Silymarin (Mariendiestel) bei Leberfunktionsstörungen?

Diskutiere Silymarin (Mariendiestel) bei Leberfunktionsstörungen? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo! Kann mir jemand ein Silymarin-Präparat bei Leberfunktionsstörungen empfehlen und die entsprechende Dosierung nennen? Worüber kann ich es...

  1. Peewee

    Peewee Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo!

    Kann mir jemand ein Silymarin-Präparat bei Leberfunktionsstörungen empfehlen und die entsprechende Dosierung nennen? Worüber kann ich es beziehen? Dürfen es auch die gesunden Vögel zu sich nehmen? Ich gebe auch noch Amynin ins Trinkwasser; kann das Silymarin-Präparat auch ins Trinkwasser (zusätzlich zu dem Amynin?)?

    Lieben Gruß,
    Peewee
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Sandraxx, 4. Juli 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peewee,
    ein Präparat kann ich Dir leider nicht empfehlen, da ich gerade heute feststellen musste, dass es das, was ich immer kaufte - nicht mehr gibt.
    Habe jetzt ein Silymarin von CT bestellt.
    Am besten achte auf den Sylimarin-Gehalt, der in den versch. Präparaten stark schwanken kann.
    Kaufen kannst Du es in der Apotheke, günstiger online, z.B. aponeo.de oder easyapotheke.de.

    Eine Dosierung kenne ich nicht, gebe immer "nach Gefühl", nun schon 1,5 Jahre und bislang scheint es nicht zu schaden.

    Ins Trinkwasser kann man es nicht geben, weil es nicht waserlöslich ist. Einfach übers Futter streuen oder untermischen.
    Zu dem Amynin kannst Du aber Vitamin-B-Komplex geben, das empfiehlt sich bei Leberstörungen und kann so gut wie nicht überdosiert werden (etwas davon müsste auch schon im Amynin sein).

    Auch bei Leberstörungen keine Ölsaaten verfüttern.


    Viele Grüsse,
    Sandra
     
  4. Peewee

    Peewee Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Sandra!

    Vielen Dank für Deine Tipps! :-)
    Welchen Wirkstoffgehalt hat denn das Silymarin von CT, das Du gibst? Sind es Kapseln, die man öffnen kann, oder ist es schon so in "loser" Pulverform? Streust Du ungefähr eine Messerspitze voll über das Futter?

    Lieben Gruß,
    Peewee
     
  5. #4 Sandraxx, 5. Juli 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peewee,

    ich habe dieses bei Aponeo bestellt.
    Falls der Link nicht geht, es nennt sich einfach "SILYMARIN- CT Hartkapseln". 100 Stück für 30 Euro und als Inhaltsstoffe ist das angegeben:
    "Sonstige Bestandteile: Mariendistel früchte-Trockenextrakt, enthält 117 mg Silymarin
    Sonstige Bestandteile: Gelatine, Eisen(III)-oxid, Magnesiumdistearat, Titandioxid"

    117 mg Silymarin ist schon etwas mehr als der (gefühlte) Durchschnitt und es sind weniger "sonstige" Sachen drin als in den meisten anderen Präparaten. Auch der Preis ist im Vergleich ganz ok. Wenn Du mehr Silymarin willst, wirds gleich merklich teurer.

    Daher habe ich mich nun also dafür entschieden.

    Nein, loses Pulver gibt es nicht, Du solltest ein Präparat mit "Hartkapseln" wählen, die kann man auf einfach machen und das Pulver rausstreuen.

    Da ich es nun schon so lange gebe, gebe ich nicht so sehr viel - etwa 20 Kapseln auf 2-2,5 kg Futter. Ich mische es immer drunter; man kann es zwar auch in einen Salzstreuer tun und täglich übers Futter streuen, aber darin klumpt es nach einer Weile (jedenfalls war es so bei dem Präparat das ich bis jetzt hatte).
    Habe schon sehr verschiedene Dosierungen gelesen, es scheint da keinen Konsens zu geben. Eine Zeitlang gab ich auch mehr, da passierte auch nix.

    Meine gesunden Vögel fressen es alle mit.


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  6. Peewee

    Peewee Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    V

    Vielen Dank, Sandra!
    Ich werde es auch mal ausprobieren.
    Hast Du denn auch noch ein spezielles Vitamin D Präparat, das Du empfehlen kannst? Ich gebe zu dem Amynin auch noch Korvimin (Mineralfuttermittel für Vögel und Reptilien) über das Futter. Eigentlich gebe ich auch noch Vitacombex V ins Trinkwasser, lasse es aber seit der Amyningabe weg.

    Liebe Grüße,
    Peewee
     
  7. #6 Sandraxx, 6. Juli 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Peewee,
    ich fürchte, ein spezielles Vitamin-D-Präparat für Vögel gibt es nicht.
    Es gibt nur Calcium mit Vitamin D, ich glaube "Calcivet"; oder für Reptilien "Herpetal + Vitamin D".
    Kenne ich aber beides nur vom Hörensagen.
    Oder halt aus der Apotheke was für Menschen. Ingo müsste Dir da weiter helfen können. Vor ein paar Tagen gab es hier auch einen entsprechenden Thread.

    Achtung, Korvimin ist kein reines Mineralfuttermittel!! Korvimin enthält neben Mineralien auch etliche Vitamine. Es ist also eine Art Kombipräparat. Klick. Daher lieber unter- als überdosieren. Wenn Du zu viele (fettlösliche) Vitamine gibt, kann das nämlich auch auf die Leber gehen!

    Wenn Du normalerweise immer Vitacombex gegeben hast, würde ich jetzt an Deiner Stelle mal ein paar Wochen ganz Pause machen und nur Vitamin-B-Komplex zugeben (hier wird ein Zuviel einfach wieder ausgeschieden).

    Übrigens, wenn das Amynin alle ist und Du es weiter geben sollst, dann wechsele evtl. auf Volamin. Das ist das gleiche (auch gleicher Hersteller) nur mit Konservierungsstoffen. Amynin ist eigentlich zur Injektion gedacht und hält sich daher nur wenige Wochen; Volamin Monate. Volamin kostet online 1 Liter um die 16 Euro zuzügl. Versand (futterkonzept.de). - Aber ansonsten ist das Amynin natürlich genauso ok.


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  8. Serina

    Serina Mitglied

    Dabei seit:
    13. Juni 2005
    Beiträge:
    101
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Bodensee
    Ich hatte einmal vom vogelkundigen Tierarzt ein Mariendistel präparat namens Lega Phyton 50 bekommen. Das sind Tabletten, die eigentlich für Hunde und Katzen sind, was den Vorteil hat, dass auch nicht vogelkundige Tierärzte sie oft da haben. In der Apotheke dagegen konnten sie mir das Zeug nicht bestellen.

    Ich musste für zwei Kanarien täglich eine halbe Tablette zerdrücken und das entstandene Pulver übers Futter streuen. Allerdings muss man die andere halbe Tablette trocken lagern (ich habe sie immer in ein kleines Gläschen getan), weil sie schnell Wasser zieht und schon bis zum nächsten Tag so feucht ist, dass beim Zerdrücken kein Pulver mehr entsteht, sondern nur noch Matsch.
     
  9. #8 Stephanie, 6. Juli 2009
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Hm, das ist jetzt wieder irgendwie Werbung, aber ich habe dieses Mariendistel pulver in einem Onlineshop für Papageienbeadrf gefunden.

    Für meinen früheren Leberkranken Welli hätte ich das ganz toll gefunden, der konnte nämlich mit den Mariendistel samen, ob gant oder mit dem Teigroller zertrümmert nichts anfangen.
    __________________________________
    Nebenbei:
    Wo könnte man eigentlich diese ganzen gesunden Samen bzw. Samen, die man bei Unpässlichkeiten/Krankheiten verwenden soll, in herkömmlichen Läden kaufen?

    Ich war bei verschiedenen Gelegenheiten im "1000 Körner Markt (haha).
    Frage nach
    - Mariendistel samen,
    - Flohsamenschalen
    und noch irgendwas und wurde beim 3. Mal irritiert angeschaut, als ich sagte, dass sei für meine Vögel!:freude:

    Wurde an die Zoohandlung verwiesen, wo ich vorher gewesen war (großer Laden; größter in der Gegend) und wo man genauso ratlos geschaut hatte.

    Kann man diese ganzen Saaten, die es für Vögel in Onlineshops zu kaufen gibt, nicht/ auch irgendwo in herkömmlichen Läden bekommen?
     
  10. #9 Sandraxx, 6. Juli 2009
    Sandraxx

    Sandraxx Foren-Guru

    Dabei seit:
    30. November 2007
    Beiträge:
    2.764
    Zustimmungen:
    0
    Liebe Stephanie,

    bitte nicht den pulvrigen *Wirkstoff-Extrakt* (Silymarin) mit den gemahlenen Samen durcheinanderschmeissen!!
    Die Samen sind sehr ölhaltig (Ölsaat) und daher vollkommen ungeeignet bei Leberproblemen. Da schadet man wahrscheinlich mehr als es gutes tut. Der Wirkstoffgehalt in den Samen müsste übrigens bei nur 2-3% liegen.

    Ich denke, am ehesten könntest Du im Reformhaus Glück haben. Aber "klassiche Vogelsamen" haben die da sicher nicht. Ich würde nicht so sehr mit "exotischen" Samen experimentieren, fast alles was keine Hirse und kein Gras ist - sind Ölsaaten.
    Und diese sind, abgesehen vielleicht von Kleinst-Kleinstmengen, ungeeignet für (Stuben-)Wellis. Nötig jedenfalls ganz sicher nicht.


    Liebe Grüsse,
    Sandra
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Cosima

    Cosima verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    3. Mai 2008
    Beiträge:
    1.204
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Ich gebe meinen Graupapageien das von Ingo entwickelte Herpetal Mineral & Vitamin D3 für Reptilien.
    Es ist ein Pulver und ich gebe es 1-2 mal in der Woche, indem ich ein Stück Banane damit 'paniere' und darauf achte, dass auch Willi seine Dosis frisst.

    Wenn jemand fragen zu Herpetal hat, kann die am besten Ingo selbst beantworten.

    LG Cosima
     
  13. Peewee

    Peewee Mitglied

    Dabei seit:
    20. Juli 2005
    Beiträge:
    65
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr!

    Vielen Dank für Eure Tipps! :-)
    Ich werde alles ausprobieren und hoffe, Erfolg damit zu haben.

    Liebe Grüße,
    Peewee
     
Thema: Silymarin (Mariendiestel) bei Leberfunktionsstörungen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. silymarin wellensittich

    ,
  2. dosierung mariendistel wellensittich

    ,
  3. silymarin für nymphensittiche

    ,
  4. nymphensittich silymarin,
  5. lega phyton papagei,
  6. vitamin d3 leber wellensittich,
  7. sylimarin,
  8. silymarin dosis papagei,
  9. Amynin Papagei,
  10. vogel mariendistel,
  11. darf man mariendistel kapseln oeffnen,
  12. silymarin,
  13. silymarin pulver wellensittich dosierung,
  14. silymari pulver wellensittich dosierung,
  15. dosierung mariendistelpulver wellensittich,
  16. sylimarin papagei dosierung,
  17. mariendistel Vögel,
  18. silymarin bei vögeln,
  19. silymarin ct dosierung beim papagei,
  20. silymarin sittich,
  21. silymarin vogel,
  22. kann man vogel welli silymarin geben,
  23. silymarin hartkapsel für katze dosierung
Die Seite wird geladen...

Silymarin (Mariendiestel) bei Leberfunktionsstörungen? - Ähnliche Themen

  1. Silymarin

    Silymarin: Hallo, wer kennt diesen Produkt? Wäre schön, wenn mir dazu auch Susanne etwas sagen würde. ;)...
  2. Silymarin

    Silymarin: Hallo, wie sehen eure Erfahrungen mit Silymarin aus? Hat es nachweislich etwas gebracht - bessere Leberwerte im Labor Wie wurde das Pulver...
  3. Silymarin abzugeben

    Silymarin abzugeben: Da meine kleine Sammy leider heute gestorben ist:(,habe ich keine Verwendung mehr für das Pulver aus den Kapseln.Hab erst letzte Woche eine 30er...
  4. Welches Silymarin ?

    Welches Silymarin ?: Hallo. Meine Amazone soll jetzt Silymarin bekommen.. Ich soll auf eine Dosierung von 70-80 mg/Tablette achten. (1/4 pro 500 g Vogel :D) Die...
  5. Haltbarkeit Mariendiestel- und Baumsaat

    Haltbarkeit Mariendiestel- und Baumsaat: Hallo, weiß jemand, wie lange man Baumsaaten und Mariendiestelsamen aufheben kann? Sind diese Saaten sehr fetthaltig? Ich hatte im April...