sagst du ihr das mal?!

    Ich finds einfach nur unfassbar von deiner Cousine *ohne Worte*.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 DJ und Robbie, 8. November 2007
    DJ und Robbie

    DJ und Robbie wird vogelforensüchtig

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ich meinte mit nicht lange behalten eigentlich das es für ein weiteres Leben bei ihr wohl schlecht aussieht wenn sie so schlimm Gicht hat, dass sie nicht mehr auf ihren Füßen stehen kann.

    Wie ich jetzt erfahren ist es jetzt ein hin und her. Die Cousine hat jetzt gesagt sie wolle den Vogel doch behalten und mit ihr zum TA gehen, nur sieht sie es nicht ein warum sie so weit zu einem vk TA fahren soll wenn ein normaler hier ganz in der Nähe ist. Ich spreche nochmal mit ihr.
     
  4. #23 Beate Straub, 8. November 2007
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Sehr alten und flugunfähigen Nymph übernehmen

    Hallo DJ und Robbie
    vielleicht könntest Du mit Deiner Cousine mit fahren zum TA:
    Vielleicht, wenn es für sie zuweit ist, sie hin fahren, oder begleiten zum TA:
    vielleicht hat sie nur Angst allein mit dem Nymph zum TA zu fahren und lässt es deshalb und redet sich raus.
    Es könnte doch sein das es ihr leichter fällt zum TA zu fahren, wenn sie jemand
    begleitet und ihr hilft und bei steht.
    Vielelicht geht es auch um die Kosten. Wenn ihr beide was zahlt.
    Liebe Grüsse
    Beate mit Maxi und Cookie und
    Peppie den ich nie vergessen werde.
     
  5. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Also, im Moment versteh ich nur noch Bahnhof.. War die Nymphendame denn jetzt beim TA oder nicht??? Und woher steht das auf einmal fest das sie Gicht hat?. Falls es Gicht ist: Man könnte einen Versuch machen mit eiweißarmer Kost (KEIN KORVIMIN!!!), Heilerde und diverser Homöopathie, die ich gerne posten werde, wenn denn raus ist, ob es tatsächlich Gicht ist. Außerdem bräuchte sie dann verschiedene Heilkräuter als Grünfutter.
    Aber mal ein ganz anderes Problem: Kann es sein, daß sich Deine Cousine schämt, DJ und Robbie? Dafür schämt, daß sie es hat soweit kommen lassen, ohne was zu tun? Daß sie Angst hat, der TA würde ihr den Kopf waschen oder Dir reinen Wein einschenken, daß das Ganze zu verhindern gewesen wäre, wenn der Vogel rechtzeitig vorgestellt worden wäre? Daß man sowas eigentlich längst hätte sehen müssen? Es riecht soo danach...
    Bitte DJ, geh zu Deiner Cousine, diskutier nicht mit ihr über TA und ihre Versäumnisse. Bitte sie ganz einfach um den Vogel. Sag ihr, Du kennst erfahrene Spezialisten, die vielleicht weiterhelfen können und daß es sie nichts kosten wird. Sag ihr, daß keine Zeit zu verlieren ist und sag ihr, auch wenn das vielleicht gelogen ist, daß Du ihr keinen Vorwurf machst, aber daß sie Dir den Vogel bitte jetzt geben soll, damit Du tun kannst, was vielleicht noch getan werden kann, oder dafür sorgen kannst, daß getan wird, was getan werden muß. Sag ihr, Du hättest Verständnis dafür, daß sie sich zieht, weil der Vogel vielleicht eingeschläfert werden muß und die ungewißheit nichts Schönes ist. Sag ihr, daß der Vogel jetzt zu einem vogelkundigen TA muß, nicht morgen oder irgendwann. Daß Du das für sie übernimmst, sag ihr einfach alles, was sie vielleicht hören will. Aber hol die Kleine da raus, wenn es geht im Guten.
    Ich habe selbst eine gichtkranke Nymphenmadame gehabt, die vor anderthalb Jahren 24- jährig gestorben ist. Ich nehme nicht an, daß sie an ihrer Gicht gestorben ist. Sie hatte bis zuletzt Lebensfreude, lag niemals so da, wie das arme Nymphelchen Deiner Cousine, und die Schmerzattacken hatten wir dank Homöopathie und diverser anderer Maßnahmen gut im Griff.
    Falls alles nichts nutzt, solltest Du ihr Folgendes sagen: Gicht ist entsetzlich schmerzhaft, das Ende ist Nierenversagen, der Vogel vergiftet sich mit seinen Stoffwechselschlacken selbst und stirbt unter Qualen. Und sie sitzt daneben ,guckt zu und hat nichts anderes als sich selbst im Kopf. Benutz ruhig das böse Wort Tierquälerei, denn das ist es. Und sag ihr das auf den Kopf zu, wenn sie nicht sofort in die Pötte kommt (gemeinsamer TA-Termin oder sie gibt Dir den Vogel). Besteh auf einem jetzt.
    Du solltest keine Angst haben, aufdringlich zu sein. Die Kleine rechtfertigt Dich. Ich schick Dir eine Ladung Power und Deine Cousine hat Glück, daß sie nicht meine Cousine ist.
    LG
    Anne
     
