sehr angenehm> stubenrein und wohlerzogen

Diskutiere sehr angenehm> stubenrein und wohlerzogen im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; wer freut sich denn nicht wenn sein papagei was tolles macht?....sorry aber so auf wiggerl rumzuhacken is nicht ok Hallo Tonitx, es bei der...

  1. #21 Azrael, 31. Dezember 2005
    Zuletzt bearbeitet: 31. Dezember 2005
    Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Hallo Tonitx,

    es bei der Kritik an Wiggersl Beitrag gar nicht um sein Training mit dem Vogel, auch wenn ich persönlich das "Feature" stubenrein eher nebensächlich finde.

    Es geht vielmehr darum, daß er seinen Vogel allein hält, das sehr gut findet und auch entsprechend propagiert. Gerade er, der er ja angabegemäß ein harmonisches Zuchtpaar hat, sollte doch (ein)sehen, daß er als Mensch dem Vogel eben nicht alles geben kann, was ein gefiederter Partner kann.

    :zustimm:

    Azrael
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Schnappo

    Schnappo Guest

    zitat von veb surfer: schließlich ißt du auch, patrick, oder? und dass, obwohl damit das risiko einer lebensmittelvergiftung steigt. vielleicht geht dir bei einem solchen beispiel mal die haltlosigkeit deiner logik auf.

    die haltlosigkeit meiner logik herr vogel professor.weil ihr ja auch alle wisst wie es meinem papagei geht.du fütterst doch deinem papagei auch mit lebensmitteln.ihr schiebt dass rupfen immer nur auf dass eine thema und dass heisst EINZELHALTUNG und dass ist nicht richtig.es gibt hundert gründe warum ein vogel dass rupfen anfängt oder auch nicht.ich kenne viele vogel halter die paare besitzen und einer davon ein rupfer ist.ihr versteht nicht was ich meine,wir können nun mal nicht in die köpfe dieser vögel schaun und wir wissen bis heut noch nicht warum diese tiere dass rupfen anfangen,es lassen,wieder anfangen,zeitweise rupfen...............es gibt tiere die selbst in ihrer eigenen umgebung(kongo usw.)glücklich verpaart leben und trotzdem rupfen.warum kann mir eine diese frage beantworten?Nein!!!!!!warum gibt es papageien die in unseren zimmern glücklich leben,verpaart sind und rupfen?wisst ihr dass,bestimmt nicht.ihr redet alle immer nur der vogel darf ja nicht allein gehalten werden,er fängt dann dass rupfen an.ich will euch damit nicht sagen dass ich prinzipell für die einzelhaltung bin,nein bestimmt nicht.ich will nur damit sagen dass es nicht bewiesen ist dass der vogel aus diesem grund dass rupfen anfängt.es gibt 100 gründe warum.ein bsb. ein vogel wird von der hand aufgezogen kennt nur den menschen,er soll auch weiterhin allein gehalten werden,warum sollte es dem vogel schlecht gehen?weil er seine artgenossen nicht sieht oder nicht kennt?natürlich können wir keinen vogel ersetzen aber der vogel kennt es nicht anders.ist dass tierquälerei?für mich nicht!!!!!!da gibt es viel,viel schlimmere dinge.mann kann nicht behaupten dass die einzelhaltung schuld daran ist dass vögel dass rupfen anfangen nur weil sie allein gehalten werden,nein anders herum dürfte mann auch keine tiere paarweise halten,weil es genügend bsp. gibt für rupfende vögel in der paarhaltung.wo kommen wir da hin.
     
  4. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    ich halte es mittlerweile für zeitverschwendung, schnappo, deine kruden texte zu lesen (besser: einen sinn herauszulesen) und zu kommentieren.

    du willst hier eine unterstützung für eine einzelhaltung und führst dazu argumente auf, die nur für dich einen sinn ergeben.
     
  5. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    @schnappo,

    das rupfen hat immer eine ursache.

    ein vogel, der scheinbar lieb und ruhig im käfig sitzt hat sich aufgegeben.

    einzelhaltung finde ich schrecklich.

    alle vögel die zu mir kommen, bekommen wieder den ursprünglichen glanz in ihre augen.
    es ist für mich ein fest zu sehen, wie die tiere aus ihrer letagie erwachen.

    ____________________________________________________
    (meine)vögel die sich gegenseitig rupfen, haben schreckliches mitgemacht.
    (meine)vögel die sich selber rupfen, kamen zu spät zu mir.
    ____________________________________________________
    rupfen kann auch einzeichen einer nicht festgestellten krankheit sein!
    ______________________________________________________
    das sind !meine! erfahrungswerte.
     
