Sind das Milben? Wenn ja wie bekämpfen?

Diskutiere Sind das Milben? Wenn ja wie bekämpfen? im Motten, Milben und Co. Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, eine meiner Kanarienhennen (habe 16Stk in großer Außenvoliere) hat seit Donnerstag kahle Ringe um die Augen und ist auch im Nacken...

  1. sith1

    sith1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)
    Hallo,
    eine meiner Kanarienhennen (habe 16Stk in großer Außenvoliere) hat seit Donnerstag kahle Ringe um die Augen und ist auch im Nacken kahl.Außerdem war sie Tagsüber sehr müde und saß viel aufgeplustert in den Ecken rum. Nun war ich am Freitag beim TA und habe sie untersuchen lassen. Leider gibt es hier nirgendwo einen Vogelkundigen TA und meiner hat zwar gründlich gesucht aber nichts im Gefieder gefunden. Auf mein Bitten hin hat sie dann aber doch ein Mittel gegen Flöhe,Zecken & Milben bekommen (war aber kein Frontline) und zur Beruhigung des TA eine Salbe gegen Bindehautentzündungen in beide Augen.
    Nun bin ich der Meinung das es um das eine Auge herrum schon besser wird, außerdem wirkt sie wieder munterer und macht allgemein einen besseren Eindruck. Dafür scheint es nun bei drei anderen Tieren anzufangen. Sie sind müde,aufgeplustert und sehen zottelig aus. Kahl sind sie aber noch nirgends geworden

    Nun meine Fragen:
    Klingt das für Euch nach Milbenbefall? Wenn ja wie gehe ich nun vor? Frontline für Katzen und jeder Vogel einen Tropfen ins Gefieder? Und muss ansonsten noch etwas gemacht werden? Wenn ja was und womit

    Lg
    sith1
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Dermichi, 3. Juli 2011
    Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Sith1,
    wenn Du dem Tierarzt nicht traust (er oder sie hat das schließlich studiert), warum gehst Du dann überhaupt dahin?
    Du kannst Dir doch gleich hier im Forum Hilfe suchen, schließlich sind hier ja genug Spezialisten für Ferndiagnosen unterwegs.
    Gruß
    Derrmichi
     
  4. #3 Le Perruche, 3. Juli 2011
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wie weit ist denn Soltau von Dir weg?
     
  5. sith1

    sith1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)
    Hallo Dermichi & Le Perruche,

    also ich war bisher mit meinen Vögeln immer in der Nähe von Bad Seegeberg in der Vogelpraxis aber zur Zeit habe ich kein Auto und daher bin ich zu unserer TÄ die sich auch um unsere Hunde kümmert. Leider war sie aber völlig Ratlos und hat auch in ihrem Buch nichts "passendes" gefunden. Darum bat ich sie auch den Vogel gegen Milben zu behandeln damit dieses Risiko ausgeschlossen werden kann.
    Soltau ist leider auch sehr weit weg und da ich zur Zeit kein Auto habe nur sehr schwer erreichbar. Die Frage hatte ich bereits Donnerstag im Kanarienforum gestellt aber auch dort keine Hilfe bekommen
    Lg
    sith1
     
  6. #5 Rasti, 4. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2011
    Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    es kann die rote Invasion ( rote Vogelmilbe ) sein.
    Sind die Vögel nachts unruhig ?
    Sieh Dir mal die HP von refona an. Dort steht wie man es erkennt und bekämpft . Weitere Tips über PN....wenn gewünscht.
    Als Soforthilfe laß sofort alle Vögel mit verd. Ivomec S behandeln : 0.2ml IVO + 0.8 ml Wasser - schütteln und pro Vogel pro 10 Gramm 1/2Tropfen auf die nackte Haut im Genick tropfen und leicht einreiben.!
    Nach ca 7 Tagen wiederholen.
     
  7. Tiffani

    Tiffani Vögel ohne Lobby

    Dabei seit:
    9. Januar 2008
    Beiträge:
    7.826
    Zustimmungen:
    19
    Ort:
    Wo die Polizei nicht tot über'm Zaun hängen möchte
    Lassen wir mal die kahlen Ringe um die Augen "außer Acht".
    Wenn Vögel aus einer Außenvoliere, bei diesen Witterungsbedingungen, "plötzlich" alle zottellig rumsitzen, also pulsterig sind und müde, liegt der akute Verdacht einer Darminfektion nahe. Das muss nicht zwingend bedeuten das sie jetzt sofort alle Durchfall haben müssen! Der kommt später, wenn der Darm im A... ist. Aber dann kann es für alle zu spät sein.
    Das kann bakteriell sein aber auch parasitär.
    Ich würde mal flugs ein paar Kotproben sammeln die sich der Doktor unterm Mikro anschaut, denn ich würde auf Kokzidien tippen.
    Die kann auch ein "Allgemeinmediziner" wenn er denn in der Schule aufgepaßt hat erkennen :+klugsche.
    Der Rest geht ganz schnell zum Anzüchten in's Labor!
     