  6. #25 Sittichmama, 9. November 2007
    Sittichmama

    Sittichmama Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. August 2001
    Beiträge:
    2.123
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Hilden
    Nur drei Worte von mir:

    Anne hat Recht!!

    Für Cora geht es um Leben und Tod.
     
  7. Luis

    Luis Neues Mitglied

    Dabei seit:
    1. Mai 2006
    Beiträge:
    16
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Herne
    Ich finde es furchtbar das Cora so sehr leiden muss.
    Bitte hilf ihr endlich.
     
  8. #27 BayCityRoller, 10. November 2007
    BayCityRoller

    BayCityRoller I believe I can fly ...

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    seit deinem ersten Posting hier sind mittlerweile volle 10 Tage!! vergangen. 10 Tage in denen Cora unendlich leiden mußte. 8(:nene:
    Ich denke, es ist endlich an der Zeit zu handeln!!!! Worte helfen hier wohl nicht mehr weiter um die kleine Cora endlich zu eine VK-TA zu bringen. Lass´ dich von deiner Cousine nicht länger hinhalten mit irgendwelchen Ausreden. Nimm`den Vogel und geh´ zum Tierarzt.
    Für das Verhalten deiner Cousine kann ich kein Verständnis aufbringen, denn egal warum und wieso sie sich so verhält - es ist Tierquälerei.
     
  9. #28 DJ und Robbie, 10. November 2007
    DJ und Robbie

    DJ und Robbie wird vogelforensüchtig

    Dabei seit:
    22. September 2006
    Beiträge:
    387
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Ihr könnt nicht nur meiner Cousine die Schuld geben, ich hätte schon längst zu ihr gehen und ihr sagen können das ich die Cora nehme bzw. ihr das ganze nocheinmal richtig erklären können. Ich muss langsam wissen was ich jetzt mache, ob ich sie nehme oder nicht, es ist ja jetzt auch ein Stück weit meine Verantwortung. Ich hab mir bis jetzt viel zu viel Zeit gelassen und MUSS jetzt nochmal anrufen und sie vor die Wahl stellen das gemeinsam mit ihr zu machen oder den Vogel persönlich zu übernehmen.
    Ich weiß noch nicht was dabei (also bei dem Anruf) rauskommt aber ich hoffe ich kann mich auf eure Hilfe weiter verlassen, aber ich rechne schon damit.
    Danke das ihr mir und natürlich vor allem Cora bis hierhin schonmal geholfen habt (in dem Sinne das sich jetzt bei Cora hoffentlich was ändert) :trost:

    Im übrigen will ich meine Cousine dafür nicht verurteilen, erstmal hilft Streit nicht wirklich weiter und zum zweiten sollte ich daran denken das ich selbst nicht immer besser war :nene:
     
  10. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Bei allem Hut ab vor Dir: Gibt es denn jetzt was Neues?
    LG
    Anne
     
  11. #30 Seerosengurke, 20. November 2007
    Seerosengurke

    Seerosengurke Krankenschwester mit HERZ

    Dabei seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forstern im Landkreis Erding Großraum München
    Hallo hallo, wie sieht es denn nun aus? :?:?:?
    Muß die arme Cora immer noch am Boden dahinvegetieren oder habt ihr was unternommen? Die arme Maus tut mir so sehr leid...:(
     
  12. #31 BayCityRoller, 21. November 2007
    BayCityRoller

    BayCityRoller I believe I can fly ...

    Dabei seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    133
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ja ich musste auch die ganze Zeit an die Kleine denken. Was gibt es Neues? Ich hoffe der Kleinen geht es etwas besser.
     