  6. a.dau

    a.dau geierüberallesstellerin

    Dabei seit:
    3. Januar 2004
    Beiträge:
    1.068
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    58452 Witten
    zum nachdenken...
     

    Anhänge:

  7. Kuehbi

    Kuehbi Guest

    Ja !

    Ich will nicht eine weitere Pro/Kontra-Diskussion zum Thema Handaufzuchten anfangen, aber einen Vogel bewusst so aufzuziehen, dass er nur den Menschen kennt, dürfte in der Regel ziemlich menschlich egoistische Gründe haben. Mir fällt zumindest kein Grund ein, der dem Vogel dienen soll. Argumente, wie "kennt es ja nicht anders" kann ja wohl kein Grund dafür sein, dass man gewisse Zustände nicht zum Besseren verändern sollte. Das Gutachten für die Mindestanforderungen der Papageienhaltung ist ja auch nicht von fanatischen Vogelhaltern einfach so aus der Luft gegriffen worden, sondern aus gutem Grund entstanden.

    Warum will ich mir als Mensch anmaßen, einem so intelligenten Tier wie dem Papagei den Partner ersetzen zu wollen ???? Über diesen Egoismus sollten wir eigentlich drüber stehen !
     
  8. Schnappo

    Schnappo Guest

    naja!!!!!!!
    wenn meine logik für einige leute hier nicht in ordnung sind,bitte.ich kann damit leben und meine mitbewohner auch!!!!sobald hier einige leute etwas über einzelhaltung lesen oder falsche erziehung geht es sofort los.diese halter sind immer gleich schlechte halter und ich finde in einigen dingen übertreibt ihr.immer nur schlechte erfahrungen weiter zu geben davon wird es letztendlich auch nicht besser.aber naja ich denke mal so ist dass hier,einzelhalter werden hir bestimmt keine guten chancen haben.ich bin seid 10jahren züchter und beschäftige mich schon seid meinem 7lebensjahr mit papageien und meine erfahrungswerte hier einzubringen würde sehr sehr lange dauern.wie gesagt es sind viel erfahrungswerte die mann sammelt und mann kann als halter auch viele fehler machen um dass rupfen zu begünstigen.aber ich fang ja schon wieder damit an,ich möchte hier nicht noch mehr leute an die karre pissen( ja herr vogelprofessor)dann steht mann vielleicht am ende noch als tierquäler da,und adss möchte ich nicht.ach ja um noch eins klar zu stellen herr vogelproffesor,meine tiere kommen noch vor meinem wohle,ich denke zuerst an meine tiere und dann an mich.
     
  9. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Traurig, dass dich 10 Jahre Erfahrung zu einer solchen Ansicht gebracht haben. Was ist da nur schief gelaufen? Nicht einmal in ein Buch geschaut und drüber nachgedacht, wie Papageien von Natur aus veranlagt sind?
    Wenn du der Meinung bist, ein Papagei braucht nicht zwingend einen artgleichen Partner, dann setzt du dich über natürliche Instinkte/Veranlagungen einfach hinweg. Ganz schön anmaßend, würd ich sagen.
    Wir können unseren Papageien in Gefangenschaft schon einige Dinge nicht bieten, aber das was wir ihnen bieten können, das sollten wir ihnen doch auch ermöglichen. Was ist daran verkehrt?

    Und nochmal etwas, Schnappo, falls dir das entgangen sein sollte: Keiner hier hat je behauptet, dass Rupfen ausschliesslich durch Einzelhaltung hervorgerufen wird. Das ist eine von vielen Ursachen, so schlau sind wir auch ;)
    Aber wieso sind gerade unter Einzelvögeln (oder ehemaligen) so viele Rupfer? Wieso sind es so viel weniger bei Papageien, die schon immer mit Artgenossen leben durften? Zufall??? :idee: Wohl kaum.

    Ich wünsche dir, Schnappo, dass dir in deinem 11. Züchterjahr endlich ein Licht aufgeht ;)

    LG
    Alpha
     
  10. #29 schnabelheld, 2. Januar 2006
    schnabelheld

    schnabelheld Guest

    Zu dem was Alpha gesagt hat, gibt es nichts mehr zu sagen......:zustimm:

    Wenn ich an die 5 Wochen denke, in denen unser erster alleine war (6-7 Stdt. Zeit haben wir mit ihm verbracht), habe ich heute noch ein schlechtes Gewissen.

