seltsame Aussage vom TA

Diskutiere seltsame Aussage vom TA im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, ich habe ja Kanaries, aber um mich geht es nicht. Meine Bekannte hat 3 Wellis, eines ist vorgestern plötzlich ganz krank...

  1. #1 Glitzerblume, 10. November 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Hallo zusammen,

    ich habe ja Kanaries, aber um mich geht es nicht. Meine Bekannte hat 3 Wellis, eines ist vorgestern plötzlich ganz krank geworden und sie waren beim TA und jetzt die "interessante" Aussage vom Tierarzt:
    "Es handelt sich wohl um einen Wellensittich von einem Züchter und die machen ja bekanntlich falsche Kreuzungen, weil sie sich nicht auskennen. Sie kreuzen Tiere miteinander, die man nicht kreuzen sollten, wg. bestimmten Krankheiten, usw." - das hat meine Bekannte erzählt. 8o Ich hab ziemlich dumm geschaut um ehrlich zu sein! Die Zoohandlungen beziehen ihre Tiere doch auch vom Züchter und züchten dürfen doch auch nur Züchter... Sie hat sich bei der Aussage vom TA nichts dabei gedacht, aber ich fand das doch recht komisch als sie mir das gestern erzählt hat. Woher soll man seinen Lieben sonst beziehen? Oder was hat der TA mit dieser Aussage gemeint???

    Bin etwas konfus!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hmm,:?

    echt komische Aussage. Wie Du ja schon gesagt hast, kommen ja alle Wellis irgendwie von einem Züchter. Dann müssten die ja alle einen an der Klatsche haben.

    Richtig ist, dass manche Züchter auf Inzucht zurückgreifen bei ihren Wellis, was ja wirklich nicht gut ist. Ob das aber tatsächlich bei diesem einen Welli der Fall ist, und wie ihm dadurch geholfen werden soll, verstehe ich allerdings nicht.:?

    Ist der Welli Deiner Freundin vielleicht zufällig einer der grösseren und massigeren Standartwellensittiche? Vielleicht könnte der TA deswegen so einen Kommentar abgelassen haben, denn viele Leute vertreten die Meinung, dass diese Sorte Wellis sowieso nur Überzüchtet wäre.
    Diese Frage ist an anderer Stelle aber schon mal ausführlich diskutiert worden (such mal mit dem Stichwort:standartwellensittich)

    Ich würde mich davon nicht irre machen lassen und meine Wellis da kaufen, wo verantwortungsbewusst mit den Tieren umgegangen wird. Ich persönlich kaufe lieber direkt beim Züchter, weil ich mich da von den Bedingungen persönlich überzeugen kann. Aber gegen einen gut geführten Zooladen mit gesunden, munteren Wellis und gutem Personal spricht ja auch nichts. Wenn der Laden Gut ist, sagen sie Dir auch bestimmt, wo die Wellis herkommen.;)
     
  4. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Das schreibt man mit "d", Standardwellensittich. :) Einfach nur nach "Standard" suchen, da sich der Schreibfehler mit dem "t" aber auch in der Vergangenheit bereits sagenhaft großer Beliebtheit erfreut hat, auch mal nach "Standart" suchen.

    Es gibt natürlich solche und solche Züchter, leider auch Massenzuchten.
    Ich würde Wellis auch nur noch bei einem Züchter kaufen, dessen Voliere(n) ich mir auch ansehen kann.
     
  5. #4 Glitzerblume, 10. November 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    @planetzork

    Ja, der Welli von ihr gehört schon zu der "Sorte" bizzele pummelig... ja, vielleicht war das der Grund. Dennoch finde ich es sehr komisch dass ein TA solche Aussagen macht, vor allem so pauschal. Weiß wirklich nicht was ich davon halten soll.
    Dem Welli konnte leider nicht mehr geholfen werden --> wurde eingeschläfert, leider. :traurig:
     
  6. Stefanie67

    Stefanie67 Guest

    Hallo,

    das klingt nicht gerade nach vk TA.:(
    Aber vor einigen Jahren - ich wußte noch nicht, dass der TA bei Piepmätzen vk sein sollte - erlebte ich folgendes:
    Ich war mit meiner Henne Cindy bei einer TÄ, da sie (Welli) dauernd nieste. Die TÄ meinte, ob ich sicher wäre, dass Cindy kein "Bock" sei (sie verwendete tatsächlich diesen Ausdruck und hat damit wohl einen selbigen geschossen). Cindy hat die "normalblaue" Wachshaut-Farbe einer Henne, die nicht in Brutstimmung ist. Ich war ziemlich erschüttert, dass eine TÄ nicht mal Hennen von Hähnen unterscheiden kann.:( Die gute Frau sieht mich in Ihrer Praxis bestimmt nie wieder.

