"seltsamer" Züchter!!

Diskutiere "seltsamer" Züchter!! im Allgemeines Vogelforum Forum im Bereich Allgemeine Foren; Das Stutzen ist nach meiner Kenntnis nicht verboten. Der Paragraph "2. darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so...

  1. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Das Stutzen ist nach meiner Kenntnis nicht verboten.

    Der Paragraph "2. darf die Möglichkeit des Tieres zu artgemäßer Bewegung nicht so einschränken, daß ihm Schmerzen oder vermeidbare Leiden oder Schäden zugefügt werden,"

    trifft auf das Stutzen genauso wenig zu wie die Haltung in Käfigen, die schränken auch die "artgemäße Bewegung" ein.

    p.s. Nicht dass hier einer denkt, ich befürworte das Stutzen...
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. megaturtle

    megaturtle Welliverrückte ;-)

    Dabei seit:
    7. Juli 2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Neumünster Hedwig-Holzbein
    Sicher? Schliesslich gehört für Vögel nunmal das Fliegen zur artgemäßen Bewegung und diese wird mit dem Stutzen nicht nur eingeschränkt, sondern sogar verhindert
     
  4. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo,

    die ATÄ war nicht so "erfreut"... Stutzen darf man nicht, und auch das die Tiere so jung abgegeben werden scheint nicht i.O. zu sein...
    sie wird dem Züchter einen Besuch abstatten!!!

    Ich denke aber, dass ich sonst keinerlei Details bekommen werde... :traurig:
     
  5. floyd

    floyd Guest

    tja, und das wird wirklich sehr großzügig ausgelegt...

    für mich ist das kupieren zu schauzwecken frefelhaft, aber in zoologischen gärten immer noch normal, weil man den leuten vögel ohne gitter zeigen möchte...

    grüße floyd
     
  6. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Gute Frage... Es gibt ein Gesetz, dessen Durchführung wiederum Sache der Länder ist, die wiederum letztendlich an die Amtstierärzte delegieren.
    Ohne Durchführungsverordnungen, Erlasse, oder ähnliches läuft da nichts, weil so ein Gesetz leider viel Interpretationsspielraum läßt.

    Kennt jemand irgendwelche Ausführungsbestimmungen, die sich auf das Stutzen beziehen? Ist schon mal ein ATA wegen Stutzens aktiv geworden?
     
  7. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    ...und Personal erfordert, an dem es wohl in den Veterinärämtern mangelt.
     
  8. #27 Bianca Durek, 13. Oktober 2006
    Bianca Durek

    Bianca Durek † 06.08.2014

    Dabei seit:
    4. Mai 2002
    Beiträge:
    1.228
    Zustimmungen:
    0
    nachzulesen hier: http://www.bna-ev.de/

    da besteht keine Interpretationsmöglichkeit mehr, Tierschutzgesetz ist Gesetz und für alle Bundesländer gültig.
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Und wo steht nun genau, dass das Stutzen verboten ist???

    Fakt ist, Stutzen tut dem Vogel nicht weh, und wenn es richtig gemacht wird, reicht die Flugfähigkeit für die kurzen Strecken in der Wohnung aus.
    Der Aspekt, man nähme oder beeinträchtige die natürliche Fortbewegung des Vogels, ist ein emotionaler.
    Der Aspekt, was bei falscher Stutzung passieren kann, zielt auf die sachgemäße Durchführung ab.
    Der Aspekt, der Vogel könne ggf. trotzdem wegfliegen, zielt auf die Sorgfalt des Halters ab.

    Es bringt überhaupt nichts, wenn hier irgendwer ins Tierschutzgesetz hineininterpretiert, was er gerne hätte, sondern was drinsteht. Ohne konkrete zusätzliche Verordnung zum Stutzen und ohne Nennung von Konsequenzen trifft es nicht und niemanden.
     
