Seidenhuhn-Henne ist krank: schläfrig, geschwollene Augenlider, Federverlust

Diskutiere Seidenhuhn-Henne ist krank: schläfrig, geschwollene Augenlider, Federverlust im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] [ATTACH] Hallo zusammen! Derzeit haben wir einen bunten Bestand von 9 Soda- und Rassehühnern. Leider haben wir ein...

  1. #1 Sophie27, 11.05.2021
    Sophie27

    Sophie27 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Den Anhang A780F182-AB12-4935-B353-7DB57C466810.jpeg betrachten Den Anhang F8E7FC16-21C6-422F-8C41-BBB439F00357.jpeg betrachten Den Anhang B28F1AA4-C373-4D23-BE67-C83D2C6D45F5.jpeg betrachten Den Anhang 868A9CB0-4E4A-4B4A-8BED-CE3E08F50055.jpeg betrachten
    Hallo zusammen!
    Derzeit haben wir einen bunten Bestand von 9 Soda- und Rassehühnern. Leider haben wir ein Problem mit unserem schwarzen Seidenhuhn und hoffen, dass uns einer von Euch helfen kann.


    Der Gesundheitszustand unserer Seidenhuhn-Henne „Naomi“ verschlechtert sich seit circa vier Monate/der letzten Mauser.

    Vor einem Jahr haben wir Naomi mit einer weiteren Seidenhuhn-Henne von einem Züchter als Junghennen gekauft und in unsere Gruppe integriert. Bis dahin hatten wir noch kein Seidenhuhn und der Gesundheitszustand der zwei war ausgezeichnet. Am Anfang waren beide gleich groß und gleich fit. Im Herbst haben beide Seidis zeitgleich mit dem Eierlegen begonnen und bis dahin war alles bestens.

    Circa ab der ersten Mauser der Seidenhühner ging es mit Naomis Gesundheitszustand bergab. Naomis Gewicht nahm ab, ihr Gefieder ist nicht mehr schwarz sondern braun/grau, ihre noch kaum vorhandenen Federn am Hals und Kopf sind starr, zerbrechlich und extrem dünn. Sie hat sogar vorne am Hals nur noch ausgetrocknete Federkiele ohne den eigentlichen Federn. Leider hatte Naomi mit Federlingen im September zu kämpfen. Federlinge hat sie aber derzeit keine mehr. Ihre Ohrscheiben waren anfangs blau gefärbt und jetzt sind diese schwarz (wie ihr restliches Gesicht/wie ihre Haut). Am Bauch, wo sie auch keine Federn mehr hat, hat Naomi seit mehreren Wochen einen gelblichen Schorf. Leider kann ich nicht sagen, woher dieser kommt (keine Verletzungen). Dazu kommt, dass sie schuppige Haut hat und seit gestern hat Naomi dicke/geschwollene Augenlider und ist schläfrig. Naomi legt komischerweise jeden zweiten/drittenTag ein Ei. (kein Schleim/kein Röcheln)


    Wir machen uns extreme Sorgen um unser geliebtes Seidenhuhn und hoffen, dass Ihr uns einen Tipp geben könnt, dass wir Naomi helfen können!

    Dankeschön und viele Grüße!
     
  2. #2 Sammyspapa, 11.05.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    2.779
    Ort:
    Idstein
    Der einzig sinnvolle Tipp hier ist ein guter, vogelkundigen Tierarzt ;)
    Bei so einem schwerwiegenden Problem über so lange Zeit doktort man nicht mehr selber herum.
    Wenn es einem Tier augenscheinlich so lange so schlecht geht, hätte das schon längst passieren müssen. So schlecht wie die Henne aussieht ist es vielleicht schon zu spät.
    Also nicht lang fackeln und möglichst morgen schon zum Arzt!
    Vogelkundige Tierärzte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Luxemburg und Tierheilpraktiker
     
    Karin G. und Zitrri gefällt das.
  3. #3 Sophie27, 12.05.2021
    Sophie27

    Sophie27 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    11.05.2021
    Beiträge:
    2
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sammyspapa,
    vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.
    Mit unserem Tierarzt haben wir bereits Kontakt aufgenommen. Dieser hat uns eine Vitaminkur empfohlen. Naomi bekommt jetzt Vitamine(A,B,C,D,E), Zink und Bierhefe. Mit Haferbrei haben wir Naomi gestern “zwangsernährt“ , da sie nichts essen wollte. Heute hat Naomi den Brei schon alleine gefressen. Daraufhin nahm sie auch die Körner von alleine auf. Falls keine Besserung eintritt, werden wir den Tierarzt nochmal aufsuchen.
    Viele Grüße!
     
