Sehr blutiger Flügel / Feder abgebrochen

Diskutiere Sehr blutiger Flügel / Feder abgebrochen im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo zusammen, heute leider ein doofer Anlass: ich komme gerade mit Murps (Sperlingspapagei) aus der Tierklinik. Um 19 Uhr habe ich bemerkt,...

  1. #1 Boehmei, 11.02.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Hamm
    Hallo zusammen,

    heute leider ein doofer Anlass: ich komme gerade mit Murps (Sperlingspapagei) aus der Tierklinik. Um 19 Uhr habe ich bemerkt, dass er einen großen Blutfleck am Flügel hat. Keine Ahnung, wie es passiert ist.

    Habe ihn direkt in die Transportbox gepackt und mich auf dem Weg zur nächsten Tierklinik gemacht, weil die Blutmenge beängstigend aussah.
    Er war aber noch agil, hat auch Leckerchen genommen und Randale in der Box gemacht.

    Er wurde untersucht, der Flügel ist okay, kein Bruch oder ähnliches. Die Tierärztin meint, dass vermutlich eine Feder abgebrochen oder abgebissen ist. Die Wunde sei aber schon trocken und sie wollte nicht noch mehr machen, damit nichts wieder aufgeht. Ich glaube nicht, dass sie unbedingt vogelkundig war, aber eine andere Wahl blieb jetzt nicht.

    Er bekam Metacam und etwas entzündungshemmendes. Ich soll ihn separieren und morgen nochmal zur Kontrolle. Außerdem bekam ich eine komische Bastelanleitung, wie ich aus Plastikfolie einen Kragen basteln soll.

    Ich werde ihm jetzt um die Uhrzeit keinen Kragen mehr basteln und anmontierten. Morgen muss ich früh zur Arbeit und schaffe es da auch nicht... Er hat noch etwas getrunken und hockt jetzt alleine im Krankenkäfig.

    Das Metacam soll er 2x täglich bekommen. In der Klinik hat er es um 22 Uhr gekriegt.
    Ich möchte ihn ungern morgen um 6 Uhr früh fangen, nach dieser langen Nacht heute.

    Frage 1: Ist es wohl vertretbar, ihm das erst gegen 13 Uhr zu geben?
    Werde morgen eher Feierabend machen und dann habe ich einfach mehr Ruhe und er hatte Zeit, sich zu erholen...

    Frage 2: Ich habe Sorge, dass er sich die Wunde aufbeißt, zumal ich nicht immer daheim bin und auch Samstag arbeiten muss. Muss er einen Kragen bekommen oder kann man erstmal abwarten, wie er sich verhÄlt?

    Frage 3: kann er sein Badehaus haben? Der Flügel ist noch sehr blutig und verklebt. Putzen wird er sich da morgen früh eh. Macht es Sinn, ihm die Möglichkeit zu bieten zu baden? Oder lieber nur die trinkflasche rein?

    Ich mach mir echt Sorgen um den kleinen Scheißer...

    viele Grüße,
    Wiebke
     
  2. #2 Alfred Klein, 12.02.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.610
    Zustimmungen:
    2.028
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo Wiebke,
    So was wie mit dem Flügel kann passieren. Gut möglich daß ein Blutkiel von einer neuen Feder abgebrochen ist. Kommt vor. Ist aber nicht so tragisch. 'Zum Glück haben die Vögel ausgezeichnete Gerinnungswerte so daß eine solche Blutung recht schnell wieder steht.
    Eine Bademöglichkeit wäre eventuell nicht so gut, nicht daß sich da Schorf löst. Das Metacam ist wahrscheinlich weniger nötig, kannst Du erst mal weglassen. Einen Kragen braucht er sicher auch nicht.
    Ich weiß, da sieht immer schlimm aus, ist aber nicht so tragisch.
     
    Astrid Timm und Boehmei gefällt das.
  3. #3 Boehmei, 12.02.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Hamm
    Danke für deine Rückmeldung Alfred!

