(sind Bachstelzen) Nest mit Jungvögeln gefunden- Welche Art, wie versorgen?

Diskutiere (sind Bachstelzen) Nest mit Jungvögeln gefunden- Welche Art, wie versorgen? im Pflege und Aufzucht Forum im Bereich Wildvögel; Hallo Vogelfreunde, wir haben heute bei uns in der Firma einen Stapel mit Leerpaletten von einem Kunden zurückbekommen. Bei der Sortierung der...

  1. #1 ChristianC, 10.05.2011
    ChristianC

    ChristianC Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelfreunde,

    wir haben heute bei uns in der Firma einen Stapel mit Leerpaletten von einem Kunden zurückbekommen. Bei der Sortierung der Paletten haben wir zwischen den Paletten ein Nest mit 6 Jungvögeln gefunden.
    Ich bin mir leider nicht sicher, um welche Tiere es sich handelt, tippe aber auf Drossel oder Star.
    Welche Vögel sind das?

    Da ich mich mit Vogelspinnen beschäftige, habe ich jede Menge Insekten als Futter im Haus. Da die kleinen betteln und wahnsinnigen Hunger haben, muss ich ihnen schnellstens was zu fressen geben.
    Kann ich kleine Heimchen und Schaben geben? Lieber Regen oder Tauwürmer aus dem Angelladen? Was sonst noch?
    Ich möchte die Kleinen ungern verhungern lassen und eine Auffangstation habe ich noch nicht gefunden. Werde diesbzgl. morgen früh gleich telefonieren.

    Bin für jeden Tip dankbar. Die Kleinen sind noch sehr agil und super fit. Betteln halt ohne Ende.

    Gruß
    Christian

    Den Anhang img_2243.jpg betrachten Den Anhang img_2247.jpg betrachten Den Anhang img_2246.jpg betrachten
     
  2. #2 Atzelschwinge, 10.05.2011
    Atzelschwinge

    Atzelschwinge Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.08.2010
    Beiträge:
    497
    Zustimmungen:
    20
    Oooh, sind die niedlich. Schaben würd ich mal nicht geben, haben die nicht eine harte Schale? Glaube, Regenwürmer wären besser. Leider kann ich nicht erkennen um welche Vögel es sich handelt aber ich hoffe, dass hier einige Leute weiterhelfen können. Ich wünsche den Kleinen viel Glück!!
     
  3. #3 Sybille, 10.05.2011
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Christian,

    schön, dass du dich um die Kleinen kümmern wirst! Ich drücke die Daumen, dass das gelingt.

    Ich hole dein Thema in das Unterforum "Pflege und Aufzucht", damit du schnell die benötigten Infos erhältst.
    Hast du schon mal hier wegen der Bestimmung geschaut?
    Hier findest du Auffangstationen nach PLZ geordnet.
     
  4. #4 Sybille, 10.05.2011
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Bitte keine Regenwürmer, solange die Art nicht bekannt ist!
     
  5. #5 klumpki, 10.05.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Hallo Christian, KEINE Regenwürmer und keine unverdaulichen Schaben! Reine Insektenfütterung ist gut, denn das sind empfindliche Bachstelzenküken.

    Die Bande hat Hunger und du solltest Insekten online einkaufen gehen: Heimchen, Steppengrillen, Buffalos, Pinkies, Mehlwürmchen, Wachsmottenlarven. Imker nach Drohnenbrut fragen und viiiiele Fliegen fangen.:D
     
  6. #6 Sybille, 10.05.2011
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Monika,

    woran hast du die Kleinen erkennen können? An der Schwanzfärbung?
     
  7. #7 ChristianC, 10.05.2011
    ChristianC

    ChristianC Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure schnellen Antworten. Ich düse gleich morgen früh los und besorge Heimchen und Steppengrillen sowie Pinkys und Wachsmottenlarven.
    Goldfliegenmaden sollten auch gehen, oder? Kann ich die Maden auch verfüttern? Eine Bekannte von mir züchtet Gottesanbeterinnen und hat immer massenweise Terflys und Goldfliegen und die ganz dicken Brummer auf Lager. Hole gleich morgen welche.

    Muss ich die Kleinen noch extra warmhalten oder reichen 24 Grad Zimmertemperatur aus?

    Können die Küken gar keine Schaben ( Chitin ) verdauen? Bekommen sie von den Eltern keine Käfer etc. zu fressen?

    Gruß und vielen Dank für euer Feedback
    Christian
     
  8. #8 klumpki, 10.05.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld

    Hi Sybille, das auch;), Gesamterscheinung, Rachenfärbung, Fundort und die Plüschigkeit:D

    @Christian: Käfer fressen die wenigsten Singvögel, wenn dann die, die den Panzer als Gewölle wieder ausspeien können, wie z.B. Rabenvögel

    Maden in kochendem Wasser blanchieren, die sind sonst schwer verdaulich. Die kleinen können noch eine Wärmequelle vertragen, wobei sich die Bande auch gegenseitig wärmt. Lege ein Wärmflasche von ca. 35 Grad drunter, das wird reichen.
     
  9. #9 ChristianC, 11.05.2011
    ChristianC

    ChristianC Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Vielen Dank, Monika. Du hast mir bzw. den Küken bis hierher schonmal sehr weitergeholfen. Heimchen habe ich eben von der Pinzette gereicht. Sie fressen alle wie die "Scheunendrescher". Morgen werde ich noch anderes Getier besorgen, sodass ihr Speiseplan Abwechslung bietet.
    Muss ich ihnen eigentlich auch Wasser verabreichen?

    Gruß
    Christian
     
  10. #10 klumpki, 11.05.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Nach dem Essen mit dem Finger pro Vögelchen max. zwei-drei Tropfen Wasser an den Schabelrand streichen (sie saugen es ein). Ist ungefär die Menge des elterlichen Speichels. Mehr Flüssigkeit brauchen sie nicht, ist in den Insekten enthalten.
     
  11. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi,

    als Terrarianer bist Du ja automatisch gut ausgestattet. Reine Insektennahrung ist OK, der Anteil an Schwarzkäferlarven und Lucilia- oder Calliphoramaden sollte aber möglichst gering - und wie gesagt überbrüht- sein. Du solltest die Insektennahrung auch etwas supplementieren. Ich empfehle auch für die Aufzucht der Bachstelzen das Bestäuben mit einer 2:1 Mischung aus Herpetal complete T und Herpetal Mineral. Eine Alternative wäre auch eine Mischung aus Korvimin udn Kalziumzitrat (2:1). Dazu kleine Mengen Gartenerde geben.
    Schaben kannst Du im übrigen verfüttern. Alle üblichen Futterschabenarten sind OK und ein gutes Aufzuchtfutter. Lediglich von Blaberus Arten solltest Du wegen der starken Sclerotisierung Abstand nehmen. Die üblichen Blaptica sind absolut OK. Natürlich solltest Du nur Nymphen passender Größe als ganzes verwenden. Aber Du kannst auch das Abdomen von Imagines zerschneiden und verfüttern (besser aber keine Beine von Imagines füttern). Wenn Du Waffenfliegenmaden bekommst, kann ich die in diesem Fall als signifikanten Futteranteil nur empfehlen.
    Und ich bestätige auch nochmal: Sind Bachstelzen.
     
  12. #12 ChristianC, 11.05.2011
    ChristianC

    ChristianC Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hi Ingo,

    auch dir vielen Dank für die Infos. Die Kleinen fressen ja nun wirklich alles. Heute morgen haben sie Heimchen, Stubenfliegen und überbrühte Fleischfliegenmaden bekommen. Jetzt sind sie satt und schlafen:-)

    Wie oft muss ich sie eigentlich am Tag füttern? Immer dann wenn sie betteln?
    Was mache ich mit den Kleinen, wenn sie nicht mehr im Nest bleiben wollen? Sie sind jetzt schon recht zappelig.

    Meinst du mit Waffenfliegenmaden, die Maden der Soldatenfliege ( Hermetia )? Kann ich kurzfristig rankommen, kein Problem. Wenn ich Schaben verfüttern kann, dann doch ganz sicher die weichschaligen Schokoschaben, oder? Die hab ich nämlich immer im Haus.

    Gruß
    Christian
     
  13. Ingo

    Ingo Herpetophiler Geierfreund

    Dabei seit:
    28.11.2000
    Beiträge:
    7.497
    Zustimmungen:
    1.247
    Ort:
    Groß-Gerau
    Hi Christian,

    Schokoschaben sind prima! Du solltest immer füttern, wenn sie begeistert sperren, sobald Du an den Nestrand trittst. Aber nicht öfter als alle 30 Minuten. Im Prinzip sollten die in dem Alter ab und an eine Pause von 2-3 Stunden problemlos wegstecken. Besser aber öfter wenig als seltener viel. Im Zweifelsfall den Kropf tasten. Der sollte vor der Fütterung weitgehend leer sein.
    Und klar: Ich meinte Hermetia illucens.
    Zum Ausfliegen solltest Du eine große Kiste mit weichen Wänden udn möglichst wenig Gitterflächen vorbereiten. Am besten wäre natürlich ein vogelsichers Zimmer. Es geht auch ein großer, Innen dreiseitig mit Pappe verkleideter Käfig. Optimal wäre eine begehbare Voliere im Garten, da reicht auch was rasch gebasteltes hässliches. Aber trotzdem: Wer schafft das schon.
    Wichtig ist voir allem, dass sie sich nicht so leicht bei Flatterversuchen ihr Großgefieder beschädigen können.
     
  14. #14 Cosima † 2011, 11.05.2011
    Cosima † 2011

    Cosima † 2011 verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Christian!

    Gut, dass die Kleinen bei dir gelandet sind, denn du hast schon die passenden Futtertiere zu Hause.

    Ich würde mich sehr über weitere Fotos freuen. :-)

    Grüße Cosima
     
  15. #15 ChristianC, 12.05.2011
    ChristianC

    ChristianC Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Vogelfreunde,

    hier nochmal neue Infos zu den kleinen Stelzchen. Wie ihr auf den Fotos nur unschwer erkennen könnt, wird es immer schwieriger die kleinen Racker einzeln in Ihren Dosen zu füttern. Sobald sich die Pinzette mit Futter nähert, werden sie so nervös, das sie vor lauter Hunger einfach nicht mehr still sitzen bleiben können.

    Gott sei Dank sind sie nach 3 großen Schaben, 5 Heimchen und 5 Fliegenmaden erstmal satt und ich habe für die nächsten 60 Minuten Ruhe. Meist geht das Geschrei jedoch nach 30 Minuten wieder von vorne los.
    Ihr könnt euch überhaupt nicht vorstellen, wie froh ich bin, das die Kleinen Plüschis so gut fressen und sich so toll entwickeln.
    Heute habe ich im örtlichen Tierheim einen großen Freiflugkäfig ausgeliehen, in den sie in Kürze einziehen werden. Dort können sie erstmal das Hopsen, dann das Fliegen erproben. Wenn sie die ersten "Kurzstreckenflüge" erfolgreich absolviert haben, ziehen sie für "Langstreckenflüge" in eine große Freivoliere ins Tierheim um. Dort werde ich sie weiter versorgen und erst nach absoluter Selbstständigkeit in die Freiheit entlassen.

    Ich möchte mich nochmals an dieser Stelle bei allen recht herzlichen bedanken. Denn ohne euch wären die Kleinen noch nicht soweit.

    Liebe Grüße von Christian und seinen 6 Plüschkameraden
     

    Anhänge:

    • 004.jpg
      Dateigröße:
      40 KB
      Aufrufe:
      77
    • 006.jpg
      Dateigröße:
      43,6 KB
      Aufrufe:
      87
    • 003.jpg
      Dateigröße:
      33,9 KB
      Aufrufe:
      121
    • 002.jpg
      Dateigröße:
      43,1 KB
      Aufrufe:
      92
  16. #16 Sybille, 14.05.2011
    Sybille

    Sybille Foren-Guru

    Dabei seit:
    23.09.2001
    Beiträge:
    8.152
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    073.... Thüringen
    Hallo Christian,

    was macht deine kleine Gesellschaft? Alles fit und i.O.?
    Neben Erfolgsberichten freuen wir uns auch immer über Bilder. :zwinker:
     
  17. #17 Cosima † 2011, 14.05.2011
    Cosima † 2011

    Cosima † 2011 verstorben am 25.07.2011

    Dabei seit:
    03.05.2008
    Beiträge:
    1.183
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Saarbrücken
    Hallo Stelzenpapa! :-)

    Bezaubernde kleine Federbällchen, sie haben sich ja richtig gut weiterentwickelt.
    Das ist ja ein full-time job und artet richtig in Arbeit aus.
    Wenn die Kleinen flügge sind, weißt du, was du getan hast.

    LG Cosima
     
  18. #18 ChristianC, 14.05.2011
    ChristianC

    ChristianC Mitglied

    Dabei seit:
    13.12.2008
    Beiträge:
    39
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    den kleinen Federbällen geht es super. Sie fressen und entwickeln sich einfach prächtig. Noch sitzen sie relativ ruhig in ihrem Nest, es kann aber nicht mehr lange dauern, dann geht es ab die Post. Ein Käfig für die ersten Flugübungen steht bereit. Einzige Sorge die ich hab, wie füttere ich die Kleinen, wenn sie im Käfig sind?
    Soll ich Ihnen einen Nistkasten anbieten, in den sie sich zurückziehen können?
    Die nächsten Fotos mache ich wenn sie im Käfig sind und anfangen zu fliegen.

    Gruß
    Christian
     
  19. Liesl

    Liesl ...die in den Wald zog

    Dabei seit:
    30.10.2005
    Beiträge:
    1.813
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    ehem. Kurpfalz...nun Exklave im südl. Odenwald
    Hallo, Christian.

    Auch ich freue mich, daß Du Dich so intensiv um die kleinen Federbällchen bemühst und kümmerst, und daß sie bei Dir so gute Fortschritte machen.



    LG,
    Liesl
     
  20. #20 klumpki, 14.05.2011
    klumpki

    klumpki Vogelgouvernante

    Dabei seit:
    31.03.2006
    Beiträge:
    4.845
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    36129 Gersfeld
    Den Käfig bitte nicht zu klein wählen, mit Pappe oder Tüchern die Gitter an drei Seiten abdecken, damit sich die Federn nicht beschädigen. Mit Ästen/ Blättern unc Co. naturnah gestalten.

    Es kommt auf diese Behausung an, ob Du die Tiere innerhalb oder nur außerhalb versorgen kannst. Ja nachdem wie groß die Öffnung ist. Ich hole sie lieber raus, eventuell immer zwei auf einmal. Setze sie wenn ich auf dem Boden sitze auf mein Bein und wenn sie satt sind kommen die nächsten beiden. Achtung sie werden rumturnen und Flugübungen machen, bitte Gefahrenquellen bedenken und Fenster und Türen zu.

    Das mit dem Nistkasten habe ich nicht verstanden.
    Die Stelzchen sehen übrigens super aus:jaaa:
     
Thema: (sind Bachstelzen) Nest mit Jungvögeln gefunden- Welche Art, wie versorgen?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. bachstelze jungvogel

    ,
  2. bachstelzennest

    ,
  3. bachstelzen nestbau

    ,
  4. Bachstelze Küken,
  5. Bachstelzen füttern,
  6. bachstelzen küken versorgen,
  7. bachstelze jungvogel www.vogelforen.de,
  8. fütterung von kleinen bachstelzen,
  9. bachstelze nest,
  10. hermetia VogelForum
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden