Silvester

Diskutiere Silvester im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo Marion, dann hast du ja wirklich schon vieles versucht. Ein bissiger Hund ist mit Sicherheit NICHT die Lösung für deine...

  1. #21 Dorith, 29. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Marion,

    dann hast du ja wirklich schon vieles versucht. Ein bissiger Hund ist mit Sicherheit NICHT die Lösung für deine nachbarschaftlichen Probleme! Das einzige, was mir jetzt noch einfällt, wäre ein "Schiedsmann", den du einschalten könntest. Diese arbeiten ehrenamtlich (Adressen sind - so weit ich weiss -, bei der Gemeinde oder beim Gericht erhältlich).

    Beim Schiedsgericht wird den gegnerischen Parteien ermöglicht, einen Streit ohne Polizei, Justiz und Anwälte zu schlichten. Dies übernehmen speziell geschulte Schiedsfrauen und Schiedsmänner, die zur Verschwiegenheit verpflichtet und unparteiisch sind. Auch außerhalb der normalen Arbeitszeiten, an Wochenenden und Feiertagen ist ein Schiedsgericht erreichbar. Die erfolgreiche Arbeit der Schiedsstellen (60% Erfolge bei über 10.000 Fällen) vermeidet zeitintensive Ermittlungen der Polizei und langwierige Prozesse. Einvernehmliche Lösungen erleichtern darüber hinaus das weitere Zusammenleben der Beteiligten.

    HIER kannst du dich mal informieren. Möglicherweise wäre das ja eine Möglichkeit, deinen Nachbarn einerseits zu zeigen, dass du keine Dauerfeindschaft anstrebst, es aber andererseits dennoch Grenzen für sie gibt, die sie zu beachten haben. Einen Versuch wäre es vielleicht wert... In Berlin gibt es mit Sicherheit auch Schiedsgerichte.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #22 Dorith, 29. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    @ Rettschneck

    sofern es sich nicht um ein AKW, ein Gefängnis oder eine Liegenschaft der Bundeswehr (oder ein ähnlich Hochsicherheits-befürftiges Objekt) handelt, ist Nato-Draht nicht erlaubt.
    Dies ergibt sich aus der Verkehrs-Sicherunsgpflicht des BGB § 823.

    Taubenabwehrstifte, Glasscherben oder andere Gegenstände, die dazu führen, dass sich beim Überklettern eines privaten Garten- oder Grundstückszaunes schwere Verletzungen ergeben, sind meines Wissens in Wohngebieten auch nicht erlaubt - genausowenig wie Selbstschussanlagen, Schnappfallen oder Ähnliches.
     
  4. #23 Azrael, 29. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2010
    Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Du mußt meines Wissens nur dranschreiben, dass der Zaun Strom führt...
    Wem einmal 9000 Volt durch die Hand geballert sind, der überlegt sich das das
    nächste Mal. Ich hab da mittlerweile kein Mitleid mehr!

    Meine Tiere sind mir da wichtiger und wer meint, er kann ungestraft an ihnen
    rumprovozieren oder mit seinem Hund bei mit "hüten üben" der kann das gerne
    mit 70kg Kamerunbock Auge in Auge ausdiskutieren. Ich warte derweil draußen
    am Zaun!
    Den Anhang Max.jpg betrachten
     
  5. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Kann gut sein, aber wer wird zur Polizei gehen und sagen: "Ich wollte unerlaubt
    Privatgelände betreten und hab mich dabei verletzt!" :D
    Da ließe ich es doch glatt drauf ankommen - so amerikanisch sind die Verhältnisse
    hier noch nicht - zum Glück!
     
  6. #25 Dorith, 29. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Im Ernstfall wird man ziemlich hart bestraft und kommt für sämtliche gesundheitlichen Schäden auf, falls sich jemand daran verletzen oder gar sterben sollte. Strafen gibt es auch, falls sich Tiere (z.B. Nachbarshund oder -Katze) verletzen. Die Anbringung solcher Gegenstände läuft vom Gesetz her auf eine sog. "Unverhältnismäßigkeit der Mittel" hinaus. Dies gilt sogar, wenn es sich um die Abwehr von Einbrechern handelt! Wobei meiner Ansicht nach hierzulande solche Maßnahmen in einem Wohngebiet auch nicht angebracht sind - und schon gar nicht gegen Kinder.

    Mal ehrlich - wer ist in seiner Kindheit/Jugend nicht schon mal über einen fremden Zaun geklettert? (Womit ich das Verhalten von Marions Nachbarskindern in keiner Weise rechtfertigen oder gutheissen will!)
     
  7. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Wo kein Kläger... ich habe nach x Einbrüchen und Verwüstung auf unserem Grundstück schon über eine Bärenfalle hinter der Tür
    nachgedacht... Denkst du der der da drin steckt sucht sich einen Richter? :) Aber mal ernsthaft: in dieser Hinsicht ist deutsches
    recht einfach lachhaft Täterschutz-orientiert... Du dürftest nichtmal eine Flasche mit Gift in deiner Laube haben, wenn diese nicht
    gekennzeichnet ist - trinkt sie jemand und erkrankt, bist du dran. Auch wenn er eingebrochen ist und stehlen wollte.
    Na Glückwunsch. Ist aber OT...
     
  8. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Marion,

    eine erlaubte, wirksame und ungefährliche Möglichkeit, deine Tiere vor weiteren Übergriffen zu schützen bzw. solche beweiskräftig zu dokumentieren, wäre evtl. eine Webcam (Videoüberwachung). Entweder du stellst nur eine kostengünstige Attrappe auf und lässt im Gespräch mal fallen, dass der nächste Übergriff auf deine Vögel/Voliere nun dokumentiert wird (von wegen "die Gäste waren das"). Oder du installierst eine echte Webcam mit einem möglichst großen Radius - Volierenbereich und Flachdach, woher die Kinder auf die Voliere geschossen haben. Das Ganze ließe sich ggf. auch noch mit einem Bewegungsmelder und Alarm verknüpfen - da wissen aber andere bezüglich der Technik sicher besser Bescheid als ich. Solche Anlagen dienen als Abschreckung und sind heutzutage auch nicht mehr allzu teuer.

    Ich denke, dass dann erst mal Ruhe einkehrt, da die Nachbarn mit beweiskräftiger Anzeige rechnen müssten. Solche Maßnahmen würde ich persönlich aber auch nur ergreifen, wenn alle Gesprächsversuche scheitern und keine Einsicht erfolgte. Schlimm genug, wenn man überhaupt zu solchen Überlegungen gezwungen ist...
     
  9. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Aber hallo, Azrael! Borge mir doch einfach deinen Bock aus? Da kommt dann wahrscheinlich auch keiner mehr rüber, ha,ha ! Der ist wunderschön.
    Dorith, solche Schiedsstelle gibt es hier auch. Ein anderer Nachbar war dort. Sein direkter Nachbar hatte wohl erhebliche Probleme mit ihm. Irgendwie haben die sich geeinigt und behalten nun Ruhe.
    Aber, die Idee mit der Webcam ist eine richtig Gute. Wir haben eine dran, die auf die andere Seite zeigt und unser Auto bewacht. Vor einigen Jahren hatte man an unseren Reifen herumgeschraubt und als wir die Kamera anbrachten haben wir das überall herumerzählt. Es ist nur kein Aufnahmegerät mehr dran, aber, sowas läßt sich rasch erledigen. Wenn ich die umdrehe habe ich den Radius auf besagtes Flachdach und den Hasenstall sowie einen Teil der AV samt Türbereich. Das wir da noch nicht selber drauf gekommen sind? Klasse Idee, danke Dorith. Wir werden das dann ganz offiziell machen. Es wird schon was bewirken, zumal alle Aktivitäten dann auch für die uneinsichtige Mutter sichtbar wären. Freude, Freude, wenn mein Mann nachher heimkommt fässt der sich an den Kopf. Wie blöde nicht selber dran zu denken. Na, mal schauen.
    Ich danke euch allen für eure Meinungen und Anregungen und werde ganz bestimmt daheim bleiben. Machen wir es uns hier gemütlich und kuscheln mit den Grauen.
    Schönen Abend noch
    LG
    Marion L.
     
  10. wuselkueken

    wuselkueken Stammmitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    231
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Milzau bei Halle (Saale)
    Hallo Marion,

    das ist ja wirklich nicht zu glauben wie dumm deine Nachbarn sind! 8o8o 8o Wie können Menschen nur so drauf sein? Leider halten viele Leute unsere Papageien nur für irgendwelche blöden Vögel...aber ganz egal welche Tiere man hat, es sind Lebewesen, die man auch vernünftig behandeln sollte. Azrael (Sandra) hat leider recht....wenn du Maßnahmen ergreifst (z.Bsp. mit Gartenschlauch usw.) weißt du nicht ob die nicht irgendwann noch fiesere Dinge abziehen. Dumme Menschen sind unberechenbar und können gefährlich werden. Ich hätte da auch Angst, dass die eure Tiere vielleicht mal aus "Spaß" vergiften.....

    Oh Mann....ich drücke dir die Daumen, dass sich die Situation mit diesen Idioten irgendwann mal bessert. Da bin ich echt froh, dass wir nicht solche Nachbarn haben. Mit der Silvesterknallerei haben wir auch keine Probleme...wir wohnen auf einen ganz kleinen Dorf-da ist Silvester nix los.

    Ich würde an deiner Stelle auch Silvester daheim bleiben. Du hättest ja eh keine Ruhe wenn du nicht daheim wärst und deine Tiere den Verrückten ausgeliefert wären.

    LG,
    Nadine
     
  11. #30 Dorith, 29. Dezember 2010
    Zuletzt bearbeitet: 29. Dezember 2010
    Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Na, dann wünsche ich dir mal, dass die Webcam (mit ganz wenig Aufwand) den erhofften Erfolg bringt und ihr (und eure Vögel) dauerhaft Ruhe vor diesen Nachbarn habt. Kannst ja mal berichten. :0-
     
  12. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    na ja, drückt mal die Daumen das dieses Teil noch funktioniert, es hängt ja nun schon ne ganze Weile wie eine Attrappe herum. Aber, diese Dinger sind ja auch nicht mehr allzu teuer. Zur Not muß ein neues Teil her. Die Idee ist wirklich gut. Unbemerkt kann dann keiner an die Tiere und Bewegungsmelder hängen da sowieso schon dran. Die beleuchten das in der Nacht dann auch bei Bedarf für die Aufnahmen. Klasse. Warum haben wir da nicht selber dran gedacht? Diese Bewegungsmelder haben wir ja auch deswegen installiert. War schwierig mit dem Radius damit nicht bei jedem Vogelflattern das Licht angeht und alles erschreckt sich.
    Da fast alle im Sommer draußen bleiben! Aber im hinteren Bereich schlafen sie dann und sind von 3 Seiten geschützt, da mußte mit den Bewegungsmeldern etwas gezirkelt werden. An die Kamera haben wir dabei nicht gedacht! Wir sind auch blöde.
    So, mein Mann ist gerade gelandet. Werde ihm unser neuestes Projekt mal schmackhaft machen gehen.
    LG
    Marion L.
     
  13. shalom

    shalom Banned

    Dabei seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    250
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Mecklenburg Vorpommern
    Hallo Marion,
    ich habe hier zwar nicht alle Beiträge zu diesem Thema gelesen, aber ich habe persönlich folgende Erfahrungen im letzten Jahr zu Silvester machen können:

    bereits am Nachmittag sind die ersten Raketen hoch gegangen.
    Ich habe hier 2 sehr zahme und überhaupt nicht ängstliche Vögel sitzen-
    Die Rakete geht hoch und "ergießt" sich in vollster Farbenpracht am Himmer. Die Beiden sind geradezu hysterisch geworden und es half auch mein Beisein in diesem Moment wenig. Sie waren völligst verschreckt. Es war, wie gesagt, schon die erste am Nachmittag!!! und das wird auch in diesem Jahr nicht anders sein!

    Fazit:
    Unsere Papageien sehen in viel viel mehr Farbvarianten, als wir. Für sie muss so eine Rakete der reinste Horror sein.
    Beide haben sich im letzten Jahr völligst erschreckt (da braucht es gar keine Knall hinterher).
    Wir werden dieses Jahr sämtliche Fenster mit Styropor dicht machen, . Außerdem werden wir ein Licht anlassen, dass sie, wenn sie sich erschrecken, immer noch sehen können, wo sie gelandet sind und wieder auf ihren Ast finden.

    Letztes Jahr Silvester war ich um kurz nach 12 von der Feier weg und habe mit ner Flasche Sekt zusammen mit den Grauen auf das neue Jahr angestoßen. Dieses Jahr sind wir nicht zu Hause, aber die zuvor beschriebenen Vorsorgemaßnahmen werden wir auf jeden Fall so anbringen.