  10. Zugvogel

    Zugvogel Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. November 2005
    Beiträge:
    813
    Zustimmungen:
    0
    @ Bianca

    Ich wiederhole mich zwar zum xten Mal, aber:

    Gesetze sind nur sinnvoll, wenn sie auch umgesetzt werden (können / wollen).
    Gut ist es, dass es diese Gesetze erstmal gibt. Aber wenn ich mir die einzelnen Punkte durchlese, dann frage ich mich, welche davon überhaupt kontinuierlich umgesetzt bzw. kontrolliert werden. Um nur mal einige Beispiele des Verstoßes zu nennen: Massentiertransporte quer durch Europa, Qualzuchten bei sämtlichen Haustieren (bei Positurkanarien, Rassetauben, Hunden etc.), die munter weitergezüchtet werden können und aufgrund ihrer anatomischen Erbschäden massivst in ihrer Bewegungsfreiheit, Nahrungsaufnahme, Fortpflanzungsfähigkeit, Jungenaufzucht, Gesundheit usw. beeinträchtigt sind, Vögel in Käfig- und Boxenhaltung.

    Das Stutzen lehne ich komplett ab, aber wo beginnt die Einschränkung hinsichtlich der natürlichen Fortbewegungsart? Jeder Vogel in Wohnungs- oder Volierenhaltung kann zeitlebens nicht richtig fliegen, sondern lediglich ein wenig flattern.
     
  11. Kuni

    Kuni Guest

    hallo!

    zunächst mal vorweg: ich bin absolut gegen das stutzen, um den vogel aus bequemlichkeit flugunfähig zu machen.

    aber: wie ist es z.b. mit den kakaduzüchtern, die die hähne während der brutzeit teilstutzen, sprich jede 2. schwungfeder stutzen, damit die hennen im falle eines angriffs des hahns eine fluchtmöglichkeit haben (der hahn bleibt flugfähig, fliegt aber schwerfälliger)? in dem fall kann man das meiner meinung nach auf jeden fall als maßnahme sehen, von einem vogel, der henne nämlich, schaden abzuwenden. meiner meinung nach ist die frage, wo die grenze zu ziehen ist.

    ich vermute mal, bei der anzeige wird nicht sehr viel rauskommen, wenn die haltung der vögel ansonsten o.k. ist und er seine bücher in ordnung hat, denn er wird vermutlich sagen, daß er das nur macht, damit die flugunerfahrenen jungvögel in ihrer neuen umgebung nicht zu schaden kommen. ob das gerechtfertigt ist oder nicht ist, denke ich, überflüssig zu diskutieren (wie gesagt, bin dagegen) aber ich denke mit nem halbwegs ordentlichen anwalt kommt er da locker raus. die käufer sollten sich vorher ausreichend über die zu haltende vogelart informiert haben, um solch ein treiben gar nicht erst zu zu lassen. denn in dem fall gehören ja 2 dazu: einer, der es macht, und einer, der es zuläßt.

    wenn man sich darauf berufen will, daß dem vogel mit dem stutzen die artgerechte fortbewegungsart genommen wird, sollte man aber gleichzeitig auch über die gehegeverordnung sprechen. ich glaube, hier im forum gibt es viele vögel die in minikäfigen sitzen, die oft genug auch noch mit spielzeug vollgestopft sind. sie dann mal 2 stündchen am tag raus zu lassen ist dann für eine artgerechte haltung aber auch nicht genug. interessant wäre es mal zu wissen, wieviele vögel hier tatsächlich gemäß dem gutachten über die mindestanforderungen oder besser gehalten werden.

    was mich an diesem thema stört, ist, dass es mal wieder gegen "die züchter" geht. wie in jedem bereich, sei es hobby oder geschäftlich oder was weiß ich, gibt es schwarze schafe. aber genau so gut gibt es unzählige, und glaubt mir, ich kenne ne ganze menge, bei deren haltung und bei deren fachwissen hier mindestens 80% der halter vor neid erblassen würden. die werden dann aber meistens gleich mit über denselben kamm wie die schwarzen schafe geschoren. diese züchter, die viel geld und zeit und liebe in ihr hobby stecken nenne ich wirkliche züchter, die schwarzen schafe sind in meinen augen vogelvermehrer. und zu dieser kategorie zähle ich auch die welli- und nymphenvermehrer, die ganz fröhlich, vielleicht sogar ohne genehmigung, im wohnzimmerkäfig ihre vögel drauflosbrüten lassen. und davon gibts hier auch so einige. so marke: "oh wie süüüüß"
    da jetzt bestimmt wieder der einwand kommt, daß züchter ja nur auf die schnelle mark aus sind, gleich vorneweg: selbst die züchter die ihre zucht kostendeckend betreiben sind dünn gesät, gewinn macht wirklich kaum einer damit.

    @ fam fieger:
    du zählst dich ganz ausdrücklich nicht zu den züchtern, weil du deine vögel ja nur ein mal im jahr brüten läßt. als was bezeichnest du dich denn dann? ich kenne genug, die das auch nicht anders halten.

    so, jetzt dürft ihr mich steinigen, aber ich bin nun mal gegen diese schwarz-weiß-malerei.
     
  12. neophema

    neophema Mitglied

    Dabei seit:
    26. Oktober 2003
    Beiträge:
    48
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hallo,

    zu dem Beitrag von Kuni kann man nur "BRAVO" sagen. Es ist alles trefflich ausgedrückt (sagt ein Züchter der vom zupfen / beschneiden oder WS-frisieren nichts hält).
    Nur eines möchte ich noch anmerken: wenn man den Mut (???) aufbringt hier im Forum diese Dinge anzuprangern, warum hat man dann nicht den besagten A... in der Hose um den betroffenne Züchter direkt selber daraufhin anzusprechen??
    Und passend zur Signatur bei FamFieger könnte man sagen: bevor ich es bei Anderen mache beginne ich zuerst bei mir selbst.
     
  13. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern

    Ich zähle mich als Halterin, die ihre Tiere soweit es möglich ist, artgerecht hält... und dazu gehört in meinen Augen eben auch eine Brut....

    Züchter sind für mich Menschen, die Vögel gezielt zur Brut "animieren", die gezielt Paare zusammen stellen um bestimmten Nachwuchs zu bekommen, oder eben Züchter, die 3 oder mehr Bruten im Jahr erlauben und den Nachwuchs dann an den Handel verkaufen!

    Finde den Ausdruck "Züchter" bei Haltern die 1x im Jahr brüten lassen als nicht angebracht, sorry! Aber kann ja jeder sehen wie er will! ;)
     
  14. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Neophema,

    ich denke nicht, dass mein handeln etwas mit "kein A*** in der Hose haben" zutun hat...
    Ich bin junge 23 Jahre halte kranke/behinderte Tiere und lasse 1x im Jahr eine Brut zu (nat. nur mit gesunden Tieren, auch da hab ich ein paar, jaaahaaa! :jaaa: )... ich soll einem Züchter mit x Jahren Erfahrung und x Jungtieren im Jahr also beibringen, dass es FALSCH ist was er tut.... :nene: :nene:
    Ich bin nicht das "Gesetz", ... was ich tun konnte habe ich getan, ich habe es gemeldet.... Ich renn einem Bankräuber ja auch nicht hinterher und sage ihm, dass es falsch war was er getan hat, dafür sind andere zuständig!! ;)
     
  15. Geierhirte

    Geierhirte Der Echte

    Dabei seit:
    20. April 2004
    Beiträge:
    4.778
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Katzensprung ans Meer
    Egal, ob du nun eine Brut oder 3 Bruten zulässt, du züchtest. Deswegen hast du auch eine Zuchtgenehmigung...oder heißt die bei dir anders ???
     
  16. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Hallo Olli,

    da hast du schon recht, aber ICH bezeichne mich nicht als Züchterin... die ZG habe ich, weil ich sie haben muss.... ;)
     
  17. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Hallo,
    also dass ist jetzt mal wieder ein Vergleich :nene:
    Bankräuber können Gefahr für Leib und Leben von dir sein, hier ist sicher nicht geraten als aussenstehender damit zu verhandeln oder so....
    Im Fall mit dem Züchter sehe ich das anders, hat auch nichts mit Mut oder Alter oder auch Erfahrung zu tun.
    Miteinander reden bringt einfach mehr als immer gleich jemand anzuzeigen, wer ist es denn bei dir das nächste mal, dieses Jahr waren es ja schon mehr als dieser Züchter, oder?

    Und deine Einteilung dass du dich nicht zu den Züchtern zählst finde ich lustig, es kommt nicht darauf an wie du dich fühlst oder warum du sagen wir mal eine Vermehrung zulässt,... sondern Fakt ist dass du offizieller Züchter, bzw. Züchterin mit Zuchtgenehmigung bist. Ob du dich jetzt so oder so heisst ist egal.
    Was hast du denn dagegen Züchter genannt zu werden? Man könnte hier unterstellen, dass du damit negatives verbindest,......

    Was machst du mit deiner Aufstellung von einmal Brut im Jahr wenn du Vögel hast die öfter wollen und auch alles dafür tun, legen und legen usw. Egal ob du "mager" fütterst, ...Bist du dann auf einmal Züchter oder dehnst du dann den Begriff noch weiter aus... ?

    Es gibt viele Züchter die ihre Vögel nur einmal brüten lassen, gerade bei Großpapageien, jeder Züchter ist automatisch Halter,... ich verstehe dich nicht, aber das habe ich ja bei dem gleichen Beitrag schon in einem anderen Forum geschrieben.
    Auch dort, hauptsächlich Züchter unterwegs, wurde dir nicht nur von mir empfohlen mit dem Züchter zu reden....auch dort habe ich dir geschrieben, ich finde es wichtig andere nicht anzuzeigen sonder sich mit ihnen über die Haltung bzw. Zucht und die durchgeführten Praktiken zu unterhalten.

    Das alles hat nichts damit zu tun dass ich das von dir beschriebene Verhalten gut finde, sondern mit der Art und Weise, wie darauf reagiert wird.
    Wir hier in der BRD sind viel schneller bereit einen Rechtsanwalt einzuschalten, jemanden anzuzeigen oder sonst was, als miteiander zu reden,....Dingen auf den Grund zu gehen, warum etwas so oder so erscheint,...
    wir sollten uns einfach mehr füreinander interessieren und nicht gleich urteilen.
    Auch wenn das jetzt wieder nicht passt, da stirbt schneller jemand im Nebenhaus und keiner merkt es, als dass man mit jemand redet und sich für sein Umfeld interessiert.... Wobei ich das hier keinem unterstelle.
    Mich macht es sauer, wie schnell man andere verurteilt ohne wirklich genaues gesehen zu haben oder auch von hören sagen her ....
    Gerade in den Foren vergisst man schnell dass die Tiere wichtig sind und man sich für sie einsetzen muss eine Seite ist, dass aber auch Menschen ( auch die am anderen PC) so behandlet werden sollten wie man selber behandlet werden möchte.
    Soweit mehr möchte ich nicht mehr zu diesem Thema schreiben egal ob hier oder woanders.
     
  18. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Zum X-ten mal, ich habe niemanden angezeigt, ich habe keinerlei Anzeige erstattet, ich habe sein "Verhalten" der ATÄ mitgeteilt und sie wird es sich anschauen, WO ist das Problem???
    Das ist ihr Job!! Warum sollte ich mir den Mund fusselig reden, er würde eh nichts ändern, wenn er es von mir gesagt bekäme!

    Nein ich verbinde in keinsterweise etwas negatives mit dem Wort "Züchter" ich selbst sehe mich halt nicht als solcher, ... wie ich mich nenne ist ja wohl mein Bier!
    OFFIZIELL bin ich Züchterin, ja!