  13. sm@ragd

    sm@ragd Mitglied

    Dabei seit:
    18. November 2007
    Beiträge:
    116
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Baden-Württemberg / ca. 8 km v. Heidelberg
    Also ob es sich nun um ein Bekannter oder um ein Familienmitglied handelt... ich habe schon öfters Leute vor den Kopf gestossen und auch gedroht die Freundschaft zu kündigen, wenn diese Ihre Tiere so behandeln/behandelt haben b.z.w. sich so verhielten! Du hast den Rat und die bitten vieler Leute hier gehört und ich denke es ist nun Zeit zu handeln! - Ich bin kein Mensch der die Augen verschliesst, auch keinen Weg scheut und bestimmt klingt auch es sehr hart was ich nun schreibe - aber Du tust hier mit Deinen zögerlichen Berichten jedem sehr weh!
    Wenn Du mit Deinen Bemühungen bei Deiner Bekannten erfolglos bist, hast Du von allen hier Trost ....weil Du als Mensch vor Ort noch viel mehr davon betroffen bist und das leidende Tierchen ja sahst.... aber "BITTE" versetze Dich doch einfach mal in die Lage des Vogels ( Du sitzt mit Schmerzen in Deinem Zimmer/ keiner der Dich wahrnimmt / keiner der Dir Hilft / einfach einsam und verlassen und das 24 Std. tag für tag ) - vielleicht gibt Dir das mehr MUT Deine Meinung und die Wahrheit überzeugend rüberzubringen!
     
  14. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Unfaßbar!

    Ich kann es nicht fassen, was ich gerade durch Zufall hier lese.

    Falls der Nymphensittich schwere Gicht haben sollte, so hat er unvorstellbare
    Schmerzen. Die hier bekannten, vogelkundigen Tierärzte sagen zu schwerer
    Gicht nur eins: nicht therapierbar und um dem Tier zu helfen, unbedingt von den Qualen erlösen!

    Ich bitte Dich, den Vogel zu Dir zu holen. Sofort!

    Er muß schnellstens in Sicherheit und zu einem erfahrenen Tiermediziner.
    Wenn Du ihn bei Dir hast, dann sage mir Bescheid. Ich komme dann sofort
    und übernehme ihn und alles Weitere, wenn Du es nicht tust.
    In welcher Stadt wohnst Du?

    Diese dramatische Situation zieht sich hin und der Vogel leidet unsäglich.
    Das kann doch wirklich nicht wahr sein.
    Eine PN mit meiner Telefonnummer sende ich jetzt direkt.

    tun.
     
  15. Reginsche

    Reginsche verstorben am 11.02.2010

    Dabei seit:
    8. Juli 2003
    Beiträge:
    4.161
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Wolfenbüttel
    Ich muß ganz ehrlich sagen, dass ich das was ich hier lesen muß auch nicht fassen kann.

    Es kann doch nicht so schwer sein so einem kleinen Vogel helfen zu wollen.
    Oder liegt es am finanziellen?
    So teuer wird so eine Untersuchung auch nicht sein.

    Bin echt stinksauer, dass ihr da einen Nymphi so leiden lasst und nichts unternehmt.

    Schade, dass ihr so weit weg seid.
    Ich hätte ihn auch sofort zu mir genommen und wenn man ihm helfen kann würde er auch alle Hilfe bekommen die machbar ist.

    Unfassbar, was ihr da macht.
     
  16. #35 Cheyenne0403, 22. November 2007
    Cheyenne0403

    Cheyenne0403 Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Januar 2007
    Beiträge:
    891
    Zustimmungen:
    0
    Ich bin durch den Beitrag von tun. bei "Vögeln aus dem Tierschutz" aufmerksam geworden, treibe mich hier normalerweise nicht rum.

    Mir fehlen die Worte... ich schüttel grad nur unfassbar den Kopf. 8( Wie kann man nur so lange zusehen, ohne aktiv zu handeln, wie ein Tier LEIDET??? 8(
     
  17. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.247
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo DJ und Robbie

    obwohl ich seit ein paar Wochen nix mehr in den VF geschrieben habe, gelesen habe ich trotzdem.

    Dem Unverständnis meiner VorschreiberInnen möchte ich mich 100% anschliessen, und noch eine Frage dranhängen:

    "würdest du oder deine Cousine mit der armen Cora tauschen wollen ?"

    Na, wie wär's vielleicht mal einen Tag oder eine Woche ?

    Bitte, ich flehe dich in Coras Namen an: mach was, hilf dem armen Vogel


    Und noch etwas: selbst wenn Cora nicht krank wäre..... so ist das Leben in einem Käfig auf dem Boden, ohne Partner und ohne Freiflug, oder wenigstens Frei"gang" , an sich schon schlimm genug für die arme kleine Maus. Dann aber noch starke schmerzen aushalten zu müssen, das kann man keinem Lebewesen zumuten.
    Ein Tag ohne Schmerzen, mit Abwechslung und Artgenossen kann schnell vorbei sein. Ein Tag mit Schmerzen, ohne liebevolle Ansprache und Fürsorge, kann grausam lang sein.