    10 Jahre Zucht Erfahrung, heißt wohl auch, 10 Jahre Graue verkauft, schnöder Mamon....8o

    Traurig, aber so was gibt es auch noch.

    Hille
     
  11. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hallo zusammen, schnappo hatte sich schon mal in einem extra-thread vorgestellt (titel: "hy bin neu hier und möchte...").

    die diskussion verlief ähnlich wie hier. ich zitiere mal das posting des users "seth" aus jenem thread. es hatte dort die #19.

    "Zitat:
    Zitat von Schnappo
    bin patrick und habe einen grauen laura ist ein jahr alt pfeipft und spricht wie ein grosser lese schon seit längerer zeit eure anzeigen und muss sagen es ist sehr hilffreich mann lernt nie aus kann ich dazu nur sagen

    Hi,
    Sorry, aber wenn ich Dein Eingangsposting hier lese, habe ich nicht den Eindruch, vor den Zeilen eines erfahrenen Graupapageienzüchters zu sitzen - zumal von Deinem Zuchtpaar nicht die geringste Rede ist.

    Auch in Deinem zweiten Posting, wo Du aufzählst, was Du alles für Tiere hast,
    verschweigst Du noch, daß Du (wiederhole mich) ein erfahrener, Züchter bist, der mit seinem Zuchtpaar schon mehrere erfolgreiche Aufzuchten verbuchen kann!

    Irgendwie kann ich mich des Eindruckes nicht erwehren, daß wir es hier mit einem Fake zu tun haben...
    __________________
    LG
    Andy"

    ich habe mich entschieden, andys ansicht zu teilen. was auch immer schnappo für vögel züchtet, ich denke nicht, dass es graue sind. schnappo hat nach eigenen angaben von einem kumpel einen grauen bekommen. und jetzt sucht er halt nach zustimmung für ne einzelhaltung. auf andys hinweis hin gab es übrigens keine erwiderung von schnappo.

    heute hat sich schnappo in ein und demselben thread als einzelhalter und als züchter bezeichnet - ein doch recht bezeichnender widerspruch.

    es kann auch alles anders sein. denn es ist halt schwer als einfacher vogelprofessor (habe ich das richtig auf mich bezogen, schnappo? sonst entschuldige, bitte) aus schnappos postings greifbares herauszulesen. dazu muss man dann wohl menschenprofessor sein:-)

    @seth/andy: hoffe, dass ist mit dem zitieren ok. aber hier machten sich halt ne menge leute sorgen...

    viele grüße
    stefan
     
  12. tonitx

    tonitx Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    also ich denke mal hier lügt einer das sich die balken biegen.und wenn ich mal gaaaaaanz leise/laut denke.der thread im edelpapagei forum wo die küken im wasser getötet werden sollen.......sorry aber da stimmt auch was nicht.erst schreibt er hier dann wieder da.
    wenn ich flasch liege dann entschulige ich mich auch.aber das ist der gedanke der sich bei mir aufdrängt!!
     
  13. alpha

    alpha Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. August 2003
    Beiträge:
    2.056
    Zustimmungen:
    2
    Hä? Wer schreibt hier und dann wieder da? Versteh ich jetzt nicht. Was hat das hier mit den Edelküken zu tun? (Ich kapier da grad was nicht...!?)


    VEBsurfer:
    Ich denke schon, dass das sein kann: Ein Grauenpaar in Außenvoliere (bspw.) und einen Einzelgrauen im Haus... oder sowas.
    Ich denke, wir sollten nun hier nicht rumspekulieren, was wahr oder unwahr sein könnte. Das bringt keinem was ;)

    Wir müssen erstmal alles so nehmen wie es dasteht, und den Rest kann man erfragen. Ich zumindest sehe das so, und möchte niemanden als Lügner bezeichnen, nur weil mir was nicht ganz echt erscheint. Ich hoffe, ihr versteht was ich meine ;)

    LG
    Alpha
     
  14. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    hi alpha,

    kann natürlich so sein wie du es schreibst.

    mir erschien andys einschätzung der lage aber einfach plausibel - und nervenschonender. mir erscheint es einfach gänzlich unwahrscheinlich, dass jemand, der 10 jahre graue züchtet hier so vehement seine einzelhaltung verteidigt. einem erfolgreichen züchter unterstelle ich nicht nur ein (notfalls auch kommerzielles interesse) an besseren haltungsbedingungen, sondern einfach auch eine größere gelassenheit und souveränität in der argumentation. ggf. eben auch ein desinteresse an dem urteil der halter "einfach" verpartnerter vögel (in dem sinne "sollen die doch..."). aber dass hier so zickig von seiner seite argumentiert wird, ist für mich einfach nur ein zeichen, dass er jetzt um jeden preis hier boden gewinnen will.