    Das mit dem Badehaus hab ich mir schon fast gedacht.
    Ich hab so etwas vorher noch nie gesehen, war wirklich geschockt wie viel Blut da raus kommt.

    Murps hat die Nacht auf beiden Füßen auf der Stange geschlafen, mal sehen wie fit er nachher so ist. Kann ihn zum Glück zumindest via Kamera beobachten.

    Zu unserer eigentlich vogelkundigen Tierärztin können wir heute leider nicht, die Landstraßen dahin sind durch den Schnee nicht wirklich befahrbar. Aber hier vor Ort ist eine Kleintierpraxis, in der sich die Ärztin ganz gut mit Papageien auskennt. Das muss erstmal reichen.

    Das Metacam soll er bekommen, damit er nicht aufgrund von Schmerzen da dran geht. Aber ich schaue mal, wie er sich heute Mittag benimmt und wäge dann wohl ab, ob er es bekommt.
     
  4. #4 Astrid Timm, 12.02.2021
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    1.440
    Ort:
    34393
    Guten Morgen
    ich würde in dem Fall , weder ne Krause basteln , noch ständig einfangen. Normal hätte mein Arzt den Rest der Feder gezogen und gut ist das. So steckt der Kiel halt noch drin , nehm ich an und dann fällt er irgendwann raus. Nix dramatisches . Mach Dir keine Sorgen , denke nicht , das da jetzt was passiert. Wenn es heute nicht mehr nachblutet , würde ich ihn auch nicht weiter separieren . Wir haben das hier bei den Rupfern schon so oft gehabt. Leben alle noch . Schmerzmittel gibt es nur bei Schnabel Spitzen Abbruch oder offenen Wunden in der Haut, sonst nicht . Gute Besserung
     
    Boehmei gefällt das.
  5. #5 Boehmei, 12.02.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Hamm
    Danke auch an dich Astrid!

    Wie gesagt: die Dame in der Klinik war glaube ich nicht vogelkundig, finde die Anleitung für den Kragen sehr gruselig und nicht zeitgemäß, wie er gemacht ist.

    Murps wirkt so weit munter. Wir gehen heute Nachmittag zur Kontrolle und die Ärztin wird sicher wenn nötig gern Kiel ziehen.
    Danach kommt er wieder zu seiner Dame.

    entschuldigt mal wieder mein Drama, ist mein erstes Blutbad gewesen :D
     
    Sam & Zora, Alfred Klein und Astrid Timm gefällt das.
  6. #6 Astrid Timm, 12.02.2021
    Astrid Timm

    Astrid Timm Foren-Guru

    Dabei seit:
    04.11.2016
    Beiträge:
    1.403
    Zustimmungen:
    1.440
    Ort:
    34393
    Du mein erstes Blutbad mit Luise , war der Horror , ich kann das gut verstehen :) <3
     
    Boehmei gefällt das.
  7. #7 Alfred Klein, 12.02.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.610
    Zustimmungen:
    2.028
    Ort:
    66... Saarland
    Brauchst Dich doch nicht zu entschuldigen. Für solche Sachen gibt es ja das Forum. Ich freue mich immer wenn ich jemand helfen kann. Vergesse nie wie mir hier zu Anfang auch geholfen wurde. Und genau das möchte ich weitergeben.
     
    Boehmei, Astrid Timm und Sam & Zora gefällt das.
  8. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.607
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Mittelfranken
    Deinem Murps gute Besserung und dir gute Nerven!
    Du bist mit deinen beiden Süßen ja wirklich hart gefordert. Ich hoffe, mit dir, dass sich das schnell bessert.
     
