sie nimmt immer mehr ab

Diskutiere sie nimmt immer mehr ab im An Aspergillose erkrankte Vögel Forum im Bereich Vogelkrankheiten; Hallo, bei meiner Maya wurde ja nun leider Aspergillose festgestellt. Seit Sonntag (letzten) wird sie beahndelt mit VFend, Baytril und inhaliert...

  1. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo, bei meiner Maya wurde ja nun leider Aspergillose festgestellt.
    Seit Sonntag (letzten) wird sie beahndelt mit VFend, Baytril und inhaliert 1x tgl. mit Imaverol oder so ähnlich (kann ich nicht richtig lesen.

    Ich habe sie heute gewogen und stellte leider fest, das die kleine Maus weiter abnimmt. Von Sonntag bis heute 35 g.
    Meine Frage, ist es normal bei Beginn das die Süßen dann schwach sind und weiter abnehmen?
    Wie fühlt sich denn so ein Grauchen in den ersten Behandlungstag?
    Maya schläft echt viel. Sie knabbert zum Glück seit Montag wieder Körnchen, aber nimmt trotzdem ab.
    Ermattet diese Behandlung den Vogel? Maya ist absolut inaktiv, total ruhig und in sich gekehrt.
    Bitte schreibt mir mal eure erfahrungen mit der Behandlung. Das wäre lieb.
    Ich fühle mich so hilflos gerade. Würde gerne helfen aber weiß nicht wie.
    Lieben Dank!
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Angel57408, 25. April 2013
    Angel57408

    Angel57408 Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2009
    Beiträge:
    144
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Federlos,

    das ist schon ne Menge Gewicht die Dein Vogel da verliert in nicht mal einer Woche. Frißt sie denn weniger, wie ist denn ihr Gesamtgewicht (eher gut im Futter?)? Ich würde unbedingt den TA anrufen und ihm das schildern.
    Unsere letzte Pilzbehandlung ist sehr lange her, kann mich leider nicht mehr daran erinnern wie mein Norbert (Amazone) das damals aufgenommen hat, aber auf gar keinen Fall hat er so akut abgenommen.

    Gruß
    Angel
     
  4. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Gibst Du die Medis über Wasser? Trinkt dein Vogel dieselbe Menge wie früher?
    Wenn der Vogel inaktiv wird (Atemprobleme) fliegt er weniger, bewegt sich weniger, das baut Muskulatur ab. Das kann alles in allem ganz schnell gehen...
    35 Gramm sind nicht viel... wiege sie mal in geschälten Körnern und Wasser aus. Die Gewichtsabnahme müsste sich bald einpegeln.
    Hast Du dich schon mal gewogen, wenn Du z.B. einen Grippalen Infekt hast? Ich habe beim letzten mal in zwei drei Tagen 5 Kg abgenommen 8o
    Das ist ok. Man schwitzt und trinkt nicht genug, man isst weniger.... Das normalisiert sich aber nach ein paar Tagen.
    Wiege deinen Vogel alle drei Tage und notiere es, dann hast du einen guten Überblick :zustimm:
     
  5. #4 charly18blue, 26. April 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.359
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo Federlos,

    so eine Gewichtsabnahme kenne ich auch von der Behandlung meines Aspergillosepatienten, er bekommt exakt die gleichen Medkamente wie Deine Maya. Wieviel wiegt sie denn?

    @Tiffani - VFend wird generell oral gegeben und Imaverol wird vernebelt.
     
  6. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    vielen Dak für die Antworten. Ich mache mir halt Sorgen und wurde recht unsicher.
    Maya wog immer so um die 480g.
    Dann nahm die Kleine ab, wurde sehr sehr ruhig (sprechen blieb völlig weg), fliegen ist ein Fremdwort geworden (sie konnte noch nie wirklich gut fliegen) und alles in allem hat sie sich noch mehr als ohnehin schon zurückgezogen. Was mir am meisten Sorgen bereitet hat war, daß sie das fressen völlig eingestellt hat.
    Das gefiel mir nicht, und ich bin am letzten Sonntag mit ihr zu meinem vkTA. Dort wurde dann eine Gewichtsreduzierung von 45g festgestellt und die blöde Aspergillose.
    Nun behandle ich das Mäuschen seit Sonntag mit den benannten Medis, und seit Dienstag (mußte erst Inh-Gerät und Box besorgen) inhaliert sie täglich. Gestern habe ich sie dann mal gewogen, weil das Brustbein so sehr sichtbar ist. Sie wiegt nun noch genau 400g. Hat also noch einmal 35g abgenommen in der letzten Woche. Da ich nicht weiß ob das bei dieser behandlung normal ist, wollte ich mal nachfragen. Sie liegt mir sehr am Herzen und ich möchte keinen Fehler machen.