    Viele Grüße
     
  7. #6 Bobbel, 10. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 10. November 2005
    Bobbel

    Bobbel Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin

    Welche Aussagen soll er denn sonst machen?
    Er hat schon Recht.
    Wenn ein Züchter, wie die Mehrzahl der Züchter, nur auf Aussehen selektiert oder übertypisiert und dabei genetisch bedingte Mängel außer Acht lässt, kommen solche Fehlzüchtungen raus.
    Das ist bei allen Tierarten so, vor allem auch bei Hunden usw..
    Bei Haustieren gehen alle Veranlagungen, physisch wie psychisch, auf die Züchter zurück.

    MfG
    Bobbel
     
  8. #7 Werner Fauss, 10. November 2005
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Bobbel,
    selbst wenn ein Zuechter nach Ausehen selektiert ist es immer noch keine Kreuzung sondern ein reinrassiger Wellensittich. Kreuzung ist eine Vermischung verschiedener Arten.
     
  9. #8 Glitzerblume, 10. November 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Hm, dann hat der TA eigentlich recht? .... uuf, das ist erschütternd.
    Dann sollte Züchter aber besser kontrolliert werden.
     
  10. Bobbel

    Bobbel Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Werner

    Ich habe auch nie von Kreuzung gesprochen und Glitzerblume ging es auch nicht um diese Definition.
    Dass man Wellensittiche nicht mit Kanarien kreuzen kann weiß ich auch. :D

    MfG
    Bobbel
     
  11. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hallo
    @ basstom
    Juchu nun hat sich mein Rechtschreib-Problem endlich gelöst.:zustimm:

    @ Glitzerblume
    wie Schade, dass es der Welli nicht mehr geschafft hat.

    Allein schon in diesem Thread kannst du sehen, wie unterschiedlich die Meinungen zu diesem Thema sind.

    Irgendwie sind meiner Meinung nach so gut wie alle Haustiere überzüchtet, da sie ihrer Wildform nicht mehr wirklich entsprechen. Durch das Vermehren der Tiere werden auch verschiedene Merkmale, die gewünscht sind verstärkt und unerwünschte minimiert. So ist halt der Mensch, über Sinn und Unsinn kann man sich streiten.

    Wenn die Tiere allerdings leiden, dann hört es sich auf und bei einem solchen Züchter würde ich nie kaufen. Was die Kontrollen angeht, bin ich ganz Deiner Meinung. :zustimm:

    Ach ja, die kleineren Hansibubis sind übrigens genauso überzüchtet. Ihre Lebenserwartung ist ebenfalls zurückgegangen und wenn Du mal in ein Zoogeschäft gehst, wie viele wildfarbige Wellis siehst Du da?
     
  12. Bobbel

    Bobbel Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Man könnte schon bei allen Tierarten auch auf Gesundheit usw. selektieren.
    Aber im Zuchtwesen interessiert das halt niemanden, weil für Gesundheit gibt’s ja keine Preise zu gewinnen.
    Bei Langlebigkeit wird es schon schwieriger weil man ja erst hinterher weiß wie alt das Tier wurde. Wäre aber auch möglich, nur nicht mit den Mitteln und dem Zeitrahmen des kleinen Hobbyzüchters.
    Rein ökonomisch kann es einem Züchter ja eh wurscht sein, denn je früher der eine Vogel stirbt desto schneller wird ein neuer Vogel gekauft.

    MfG
    Bobbel
     
  13. #12 Werner Fauss, 10. November 2005
    Werner Fauss

    Werner Fauss Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    19. August 2004
    Beiträge:
    304
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    66887 Jettenbach
    Bobbel,
    ich weiss zwar nicht wieviele Zuechter Du kennst, aber ich kann Dir fuer mich garantieren, dass ich mein Hobby noch nie von der oekonomischen Seite aus gesehen habe und auch nicht sehen werde.
     
  14. Liora

    Liora Guest

    Ich auch nicht
     
  15. Bobbel

    Bobbel Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    @Werner & Liora

    Natürlich kann und will ich Dir und sonst keinem einzelnen Züchter persönlich schlechte Absichten oder Handlungsweisen unterstellen!

    Du alleine beeinflusst ja auch nicht die Gesamtpopulation der Wellensittiche.

    Aber dass das „System“ prinzipiell nun mal so läuft wie ich sagte wird jedem einleuchten.

    MfG
    Bobbel
     
  16. #15 Glitzerblume, 10. November 2005
    Glitzerblume

    Glitzerblume Mitglied

    Dabei seit:
    1. August 2005
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Germering
    Hm, hört sich sehr hart an, was du sagst, aber ich kann dein Gedankenweg verstehen und mir gut vorstellen, dass viele nur die Dollarzeichen in den Augen haben. Echt schade. Aber das zeigt mal wieder: im Leben gibt es NICHTS was absolut gut noch absolut schlecht ist. Es gibt bestimmt gute Züchter, und auch solche, denen das Wohl der Tiere zweitrangig ist oder sogar völlig egal ist - leider.
    Ich fand es nur sehr erschreckend, dass ausgerechnet ein TA das zu einem "Laien" sagt. Ob das so sinnvoll ist? Ich wage es zu bezweifeln. Das verunsichert den "Laien" doch total. 8o
     
