Sie mögen kein Obst

Diskutiere Sie mögen kein Obst im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo erstmal :) Ich habe mir vor einiger Zeit zwei Nymphen ins Haus geholt. Was mir allerdings Sorgen bereitet ist, dass die zwei keinerlei...

  1. Sherime

    Sherime Neues Mitglied

    Dabei seit:
    30. September 2009
    Beiträge:
    1
    Zustimmungen:
    0
    Hallo erstmal :)

    Ich habe mir vor einiger Zeit zwei Nymphen ins Haus geholt. Was mir allerdings Sorgen bereitet ist, dass die zwei keinerlei Obst anrühren. Allenfalls zerreißen sie mal ein Salatblatt oder nuffeln ein wenig an Äpfeln. Nun habe ich die Sorgen, dass die beiden zu wenig Vitamine zu sich nehmen könnten. Hat vielleicht jemand einen Tip, was sich Nymphensittiche auf keinen Fall entgehen lassen würden bzw. gibt es vielleicht Futterzusätze für das Körnerfutter mit denen ich den beiden was Gutes tun könnte?
    Ich würde mich sehr über Hilfe freuen.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    huhu!
    nymphen sind auf grassachen spezialisiert.
    die meisten verweigern obst und gemüse- mehr stehen sie da auf spitzwegerich, breitwegerich, und und und.
    wenn du da mal augen offen hältst, wirst du schnell fündig in der natur (auch schafgarbe, klee usw ist beliebt).
    so kannst du zb. vitamintropfen von deinem Tierarzt holen und geben.
    und sonst einfach hartnäckig bleiben und immer weiter geben!
    meine haben lange auch keines gefressen.
    dafür stehen sie auf gekochten reis und nudeln- und da hab ich dann einfach mal das druntergemischt. und schwupps war es weg:D
    ich denke, obst und so ist ihnen zu süß. deswegen eher mal mehr mit sauren, bzw. nicht so süßen sachen probieren.
    liebe grüße,
    face
     
  4. owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Sherime

    und herzlich willkommen bei uns nymphizierten :0-

    face hat Recht, denn Nymphen sind wirklich keine Obstfreaks, die meisten jedenfalls nicht.

    Meine Nymphen lieben z.B. Löwenzahn, Vogelmiere und Wildgräser. Wobei gerade Löwenzahn und Vogelmiere sehr viel Vitamine enthalten, und somit natürlich auch gesund sind.

    Meine Nymphen knabbern manchmal auch am Apfel, an Salatgurke, oder im Winter ist Feldsalat überaus beliebt. Natürlich achte ich darauf, dass alles aus Bio-Anbau - also ungespritzt - ist.

    Ein umfangreiches und bebildertes Angebot, was man Nymphen alles anbieten darf, findest du hier. Einfach die jeweilige Sorte anklicken, dann kannst du auch Fotos angucken.
    Wichtig ist auch immer, nicht neben viel befahrenen Strassen und auf gespritzten Feldern zu ernten. Ich sammel nicht mal unter Bäumen, falls dort Wildvögel runterkacken könnten. Muss ja nicht sein, dass man in der Absicht seinen Vögeln etwas Gutes zu anzubieten, sich noch Parasiten oder sonstwas dabei holt.

    Wegerich biete ich zwar auch an, da seeehr gesund - wird aber bisher leider verschmäht. Nymphen sind in dieser Hinsicht wirklich nach dem Motto "was der Bauer/Nymph nicht kennt, das frisst er nicht"

    Ich empfehle dir, einfach immer wieder vor allem Grünzeugs anzubieten, ggf. auch mal selbst davon essen, und dabei laut schmatzen, das erweckt die Neugier und womöglich auch Futterneid :D
     
  5. #4 Beate Straub, 30. September 2009
    Beate Straub

    Beate Straub Guest

    Hallo,
    meine zwei mögen auch kein Obst, obwohl ich immer wieder welches hin hänge.
    Vom Apfel wird nur der Stiel benagt, aber das Obst nicht.
    So gebe ich vom Bio Futtershop oft Sittichfutter mit trockenem Obst und Gemüse, das mögen sie schon eher.
     
  6. kimika

    kimika Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. Januar 2005
    Beiträge:
    1.394
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Raum Ulm
    Hallo,

    auch meine Nymphies stehen nicht so auf Obst. Am Apfel knabbern sie recht gern, aber sonst... Sie mögen keine zu feuchten Sachen, also saftiges Obst wird total verschmäht.

