Sib. Blaunachtigall mit "Dreherkrankheit"

Diskutiere Sib. Blaunachtigall mit "Dreherkrankheit" im sonstige Weichfresser Forum im Bereich Weichfresser/Nektartrinkende; Hallo alle, Das Mitleid hat mich wieder mal gepackt und ich hab 1 Paar Sib. Blaunachtigallen erworben, welche sich bei der geringsten Aufregung...

  1. #1 Waldemar, 20.03.2001
    Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.02.2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    Hallo alle,
    Das Mitleid hat mich wieder mal gepackt und ich hab 1 Paar
    Sib. Blaunachtigallen erworben, welche sich bei der geringsten Aufregung abfangen zu drehen, bzw. unkontrolliert auffliegen und dann meistens auf dem rücken landend, wild flatternd wieder auf die beine kommen.
    Es ist schon ziemlich schlimm mit anzusehen, wie die leiden.
    TA. sagte es könne sich um Vitamin- Mangel, bzw, eine Virusinfektion handeln.
    Auf anraten gebe ich schon seit wochen B12, es ist aber keine besserung zu sehen.
    Hat jemand schon erfahrung mit dieser krankheit gemacht??
    stellt sich überhaupt noch eine besserung ein, falls es Vitaminmangel ist? oder was ist bei Virusinfektion zu tun?
    Mein TA hat da wenig Ahnung, ist eher auf säugetiere spezialisiert, gibts aber wenigstens zu.
    Andere TÄ, die Ahnung haben gibts aber in näherer Umgebung nicht.
    Gruß Waldemar
     
  2. #2 Mathias, 20.03.2001
    Mathias

    Mathias Guest

    Hallo!

    Meines Wissens lässt die Drehkrankheit sich auf Vitaminmangel, Virusinfektion oder aber Vergiftungen zurückführen. Bei Vitaminmangel soll hochdosiert ein Vitamin B und E- Komplex geboten werden, bis die Symptome abklingen, ebenso bei Virusinfektionen (?). Bei Vergiftungen sieht die Sache schlecht aus. B12 gibst Du ja schon, aber E scheinbar noch nicht, vielleciht hilft´s ja.
    Grüße,

    Mathias
     
  3. #3 Karsten, 20.03.2001
    Karsten

    Karsten Guest

    Hmmmm....

    Hallo Waldemar!
    In meinem Buch von Werner Steinigeweg über Weichfresser steht auch nur, daß es sich entweder um eine Vitamin B- oder E-Mangelerscheinung, Vergiftung oder Virusinfektion handeln kann...
    Unter Behandlung steht, daß man je nach Ursache hohe Vitamingaben im Trinkwasser bis zum völligen Abklingen machen soll, oder man soll zum TA gehen, wenn es sich um eine Virusinfektion handelt...

    Wenn Vitamin B nicht hilft, solltest Du noch Vitamin E zufügen. Allerdings würde ich zunächst noch mal zu einem TA gehen, der sich mit Vögel auskennt! Ich weiß leider nicht wo Du wohnst, aber eine Möglichkeit wäre den nächsten Zoo zu fragen, welchen TA die bei Erkrankungen ihrer Vögel anrufen oder Du suchst dir aus http://www.arndt-verlag.de/tierarzt.htm einen TA in deiner Nähe aus. Diese Liste enthält zwar "nur" TA´s, die sich mit der Papageienkrankheit auskennen, aber wenigstens haben sie Ahnung von Vögel.... Vorsichtshalber ruf vorher an und frage nach, ob sie sich auch mit Sivas auskennen.

    Viel Erfolg,
    Karsten
     
  4. #4 Karsten, 20.03.2001
    Karsten

    Karsten Guest

    Ups

    Da war Mathias zwei Minuten schneller... ;)
     
  5. #5 Waldemar, 20.03.2001
    Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.02.2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    hi alle,
    schön dass ihr so schnell antwortet. Ich habe auch schon vitcombex probiert, da sind ja verschiedene vitamine drin, hat aber nix gebracht.
    warscheinlich waren beide schon zu lange krank, bevor ich sie übernommen habe.aber was solls, sollen sie eben so lange leben wies geht, beim händler hätten die eh keine lange zeit mehr gehabt.
    grüße waldemar
     