    Darüber brauche ich mir keine Gedanken machen, da dies nicht der Fall ist! ;)


    Ich wiederhole mich nur ungern... den Job der Aufklärung trägt wer anderes!
    Ausserdem sollte ein ZÜCHTER Wissen, was er tun darf und was nicht...




    hmm, warum darf ich dann verurteilt werden?! *staun*
     
  19. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Du wirst nicht verurteilt nur gefragt warum du dich nicht Züchter(in) heisst, die du doch bist.... und nachfragen gehört genau zu dem was zur Klärung beiträg....
    Und jemand dem ATA melden kommt bei uns einer Anzeige gleich, wie will man das denn sonst heissen?

    auch habe ich geschrieben man könnte unterstellen ich habe nicht geschrieben dass ich es dir unterstelle, das sind kleine aber feine Unterschiede.....
    Ansonsten halte ich es jetzt wie beim gleichen Beitrag im anderen Forum....8)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. FamFieger

    FamFieger Immer unterwegs!

    Dabei seit:
    20. März 2003
    Beiträge:
    3.669
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    85110 Kipfenberg im schönen Bayern
    Na dann habe ich da wohl was falsch verstanden!


    ich heiße es so, dass ich der ATÄ aufgetragen habe, sich da mal umzusehen, hätte ich ihn angezeigt wäre ich nicht zur ATÄ gegangen!


    könnte und tun, auch dies ist Auslegungssache, meinst du nicht?!
    Man könnte sich manchmal auch einfach nur seinen Teil denken, wenn man doch eh nix dazu sagen will...


    Seis drum, ich habe es dem zuständingen Amt gemeldet, die werden sich dann schon drum kümmern, und wenns doch so harmlos ist, hat der Züchter ja eh nix zu befürchten, wieso also soviel Wind um "nichts"?!
     
  22. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Komisch, meistens läuft die Diskussion, wer nun Züchter ist und wer nicht, anders herum, weil sich irgendwer, der die Zuchtgenehmigung nach der Psittakoseverordnung erworben hat, als Züchter fühlt.
    Hier wird auf einmal Jessy angegriffen, weil sie sich nicht als Züchterin bezeichnen mag.
    Immer wie man es gerade braucht, oder wie?

    Zum Begriff des Züchtens:
    Aus Wikipedia:
    Der Begriff Zucht kann sehr verschiedene Bedeutungen haben:
    - das Züchten von Tieren und Pflanzen im Sinne der künstlichen Zuchtwahl (= Züchtung), um bestimmte Eigenschaften und Merkmale durch Vererbung zu erzielen
    - der Bestand an Nutztieren oder -pflanzen, welcher durch die Arbeit eines Züchters (oder Mästers bzw. Gärtners) aufgebaut worden ist.
     
Thema:

"seltsamer" Züchter!!

Die Seite wird geladen...

"seltsamer" Züchter!! - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Zucht

    Fragen zur Zucht: Hallo zusammen, es ist ja noch etwas Zeit, aber ich mache mir schon Gedanken zur Zucht. Ich möchte meine Gloster verpaaren. Kann ich eine weiße...
  2. Fragen zum züchten

    Fragen zum züchten: Hallo wann sollte man am besten die Nester in einer voliere reinhängen? Mfg
  3. Gemeinsame zucht

    Gemeinsame zucht: Frage aus Dänemark - Hat jemand erfahrung mit der vergeselschaftung von Glanzsittiche und Diamantamadinen in eine AV voliere L 2,50 T 1,20 H 1,80...
  4. ...wie mache ich weiter?

    ...wie mache ich weiter?: Hallo liebe Vogelfreunde, ich habe, nun, eigentlich kein Problem, eher ein Problemchen. Ich habe mir vor gut einem Dreivierteljahr ein...
  5. Grünwangen rotschwanzsittich Züchter gesucht.

    Grünwangen rotschwanzsittich Züchter gesucht.: Hallo Leute, Ich suche schon länger einen Grünwangen rotschwanzsittich (wildfarben) Züchter in meiner Nähe (Regensburg/Bayern)... Nach langem...