    Warum antwortest du denn nicht ? Lebt Cora überhaupt denn noch ? Hätte sie nicht ein schöneres Leben verdient :traurig:
     
  18. Flitzpiepe

    Flitzpiepe Guest

    Hi, Dj und Robbie,

    mein Gott, was muss man hier nun wieder lesen? Da fehlen mir wirklich die Worte, jedenfalls welche, die meine Vorredner noch nicht benutzt haben.

    Darum wäre sehr unschön, wenn ich jetzt meinem Unmut mal richtig Luft machen würde, im Endeffekt würde der Beitrag nur gelöscht.

    Mensch, tretet Euch in den Hintern und macht was, alles Lamentieren nützt da dem Pieper überhaupt nichts.......wenn die Kleine überhaupt noch "lebt"...
     
  19. dunnawetta

    dunnawetta Foren-Guru

    Dabei seit:
    18. Februar 2006
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Saarland
    Wenn es eine Gicht ist, kann man unter Umständen durchaus noch etwas tun um wieder Lebensqualität herzustellen. Ich habe selbst schon so einen Fall gehabt und dabei immerhin noch 6 weitere ziemlich schmerzfreie Jahre herausschlagen können. Sofern Du sie letztlich nimmst (ich könnte mir die Kleine prima mit Yelloman vorstellen, wenn eine ordentliche Diagnose vorliegt #und auch nur halbwegs Aussichten bestehen, sie wieder auf die Füße zu stellen), hast Du meine volle Unterstützung um sie wieder auf den Damm zu kriegen.
    Fakt ist, der Kleinen hätte schon lange geholfen werden müssen.
    LG
    Anne
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #39 Seerosengurke, 23. November 2007
    Seerosengurke

    Seerosengurke Krankenschwester mit HERZ

    Dabei seit:
    27. September 2007
    Beiträge:
    162
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Forstern im Landkreis Erding Großraum München
    [​IMG]
     
  22. tun.

    tun. Stammmitglied

    Dabei seit:
    1. August 2006
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    (@ Dunnawetta: ich war 2 x in Düsseldorf bei einem bekannten VK-Tierarzt
    mit Vogelfreunden, die Wellensittiche mit SCHWERER Gicht aufgenommen hatten. Diagnose lt. VK-TA: in dieser schweren Form nicht therapierbar, äußerst schmerzhaft und dem Vogel keine weitere Sekunde zuzumuten...)
    Vielleicht war die Gicht Deines Tieres in einer anderen Intensität...(?)
    (Gicht ist in diesem Fall hier ja nur eine Vermutung...)

    @DJ und Robbie: vielleicht liest Du ja leise mit...
    Wie kann ich Dir helfen, daß wir den armen Nymphensittich retten? Du hast
    inzwischen 2 Wochen nicht mehr geantwortet. Wenn etwas zu bezahlen ist, so mache ich das: egal ob Freikauf oder TA.
    Ich nehme den Nymphensittich auch sofort auf (ich würde ihn abholen).
    Meine Telefonnummer habe ich Dir gestern per PN gesendet.

    Wenn ich den Vogel erhalte, werde ich weder Dir noch Deiner Cousine Vorwürfe machen. Die Hauptsache ist doch, daß ich ihm helfen werde.

    Die Leser Deines Beitrages sind sehr traurig und machen sich viele Sorgen.
    Bitte schreibe uns, ob etwas passiert ist. Lebt der Vogel noch?

    tun.
     
Thema:

Sehr alten, flugunfähigen, einsamen Nymph übernehmen?

Die Seite wird geladen...

Sehr alten, flugunfähigen, einsamen Nymph übernehmen? - Ähnliche Themen

  1. Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht

    Welli Hahn (älter) für ca. 8jrg. Henne gesucht: Vogelart, Anzahl: Wellensittich, 1 Postleitzahl, Ort, Umkreis: 97723 Oberthulba Geschlecht: männlich / Hahn Alter: 4-5 oder älter Farbe: egal...
  2. Nymphen wollen kein Gemüse

    Nymphen wollen kein Gemüse: Hallo Leute! Bin schon vor ein paar Jahren hier aktiv gewesen und hatte damals schon den Traum mir Vögel anzuschaffen. Jetzt knapp 3 Jahre Später...
  3. extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich

    extreme Fehlstellung der Flügel Nymphensittich: Hallo Da ich wieder Platz für einen beeinträchtigen Sittich hatte, habe ich mir eine Nymphensittich Henne entschieden. So extrem habe ich es...
  4. Einsames Rosenköpfchen sucht Partner

    Einsames Rosenköpfchen sucht Partner: Hallo, ich habe heute von privat ein Pärchen Agarporniden gekauft, die in einem viel zu kleinen Käfig sitzen. Sie taten mir so leid. Ich möchte...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...