    Ja, die medis gebe ich in den Schnabel, direkt, ohne Saft oder Brei oder dgl. Erst VFend, dann baytril. Ausgerechnet jetzt mußte mein mann auf Dienstreise, so daß ich alleine mit Maya den "Behandlungskampf" fechten mußte. Bis auf ein paar kräftige Bisse und einem wahren Abwehrkampf geht es ganz gut. Mittlerweile habe ich so meine Taktik gefunden das Mäuschen zu greifen (sanft und zart) und die Medis in den wirklich eisern geschlossen gehaltenen Schnabel zu bekommen.
    Anschließend wird direkt inhaliert, da ich sie dann einmal habe und somit auch direkt in die Box setzen kann.

    Ich werde heute aber zur Vorsicht mal meinen TA anrufen.
    Ach ja, ich nehme Maya sehr viel mit an die frische Luft. Ist es besser in die Sonne oder aber sollte lieber Schatten sein? Ich habe nirgends eine Antwort diebezgl. gefunden.
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Ok. Das halte ich für sinnvoll. Viele panschen es ins Wasser, wo viel zu wenig aufgenommen wird. Und das TW dann auch gemieden wird.
    Zu VFend kann ich dir meine Beobachtungen an einem Vogel (Weichfresser) mittteilen.
    Mein Vogel wurde zu einem Zombie. Er fraß weniger, bewegte sich weniger, und saß auf der Stange wie ein Blödie und glotzte mich immer an, als wenn er sich fragte: "WAS! In Gottes Namen ist DAS?" :D So ganz eigenartig, wie ein zugedröhnter Junkie :?
    Sie bekam das VFend nur weil andere Pilzmedis nicht angeschlagen hatten (Verdauungstrakt, keine Aspergillose).
    Ich habe mich dann mal mit den Nebenwirkungen beschäftigt, weil mir das echt unheimlich wurde...Sie saß da Teilweise wie erstarrt.
    Google mal ein bisschen, unter anderem findest Du auch Sehstörungen :D
    Also ich kann das gut nachempfinden. Dieser Zustand hat sich nach dem Absetzen von VFend normalisiert. Tag für Tag.
    Imaverol habe ich schon vor 20 Jahren kennengelernt und mit einem sehr guten Erfolg zur Verneblung eingesetzt (Graupi). Ich habe ihn den Inhalator direkt vor die "Nase" gehalten. Obwohl er nicht zahm war, ein echter Fleischwolf, hat er das aber sehr brav mitgemacht.
    Zu überlegen wäre ob Du das Inhalieren vielleicht von der Medigabe abkoppeln kannst. Also den ganzen Stress nicht auf einmal? Wenn Du es zeitlich einrichten kannst?
    Lass den Kopf nicht hängen :trost:
    P.S.
    Frag doch deine TÄ mal ob Du zur Ernährungsunterstützung nicht BIOSERIN Klick geben kannst :zustimm:
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. #7 charly18blue, 27. April 2013
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.359
    Zustimmungen:
    153
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Sowohl als auch. Wenn sie in einem Käfig bzw. einer Voliere sitzt, sollte sie auf jeden Fall die Möglichkeit haben in den Schatten zu gehen. Frische Luft ist auf jeden Fall sehr, sehr gut.

    Das ist wohl richtig, dass VFend, eigentlich wie alle Pilzmedikamente, ziemliche Nebenwirkungen hat. Das Abnehmen würde ich allerdings nicht komplett auf die Medikation zurückführen. Lies mal hier aus dem Pees, Abmagern ist auch oftmals eines der Symptome bei Aspergillose. Maya liegt mit 400 Gramm zur Zeit an der untersten Grenze, die ein Grauer wiegen sollte. Du schreibst, dass sie das Fressen komplett eingestellt hat, was machst Du zur Zeit, fütterst Du sie und wenn ja wie?

    Mein Nymphensittich Jerry Lee hat nun dreimal VFend bekommen und gleichzeit mit Imaverol inhaliert. Unter der Therapie hat er, vorher mehr als untergewichtig (zeitweise nur 73 Gramm :traurig: ) immer weiter zugenommen. Zur Zeit inhaliert er nur noch und hält sein Gewicht.
     
  10. Federlos

    Federlos Mitglied

    Dabei seit:
    9. November 2012
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Susanne, danke für die Infos.
    Maya hält nun seit 2 Tagen ihr "Kampfgewicht" von 400g. Das freut mich schon einmal sehr!
    Sie HATTE das fressen eingestellt, deshalb bin ich Sonntags zum Doc mit ihr. Sie frißt nun glücklicherweise wieder alleine.
    Zwar noch keine Mengen, aber sie frißt :freude: Gott sei Dank.
    Ich habe gestern auch noch mit dem TA gesprochen. Am Donnerstag müssen wir wieder vorbeischauen zwecks Zwischenkontrolle.
    Ich hoffe für die Süße sehr, daß sich ganz bald ihr Zustand zum Besseren wendet. Die Medikation muß ja auch irgendwann mal anschlagen bzw eine Besserung herbeiführen.
    Sobald das Wetter wieder umschlägt, nehme ich mein Mäuschen wieder mit raus.
     
Thema:

sie nimmt immer mehr ab