    Dafür lieben sie Gräser und Schnittlauch! Ich hab immer einen Topf Schnittlauch daheim.

    Viel Spaß mit Deinen Kleinen
    Grüße
    Kiki
     
  7. Inflex

    Inflex Neues Mitglied

    Dabei seit:
    25. Oktober 2007
    Beiträge:
    19
    Zustimmungen:
    0
    Unser 3 Haudegen mögen auch kein Obst aber dafür fahren sie total auf Fenchel ab.
    Im Frisch aus unserem Gemüseladen um die Ecke gut abwaschen und einfach komplett hinstellen.
    Am besten beim Kauf darauf achten das viel Grün dran ist.

    Es hat ein paar tage gedauert bis sie die scheu überwunden hatten aber jetzt gehen sie sobald welcher da ist immer sofort drauf los.

    Gruß Inflex
     
  8. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallöchen!

    Meine stehen auf Salatgurke und Möhren und.... Miere!!!
    Sag mal Owl, holst Du die Miere aus dem Garten und kaufst du welche in der Zoohandlung? Es gibt ja wohl auch eine giftige Miere8o:?:?!

    Dann ist aber auch schon Schluß mit Obst.

    LG Christine
     
  9. #8 Susanne Wrona, 4. Oktober 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.078
    Zustimmungen:
    6
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    meine mögen hauptsächlich Gräser und kein Obst.
    hallo owl,
    in deiner oben aufgeführten Liste haben Ampfer, Beifuß und Petersilie ein gelbes Ausrufungszeichen. Weißt Du vielleicht warum? Hatte das meinen Vögeln schon zum futtern gegeben. In meinem Nymphensittichbuch steht auch drin, daß man das verfüttern darf.
    Viele Grüße
    Susanne
     
  10. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    hi susanne!
    ich bin zwar nicht owl:D habe dafür aber mal nachgeschaut.
    das gelbe ausrufezeichen bedeutet, dass es nur in maßen verfüttert werden soll. also beschreibung vorher lesen!
    ich habe zb. bei manchen futterpflanzen gelesen (leider weiß ich gerade nicht mehr was das war), dass sie aromathische öle enthalten, und man deswegen nicht zuviel verfüttern darf.
    grüße
     
  11. Snoopy74

    Snoopy74 Vogeleltern

    Dabei seit:
    31. Januar 2009
    Beiträge:
    767
    Zustimmungen:
    0
    Na dann brauch ich mich ja nicht zu wundern warum Flo auch kein Obst und Gemüse anrührt!:D

    Habe es aber auch schon mit Kresse und Miere versucht... Fehlanzeige!:(
     
  12. face1

    face1 Vogelmama

    Dabei seit:
    17. Dezember 2007
    Beiträge:
    3.004
    Zustimmungen:
    1
    breitwegerich?
    margerite? falsche kamille?
    klee?:D
    "zieht" bei meinen...8) besonders der breitwegerich. heiß begehrt! da werden sogar die anderen, die eher scheu sind, zahm:D
    grüße
     
  13. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  14. #12 owl, 5. Oktober 2009
    Zuletzt bearbeitet: 5. Oktober 2009
    owl

    owl Foren-Guru

    Dabei seit:
    2. Februar 2002
    Beiträge:
    5.244
    Zustimmungen:
    27
    Ort:
    Zollernalb
    Hallo Christine

    Früher hatten wir sehr viel Vogelmiere im Garten, besonders im Gewächshaus. Seit ein paar Jahren kommt sie nicht mehr. Wir mussten auch 2 Bäume fällen, und haben nun viel weniger Schatten. Pralle Sonne mag Miere ja nun nicht so gerne.

    Jedenfalls wollte ich dieses Frühjahr Vogelmiere aussäen. Dazu kam es nicht, weil ich ja sowieso immer viel in der Natur unterwegs bin. Tja, dabei habe ich hier am Orts- bzw. Waldrand sehr viel wunderschöne Vogelmiere entdeckt, und habe daraufhin aufs Aussäen verzichtet, und dort wirklich viel Miere geerntet. Bis der Schwäbische Albverein eines Samstags daher kam, zwecks Ebersbergpflege..... dann war die schöne gute Miere weggemäht :(