  8. sith1

    sith1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)
    Hallo Tiffani und Rasti,
    also die Außenvoliere hat ein 2x2m großes und auf 20C beheiztes Schutzhaus mit drann außerdem ist sie zu 3 Seiten Wettergeschützt. Durchfall hat keiner der Vögel aber sie kratzen sich viel. Die Proben werde ich aber trotzdem abgeben und vom TA untersuchen lassen. Der vom TA behandelten Henne geht es aber auch schon deutlich besser!

    Das Mittel habe ich mir vorhin besorgt und gleich aufgetragen!

    Danke für die Tips und liebe Grüße
    Sith1
     
  9. #8 Dermichi, 4. Juli 2011
    Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    war mir klar, daß hier mal wieder auf Verdacht gegen irgendwas behandelt wird:beifall:
     
  10. sith1

    sith1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)
    Hallo Dermichi,
    nein nicht auf Verdacht. Ich habe mit meinem Züchter und der Tierklinik Hannover telefoniert und war heute mittag noch einmal mit den drei verdächtigen Tieren beim TA. Sie hat alle drei untersucht und dann auch Milben in Verdacht gehabt. Habe dann für alle Tiere ein Mittel mitbekommen das ich heute und in 10Tagen auftragen muss. Aber die Kotprobe zur zusätzlichen Kontrolle kann auch keinesfalls schaden!
    Lg
    sith1
    Ps: Morgen kommt noch ein Züchter vorbei und schaut sich meine Rasselbande an. Wirklich nett von ihm und ein wirklich erfahrener Blick ist bestimmt Gold wert!
     
  11. #10 Dermichi, 4. Juli 2011
    Zuletzt bearbeitet: 4. Juli 2011
    Dermichi

    Dermichi Banned

    Dabei seit:
    12. Februar 2010
    Beiträge:
    704
    Zustimmungen:
    0
    Hallo sith1,
    daß Du nochmal beim TA warst hättest Du ja ruhig erwähnen können. Hat er Dir das Ivomec mitgegeben?
    Gruß
    Dermichi
     
  12. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  13. sith1

    sith1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    19. Januar 2011
    Beiträge:
    156
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Lüchow-Dannenberg (Niedersachsen)
    Hallo Dermichi,
    stimmt das habe ich blöd geschrieben. Aber die Tiere waren auch noch mit zur Untersuchung. Habe mich dann noch lange mit ihr unterhalten und sie meint das es bei zwei Tieren doch deutlicher nach Milben aussieht. Die Henne am Freitag hatte sie wohl aber etwas verunsichert weil außer den kahlen Stellen nichts erkennbar war. Ich kannte durchs Forum nur die Behandlung mit Frontline aber die TÄ bisher nur die mit Ivomec daher hat sie mir das Ivomec gegeben (Ist aber nicht pur sondern verdünnt). Habe heute behandelt und soll es in 10Tagen wiederholen.
     
  14. GeorgB.

    GeorgB. verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30. Januar 2005
    Beiträge:
    918
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Ich muß mich wirklich sehr wundern, vielleicht habe ich auch etwas überlesen. Nein, weder über Dich noch über die anderen teilnehmenden User muß ich mich wundern sondern,sorry, übe die TA`s Warum, verdammt nochmal sind die nicht in der Lage oder kapieren es einfach nicht das man die Tiere genau zu identifizieren hat. Wenn es sich um die Rote handeln sollte, ist eine Bekämpfung allein mit den "Nackentropfen" so gut wie nicht möglich. Und wie oder wo (man kann nicht alles wissen, auch ein TA nicht) man ein Tier identifizieren lassen kann sollte ebenfalls nicht so schwer sein. Da hat Dermichel schon ganz recht das wieder auf bloßen Verdacht hin behandelt wird.

    Diese Sätze gaben zu oben geschriebenem den Ausschlag:

    Habe mich dann noch lange mit ihr unterhalten und sie meint das es bei zwei Tieren doch deutlicher nach Milben aussieht. Die Henne am Freitag hatte sie wohl aber etwas verunsichert weil außer den kahlen Stellen nichts erkennbar war.

    Von der genauen Identifikation kann die Auswahl der Mittel abhängen.


    MfG
     
Thema:

Sind das Milben? Wenn ja wie bekämpfen?

Die Seite wird geladen...

Sind das Milben? Wenn ja wie bekämpfen? - Ähnliche Themen

  1. Hornmilben oder Pilz ?!

    Hornmilben oder Pilz ?!: Hallo ich habe einen Buchfinken. Dieser hat laut Arzt angeblich Hornmilben. Allerdings könnte es sich ein Pilz sein. Ich sehe aber nichts...
  2. Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?

    Welche Parasiten können auf den Menschen überspringen?: Liebe Vogelfreunde, ich besitze keine Vögel, sondern schreibe einen Roman, in dem jemand vorkommt, der welche besitzt. Da habe ich nun ein paar...
  3. Man will ja nichts falsch machen...

    Man will ja nichts falsch machen...: So gestern war es nun so weit und Mini und Eule so hat der Vorbesitzer sie genannt nun bei uns eingezogen. Das Vogelzimmer ist leider nicht recht...
  4. tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel

    tödlicher Milbenbefall bei Kanarienvogel: Hallo ihr Lieben, ich hab gerade Sorge um einen Kanarienvogel! Ein Verwandter ist vor ca. 3 Wochen auf Urlaub gefahren und hat seine Nachbarin...
  5. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...