sich übergebender Welli?

Diskutiere sich übergebender Welli? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo Veronika, wenn sie über´s Wochenende absolut keine Krankheitszeichen mehr zeigt, würde ich ihr estmal eine Erholungsphase gönnen. Die...

  1. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hallo Veronika,


    wenn sie über´s Wochenende absolut keine Krankheitszeichen mehr zeigt, würde ich ihr estmal eine Erholungsphase gönnen. Die vielen TA Besuche sind ja auch Stress für einen Vogel.

    Aber in absehbarer Zeit würde ich sie doch einem vogelkundigen TA vorstellen, es gibt auch Krankheiten, die immer wiederkehren.

    Papugi, meinst Du Aloe Vera? Das verursacht doch schlimmen Durchfall.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #42 Veronika86, 9. März 2009
    Veronika86

    Veronika86 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    werd sie auf alle fälle weiter beobachten und wenn wieder was kommen sollte werden wir auf alle fälle zu einem vkTA gehen, ich danke allen nochmal herzlichst für die vielen Tips und ratschläge. Eine frage hab ich aber noch und zwar: Kann man dem vorbeugen das was unsere Lina hatte indem man mehr gamüse, zB Salat oder Paprika oder einfach frische Küchenkreuter verfüttert?

    viele Grüße Vroni
     
  4. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Das ist schwer zu sagen, weil man ja nicht weiss was sie hatte.

    Frisches Gemüse solltest Du aber auf jeden Fall anbieten, aber in Bioqualität, weil die zarten Vogelorganismen noch schlimmer auf Insektizide und Pestizide reagieren als wir.

    Hat sie das bisher nicht bekommen?
     
  5. #44 Veronika86, 9. März 2009
    Veronika86

    Veronika86 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Doch haben schon mal Salat bekommen aber nicht so oft, ich vermute halt das es zu wenig vitamine waren und dann hatten die beiden die mausern und dann denke ich das es für das immunsystem zu viel war und sie wurde krank, die kleine hat mir schon sehr leid getan als es so schlimm war, ich bin echt froh das es ihr wieder erheblich besser geht.
     
  6. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Wir haben hier in Québec Aloe vera in gel zum trinken. Es verursacht keinen durchfall. Man kann ungefahr fur 250 ml wasser einen essloffel aloes reintun.
    Aloes hat eine grosse wirkung im inneren der verdausrohre.
    Hier wie die flasche aussieht..
     

    Anhänge:

  7. #46 Veronika86, 10. März 2009
    Veronika86

    Veronika86 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,

    Lina geht es heute wieder schlechter (wieder übergeben), wir haben eine VKTA angerufen, die meinte bevor wir wieder zum Arzt gehen, sollen wir auf Keimfutter, bzw. "angekeimtes" Futter umstellen, da sie ja schon zweimal in Behandlung war.

    Was genau ist Keimfutter?

    Grüße Vroni
     
  8. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    hallo,
    ich weiss zwar nicht was eine VKTA ist aber da hast du keine profesionnelle antwort bekommen.
     
  9. #48 Veronika86, 10. März 2009
    Veronika86

    Veronika86 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    vk TA heist Vogelkundiger Tierartzt
     
  10. Mutzie

    Mutzie Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Januar 2006
    Beiträge:
    701
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bad Honnef
    Hallo Veronika,

    Futtergabe ist diesbezgl. doch erstmal sekundär. Der Vogel muss zum vogelkundigen Tierarzt. Dieser muss einen Abstrich aus Kropf und Kloake nehmen, Kulturen anlegen. Dann stellt sich raus, was der Vogel hat, Baktieren, Pilze etc.. Vielleicht auch Trichmonaden - der Tierarzt muss den Vogel vorort anschauen, in den Kropf gucken, ob Rötung vorliegt, ggf. prüfen ob der Geruch in Ordnung ist. Vogel wiegen und abtasten.

    Das wäre die richtige Vorgehensweise beim vogelkundigen Tierarzt.

    Ist es denn so schwer einen vogelkundigen Arzt bei Dir zu finden??

    Ich persönlich fahre auch immer 70km eine Strecke zum VK TA, da keiner in unserer Nähe wohnt, manche Vogelbesitzer noch weiter.

    Gruß
    Mutzie
     
  11. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Veronika, Susanne hatte Dir am 27.2. die Vogelklinik Oberschleißheim empfohlen. Telefonnummer steht in dem Beitrag.

    Bitte rufe dort an! Bitte sofort.

    Du hast schon Glück gehabt, dass die Kleine so lange durchgehalten hat, jetzt muss endlich das Richtige passieren.

    Nicht alle vogelkundigen TÄ sind gut, wir haben hier auch so ein Exemplar.

    Gib nicht auf bis Du dir richtige Hilfe gefunden hast. Du weisst ja jetzt, worauf Du achten musst.
     
  12. #51 Veronika86, 10. März 2009
    Veronika86

    Veronika86 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    ja, da haben wir andauernt versucht jemanden zu ereichen geht aber keiner ans Telefon haben dann noch mal beim alten TA angerufen und habe darum gebehten wenn wir da sind das die TÄ einen abstrich macht von after und Gropf. Ich weis ja erlich gesagt auch nicht mehr weiter. Der eine ist nicht zu ereichen und nimt nur Termine nach vereinbahrung, der andere TA gibt dem halter die schuld das der Vogel krank ist.
     
  13. Mariama

    Mariama Vogelfreundin

    Dabei seit:
    9. November 2008
    Beiträge:
    797
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
  14. #53 Veronika86, 12. März 2009
    Veronika86

    Veronika86 Mitglied

    Dabei seit:
    15. Januar 2009
    Beiträge:
    56
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,

    die nummer für notfälle haben wir nicht probirt, sind dann nochmal zum TA gefaren hat ein anderes antipiotikum bekommen und hat noch ein medikament direkt in den Gropf bekommen haben noch was mitbekommen das wir ihr jeden Tag in den Schnabel geben müssen, unter anderen müssen wir ihr eingeweichtes Futer geben wenn sie dann trotzdehm immer noch spuckt wird ein gropfabstrich gemacht und wird Stationär aufgenommen.
     
  15. #54 Hellehavoc, 12. März 2009
    Hellehavoc

    Hellehavoc Das Höllengeierchen

    Dabei seit:
    12. September 2006
    Beiträge:
    899
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Planet Erde
    Der Kropfabstrich hätte SOFORT gemacht werden müssen und nicht erst nach dem Rumprobieren von zig ABs!
    Wen nder vogel Trichomonaden im Kropf hat oder Pilze, hilft ein 08/15 Standard AB nämlich rein gar nix - und wenns das 20. wäre!
    Sowas nenne ich verantwortungslos und dumm dazu!

    Ein verantwortungsvoller TA, der Ahnung von Vögeln hat, hätte einen Kropfabstrich SOFORT gemacht ..... und ein verantwortungsvoller Vogelhalter hätte Himmel und Hölle in Bewegung gesetzt, dass es gemacht wird bzw. dass der Vogel zu einem wirklich vogelkundigen TA kommt.
    Tut mir leid wenn ich das so hart sagen muss, aber so isses nunmal.
     
  16. Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Ich fürchte, Hellehavoc, Du redest da grad gegen eine Wand.... (ist immerhin schon Seite 6 mit vielen, ebenso unbeachteten, Hinweisen zuvor).
    Recht hast Du natürlich trotzdem.
    Lieber Gruss,
    Sandra
     
  17. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    danke, das hatte ich nie alleine gefunden:)
     
  18. #57 WelliLocke, 13. März 2009
    WelliLocke

    WelliLocke Guest

    Erfahrungen - Tipps

    Hallo Veronika,

    ich hatte vor einiger Zeit ein ähnliches Problem und habe mich deswegen hier im Forum angemeldet.

    Mir wurde hier von einer Userin (danke nochmal!!!:zustimm:) ein vogelkundiger Tierarzt empfohlen, den ich dann auch aufgesucht habe (trotz 1 Stunde einfacher Autofahrt). Fazit: Das war das Beste, was ich machen konnte. Wir fühlen uns dort sehr aufgehoben und meinen Piepern geht es seit dem einen Besuch wieder blendend (fast zu gut :D) und seitdem war auch nichts mehr. :freude: Dann sieht man auch gleich den haushohen Unterschied zwischen vk TA und "Wald-und-Wiesen"-TA.

    Probier doch einfach mal die Nummer, zu der Luzy bzw. Mariama den Link gestetzt haben oder einen der vorgeschlagenen Vogelärzte. Schaden wird es sicher nicht! ;)

    Hier im Forum kennen sich die Leute sehr gut aus und geben entsprechend gute Tipps. Und ich kann nur nochmal betonen - mir und meinen Wellis hat das sehr geholfen!

    Alles Gute für Deine Kleine und berichte bitte weiter.

    Servus
     
  19. Tanja B.

    Tanja B. Mitglied

    Dabei seit:
    26. November 2007
    Beiträge:
    61
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    66539 Neunkirchen
    Ich würde auch noch mal kurz was dazu sagen.
    Veronika, wir haben derzeit wirklich das gleiche Problem bei uns. Wir sind bei einem vk TA in Behandlung. Was da alles rauskam, was andere nicht gefunden hatten und als normal abgetan haben kann man sich nicht vorstellen. :?
    Fazit ist, unserer sitzt hier, wir bahandeln ihn seit über 3Monaten und mittlerweile glaube ich nicht, das wir es nochmal hinbekommen.
    Das würgen Deines Wellis kann z.B. auch auf die Leber zurückzuführen sein. Das hat, wenn ich es richtig gesehen habe noch niemand erwähnt.
    Das ist nämlich bei unserem das Hauptproblem. Deshalb würde auch ich Dir schnellstens raten einen wirklich vk TA aufzusuchen. Röntgen und Blutentnahme würde ich in Deinem Fall auch noch machen lassen. Denn bei uns kamen direkt bei der Kropfspülung zwei Bakterien zum Vorschein, was unseren TA und uns denken lies, das das sein Problem ist. War es aber nicht allein. Und die vorangegangen Antibiotikatherapien (vom normalen TA, da wie bei Dir keine richtige Untersuchung stattgefunden hat) haben die Leber nicht besser gemacht, sondern das ganze wahrscheinlich nur noch mehr verschlechtert.:traurig:
    Deshalb höre doch bitte auf alle, und suche schnellstmöglich einen vk TA auf. Und mit dem Antibiotikum würde ich nicht noch einmal behandeln. Kleiner Tip von mir.
    Weißt Du, ich habe jetzt alles probiert und gebe mir auch mit die Schuld, daß ich damals nicht direkt den richtigen TA aufgesucht habe und alle Tests durchführen lies. Jetzt muss ich vielleicht sogar schon heute ne Entscheidung treffen, wie es weitergeht. Mir tut das unendlich weh ihn gehen zu lassen und ich habe gehofft, das alles wieder gut wird. Aber unsere Chance stand 50/50.
    Mitten in diesem Beitrag ging es noch darum, was eine Behandlung so normal kostet. Was wir bis jetzt beim TA und fürs Labor bezahlt haben, dafür hätten wir vermutlich nen kleinen Urlaub machen können. Bei mir ist es aber so, daß ich meinen letzten Groschen für meine Tiere hergeben würde, wenn es Ihnen danach wieder gut geht.
    Im übrigen wir fahren auch ne Stunde zu unseren vk TA.

    Ich rate Dir unternimm was, es könnte sonst bald zu spät für ne richtige Behandlung sein.

    LG
    Tanja

    Ich drück Dir die Daumen, das es der Kleinen bald wieder besser geht.
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.356
    Zustimmungen:
    212
    Ort:
    Kanada, Québec
    Was ist mit megabakterien?
    wellis haben die oft.
    Wenn ein welli abgemagert ist, wurgt, komischen kot hat..sind es alles anzeichen fur megabakterien (heissen eigentlich jetzt macrohabrus ornithogaster und sind keine bakterien aber fungus :zwinker:)
    Man kann sie eigentlich nur mit megabac (amphotericine B von vetafarm ) wegkriegen.
     
  22. #60 Fantasygirl, 15. März 2009
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Wegkriegen kann man Megas leidergar nicht, leider, nur sympthomatisch behandeln.
    Ja, natürlich denke ich, könnte das auch ein Grund sein. Allerdings werden wir da nie eine Antwort drauf bekommen, wenn der Vogel nie richtig untersucht wird.
     
Thema:

sich übergebender Welli?