  6. #6 Cossypha, 13.07.2001
    Cossypha

    Cossypha Guest

    Hallo Waldemar,
    kürzlich kam ich in den Besitz einer sib.Blaunachtigall. Es war ein Hahn und ich freute mich über das muntere Kerlchen. Eine Woche später bemerkte ich dann eigenartige Bewegungen und stellte beim Herausfangen fest, daß der Vogel völlig orientierungslos im Kreise herumflog und man hatte auch das Gefühl, daß er schlecht sieht. Auch das typische Schwanzwippen hatte der Vogel völlig eingstellt. Sofort fiel mir Dein Beitrag wieder ein. Trotzdem sah das Tier noch einwandfrei aus und auch die Verdauung schien völlig in Ordnung. Ich besorgte mir beim TA ein Vitamin-B Präparat, daß für die Großtierhaltung Verwendung findet, setzte den Vogel, der in einer Freivoliere untergebracht war in einen kleineren Käfig und behandelte ihn zwei Tage mit dem Präparat.(Vitamin B-Komplex vom Serum-Werk Bernburg)
    Das Trinkwasser versah ich zusätzlich mit dem Multivitaminpräparat der Humanmedizin Sumavit flüssig.
    Heute am vierten Tag der Behandlung konnte ich den Vogel wieder in die Voliere zurücklassen. Es geht ihm deutlich besser und auch das Wippen hat sich wieder eingestellt. Noch ist er nicht ganz in Ordnung aber ich bin sicher, daß es eine Frage von zwei oder drei Tagen sein wird. Die Behandlung sah folgendermaßen aus: 2 Tage lang früh zwei Tropfen des Vitamins direkt pur in den Schnabel am dritten und vierten Tag früh und abends diese Menge. Aber bitte sehr vorsichtig und nicht bei hochgehaltenem Kopf und nach einem Tropfen Vitamin einen Tropfen Wasser.
    Ich glaube nur über das Trinkwasser nehmen die Tiere viel zu wenig auf. Dasselbe habe ich bei einem Blattvogel vor Jahren praktiziert und das Tier war in kürzester Zeit wieder in Ordnung.
    Mein Tierarzt sagte,daß Gänse mit völliger Ständerlähme in zwei Tagen wieder laufen konnten. Ich kann auch nicht recht an eine Virusinfektion glauben, es ist Vitaminmangel.
    Versuch Dein Glück wenn es noch nicht zu spät ist.
    ;)
     
  7. Addi

    Addi Guest

    Drehkkh.

    Aus meiner langjährigen Praxis kenne ich 3 Ursachen " sind heilbar 1 nicht.
    Drehkkh infolge von Vit.B-Gruppe Plus D u. E
    Bei Dir nicht der Fall Trotz Vit. keine Besserung.
    So meistens ist es so das Kokzidien f. den Vitaminmangel verantwortlich sind . Die Kokzidien ernähren sich hauptsächlich von Vit. B im Wirt sodas es bei starken Befall zum Mangel Kommen muss. Durchfall Aufgeriebene Kloacke können weitere Indizien dafür sein. Fütterst du nun deinen erkrankten Vogel mit Vit. Füterst du und züchtest du erst einmal die Kokz. im Vogel .Schlecht ! Also erst einmal bei allen Frischimporten Kotprobe !!!! Immer
    Drehkkk. wird auch noch durch Cand... Pilze hervorgerufen werden. Die Pilze können auch das Gehirn Betreffen.
    Es gibt noch ein Virus ähnlich der New Castle Kkh. die allerdings den vogel bald schach-matt setzt.
    Fazit f. Deine Zukunft. Du solltest nicht nur beim Vogelkauf schwach werden, sondern dann auch mit der Konsequenz immer gleich eine Kotprobe zu machen, um im Falle des Auftauchens v. solchen Kkk-bildern gleich Würmer, Kokzidien Salmonellenusw ausschliessen zu können. Im Sinne der Frischimporte Tschau Roland
     
  8. #8 Cossypha, 17.07.2001
    Cossypha

    Cossypha Guest

    Hallo Roland,
    vielen Dank für Deine Hinweise, die ja offensichtlich mir galten.
    Eine Frage noch: Unser TA macht keine Kotproben. Wo kann man schnell Kotproben machen lassen? Deine Worte sind einleuchtend und ich würde es in Zukunft beherzigen.
    Kann man eigentlich Kotproben selbst mit einem Mikroskop untersuchen? Kokzidien sind Einzeller und dürften ja so klein nicht sein. Wenn ja wie sieht das Mikrobild aus?
    Könnte mit 1000 facher Vergrößerung untersuchen.
    Kokzidien dürften ja wohl in der Mehrzahl der Fälle die Verursacher sein.
    Was ist eigentlich das wirksamste Mittel gegen Kokzidiose?
    Bei uns nehmen alle TA´s Sulfadimidin.
    Man spricht auch von ESB3. Was ist das Beste?
    Sollte man es auch vorbeugend geben oder schadet es den Tieren.
    Intakte Tiere sollen ja ohne weiteres mit den Kokzidien zurechtkommen. Dein Beitrag bringt den Zusammenhang mit der defekten Dickdarmflora, wo die Kokzidien nur auf mein Vitamin B warten. das ist sehr einleuchtend.
    Für eine Antwort wäre ich Dir sehr dankbar.

    Peter
     
  9. #9 Addi, 17.07.2001
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 17.07.2001
    Addi

    Addi Guest

    Darmkkh

    Natürlich kannst du mit dem Microskop selbst tätig werden. Mach Dich auf die Suche nachBildern von Kokcidien, habe leider nicht die Zeit dir dieses abzunehmen. in der Zeitschrift Die Voliere und in der Gefiederten Welt waren immer wieder Fotos und Berichte Zur Darmflora. Was ein eigenartiger Tierarzt. Ich denke f.Vögel nicht der Beste. Schicke die Kotproben an das Veterinärmedizinische Institut f. geflügelkkh. Oberschleißheim. Dauert halt länger, im akuten Fall also nicht zu gebrauchen, wenn Du das positive Ergebniss bekommst,ist der Vogel meist schon tot. Zur Vorsorgeist diesesInstitut bestens zu empfehlen.Ebensokannst du dorthin auch verstorbene Vögel schicken,zum feststellen der Todesursache 70 Dm0ESB3 ist ok.Über 4 tage Ich wünsche dirnicht durchmachenzu müssen, was passiert, wenn man einmal eine Seuche im Bestand hatt.Viele Tränen tote Vögel am Boden zerstört, es ging über 3 Wochen, immer wieder hoffend es ist vorbei, bis wieder einer deiner Vögel Kkk-Symptome zeigt. Teilweise musste ich merine Tiere, die ich von Hand grossgezogen hatte auch selbst töten, war wirklich eines der schrecklichsten Erlebnisse meines Lebens.
    Such Dir einen Tierarzt in deiner Nähe, damit Du im Fall eines Falles Schnell!!ein Ergebniss hast. Ich habe seit 4Monaten einen Bartvogel mit Drehkkh. "2Monate von Hand gefüttert, gebadet, getrocknet,usw jetzt frist er wieder wacklig auf der Stange und fristallein,geund noch lange nicht Tschau
     
  10. #10 Cossypha, 17.07.2001
    Cossypha

    Cossypha Guest

    Hallo Roland,
    Uii, ging ja schnell. Danke Dir herzlich. Werde mich um einen Tierarzt kümmern.
    Habe inzwischen eine Kotprobe untersucht. Neben den Feststoffen eine ganze Anzahl Einzeller die sich heftig bewegen.
    Das gleiche und eher noch vielfältiger fand ich jedoch auch bei einer Kotprobe meines in der Wohnung gehaltenem Graupapagei, der natürlich quietschfidel ist. Also man muß schon das Mikrobild kennen, um Kokz. zu definieren.
    Werde mich in einiger Zeit nochmal melden.