    Aber ich habe im Nachbarort ebenfalls eine schöne Stelle mit Vogelmiere entdeckt. Dort geh ich immer Wildgräser, Hirtentäschel etc. sammeln. Dort wuchs die Miere direkt neben einem Erbsenfeld. Also den Landwirt gefragt, ob er dort gespritzt hätte. Hat er nicht, und auch keine Einwände, dass ich dort Miere für meine Vögel sammle. Vor ein paar Wochen wurden die Erbsen geerntet.... und siehe da -> das ganze Feld war voller knackig, kräftiger Vogelmiere . Wow :prima: Sodele, und letzte Woche hat der gute Mann (verständlicherweise, er muss ja seine Arbeit tun) dieses Feld umgepflügt. *Heul*

    Hätten wir ein bissel Regen, wäre das alles kein Problem, aber so ist überall, also auch an „meinem" Ortsrand die ganze nachgewachsene Miere vertrocknet. Jetzt wird’s echt schwierig. Ein bissel haben wir gestern/Sonntag noch gefunden. Ich warte indessen auf Regen :gott:

    Giftige Miere ? Hm, ich glaube diese verblüffend ähnlich aussehende Pflanze heisst anders, nur fällt mir leider deren Namen im Moment nicht ein. Weiss also nicht so recht, mit welchem Suchbegriff ich hier suchen soll. Dann gibt’s noch den Gundermann. Selbiger wächst auch sehr häufig zwischen der Miere, und ist ebenfalls nix bzw. giftig für unsere Vögel. Also aufpassen muss man natürlich schon.


    Hallo Susanne

    Oh ja, Wildgräser sind super beliebt, bei meinen Wellis natürlich auch.

    Die Aufrufungszeichen in der verlinkten (nicht meiner ;) ) Liste:
    - Sauerampfer enthält Oxalsäure, und sollte von daher nur in Maßen angeboten werden. An nierenkranke Vögel am besten gar nicht.
    - Beifuss, oder Artemisia gehört wohl zu den Wermutgewächsen, enthält somit auch ätherische Öle. Die Samen können lt. Liste zu allergischen Reaktionen führen.
    - Petersilie, ich zitiere aus meinem obigen Link:
    "Diese Pflanze ist umstritten oder in Teilen giftig.
    Es kann Verwechslungsgefahr mit giftigen Pflanzen geben.
    Bitte die Beschreibung gründlich lesen!"
    Petersilie sollte ebenfalls NICHT an nierenkranke Vögel verfüttert werden.
     
  15. Lucy Lu

    Lucy Lu Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. April 2005
    Beiträge:
    593
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    verschlafenes Städtchen
    Hallo Owl:0-:0-!

    Vielen Dank für die ausführliche Antwort.

    Ich habe leider keinen Garten hab die Miere immer von einer Nachbarin bekommen, die nun leider verstorben ist8o. Jetzt habe ich diese Woche im Fressnapf eine Bio-Gräserbox entdeckt und gleich mitgenommen. Nach 5 - 6 Tagen sollen die Gräser sprießen. Ich hoffe doch, dass das vollkommen ungefährliches Zeugs ist.

    LG Christine
     
Thema:

Sie mögen kein Obst

Die Seite wird geladen...

Sie mögen kein Obst - Ähnliche Themen

  1. Meine 2 Bourksittiche mögen sich glaube ich nicht

    Meine 2 Bourksittiche mögen sich glaube ich nicht: Hallo, ich habe mir vor 3 Wochen ein Bourkesittich Paar beim Züchter geholt. Ich hab das Gefühl, dass sie sich nicht mögen. Sie hacken zwar nicht...
  2. Gesund mag ich nicht....

    Gesund mag ich nicht....: Moin ihr Lieben, ich bin neu hier und habe einen wunderschönen, zahmen Rosellasittich namens Kessi. Mittlerweile wohnt sie jetzt seit 13 Jahren...
  3. Obst und Gemüse - wie reichen?

    Obst und Gemüse - wie reichen?: Hallo zusammen, ich weiß, ein ähnliches Thema wurde schon an anderer Stelle behandelt, aber... wer weiß: Vielleicht gibt´s ja inzwischen neue...
  4. Vogel frisst nur Hirse

    Vogel frisst nur Hirse: Hallo, ich habe einen Haussperling der aufgrund einer Behinderung nicht ausgewildert werden konnte. Dieser hat eine große Zimmervoliere und...
  5. Obst und Gemüse

    Obst und Gemüse: Hallo Ich habe ein Problem. Ich habe ein Paar Graupapageien seid 11 Jahren. Hahn NB, Henne HZ, beide zahm und lieb. Mein Hahn Louis hat die...