Seidenhenne verdreht Kopf/Hals und läuft rückwärts

Diskutiere Seidenhenne verdreht Kopf/Hals und läuft rückwärts im Forum Hühner + Zwerghühner im Bereich Hühner- und Entenvögel - Hallo ihr Lieben! Ich bin seit 4 Monaten stolze Besitzerin von 2 Seidenhennen. Vor 3 Tagen fiel mir auf, dass eine Henne den Kopf etwas seitlich...
R

RosieMimi

Neuling
Beiträge
5
Hallo ihr Lieben!
Ich bin seit 4 Monaten stolze Besitzerin von 2 Seidenhennen.
Vor 3 Tagen fiel mir auf, dass eine Henne den Kopf etwas seitlich trägt bzw. etwas schief hält. Sie frisst und trinkt normal, setzt auch normal Kot ab.
Gestern plötzlich verdrehte sie ihren Kopf ganz extrem und lief panisch unkoordiniert rückwärts, teilweise lief sie so schnell und verdrehte sich so dabei, dass ich Angst hatte sie würde sich was brechen oder sich verletzen. Man hatte das Gefühl, dass sie nicht wusste wo oben oder unten ist.
Ganz extrem ist es morgens und abends, und wenn man sich ihr nähert.
Tagsüber läuft sie normal, nur den Kopf hält sich etwas nach rechts, sonst würde man keine Veränderung merken. Kaum aber kommt man ihr zu nahe, beginnt sie sich wieder wie verrückt im Kreis rückwärts zu drehen und den Kopf und Hals wie wild zu verrenken.
Abends geht sie nicht mehr in ihren Stall, ich muss sie hineintragen und auch dabei windet sie sich und findet erst nach einiger Zeit im Stall zur Ruhe, aber auch im Liegen hält sie den Kopf seitlich.
Laut Tierarzt tippt er auf eine Mittelohrentzündung und sie bekommt Antibiotikum.

Kennt ihr Mittelohrentzündungen bei Seidenhennen?
Kommen euch die Symptome bekannt vor?
Was könnte es noch sein?

Bitte entschuldigt den langen Text, aber ich mache mir wirklich Sorgen und will nicht dass sie leidet.

Habt ihr einen Rat für mich?

Liebe Grüße,

Nina
 
Moin moin :)
Sind die Hühner geimpft gegen Newcastle? Könnte aber auch eine Hirnhautentzündung sein, ein Vitaminmangel oder eine völlig aus dem Ruder gelaufene Nebenhöhlenentzündung.
Letztere würde sich durch Sekretausfluss an Augen und Nase zeigen. Die Hirnhautentzündung ist hoch ansteckend und ersteres ist eine meldepflichtige Geflügelseuche, für die eigentlich eine Impfpflicht besteht.
Ein Vitaminmangel hängt vom Futter ab, was fütterst du denn?
 
Hallo!
Also geimpft sind meine Hennen nicht, ist laut Züchterin aber bei uns in Österreich auch nicht verpflichtend.
Falls es wirklich eine hochansteckende Hirnhautentzündung ist, sollte dann die andere Henne auch bereits Symptome zeigen? Die erkrankte Henne hat seit 3 Tagen Symptome, kann sie die andere bereits angesteckt haben?
Sie bekommen Bruchweizen und Bruchmais, Sonnenblumenkerne, jede Menge Samen und getrocknete und frische Kräuter und mehrmals wöchentlich Bierhefe sowie täglich Karotten, Gurken, Salat, Äpfel oder sonstiges.
 
Vielen Dank für den Tipp, die Beschreibung der „Drehkrankheit“ würde eigentlich auf die Symptome der Henne sehr gut passen
 
Thema: Seidenhenne verdreht Kopf/Hals und läuft rückwärts

Ähnliche Themen

Zurück
Oben