Sind das epileptische Anfälle?

Diskutiere Sind das epileptische Anfälle? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, einer meiner Wellensittiche, Lenny, fällt hin und wieder einfach von seiner Stange. Dann liegt er mit dem Bauch auf dem Boden, schlägt mit...

  1. budgie91

    budgie91 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Hallo,
    einer meiner Wellensittiche, Lenny, fällt hin und wieder einfach von seiner Stange. Dann liegt er mit dem Bauch auf dem Boden, schlägt mit den Flügeln und ist total orientierungslos. Ich nehme ihn dann immer raus in meine Hände und warte, bis er sich beruhigt. Er zuckt in einem Rhytmus. Sehr gleichmäßig für etwa eine halbe bis eine Minute. Dabei scheint er völlig abwesend zu sein. Irgendwann kommt er wieder zu sich und er will losfliegen. Einmal habe ich ihn fliegen lassen. Das war ein Fehler. Er konnte nicht landen und ist fast hinter die Schrankwand geflogen. Während der ganzen Sache fliegt Paul, mein anderer Wellensittich, aus dem Käfig, auf die Gardinenstange, der Lieblingsplatz von den beiden. Wenn ich Lenny wieder in den Käfig setze, traut er sich erst Mal gar nicht hinein, weil er Angst vor ihm hat.

    Das ganze passiert sehr selten, jedenfalls wenn wir es mitkriegen. Ich weiß nicht, ob es nicht öfter passiert, und wir es einfach nur nicht mitkriegen. Denn wenn das vorkommt, dann nur abends. Meine Mutter schläft eigentlich fast jeden Abend im Wohnzimmer beim Fernsehen ein und wird dann da durch wach, sonst wüsste ich das selber nicht.

    Wir haben die Tierärztin gefragt, ob es vielleicht an seinen langen Krallen liegen kann, aber nachdem sie geschnitten worden sind, geschah es trotzdem wieder. Sie meinte nicht, dass das epileptische Anfälle sind.
    Ich kann mir das einfach nicht erklären. Er hat wirklich diese gleichmäßigen Zuckungen.

    Kann mir jemand helfen? Ich mache mir solche Sorgen.

    Danke.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. wellifan

    wellifan Foren-Guru

    Dabei seit:
    19. Juli 2002
    Beiträge:
    750
    Zustimmungen:
    6
    Hm, also ausschließen würde ich das nicht, warum sollte Epilepsie beim Wellensittich nicht auch vorkommen? Schlaganfälle u.ä. bekommen sie ja auch. Du könntest ihm mal ein Vit. B-Präparat geben, für den Fall, dass die Zuckungen eine Mangelerscheinung sind - bei B-Mangel kann es auch mal zu Lähmungen u.ä. kommen, das kann jedenfalls nichts schaden. Hat deine Ärztin denn Ahnung von Vögeln, weil sie Epilepsie so kategorisch ausschließt?
     
  4. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    hoffentlich ist es nicht aber PDD gibt exactement die gleiche erscheinung. Nicht bei jedem vogel aber ich habe es schon erlebt.
    Drucke die daumen das es nicht ist.
     
  5. budgie91

    budgie91 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Ich glaube, an Vitaminmangel liegt es nicht. Alle 3 Tage bekommen sie einen Vitamintropfen ins Wasser, natürlich bekommen sie auch frisches Obst und Gemüse.
    Hab keine Ahnung, ob meine Tierärztin wirklich ahnung hat.
    Wenn es wirklich PPD sein kann, wie papugi meint, werde ich auf jeden Fall diese Woche zu der anderen Tierärztin gehen. Ich mag sie nicht, aber vielleicht weiß sie ja was.
    Danke ihr zwei.
     
  6. #5 charly18blue, 22. November 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Hallo,

    Das sieht nach einem Vitamin B und/oder Kalziummangel aus, so wie Wellifan es schon angesprochen hat. Da reicht die Gabe von normalen Vitamintropfen nicht aus, sondern es muß hochdosiert Vitamin B Komplex (wichtig ist u.a. das B 12) gegeben werden.

    PDD, wie Papugi angesprochen hat, wäre auch noch eine Möglichkeit. Laß es auf jeden Fall auch abklären.

    Schieb den Tierarztbesuch nicht auf die lange Bank, wenn es ein B Komplex Mangel ist, kommt Dein Welli irgendwann nicht mehr aus so einem Anfall heraus.

    Liebe Grüße Susanne
     
  7. budgie91

    budgie91 Neues Mitglied

    Dabei seit:
    21. November 2009
    Beiträge:
    5
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Nordhessen
    Ja ok. Die Vitamintropfen sind zwar von der Tierärztin, sind aber glaube ich, nicht hochdosiert."Multi-C-Mulgat" heißts. Meine Mutter meinte, dass wir die Woche nochmal zu der Ärztin gehen und gucken was sie sagt. Wenn sie wirklich eine Möglichkeit nennt, von denen, die ihr genannt habt, werde ich bei ihr bleiben.
     
  8. #7 charly18blue, 22. November 2009
    charly18blue

    charly18blue Moderatorin
    Moderator

    Dabei seit:
    25. Januar 2004
    Beiträge:
    12.430
    Zustimmungen:
    173
    Ort:
    Hessen
    Solche Tropfen darf man nicht überdosieren, da es fettlösliche und wasserlösliche Vitamine gibt. Die fettlöslichen speichern sich im Körper und bei Überdosierung gibt es eine Vitaminose, die den Vogel auch krankmacht. Vitamin B gehört zu den wasserlöslichen Vitaminen, alles was der Körper davon nicht braucht, wird ausgeschieden. Ich persönlich finde Prime oder Korvimin sowieso besser.

    Ich würde vorab einen Vitamin B Komplex aus dem Zoofachhandel besorgen, Nekton B Komplex. Wenn sie das nicht haben, geh in die Apotheke und besorg B Komplex Kapseln, die kannst Du aufmachen und am besten in Wasser lösen und direkt in den Schnabel geben. Wenn Du das nicht kannst, streu es hochdosiert übers Futter.

    Wenn Du keine Ahnung hast, ob Deine Tierärztin vogelkundig ist, schau in unserer Datenbank nach einem solchen Tierarzt in Deiner Nähe.

    Liebe Grüße Susanne
     
  9. #8 Alfred Klein, 22. November 2009
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.502
    Zustimmungen:
    187
    Ort:
    66... Saarland
    Hallo budgie91

    Denke bitte auch daran daß diese Sache auch eine Herzerkrankung sein kann.
    Die Symptome sind die gleichen wie von Dir geschildert.
    Der Tierarzt soll also, wenn er es kann, das Herz abhorchen. Wenn er es nicht kann solltest Du sowieso einen wirklich vogelkundigen Tierarzt aufsuchen.
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. papugi

    papugi Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2005
    Beiträge:
    6.454
    Zustimmungen:
    238
    Ort:
    Kanada, Québec
    Hallo,
    ob PDD ist oder nicht,wird (nach dem was ich weiss), ein TA nicht sagen konnen. Er kann die durchgangszeit der nahrung schatzen (mit roentgen u. einer substanz ..) aber ob man das bei wellis macht, keine ahnung.
    Eigentlich, konnte man das nicht auch selber mit sesamkornern machen(??).
    Eine biopsie wir der Ta ja nicht machen.

    Ich wurde so wie charly18blue schrieb Nekton B Komplex ab sofort geben und ein bischen kalzium flussig mit vitD3 direkt in den schnable..
    Schade das man keine DMG unter hand hat das ware super.

    Uber abhorchen habe ich schon manches gehort...es scheint sehr schwierig bei vogeln zu sein. Wurde gerne wissen welcher arzt das kann.
    Es scheint ganz anders zu sein als bei menschen (viel mehr gerausche).

    Eine histoire kommt mir ins gedachnis wo man erzahlte wie der TA sein stéthoscope benutzte um den besitzer des vogels vertrauen in ihn einzuflossen..na ja..

    vielleicht konnen das welche aber ich wurde gerne wissen was dahinter steckt:(.
     
  12. #10 Susanne Wrona, 22. November 2009
    Susanne Wrona

    Susanne Wrona Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2004
    Beiträge:
    2.088
    Zustimmungen:
    7
    Ort:
    35041 Marburg
    Hallo,
    meine beiden Nymphis haben leider PDD, deswegen habe ich lange im Internet rumgesurft und ich meine dort gelesen zu haben, daß Wellensittiche kein PDD bekommen. Bei PDD kann man eh nicht viel machen. Ich glaube mit den Vitaminen ist schon ganz gut.
    Viele Grüße
    Susanne
     
Thema: Sind das epileptische Anfälle?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich fällt von der stange epilepsie

    ,
  2. epilepsie wellensittich

    ,
  3. vogel epileptischer anfall

    ,
  4. epileptischer anfall wellensittich,
  5. epilepsie bei wellensittichen,
  6. epileptischer anfall bei wellensittichen,
  7. wellensittich epilepsie,
  8. eplepsie bei vögl,
  9. papagei epileptischer anfall,
  10. epileptischer anfall beim menschen durch vögel,
  11. epileptische anfälle bei wellensittichen,
  12. epilepsie bei vögeln,
  13. wellensittich epileptischer anfall,
  14. mövchen hat anfälle,
  15. wellensittich anfall,
  16. können wellis epilepsie bekommen
Die Seite wird geladen...

Sind das epileptische Anfälle? - Ähnliche Themen

  1. Night-Fright (Panik-Anfall in Nacht) - VIDEO

    Night-Fright (Panik-Anfall in Nacht) - VIDEO: Da ich tägliche Nachtüberwachung mit Infrarotcamera mache, hat die Cam einen sogenannten night-fright mitgefilmt. Vogelhalter, die so was GsD...
  2. Grüne Kongos besonders anfällig für Aspergillose ?

    Grüne Kongos besonders anfällig für Aspergillose ?: Liebe Papageienfreunde, ich bin neu im Forum, allerdings habe ich in den letzten 3 Tagen einiges hier mitlesen dürfen. Wir machen uns seit...
  3. Schrecklich mein Hund hatte eben wieder einen epeleptischen Anfall

    Schrecklich mein Hund hatte eben wieder einen epeleptischen Anfall: Alle paar wochen bekommt mein Cavalier King Charles Spaniel einen Anfall. Beim ersten Mal bin ich sofort zum Notfall tierarzt gefahren.Ich dachte...
  4. Plaudertasche hat einen Energie-Anfall (Video...TON aufdrehen!!)

    Plaudertasche hat einen Energie-Anfall (Video...TON aufdrehen!!): 2 min. Video-Comic von meinen beiden Buben.........vielleicht findet Ihr es auch zum Schmunseln: http://www.youtube.com/watch?v=8YMiF_XGeCA...