Sind alle Graupapageien so oder liegts am Alter?

Diskutiere Sind alle Graupapageien so oder liegts am Alter? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo unser leo ist ja nun 7 Monate alt und er sit ein wahrere Wirbelwind. Schreit, kämpft, klettert, fliegt und ist eben "wild". Unser 8 Jahre...

  1. -Palli-

    -Palli- Guest

    Hallo

    unser leo ist ja nun 7 Monate alt und er sit ein wahrere Wirbelwind. Schreit, kämpft, klettert, fliegt und ist eben "wild". Unser 8 Jahre alter Hahn ist zufrieden wenn er den ganzen Tag auf irgendeinem Ast sitzt und außer ein wenig brabbeln kommt da nicht viel.

    leo hingegen schreit wie ein irrer und trällert den ganzen tag.

    Oft kommt er mir gelangweilt vor, dass ich umso mehr denke: Er gehört raus in eine große Außenvoli mit vielen anderen.


    Liegts am Alter oder gibt es bei Grauen auch ruhige und aktivere?


    Danke
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    das liegt am Alter.
     
  4. -Palli-

    -Palli- Guest

    Danke dir :-)
     
  5. Langer

    Langer Guest

    Sehe ich anders :~ , warum sollte ein nur 8 Jahre alter Graupi seine " acktion " herunterschrauben ( vorausgesetzt er ist gesund ) ?

    MFG Jens
     
  6. feni8

    feni8 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hi ihr, ich denke jeder der grauen Kerlchen hat seinen eigenen Charakter. Ich rauche ja auf Rücksicht zu Lischen immer draußen. Lisa hat immer Spektakel gemacht wenn ich raus bin. Jetzt sagt sie, immer wenn ich raus gehe, JA, JA NINA GEHT RAUCHEN, SCHÖN LIEBSEIN. Und danach ist Ruhe im Zimmer. Inzwischen ist sie zwei Jahre alt. Ich erkläre ihr immer alles. Z.Bsp. Nina geht jetzt zum Sport, bin gleich wieder da, oder Nina geht rauchen schön lieb sein, oder Nina geht auf Arbeit bis später. Die können das unterscheiden und die Zeit einschätzen. Wichtig sind die Rituale. Immer wieder die selbe Bezeichnung wählen. Auch wenns abends in die Voli geht, Gutenachtlied. Ich habs mal vergessen,da hat sie im Dunkeln auf mich gewartet und ist nicht auf die Schauckel zum Schlafen gegangen.:(
     
  7. malli

    malli Erziehung Fehlgeschlagen

    Dabei seit:
    28. Januar 2008
    Beiträge:
    1.480
    Zustimmungen:
    4
    hallo palli,

    da glaube ich auch das es auf den charakter und auf die gesundheit des vogels ankommt.
    olivia ist jetzt 12 jahre alt und ist hans-dampf in allen gassen,dabei hat sie aspergilose.

    gruß malli
     
  8. Pico

    Pico Chefin einer Chaotenbande

    Dabei seit:
    17. Juni 2002
    Beiträge:
    3.212
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    im schönen Westerwald
    ich bleibe bei meiner Ansicht und Meinung, da ich genügend Vergleichsmöglichkeiten hier sitzen habe -von jung bis alt- .
    Zudem habe ich hier Vögel sitzen, die bereits ab Schlupf bei mir sitzen (meine NB), die gesund sind.
    Somit kann ich die Verhaltensveränderungen mit zunehmenden Alter beobachten.

    Wobei es für Alles eben auch Ausnahmen gibt.

    Die Regel zeigt mir etwas anderes, egal um welche Art es sich handelt.

    Im Vergleich:
    Ein Kind ist auch wesentlich aktiver und in seinem Verhalten anders wie ein Erwachsener. Wobei es da auch mal Ausnahmen gibt.
     
  9. slymom

    slymom Foren-Guru

    Dabei seit:
    15. November 2007
    Beiträge:
    662
    Zustimmungen:
    0
    Hallo zusammen,
    irgendwie hat jeder Recht.
    Teilweise ist es das Alter, der Charakter, die Gesundheit aber vorallem hier ist es wohl auch die Vorgeschichte von Bobby.
    Mein WF jetzt geschätzt im 7 Jahr, saß auch blos rum und tat nichts.
    Jetzt kann er manchmal der größte Kasper sein und geht auf Erkundungstour.
    Die Kleinste mit 15 Monaten ist ein wahrer Wirbelwind, aber auch sie wurde mit der Zeit ruhiger. Der 2 jährige kann auch wenn er will, aber bei ihm ist es die vorherige Haltung.
    Ich denke mal das erste Jahr im Leben eines Grauen ist sehr turbulent. Sie entwachsen der Kinderstube und damit entwickelt sich ihr Charakter zunehmend.
    Und die Kleinen haben so viel zu lernen, da ist ein gesteigerter Bewegungsdrang normal.
     
  10. #9 Sascha123, 4. Januar 2009
    Sascha123

    Sascha123 Guest

    Wie einige Halter bereits geschrieben haben, ist jedes Tier ein eigenständiges Individum. Das Alter spielt in deinem Fall keine Rolle! Sicherlich ist ein Jungvogel am Anfang etwas aktiver/neugieriger aber das dürfte nach sieben Monaten keine große Rolle mehr spielen.

    Das Alter hat meiner Meinung nach nur bei wirklich alten Tieren ("Opas und "Omas") Auswirkungen auf ihr Verhalten. Mein Hahn war z. B. als Jungvogel extrem gemütlich, nun ist er der aktivste Vogel von allen.

    Es ist natürlich auch eine Frage der artgerechten Haltung und der Entwicklung des Vogels. Gebe ich meinem Vogel die Möglichkeit ständig aktiv zu sein oder lasse ich ihn überwiegend nur alleine rumsitzen.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Kolbenfresser, 4. Januar 2009
    Kolbenfresser

    Kolbenfresser Unvergessenes Grüntier

    Dabei seit:
    22. August 2003
    Beiträge:
    466
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    München
    Also aus meiner Erfahrung mit meinen Grauen heraus (beide werden dieses Jahr, 8 Jahre alt) gibt es da sehr deutliche Unterschiede:

    Lilli ist deutlich wilder, wirbelt den Tag herum, springt von einer Schulter zur anderem. Steigt auf Schränke und macht blödsinn, will immer spielen, ist total neugierig und probiert alles aus...

    Hugo ist ganz anders, er will morgens schon mal gar nicht so schnell raus aus seiner Voli; er will erst mal in Ruhe aufwachen, seine Flügel strecken und vielleicht noch kackern, bevor er raus kommt. Auch dann will er am liebsten geholt werden und nicht fliegen. Der Herr ist nämlich etwas faul. Er ist einfach auch gemütlicher unterwegs (keep cool), bei ihm geht alles langsamer. Erst mal gucken was passiert und dann handeln.


    Jeder Mensch ist anders, da ist es doch bei Tieren bzw. bei Papageien nicht anders!
     
  13. Langer

    Langer Guest

    Halli hallo ;

    wenn ich mir das Thema so durchlese " weiß ich das ich in 2 Jahren hier Rentner auf der Stange sitzen habe " . Die Tiere sind jetzt 6 Jahre, aber von Bewegungsunlust ist hier nicht viel zu merken .
    Mal ne Frage : wie alt wird ein Grauer, kommt er schon mit 8 Jahren ins gesetztere Alter .
    Solch ein Tier kann eigentlich gar nicht Bewegungsfaul werden, dieses Alter mit 8 Jahren verlangt dem Vogel doch in der Regel so einiges ab ( Kückenaufzucht / zusätzliche Futtersuche für diese / ein Hahn der wegen " Bewegungsunlust " nur noch vor sich hin trötet , statt zu balzen wie ein Auerhahn-------------eindringlinge vertreiben muß usw. usw.

    Ich sehe dies anders , was Bewegungsunlust betrifft--------------aber danach wurde hier janicht gefragt ;)

    MFG Jens
     
Thema:

Sind alle Graupapageien so oder liegts am Alter?