    Boehmei gefällt das.
  9. #9 Ronja2107, 12.02.2021
    Ronja2107

    Ronja2107 Stammmitglied

    Dabei seit:
    24.12.2019
    Beiträge:
    172
    Zustimmungen:
    93
    Ort:
    Magdeburg
    Wir wünschen dem Murps auch gute Besserung :trost:. Wenn es um die eigenen Kinder und um die eigenen Tiere geht, ist man immer völlig aufgelöst. :0-
     
    Boehmei gefällt das.
  10. #10 Boehmei, 12.02.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Hamm
    So, bin jetzt wieder daheim und bei Tageslicht sieht es jetzt, wo er sich das Gefieder ordentlich geputzt hat, gar nicht mehr so schlimm aus.

    Er frisst und badet an seinem Trinkröhrchen, ist etwas müde aber das gesteh ich ihm auch zu.
    Um 17 Uhr haben wir den Termin zur Kontrolle und dann schauen wir mal.

    Das Metacam gebe ich ihm jetzt nicht, da er so gar nicht wirkt als habe er Schmerzen. Er ist auch nicht an der Stelle zugange, abgesehen vom normalen Putzen.

    Habe mir den Käfig nochmal angesehen, da waren schon einige Blutspritzer aber das meiste muss wohl den Flügel entlang ins Gefieder gelaufen sein. Als ich ihn gefangen habe, hatte ich ordentlich Blut an der Hand.

    Die Tierärztin meinte auch für so einen kleinen Vogel sei das durchaus eine kritische Menge gewesen.
    Deswegen hat sie auch so dringend zum Kragen geraten, damit er es nicht selber nochmal aufbeißt. Ich denke, sie hat nach bestem Wissen und Gewissen für eine „normale“ Tierärztin gehandelt.

    anbei übrigens die Bastelanleitung, die man mir mitgegeben hat. Das finde ich -vielleicht etwas übertrieben- schon fast fahrlässig.
    Wenn man sich noch nie mit dem Thema befasst hat und nachts nochmal eben auf die Schnelle eine Krause basteln und anlegen soll, ohne zu wissen worauf man speziell achten soll. Und ohne Hinweis darauf, dass da zB bei verzweigten Naturästen Gefahr bestehen kann...

    Was mir in der Klinik gut gefallen hat war die Anamnese, es wurde nach Partnern gefragt, was genau gefüttert wird, Käfiggröße usw.
     

    Anhänge:

  11. #11 Boehmei, 12.02.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Hamm
    @Isrin ohne Witz: genau nachdem die Praxen bei uns gerade zu gemacht haben, in der kältesten Nacht und im verschneitesten Zeitraum seit Jahren... genau da muss Murps so was machen.

    Mein Auto kann ich hier gar nicht mehr fahren. Ich hatte Glück, dass meine Mutter mit dem Wagen mit Allrad extra gekommen ist.

    Gestern habe ich wirklich gedacht: ich habe keine Lust mehr auf Vogelhaltung...
     
  12. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.607
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Mittelfranken
    Das kann ich so nachempfinden!
    Ich war in meinen 25 Jahren Vogelhaltung auch mehrfach soweit aufzugeben.
    Kompliment an deine Mutter, dass sie eingesprungen ist!
     
    Boehmei gefällt das.
  13. #13 Sammyspapa, 12.02.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.122
    Zustimmungen:
    2.849
    Ort:
    Idstein
    Was als Hausmittel zur Blutstillung gut geht ist, wenn man den abgebrochenen Kiel in ein Stück Kernseife drückt. Verschließt den Kiel und es hört eigentlich sofort auf zu bluten.
    Ich kann mich noch erinnern, als bei Donald vor Jahren man ein richtig dicker Handschwingenkiel abgebrochen war. Das sah aus als ich da zufällig hin bin. Hab erstmal gedacht okay, jetzt wars das, wenn das weiter so läuft fällt er in spätestens 20 Minuten um.
    Verteilt sich halt auch gut im Gefieder und sieht dann immer mehr aus als es eigentlich ist. Haben ihn dann einkassiert und den Kiel grade abgeschnitten und mit Kernseife verschlossen. Geht auch gut, wenn man Krallen zu tief abgezwickt hat.
     
    Boehmei gefällt das.
  14. #14 Sam & Zora, 12.02.2021
    Sam & Zora

    Sam & Zora Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.03.2019
    Beiträge:
    3.943
    Zustimmungen:
    2.951
    Ort:
    Rheinland-Pfalz
    Ach Wiebke, damit bist du nicht alleine...wenn wieder mal etwas gravierendes mit den Geiern ist, dann sind das auch öfter mal meine Gedanken. ;)
    Gute Besserung für den kleinen Murps! :)
     
    Boehmei gefällt das.
  15. #15 Boehmei, 12.02.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Hamm
    So, wir sind zurück vom Arzt.

    Sie hat sich alles angesehen und gründlich abgetastet, im Prinzip sieht man nix auffälliges. Einen noch steckenden Kiel konnte sie auch nicht ertasten.
    Aber er hat geschrien wie am Spieß dabei und versucht ihr die Hand zu durchlöchern (stattdessen hat er dann in meinen Finger gebissen).

    Mich wundert nur, dass es nicht mal eine von den großen Federn gewesen sein kann an der Stelle. Kann ein kleiner Kiel so arg bluten?

    Für den Blutverlust ist er aber schon gut zurecht und fit meinte sie.

    Er ist jetzt wieder bei Frau Wusel, er darf baden und braucht definitiv keine Krause und auch kein Metacam.
     
    Alfred Klein, Sam & Zora, esth3009 und 2 anderen gefällt das.
  16. Isrin

    Isrin langjähriges Forenmitglied

    Dabei seit:
    25.08.2005
    Beiträge:
    9.607
    Zustimmungen:
    1.685
    Ort:
    Mittelfranken
    Eine Sorge weniger für dich - das freut mich.
    Da hast du einen zähen kleinen Kerl. Ihm weiterhin alles Gute und deinen durchlöcherten Fingern gute Besserung - entschuldige bitte, dass ich trotzdem lache
    Löcher in den Fingern gehört zur Sperlihaltung
     
    Boehmei gefällt das.
  17. #17 Boehmei, 12.02.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Hamm
    Ich kann’s verstehen. :D Sie fragte ob er beißt und ich meinte: nein, eigentlich nicht so schlimm.

    Als er sich in ihre Hand graben wollte, habe ich ihm meinen Finger hingehalten, weil ich dachte er knabbert evtl nur etwas.
    Er hat mir komplett die Haut seitlich vom Fingernagel rausgebissen- und sie meinte grinsend: aha, der beißt also nicht?
    Hab aber ein Pflaster bekommen! :D
     
    Alfred Klein, Isrin, Sam & Zora und einer weiteren Person gefällt das.
  18. #18 esth3009, 12.02.2021
    esth3009

    esth3009 Piratenbändiger

    Dabei seit:
    26.07.2004
    Beiträge:
    2.746
    Zustimmungen:
    1.630
    Ort:
    Piratenland
    Das habe ich im letzten Jahr oft gedacht, aber nur gedacht.
    Nymphen-Tagebuch
    #post 4263 Pinsel
    Pinsel hat damals auch nicht bekommen sondern nur zwei Tage Einzelhaft.
     
  19. #19 Boehmei, 12.02.2021
    Boehmei

    Boehmei Wie ein Lemming...

    Dabei seit:
    29.12.2009
    Beiträge:
    940
    Zustimmungen:
    587
    Ort:
    Hamm
    Oh Gott, das sah ja wirklich furchtbar aus!
    So viel war es bei Murps ja nicht aufgrund der geringeren Größe, aber ich denke vom Verhältnis her fast ähnlich.

    So etwas wünsche ich wirklich keinem. Ich konnte ja nicht mal die Stelle lokalisieren, dazu hätte ich es spülen müssen und das hab ich mir in dem Moment gar nicht zugetraut.

    Die Ärztin heute sagte auch, dass nach Blutverlust separieren generell angebracht sei. Aber Murpi sei fit genug. Hoffe, dass sie recht behält denn Wusel haut ihn ja auch gern mal von der Stange, indem sie einfach auf ihn drauf fliegt. :roll:

    Aber er hat jetzt gefressen wie ein Weltmeister und wirkt ganz glücklich wieder in seinem normalen Heim zu sein. :zustimm:
     
    esth3009 gefällt das.
  20. #20 Alfred Klein, 12.02.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.610
    Zustimmungen:
    2.028
    Ort:
    66... Saarland
    Wiebke, von wegen schlimm, da hatte ich auch mal was.
    Meine Lora hatte eine Leberentzündung. Das schlimme dabei ist daß der Körper dann die Giftstoffe über die Haut loswerden will. Was natürlich einen ganz extrem schlimmen Juckreiz auslöst. Bei Lora war es der rechte Flügelbug. Ich arbeitete damals noch und als ich nach Hause kam hatte sie sich den so aufgebissen daß es Blutspritzer an der Decke gab.
    Glaub mir da war ich auch fix und fertig.
    Bekam dann einen Tip : Die Stelle mit Ringelblumensalbe einreiben denn die nimmt den Juckreiz. Habe ich dann morgens und am Abend gemacht bis die Leberentzündung abgeklungen war. Die Federn waren natürlich verklebt aber das war nicht so schlimm. Und Lora hatte ihre Ruhe, bearbeitete den Flügel nicht mehr.
    Damals, ist schon ewig her, wußte ich noch nicht von einem VK-TA, hatte jedoch eine gute Tierärztin. Glück gehabt, Lora ist immer noch da.
    Was Ringelblumensalbe, nicht Creme, angeht, ich habe immer welche da. Die macht noch manches andere. Sie wirkt heilungsfördernd, wirkt desinfizierend und vermindert, wenn welche auftreten, auch die Narbenbildung. Das Schöne dabei - sie ist völlig ungiftig, auch wenn ein Vogel die ableckt kann ihm nichts passieren. Halt altes Wissen, stammt nicht von mir sondern von denen lange vor mir, von einer Nachbarin. Die machte die Salbe selber aus den Blütenblättern.
    Heute kaufen die Leute den sündhaft teuren Nuka-Honig der auch nicht viel mehr kann. Sollten dich besser an Hildegart von Bingen erinnern.
     
Thema:

Sehr blutiger Flügel / Feder abgebrochen

Die Seite wird geladen...

Sehr blutiger Flügel / Feder abgebrochen - Ähnliche Themen

  1. Küken sehr schwach - was tun?

    Küken sehr schwach - was tun?: Mein Sundheimer Zwerghuhn küken ist sehr schwach. Es hatte Probleme beim Schlupf und ist die ersten beiden Tage nicht fähig selbst zu gehen. Ich...
  2. Junge Henne "Prachtrosella" ist sehr laut

    Junge Henne "Prachtrosella" ist sehr laut: Hallöchen, ich bin neu in diesem Forum. Brauche unbedingt Hilfe von euch. Ich habe seit über 10 Jahren zwei Prachtrosella, übernommen von meiner...
  3. Ziegensittich Henne schläft nur und ist sehr schlapp

    Ziegensittich Henne schläft nur und ist sehr schlapp: Hallo... Ich bräuchte mal ein paar Leute, die sich vielleicht ein bisschen auskennen. Wir haben eine Ziegensittich Henne namens Elsa und einen...
  4. Sehr helle Enten- Hybride?

    Sehr helle Enten- Hybride?: 3 sehr helle, fast gar nicht gemusterten Entenweibchen habe ich heute am Neckar in der Nähe von Remseck gesehen. Sind das Stockentenhybriden? Wenn...
  5. "Elster" mit rotem Schnabel und sehr langem Schwanz

    "Elster" mit rotem Schnabel und sehr langem Schwanz: Hallo, seit letztem Jahr bekommen wir in unserem Garten (Schleswig-Holstein) immer mal wieder Besuch von zwei (beringten) Vögeln, die wir noch...