    dass totnix hier was zu einem edel-thread geschrieben hat, war wohl auch nur eine allgemeine aussage dazu, dass einige user hier ihre wahren haltungsbedingungen und motivationen hinter dem berg halten und lieber eine krude geschichte erzählen als die wahrheit (die dann oft eben der wunsch nach einem einzeln gehaltenen, lieben und sprechenden "traumvogel" ist).

    und dass du gerne mehr von den user erfragen möchtest, ist natürlich genau das, was hier alle wollen. aber user wie sie totnix meinte, stellen hier fragen, umreissen eine situation oder formulieren erwartungen, auf die andere user dann eben mit hinweisen reagieren, die als kritik empfunden werden. da kommt dann einfach nix mehr und die spekulationen schlagen hohe wellen.

    und deshalb hatte ich den thread von andy reingestellt. bevor hier wieder alle züchter über einen kamm geschoren werden. man wird schnappo nicht zu einer paarhaltung überreden können, wenn er davon nicht überzeugt ist. dass er sich über kritik ziemlich aufregt, ist mir völlig egal. mir tut sein vogel einfach leid.

    viele grüße stefan
     
  15. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    sorry, du heißt natürlich tonitx. hab als kind einfach zu viel asterix gelesen...
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. tonitx

    tonitx Mitglied

    Dabei seit:
    8. September 2005
    Beiträge:
    108
    Zustimmungen:
    0
    hallo
    hihi asterix (totnix) auch nicht schlecht!!! :zwinker:
    aber nochmal zu thema,jeder sollte zwar schon selber entscheiden wie er seine vögel hält,aber einzelhaltung ist denke ich mal tabu.ganz ehrlich,ich war auch mal der meinung das einzelhaltung doch gar nicht sooooo schlecht ist.muss ich ja zugeben.aber wenn man das forum hier mal mit offenen augen durchliest und auch das internet und diverse bücher dann kommt man selber schnell dahinter das ein voglepaar doch einfach muss ist!!habe mich auch belehren lassen und kann nur sagen gott sei dank!!
    gruß toni!
     
  18. VEBsurfer

    VEBsurfer Guest

    denke auch, dass es so viele konzepte von papageienhaltung gibt wie papageien und halter. man sollte nicht mit dem maßband und dem kalorienzähler hinter einem halter herstöbern. es kommt immer auch auf den einzelfall an. und darauf, die bestmöglichen lebensumstände für einen vogel herauszuholen. aber es ist genau so wie du gesagt hast: einzelhaltung ist ein tabu. eine paarhaltung sollte als mindestanforderung einfach erfüllt sein.
     
Thema: sehr angenehm> stubenrein und wohlerzogen
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. papagei stubenrein

Die Seite wird geladen...

sehr angenehm> stubenrein und wohlerzogen - Ähnliche Themen

  1. Stubenrein Projekt mit unserem Graupapagei Rokko!!!

    Stubenrein Projekt mit unserem Graupapagei Rokko!!!: hallo , ich bin neu hier und habe mal eine frage: wir haben unseren graupapagei rokko ca. 2 wochen er ist sehr zutraulich und neugierig......
  2. Wie bekomme ich Hexe "stubenrein"

    Wie bekomme ich Hexe "stubenrein": Hallo, ich weiß einfach nicht mehr weiter. Unsere Hexe ist nun 7 Monate alt. Sie ist total lieb, macht keine Dummheiten ein totaler Traumvogel....
  3. Leseprobe aus dem Buch "Führer zu einem wohlerzogenen Papagei"

    Leseprobe aus dem Buch "Führer zu einem wohlerzogenen Papagei": Liebe User, fast jede Frage zu Verhalten und Erkennen von Verhaltensweisen werden in diesen Büchern ausführlich beschrieben und beantwortet. Auch...
  4. Welche Käfigfarbe ist am angenehmsten?

    Welche Käfigfarbe ist am angenehmsten?: :0- hallo... Noch mal ne Frage an die Experten… welche Käfigfarbe ist eigentlich angenehmer für Kanaris- Gold oder Schwarz? Weiß ist ja...
  5. Stubenreiner Papagei

    Stubenreiner Papagei: //www.focus.de/panorama/videos/stubenrein-papagei-geht-auf-toilette_vid_8999.html