    Gruß Peter
     
  11. #11 Waldemar, 06.08.2001
    Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.02.2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    hi alle, leide kommt meine antwort bissel spät, aber ich war im urlaub!
    also vitamin B hab ich auch gegeben, bzw, gebe ich bei dem weibchen immer noch, da der hahn inzwischen eingegangen ist.
    das weibchen ist eigentlich recht munter, hat auch schön durchgemausert, frist normal, fliegt auch inzwischen wieder auf die stange nur wenn man sie fangen will, fängt das gleich gekreisel wieder an. ich hab beschlossen sie einfach in ruhe zu lassen! soll sie eben den rest ihrer zeit im käfig verbringen.
    vielen dank für eure zahlreichen antworten. gruß waldemar
     
  12. #12 Cossypha, 02.09.2001
    Cossypha

    Cossypha Guest

    Hallo Waldemar und alle, die sich für dieses Thema interessieren,
    hatte im Juli von meiner Sib. Blaunachtigall mit schlimmer Dreherkrankheit geschrieben. Ich danke Addi, der mich aufmerksam machte, daß ich mit meinem Vitamin B füttern erst mal
    die Kokkzidien füttere.
    Habe also erst mal eine Kur gegen die Kokkzidiose gemacht. Sulfadimidin ein Teelöffel auf 0,25 l Wasser drei Tage lang. Dann drei Tage lang ein Multivitamin ( Sumavit) 15 Tropfen auf 0,25 l Wasser und das alles 3 mal also insgesamt 18 Tage. Das Tier befand sich in einer Voliere und hielt sich in der Zeit und auch danach nur am Boden auf. Zwei Wochen später begann es stark zu mausern. Nun nach Abschluß der Mauser verhält es sich wieder völlig normal, frißt gut und singt sogar. Ich glaube es ist schon was dran, wenn Waldemar sagt. "in Ruhe lassen"
    Seit dieser Zeit begann ich auch meine Mehlkäferlarven gehaltvoller zu ernähren, denn es liegt klar auf der Hand, daß die Futtertiere nur so nahrhaft sind, wie sie ernährt werden.
    Sie bekommen täglich Pellets, wie sie für die Aufzucht von Hähnchen genommen werden. Hier ist ein breites Vitaminspektrum mit Antioxidanzen verbunden mit einem guten Angebot an Mineralstoffen und vor allem Aminosäuren.

    Fast sicher für mich ist, daß diese Krankheit sehr häufig in Zusammenhang mit einer Kokkzidiose einhergeht und vor allem bei Neuzugängen bzw. Importen zu erwarten ist.

    Über weitere Erfahrungen würde ich mich freuen!

    Peter
     
  13. #13 Waldemar, 17.10.2001
    Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.02.2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    sib. nachtigall

    hallo peter,
    ich konnte das weibchen inzwischen wieder in die voliere setzen, ist soweit wieder fit. leider versuch ich aber inzwischen erfolglos wieder an einen hahn für sie zu kommen. werden aber wohl im moment nicht eingeführt.
    falls dein hahn auch wieder in ordnung ist, hast du vielleicht interesse an meinem weibchen?
    wäre doch nen versuch wert die nächste saison die zucht zu versuchen, oder?
    viele grüße waldemar
     
  14. #14 Cossypha, 21.10.2001
    Cossypha

    Cossypha Guest

    Hallo Waldemar,
    danke für Dein Angebot. Leider bin ich beruflich derart eingespannt, daß ich mit züchten einfach noch verkneifen muß.
    Trotzdem vielen Dank.
    Ein Hinweis noch für Dich: die Firma Decker Köln erwartet
    Sib. Blaunachtigallen.
    Nach allem was ich in diesen Foren gelesen habe, bin ich recht skeptisch, was Großhändler anbetrifft. Kannst Du mir eine seriöse Fa. empfehlen?
    Suche noch 1,0 Dama, 1,0 Dayal, 1,0 Natalrötel.

    Gruß Peter
     
  15. #15 Waldemar, 22.10.2001
    Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.02.2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    hi peter,
    leider ist es so, dass alle großhändler, die ich kenne nicht sehr vertrauenswürdig sind. bei decker in köln hab ich auch schon mal vögel weworben, sind dann aber sehr schnell eingegangen(meissengimpel). relativ gute vögel soll man bei lösing in nürnberg, oder bei weidlich in Burgdorf?? bekommen, allerdings sind die recht teuer.
    momentan gibts eh ziemlich probleme, wegen der qarantäne.
    die bekommen einfach nix mehr rein(grins).
    falls ich bei dem händler, zu dem ich öfter mal komme was sehen soltte, geb ich dir bescheid.
    viele grüße waldemar
     
  16. #16 Karsten, 22.10.2001
    Karsten

    Karsten Guest

    Mal ´ne Frage

    Ihr sprecht immer von sibirischen Blaunachtigallen... Handelt es sich dabei um Blauflügelsivas (Blauflügel-Sonnenvogel / Siva cyanouroptera)?!?

    Davon suche ich auch noch ein Weibchen (seit 4 Monaten).

    Decker in Köln sagte mir am Sonntag auf einer Vogelbörse in Recklinghausen auch, daß welche in der Quarantäne sind. Ich wollte mir dann bei denen einen Vogel abholen, wenn sie welche haben. Hat mit denen denn auch schon mal jemand (sehr) gute Erfahrungen gemacht?!?

    Gruß,
    Karsten
     
  17. iskete

    iskete Guest

    Hallo Karsten!

    Blauflügelsonnenvogel ist keine sib. Blaunachtigall!

    Er ist eine Timalien. Blauchnachtigall ein Sänger. Beide Arten unterscheiden sich ganz deutlich.

    Liebe Grüße
    Danny :D
     
  18. #18 Karsten, 23.10.2001
    Karsten

    Karsten Guest

    Hallo

    Das war mir eigentlich klar, aber ich habe da so meine Erfahrungen gemacht:
    Als ich vor einem Jahr das Pärchen Sivas gekauft habe, wollte mir der Großhändler die Vögel als Sibirische Blaunachtigallen verkaufen... :? 8o :?
    Glücklich der, der sich vorher informiert. :S

    Gibt es sonst noch (positive) Erfahrungen mit Decker?

    Schönen Gruß,

    Karsten
     
  19. #19 Waldemar, 25.10.2001
    Waldemar

    Waldemar Stammmitglied

    Dabei seit:
    07.02.2000
    Beiträge:
    413
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-68649 Groß-Rohrheim
    sib. blaunachtigall

    hi karsten, ich würde mal auf alle fälle den händler wechseln!
    noch wehniger ahnung als der kann ja wohl niemand haben.
    sib. balunachtigallen und blauflügel sonnenvögel haben nun wirklich nix miteinander zu tun, außer dass sie beide federn haben;)
     
  20. iskete

    iskete Guest

    Hallo!

    Sib. Blaunachtigall ist oberseits blauleuchtend und unterseits schneeweiß. :) Sie hat keinen Zeichnung wie Blauflügelsonnenvogel.

    Liebe Grüße
    Danny
     
Thema: Sib. Blaunachtigall mit "Dreherkrankheit"
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. Blaunachtigal

    ,
  2. sib.blaunachtigall

    ,
  3. ständerlähme

Die Seite wird geladen...

Sib. Blaunachtigall mit "Dreherkrankheit" - Ähnliche Themen

  1. sibirische Blaunachtigall‎ preis ????

    sibirische Blaunachtigall‎ preis ????: Hallo Kann mir jemand sagen was kostet ein paar oder stuck sibirische Blaunachtigall‎ :?
  2. sib. blaunachtigallen

    sib. blaunachtigallen: hi alle, wer kann mir sagen, wie ich an zuchtberichte und ähnliches über sibirische blaunanchtigallen kommen kann. gruß waldemar
  3. sib. blaunachtigall

    sib. blaunachtigall: hallo alle, kann mir jemand sagen, wie ich an zuchtberichte über die sibierische blaunachtigall kommen kann und ob sowas überhaupt irgendwo...
  4. Nachwuchs bei sib. Blaunachtigallen

    Nachwuchs bei sib. Blaunachtigallen: hallo alle, vielleicht hat einer von euch schon mal sib. blaunachtigallen nachgezüchtet! ich habe seit jahren mit meinem zuchtpaar das problem,...
  5. Nordische Vögel - Polarkreis, Sibirien....

    Nordische Vögel - Polarkreis, Sibirien....: Hallo, Ich habe hier eine Frage. Nun könnte ich keine bessere subforum finden und deswegen hier. Sollte es hier nicht passend sein - bitte...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden