Sind Gelbseiten wählerisch?

Diskutiere Sind Gelbseiten wählerisch? im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo, ich habe zwei Gelbseitensittiche Elvis und Spencer. Das Geschlecht der beiden ist leider unbekannt, da es bisher nicht bestimmt wurde und...

  1. Nadine80

    Nadine80 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich habe zwei Gelbseitensittiche Elvis und Spencer. Das Geschlecht der beiden ist leider unbekannt, da es bisher nicht bestimmt wurde und ich mich auch scheue, die Strapaze aufzunehmen. Eigentlich sind die beiden sehr lieb, sie zwicken zwar manchmal, aber auf das Wort "Nein" reagieren sie schon recht gut. Ich weiß zwar nicht, was ich an mir habe, aber beide sind mehr auf mich fixiert, als auf meinen Freund, obwohl er ihnen oft Obst in die Voliere schiebt und sie raus lässt, wenn ich nicht da bin. Und das macht er trotzdem noch, obwohl Spencer ihn regelrecht attackiert. Sieht Spencer ihn als jemand, der in das Revier einbricht? Warum attackiert er mich nicht, wenn ich im Zimmer bin? Was habt ihr für Erfahrungen? Da ich früher immer nur Wellis hatte und denen das egal war, wer im Zimmer war bin ich erstaunt über das Verhalten von Spencer. Kann man das irgendwie aberziehen? Elvis ist nämlich sehr neugierig und fliegt auch zu meinem Freund um bei ihm zu sitzen. Spencer kommt natürlich hinterher und versucht in die Hand oder ins Gesicht zu beißen. So extrem angegriffen hat Spencer mich noch nie. Er sitzt oft stundenlang bei mir und ist auch viel vorsichtiger als Elvis. Er wird manchmal nur wütend, wenn ich etwas wegnehme, was er gerade entdeckt hat, aber was ich nicht für vogeltauglich erarchte. Ich kann mich dann aber meistens noch retten in dem ich ihn einfach wegschubse, aber bei meinem Freund kann es passieren, dass er sich richtig verbeißt, nur wenn er das Zimmer betritt oder nur an der Voiliere vorbei geht (in die Gitterstäbe).
    Bin gespannt auf eure Antworten,
    Gruß
    Nadine
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Christian, 8. Januar 2006
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.250
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi Nadine!


    Wenn das ein vogelkundiger Tierarzt macht, wird es den beiden nicht weh tun. Wir haben das bei unseren beiden neuen Aymarasittichen auch vom TA machen lassen ... ich hätte ja gedacht, daß es ihnen zumindest ein bißchen weh tut, aber nix, kein Piep ... der TA war aber auch super vorsichtig ... er hatte da so ein spezielle Technik ... ich hab' echt gestaunt.


    Das ist doch schon mal gut. Südamis sind aber auch ziemlich intelligent, die lernen schnell.


    Nicht wirklich ungewöhnlich ... oft haben die Vögel eine spezielle Sympathie für Stimmen ... manche für Männer- und andere für Frauenstimmen. Es gibt aber auch einfach normale Sympathien wie unter Menschen auch. Sowas kennt man ja auch von anderen Tieren, z.B. Hunden der Katzen.


    Das wäre ein mögliche Erklärung.


    Die Vögel sind tendentiell eher auf mich fixiert ... naja, fixiert ist das falsche Wort ... sagen wir, sie fahren auf mich mehr ab. Auffällig ist aber, daß der dominanteste Vogel, ein Aymara-Hahn, mich beim Spielen merklich fester beißt als Pam. Trotzdem spielt er lieber mit mir als mit Pam. Aber davon abgesehen, ist das bei uns völlig ausgeglichen, keine Aggressionen oder Ängste ... na, ok, die Neulinge sind noch etwas scheu.


    Ich denke ja ... unterhalte Dich mal mit den Leuten im Clicker-Forum über dieses Problem.


    Klingt nach Eifersucht ... sind die beiden Handaufzuchten? Ich schätze ja, oder?


    Dem sollte man schnellstens entgegen arbeiten. Aber dazu muß man einiges über Papageien-Psychologie wissen. Clicker-Training könnte da vielleicht helfen.
     
  4. Nadine80

    Nadine80 Mitglied

    Dabei seit:
    29. Dezember 2005
    Beiträge:
    41
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ja, die beiden sind Handaufzuchten. Hab sie allerdings nicht vom Züchter, sondern von Privatleuten. Hab mir das jetzt nochmal von denen bestätigen lassen. Hab mir vorher eigentlich gar keine Gedanken dazu gemacht, weil ich dachte, dass Handaufzuchten nur gemacht werden, wenn die Mutter die Küken verstösst. Schön blöd!
    Nun ja, hinterher ist man immer schlauer. Aber die beiden haben wenigstens noch gelernt, sich untereinander zu beschäftigen und können auch noch etwas ohne mich anfangen.
    Ich scheue mich deshalb zum Tierarzt zu gehen, weil ich die beiden wohl nicht in die Transportbox bekommen werde. Wenn ich mit dem Clickern beginne, werde ich das üben. Ansonsten könnte man eine DNA Analyse nicht von einer Feder machen?
    Gruß
    Nadine
     
  5. #4 Christian, 9. Januar 2006
    Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.250
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Nein ... die wenigsten Leute wissen, was für potentielle Probleme sie sich ins Haus holen, wenn sie sich HZ zulegen. Man kann nur hoffen, daß die Aufklärung weitere Kreise zieht und sich die gängigen Fehlinformationen vom pflegeleichten Schmusevogel langfristig ausmerzen lassen.


    Das ist schon mal gut, aber dennoch gibt es Eifersüchteleien.


    Mmh ... ist das so'n dunkles Teil wie man's auch für Katzen verwendet?
    Versuch's mal mit einem kleinen Transportkäfig worin der Vogel noch auf einem Ast sitzen kann ... wenn der Ast nur eine Hand breit vom Boden entfernt ist, kann auch nix passieren, wenn er mal runterplumpsen sollte.
    Mit einer kleinen Schale von ihrem Lieblingsobst sollte man sie da schnell reinlocken können.


    Informiere dich aber gut über das Clickern bevor Du anfängst.


    Man nimmt für die DNA-Analyse vorzugsweise zwei frisch gezogene mittellange Schwanzfedern. Wenn die von einem erfahrenen Tierarzt gezogen werden, hat der Pieper dabei auch keine Schmerzen. Wichtig ist die Federkiele nicht zu berühren und die Federn gleich in eine kleine Plastiktüte oder Alufolie zu verpacken. Übrigens ... TA bekommen scheinbar günstigere Laborpreise als Halter. Ist also insgesammt nicht zwingend günstiger, wenn man die Federn selber zieht.
     
  6. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
Thema:

Sind Gelbseiten wählerisch?

Die Seite wird geladen...

Sind Gelbseiten wählerisch? - Ähnliche Themen

  1. Allgemeine Frage (Gelbseiten-Sittiche)

    Allgemeine Frage (Gelbseiten-Sittiche): Hallo zusammen, bin neu hier :-) Bin jetzt seit 4 Tagen Halter von einem gelbeseitensittich-Pärchen. Ich bin erstaunt dass beide innerhalb der...
  2. Wählerische/Verwöhnte Wellis ?

    Wählerische/Verwöhnte Wellis ?: Hallo zusammen, ich bin erst seit Kurzem hier angemeldet, habe aber das Forum schon seit einiger Zeit durchstöbert. Ich hoffe jetzt einfach mal,...
  3. Einkauf von Weidekugeln usw. - bitte wählerisch sein

    Einkauf von Weidekugeln usw. - bitte wählerisch sein: Achtung, Achtung: Guten Morgen @all, folgende Mitteilung - die ich sehr ehrlich fand - darf ich hier einstellen: Liebe Frau xxxx, das...
  4. Gelbseiten füttern den Nachwuchs nicht!

    Gelbseiten füttern den Nachwuchs nicht!: Ich hab jetzt das erste mal Nachwuchs bei den Gelbseiten,nur die Elterntiere machen keinerlei Anstalten die Jungen zu füttern,Sie huddern sie...
  5. Neuzugänge (Gelbseiten)

    Neuzugänge (Gelbseiten): Hallo zusammen! Eigentlich hatte ich ja vor am Samstag zu einem Züchter zu fahren um mir Grünwangenrotschwanzsittiche mal live anzuschauen,...