  17. Semesh

    Semesh registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    15. Juni 2002
    Beiträge:
    5.176
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Oldenburg
    Also was die Überzüchtungen und die daraus resultierenden Krankheiten angeht....Ich habe die Aussage, das Wellensittiche überzüchtet sind und daher das Imunsystem geschwächt ist und im alter von 4-5 Jahren das beste Alter für Tumore ist schon oft von Tierärzten gehört. Seien es nun vogelkundige oder normale Kleintierärzte. Ich selbst habe auch schon die Erfahrung gemacht, dass Wellensittiche nicht älter als 4 Jahre geworden sind. nur einige wenige schaffen es ein paar Jahre länger. Aber leider können auch Züchter nicht in jeden Vogel reinschauen. das beste Zuchtalter sind nunmal die ersten Lebensjahre. Wenn der Vogel dann an einem Tumor erkrankt, wurde das Gen für die Krankheit jedoch schon weitegegeben und die die Tiere haben inzwischen schon einen anderen Besitzer. Auch wenn man Fremdvögel dazu holt, kann es sein, dass diese Genetisch ebenfalls schon betroffen sind.
    Mittlerweile sind auch wir kleinen Hobbyzüchter machtlos dem gegenüber, da wir da keine Kontrolle mehr drüber haben und nur noch versuchen können das beste draus zu machen.

    Dadurch, dass die meisten Welensittiche innerhalb Deutschlands gehandelt werden, sind die meisten Wellensittiche miteinander Verwand. Einige Züchter verpaaren sogar eng verwandete Wellensittiche 1.-2. Grades um bestimmte Farbmutationen hervorzurufen. Hab hier noch ein Buch gefunden, wo das empfohlen wird. Dort wird erzählt, dass sich die Mutationen nur auf den Farbschlag bezieht und nicht auf die Gesundheitliche Verfassung und man da keine Bedenken haben braucht......:k
    Um ehrlich zu sein, ich habe dem mal geglaubt, doch mittlerweile nicht mehr.
    Die häufigen Berichte über kranke oder tote Tiere und meine eigenen Verluste haben mich eines besseren belehrt.
     
  18. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  19. planetzork

    planetzork Vögifrauchen

    Dabei seit:
    17. September 2004
    Beiträge:
    616
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nähe München
    Hm, also das finde ich auch etwas seltsam. Ich stell mir grade vor, wie sich jemand gerade seine ersten zwei Wellis angeschafft hat und zum check mit ihnen zum TA geht. Auf so einen Kommentar hin wäre ich ziemlich verunsichert und würde mich nicht gerade in meiner Wahl bestätigt fühlen.
     
  20. Bobbel

    Bobbel Mitglied

    Dabei seit:
    3. März 2004
    Beiträge:
    106
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Um die genetischen und gesundheitlichen Schwierigkeiten in den Griff zu bekommen müsste man tausende Vögel über Jahre und Jahrzehnte genauestens untersuchen und Statistiken führen.
    Das wäre nur möglich wenn der zentrale Verband über einzelne Exemplare, Zuchtlinien, Krankheiten, Obduktionen usw. exakt Buch führt.
    Wie es manche Hundezuchtvereine bereits machen, mit Zuchtwertskalen welche Daten über Gesundheit und Vorfahren usw. mit einschließen.
    Und auch bei den Hundezuchtvereinen hat es lange gedauert bis man sich dazu entschließen konnte, obwohl bei den Hunderassen die Katastrophe noch augenscheinlicher ist.

    Vielleicht kann eines Tages die rasante Entwicklung der Gentechnik weiterhelfen.

    MfG
    Bobbel
     
Thema:

seltsame Aussage vom TA

Die Seite wird geladen...

seltsame Aussage vom TA - Ähnliche Themen

  1. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Ich habe diesen Post schon im allgemeinen Forum gepostet, aus Versehen. Eine meiner...
  2. Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns

    Wachteln Naturbrut / seltsames Verhalten des Hahns: Hallo, ich bin neu hier und auch Wachtelhalterneuling. Eine meiner Wachtelhennen hat in der Aussenvolie eine Naturbrut in einer Ecke unter...
  3. Ekzem? Was kann's sein? TA?

    Ekzem? Was kann's sein? TA?: Vorgeschichte: Vor ca. drei Jahren flog mir ein Kanarienvogel (männl.) zu. Trotz Ring war kein Eigentümer auszumachen. Da keiner das Tier wollte,...
  4. Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA

    Futtermenge und Zeiten - Vorschlag einer TA: Hallo, ich bin neu hier und möchte Euch fragen, was ihr von dem Vorschlag einer (hoffentlich) vogekundigen TA haltet. Den Vorschlag machte sie...
  5. Welcher TA am besten (um Würzburg)

    Welcher TA am besten (um Würzburg): Wollte mal fragen welcher von diesen TAs aus der Liste hier die besten sind? War jemand mal bei denen und kann einen besonders empfehlen? Habe die...