    Ansonsten musst Du natürlich selbst entscheiden, ob Du zu Hause bleiben willst (und Dir evtl. Ärger mit Deinem Liebsten einhandelst) oder aber die Feier ausser Haus verbringst und keine ruhige Minute mehr hast. Reine Geschmacksache.

    Liebe Grüße und natürlich
    einen guten Rutsch ins Neue Jahr
    von Claudia
     
  14. Azrael

    Azrael Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. August 2004
    Beiträge:
    2.105
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    LE
    Was die Kamera angeht - es gibt auch solche, die nicht konstant laufen, sondern
    nur bei Änderung des bewachten Ausschnitts (durch Bewegungen etc.) ein Bild
    machen. Sowas hat mein Mann mal installiert, weil auf einem Friedhof ständig an
    einem Grab rumgemacht wurde.

    Max (den Bock) kann ich Dir leider nicht leihen - meine Damen (siehe unten) wären
    empört wenn ich ihnen den Gigolo entführte, aber ich werde ihm das Kompliment
    ausrichten :D Er ist ein recht guter Schutz zumindest gegen das Betreten der
    Weide - auch weil sich rumgesprochen hat wie gefährlich er ist (ist er auch) und
    weil er ein todschickes schwarzes Halsband trägt und dadurch noch gefährlicher
    aussieht.

    Den Anhang Desi.jpg betrachten
     
  15. Jeannetti

    Jeannetti Mitglied

    Dabei seit:
    29. Mai 2008
    Beiträge:
    52
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Marion,

    das ist ja schlimm, dass es solche Menschen gibt. Aber die Idee mit der Kamera ist super. Ich kann Dir auch direkt eine empfehlen, die ich in Betrieb habe. Damit hast Du sogar Zugriff, wenn Du nicht zuhause bist, also übers Internet.
    http://www.amazon.de/Hama-Wireless-...0QY8/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1293719673&sr=8-1

    Die Kamera macht richtig gute Bilder und ist sogar übers Internet steuerbar...Das heisst, du kannst den Radius nochmal manuell vergrößern.

    Falls Du Fragen zur Einrichtung hast, kannst Du Dich ruhig melden.

    Ich wünsche Euch einen ruhigen Rutsch und hoffe, dass die Nachbarn sich widererwartend normal verhalten können und Euch in Ruhe lassen.

    LG Jeannette
     
  16. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Hallo, Claudia
    danke für deine Schilderung, Meine beiden sind ebenfalls überhaupt nicht ängstlich und total zahm und schmusig. Wir sind daheim, Vögel dürfen länger aufbleiben (wenn sie wollen); werde das Fenster zuhängen und ein Nachtlicht anlassen. Wir sitzen ja nur eine halbe Treppe tiefer und können hören, wenn es dort oben Angst gibt. Leider haben die nachbarn schon seit gestern Besuch unf ballern auch seitdem herum. Bisher verstummen meine Quatschköppe nur, wenn es aufblitzt. Aber, wir sind ja da.
    Und, Azrael;
    ich nehme auch so ein schickes Mädel!!! Die sehen toll aus. Ich kenne die nur aus dem Zoo. Sehen so richtig hübsch aus mit der dunkleren Nasenzeichnung. Ich komme ja vom Bauernhof und wir hatten immer Ziegen, Schafe, Pferde, Schweine, Rinder, Enten, Gänse, Hühner, Hasen (hab bestimmt noch welche vergessen). Kameruner sind da echt exotisch.
    Liebe Jeanette,
    wir haben uns diese Kamera schon angeschaut, danke für den Link. Unsere ist tatsächlich kaputt. Blöde, hat so lange gehangen und nun den Geist aufgegeben. Die Idee werden wir aber trotzdem umsetzen. Schreckt doch ab und es könnte doch helfen diese Blagen fernzuhalten. Da im Sommer auch die beiden Grauen eine Voliere vor den Wintergarten bekommen sollen. Sonst habe ich hier langsam überall Schlösser dran.
    Danke an alle, werde berichten.

    Rutscht alle gut ins Neue Jahr; bleibt gesund und munter
    LG
    Marion L.
     
  17. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Seid ihr alle gut im Jahr 2011 gelandet? Hoffe ich doch sehr!?
    Wir haben es gemütlich angegangen und meine beiden Grauen haben gut geschlafen. Sie durften etwas länger draußen bleiben, aber sie haben halt ihren Tagesrythmus und nur 30 Min. länger als sonst gingen die Äuglein zu. Wir haben das Fenster verhängt, was beide irritierte und zu Drängeleien auf der gegenüberliegenden Seite führte. Wir nahmen das Tuch ab und alles war gut. Jeder ging auf seinen Schlafplatz. Das kleine Nachtlicht blieb an, hat sie nicht gestört. Bei den Nachbarn wurde heftig gefeiert und wir waren gegen 23.Uhr drüben um sie an unsere Tiere zu erinnern. Sie haben sich erstaunlich bemüht und nicht in diese Richtung geballert. Der Wasserschlauch lag sicherheitshalber und die ummontierte (leider kaputte) Kamera wurde gesichtet. Ich habe mir also umsonst Gedanken gemacht. Die Racker haben gut geschlafen obwohl es heftigst laut war. Sie hatten sich die Bäuche mit Gemüsebrei vollgefuttert und waren wohlig zum Schlafen gegangen.
    Danke noch einmal für eure Meinungen und Tips.
    Ich wünsche ein tolles Neues Jahr für Euch und eure Tiere
    und das, von ganzem Herzen.
    LG
    Marion L.
     
  18. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Na also.... geht doch! :zwinker: Frohes Neues für dich und deine Lieben. :0-
     
  19. #38 Margaretha Suck, 1. Januar 2011
    Margaretha Suck

    Margaretha Suck Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. April 2009
    Beiträge:
    1.221
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    20251 Hamburg
    Liebe Marion,

    auch von uns ein frohes, gesundes und erfolgreiches Neus Jahr 2011. Ich freue mich für Dich, dass alle Ängste und Sorgen sich nicht bestätigt haben. Weiterhin alles Gute.

    Ganz liebe Grüsse senden
    Lottchen und Margaretha
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Marion L.

    Marion L. Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. April 2010
    Beiträge:
    1.857
    Zustimmungen:
    76
    Ort:
    Deutschland
    Nun, so ganz unbegründet war meine Angst nicht. Eine unserer Fensterscheiben im Wohnzimmer hat ein Loch in der äußeren Thermoscheibe (wir fanden einen Polenböller auf dem Fensterbrett). Unser Briefkasten wurde wieder einmal gesprengt. Riesenböller anzünden, einwerfen und wegrennen. Die Plexiglasscheibe innen ist dabei wieder einmal zerfetzt. Ist nun schon das 3.Mal in ca 5 Jahren. Auf dem Holzschuppen liegen diverse Raketen und Böller (war gut mit dem Schlauch zur Sicherheit) und sogar in der AV liegen Böller und Dreck, die nur aus einer Richtung kommen können. Auch unser kleines Büro hat einige Böller direkt an die Scheibe bekommen. Läßt sich aber alles reinigen und ist sonst heil geblieben.
    Aber, das war dann trotzdem im Vergleich zum Vorjahr eher harmlos. Meinen Tieren ist nix passiert; die Scheibe wird halt ein Versicherungsfall. Der Briefkasten wird selber repariert (haben ja schon Übung darin). Sonst lasse ich den Kasten schon immer an Silvester und an Halloween offen, dann fallen die Sachen einfach durch. Ich habe es diesmal vergessen und mußte mir schon eine Standpauke anhören. Mann, an was man denken muß.
    Liebe Dorith und liebe Margaretha, danke für die lieben Grüße. Schicke sie euch postwendend zurück. Alles Gute für 2011 und für alle eure Tierchen, besonders fürs Lottchen.
    LG
    Marion L.
     
  22. Dorith

    Dorith Papageien- und Gartenfan

    Dabei seit:
    26. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.110
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Jenseits von Afrika
    Hallo Marion,

    also was die Böller und Raketen angeht - wir hatten gestern nacht ziemlich starke Windböen aus Nordwest, da ist bei mir auch so einiges gelandet, obwohl hier in meiner Umgebung nicht viel geböllert wird und der Nachbarssohn in eine ganz andere Richtung gezielt hat. Aber nun haben wir ja wieder für ein Jahr Ruhe. Meine Tiere haben Raketen und Böller verschlafen. Die interessieren sich gar nicht dafür und zeigen auch keine Angst. Bin auch froh, dass ich nicht in der Stadt wohne. Da ist es ja um einiges mehr.
     
Thema:

Silvester