  4. #4 Sammyspapa, 12.05.2021
    Sammyspapa

    Sammyspapa Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.01.2018
    Beiträge:
    5.056
    Zustimmungen:
    2.779
    Ort:
    Idstein
    Eine Vitaminkur ist keine fundierte Behandlung ;) Das ist die Verzweiflungstat von jemandem, der keine Ahnung hat, was dem Patienten fehlt und mal ins blaue schießt. Daher hab ich die Liste von tatsächlich vogelkundigen Tierärzten gepostet.
    Nochmal, euer geliebtes Tier ist schwerstkrank und wird von ein paar Vitaminen und Brei nicht wieder fit werden. Fressen verweigern ist das größte und am rotesten leuchtende Warnzeichen, dass ihr kriegen könnt. Vögel, die Nahrung verweigern, sterben meist als nächstes.
    Wenn ihr also wirklich im Sinne des Tierwohles handeln wollt (was anzuraten wäre, da es bisher vernachlässigt wurde) packt sie ein und fahrt zu einem vernünftigen Tierarzt aus der Liste!
    Grüße zurück
     
    Luzi, Boehmei, Sam & Zora und einer weiteren Person gefällt das.
  5. #5 Alfred Klein, 12.05.2021
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27.01.2001
    Beiträge:
    14.519
    Zustimmungen:
    2.140
    Ort:
    66... Saarland
    Volle Zustimmung!
    Woher kenne ich das nur? Vielleicht von vor sehr vielen Jahren als mir das mit den vogelkundigen Fachtierärzten noch nicht bekannt war?
     
    Sam & Zora und Boehmei gefällt das.
  6. #6 Marion L., 12.05.2021
    Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21.04.2010
    Beiträge:
    2.320
    Zustimmungen:
    599
    Ort:
    Deutschland
    Eine Frage wäre, gegen welche Krankheiten besteht ein (hoffentlich) Impfstatus? Habt ihr eure Hühner komplett durchgeimpft? Ich kaufe nur noch Hühner mit einem kompletten Impfstatus. Das beinhaltet ab Schlupf schon einmal Mareksche Krankheit, infektiöse Bronchitis, atypische Geflügelpest, Pneumovirus, Pocken, Geflügelschnupfen, Kokzidien , Salmonellen. Habt ihr die vorgeschriebenen Totimpfungen durchgemacht? Die jährliche Wiederholungsimpfung? Dann müsstet ihr doch auch einen vogelkundigen Arzt für diese ganzen vorgeschriebenen Impfungen haben. Der kann euch helfen. Herumdoktern hilft nichts. Es gibt wahnsinnig viele und hochansteckende Erkrankungen, die euch den Bestand wegraffen. Geht sofort zu einem vogelkundigen Arzt und lasst euch vernünftig helfen. Vitamine sind da wohl nicht das Richtige. Ich empfehle euch ein Buch vom Ulmer Verlag: Geflügel gesund erhalten von Silvia Jodas und Hellmut Woernie (Kranheiten vorbeugen, erkennen behandeln) . Nach Lektüre werdet ihr nie wieder 4 Monate zuschauen, wie euer Huhn vor sich hin stirbt.
    Es ist Zeit zu einem richtigen vogelkundigen Arzt zu gehen.
    Alternativ sind eventuell bald alle eure Hühner krank. Nehmt Geld in die Hand und lasst es endlich vernünftig untersuchen. Das Tier ist doch in einem sehr elendigen Zustand. Interessiert euch nicht, was es wirklich hat?.
     
    Luzi, Sam & Zora und Alfred Klein gefällt das.
Thema:

Seidenhuhn-Henne ist krank: schläfrig, geschwollene Augenlider, Federverlust

Die Seite wird geladen...

Seidenhuhn-Henne ist krank: schläfrig, geschwollene Augenlider, Federverlust - Ähnliche Themen

  1. Zwergseidenhuhn - Hahn oder Henne

    Zwergseidenhuhn - Hahn oder Henne: Hallo zusammen! Könnt ihr mir helfen bei der Geschlechtsbestimmung dieses Zwergseidis? Es ist von Anfang des Jahres. DANKE im voraus!
  2. Hahn oder Henne (Zwergseidenhühner)

    Hahn oder Henne (Zwergseidenhühner): [ATTACH] Hallo ihr Lieben! Wie im Thema beschrieben: Hahn oder Henne ? Wir haben vier zwergseidis ausgebrütet und fragen und jetzt natürlich ob...
  3. Seidenhuhn Hahn oder Henne?

    Seidenhuhn Hahn oder Henne?: Hallo zusammen, Haben vor 3 Tagen 4 Seidis Küken bekommen ( 10 Wochen alt) und dieser sagte man kann es noch nicht erkennen Habe schon über...
  4. Zwergseidenhuhn

    Zwergseidenhuhn: Hallo an alle, ich habe mir vor 1 Woche Zwergseidenhühner gekauft 6 stück. bis jetzt ging alles super, seit gestern fangen die sich an zu...
  5. Zwergseidenhuhn aus schlechter Haltung ?!

    Zwergseidenhuhn aus schlechter Haltung ?!: Hallo, ich bin neu hier und hab direkt mal eine Frage. Kurz zu mir... Nachdem ich im letzten Jahr mit Legewachteln angefangen habe, kamen im Mai...