Sehr scheu...

Diskutiere Sehr scheu... im Sperlingspapageien Forum im Bereich Papageien; Auch nach 3 Jahren die ich meine Sperlis habe, sind die irgendwie noch ziemlich scheu... Das is mir jetzt wieder so sehr aufgefallen, seit...

  1. Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Auch nach 3 Jahren die ich meine Sperlis habe, sind die irgendwie noch ziemlich scheu...

    Das is mir jetzt wieder so sehr aufgefallen, seit ich die Wellis meiner Eltern in Pflege habe u. die super relaxt sind, wenn ich denen Futter in den Käfig hänge bzw. die tlw. sogar von sich aus ankommen u. mir Kolbenhirse aus der Hand picken, weil die es nicht abwarten können :D

    Beide Vogelarten sind quasi gleich "erzogen", also meine Eltern machen bei denen auch nicht so ein Komplettprogramm zum zutraulich werden oder so, trotzdem sind die Wellis viel lockerer u. zutraulicher als meine Sperlis...
    Od. z.B. "Stangentaxi" richtung Käfig funktioniert bei Wellis super, meine Sperlis kriegen nur nen hysterischen Fluganfall :D

    Liegt das an der Vogelart od. einfach ne Charaktereigenschaft der Sperlis? Gibts da Tricks oder so?! Also ich erwarte nicht, dass meine Sperlis mir auf dem Kopf rumtanzen od. will auch nicht zwanghaft erreichen, dass die mir auf die Finger hüpfen (klar schön wärs :D ), etwas mehr vertrauen u. ruhe würde mich schon zufrieden machen u. die vögelchen sicher auch...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    ok, falsche reihenfolge, erst SUCHFUNKION, notfalls DANN posten :D

    hab mal jetzt "gesucht" u. schon was gefunden, is wohl eher ein "Sperli-Problem", was viel Geduld erfordert u./od. einfach Verständnis, dass sie sind wie sie sind :D süß sind sie trotzdem!
     
  4. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    da sind die sperlis wirklich unterschiedlich: von meinen 6 ist nur eine richtige "handzahm", 2 sind so zutraulich, dass sie sich auf einen stock setzen und damit tragen lassen, die anderen 3 machen nichts in dieser richtung. die habe ich aber auch erst bekommen, als sie 1 bzw. 2 jahre alt waren.

    da alle aber in einer begehbaren voliere leben, bin ich froh, dass diese anderen 3 nicht ausrasten, wenn ich in die voliere komme. sie sind alle recht gelassen, beobachten genau und weichen nur aus, wenn ich mit der hand zu nahe komme.
    die 3 zahme(re)n dagegen, sitzen schon mal neben meiner schulter oder zwicken in die finger.

    erziehen kann man sie (denke ich) nicht!


    macht doch nix - wer fragen hat, kriegt sie beantwortet, lach
     
  5. Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Ja vielen Dank für Deine Antwort, hab zu spät an die suchfunktion gedacht, mir kam erst später der gedanke, dass die frage wohl schon 100x gestellt wurde :) !

    Die kleinen sind wirklich sehr eigen :) das komisch bei den wellis ist, dass der eine erst seit 1-2 wochen mit dabei ist u. sofort total lässig war :D dabei wurde er mit 30-40 anderen tieren in einer voliere gehalten, hatte also nicht diesen direkten mensch-käfig kontakt, ist aber trotzdem super ruhig u. locker! daher fragte ich mich dann halt, wieso ist das bei meinen nach drei jahren nicht so :D

    mir is auch aufgefallen, dass mein hahn mutiger ist als die henne :) wenn ich vorm käfig stehe u. die vollquatsche guckt er erst irritiert, dann interessiert u. sie kriegt nur große augen u. versteckt sich hinter ihm (ein total süßes bild :D ) !

    hab schon überlegt die mit leckerchen zu "bestechen", aber das einzige wofür die glaub ich sterben würden, sind sonnenblumenkerne, die ja bekanntlich nicht so gut sind für die kleinen.... also will ich se ja auch nicht damit vollstopfen :D
     
  6. jono

    jono Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Oktober 2006
    Beiträge:
    740
    Zustimmungen:
    0
    Ich denke, dass man-mit entsprechendem Aufwand-jeden jung gekauften Vogel "futterzahm" kriegt.
    Dementsprechend gewöhnt sich der Vogel daran, dass vom Menschen immer nur Gutes (Leckeres) zu erwarten ist.
    Wenn sich das erstmal im Kopf des Vogels festgesetzt hat und er niemals "enttäuscht" (erschreckt) wurde, wird er je nach Neugier (und Sperlinge sind sehr neugierig, wenn sie keine Angst haben) immer zutraulicher.
    Anfangs saßen sie bei mir nur auf der Hand zum Hirsefressen und sind bei erreichen eines gewissen Sättigungsgrades sofort wieder weggeflogen. Mittlerweile klettern sie auch wenn sie schon satt sind noch ein wenig auf mir herum (wenn sie Lust haben und sie die Neugier packt).
    Was man dabei beachten sollte ist absolut verläßliches ruhiges Verhalten, wenn die Vögel die Fluchtdistanz unterschreiten.In solchen Momenten darf kein Reifenquitschen aus dem Fernseher kommen oder unerwartet eine Tür aufgehen etc.
     
  7. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Und Sperlis reagieren extrem auf die Sachen, die man an hat. Ich habe immer die gleiche Kleidung im Vogelzimmer an, aber wehe, ich stelle von Sommer- auf Winterkleidung, wie gerade jetzt (oder umgekehrt) um. Da ist auch erst einmal Panik angesagt. Bunt oder gar rot mögen sie überhaupt nicht. Bei grün, grau und schwarz ist dagegen fast alles erlaubt. :D
     
  8. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    stimmt cassy - meine kennen mich in jeans. da darf ich auch mal eine grüne anziehen. helle hosen sind auch erlaubt - - aber wehe, ich komme in einer schwarzen hose an. da rücken sie mir die voliere um einen halben meter nach hinten 8o :D
     
  9. isika

    isika Guest

    Warum spielen die Farben so eine große Rolle?

    Ich habe hier auch mal gelesen, das rote Gegenstände für Sperlinge angstauslösend sind.

    Wie ist es dann mit Hagebutten, was habt ihr da für Erfahrungen gemacht?

    Liebe Grüße
    Susanne
     
  10. Cassy

    Cassy Foren-Guru

    Dabei seit:
    17. Dezember 2002
    Beiträge:
    1.134
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    bei Ulm
    Hagebutten habe ich noch nicht ausprobiert. Aber mit etwas Geduld und "vorkauen" konnte ich sie an Tomaten(kerne) und Erdbeeren gewöhnen.
     
  11. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    rote früchte (bisher ausgenommen: hagebutten) werden von meinen angenommen.

    ich selber darf rote oder orangefarbene shirts tragen - aber meine tochter nicht 8o
    wenn sie da ein rotes shirt sehen, rasten sie aus.
    die unterscheiden wohl auch die trägerinnen.

    das gleiche ist mir bei wäschekörben aufgefallen: trage ich helle oder braune wäschekörbe an der voliere vorbei, ist es ok - - - aber wehe, ich habe den roten korb unter dem arm ... 8o 8o
     
  12. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    wenn sie es kennen, kann man jede farbe tragen!

    dass, was sie kennen und wahrnehmen, wird akzeptiert, wenn was außergewöhliches erscheint, gibt es nur die flucht
     
  13. solcan

    solcan Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    9. Mai 2001
    Beiträge:
    4.389
    Zustimmungen:
    12
    Ort:
    50374 Erftstadt
    Hallo

    Ich bin der Meinung, wenn sie bis jetzt nicht zutraulich geworden sind, wird das auch nix mehr. Es gibt halt Sperlinge die bleiben Ihr Leben lang scheu und andere werden sehr schnell zutraulich. Das hat viel mit der Aufzucht und den Haltungsbedingungen des Vorbesitzers zu tun. Wenn die Elterntiere schon ruhig sind werden es die Jungtiere auch. Andersherum wenn die Elterntiere sehr scheu sind überträgt sich das auch auf die Jungtiere.
     
  14. #13 Sperli_Neli, 1. Oktober 2007
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Hm naja, grundsätzlich kann ich ja damit leben, hat mich nur interessiert, ob das "normal" is... Hauptsache sie krabbeln abends brav zurück in ihren Käfig zum schlafen :)

    neustes projekt ist "wie lerne ich es, mich auf den spielast am fenster zu hocken u. nicht immer nur auf die eigentlich so langweilige gardinenstange" :D jetzt gehts nämlich an die gardine, hab gestern kleine mini-löcher entdeckt *grrrrr :D
     
  15. Isrin

    Isrin Foren-Guru

    Dabei seit:
    25. August 2005
    Beiträge:
    8.833
    Zustimmungen:
    105
    Ort:
    Mittelfranken
    daran solltest du dich gewöhnen, dass die gardinen "umgestaltet" werden und neue "lochmuster" kriegen :D
    sitzen sie oben auf der gardienenstange? wenn ja: da ist es sicher und keiner kommt hin! den spielast vielleicht erstmal mit leckerlis bestücken und so richtig zum anbeissen herrichten (vielleicht kleine frische zweige mit blättern befestigen)
     
  16. #15 Sperli_Neli, 1. Oktober 2007
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Ja genau, immer schön oben auf die Gardinenstange :D Hatte bisher immer so dicke Leinen-Schals an den Seiten, da fiel das nicht so auf, aber jetzt mit den dünneren Transparent-Schals ist es scheinbar einfacher die mal eben durchzuzwacken :D

    Das witzige, der Ast hing ja erst über dem Käfig, da sind se dann auch immer drauf gehopst. Jetzt hab ich den ca. 1 Meter weiter zur Fenstermitte geschoben, damit die ne schönen hellen Fensterplatz haben u. jetzt wird schön drumrumgeflogen :D Kriege heute neu Apfelbaumäste, wollte ich dann eh alles etwas umgestalten, werd den das schon schmackhaft machen :D
     
  17. wolfguwe

    wolfguwe Foren-Guru

    Dabei seit:
    23. Juli 2004
    Beiträge:
    5.517
    Zustimmungen:
    104
    Ort:
    Sierksdorf / Thailand / Afrika
    ....und egal, was du versuchen wirst, sie entscheiden allein, wo ihnen was am besten gefällt!
    mit neuen ästen kann man glück haben, aber wenn sie erst gemerkt haben, was der halter ihnen verbieten will, dann werden genau diese verbote missachtet ;)
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. #17 Sperli_Neli, 1. Oktober 2007
    Sperli_Neli

    Sperli_Neli Guest

    Ja das weiß ich :) Versuchen kann mans ja, viell. entdecken sie auch mal die positiven Seiten u. dass es schöner ist, aus dem Fenster zu schauen, als vor ne Wand zu gucken :D
     
  20. Lizzy

    Lizzy 5* Sperli-Luxushotel

    Dabei seit:
    28. Juni 2005
    Beiträge:
    216
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nähe Mainz
    Also meine reagieren überhaupt nicht auf die Farben der Kleidung. Die sind da sehr gelassen. Nur wenn ich mir die Haare gerade gewaschen habe und mit einem Handtuch um den Kopf rumlaufe schaut der hahn ziemlich entsetzt 8o :D
    Komisch finden sie auch wenn ich mal Nagellack auf den Nägeln habe, da muss man erst mal überlegen ob man das Leckerli aus der Hand frisst :p
     
Thema:

Sehr scheu...