Sind Hennen allgemein sehr ruhig?

Diskutiere Sind Hennen allgemein sehr ruhig? im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo an alle, ich bin neu hier und habe ein paar Fragen. Seit November habe ich Erna, sehr wahrscheinlich eine Henne, die jetzt schon über 2...

  1. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    Hallo an alle,

    ich bin neu hier und habe ein paar Fragen. Seit November habe ich Erna, sehr wahrscheinlich eine Henne, die jetzt schon über 2 Jahre alt ist. Sie ist mittlerweile einigermaßen zahm, läßt sich ab und zu kraulen;) und geht auch auf die Hand. Allerdings finde ich sie zu ruhig und passiv, sie schreit und ruft ziemlich wenig, obwohl sie topfit ist. Da ich keine Erfahrungen mit Weibchen habe: Ist das allgemein so? Seit Mai habe ich Jack dazugekauft, der ist jetzt ca. 5 Monate alt (beide stammen direkt von Züchtern), der ist total zahm und mittlerweile sehr auf mich fixiert. Die beiden Geier beobachten sich zwar, dulden sich aber eher und Jack "beißt" Erna weg, wenn sie ihm gerade im Weg ist. Da sie eher passiv ist, vermeidet sie Rangeleien am liebsten, obwohl sie kräftiger und älter ist:~ Ich hoffe, die beiden kommen sich näher, wenn Jack erwachsen ist;). Er ist sehr aktiv und neugierig, fliegt und läuft mir ständig hinterher. Habt Ihr Tipps, wie man Erna aus der Reserve locken kann und/oder die beiden "annähern" kann?? Fotos folgen bald.

    Viele Grüße
    Christy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Antje

    Antje Guest

    Hallo Christy,

    Du schreibst ja selber, daß Jack sehr auf Dich fixiert ist. Warum sollte er sich dann um sein Weibchen bemühen, wenn er doch Dich hat? Auch wenn es schwer fällt, Du mußt Dich in nächster Zeit etwas zurückhalten mit Deinen STreicheleinheiten. Dann versucht er es vielleicht eher einmal bei seiner Angetrauten. Für Dein Weibchen gilt natürlich das gleiche!

    Bei meinen 2 Nymphen hat es über 2 Jahre gedauert, bis sie sich jetzt so langsam annähern. Jetzt wird schon mal der Kopf zum Kraulen hingehalten. Du siehst also, gib die Hoffnung nicht so schnell auf. Du mußt einfach abwarten und Deine Streicheleinheiten deutlich reduzieren, damit die Vögel überhaupt damit anfangen, Interesse aneinander zu zeigen.

    Mein Weibchen ist übrigens auch viel ruhiger und gibt immer klein bei, wenn Harry z.B. jetzt auch ausgerechnet im selben Moment an die Kolbenhirse möchte. Obwohl sie auch deutlich fülliger und wahrscheinlich auch stärker ist.

    Der Klügere gibt eben nach. In diesem Fall die Frau (hast Du etwas anderes erwartet? :D )
     
  4. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    "Hennen"

    Hallo Antje,

    vielen Dank für die schnelle Antwort! Ich werde es mal mit Zurückhaltung versuchen, obwohl es gerade bei dem Kleinen sehr schwer fallen wird. Als ich Jack zu Erna gesetzt habe, wurde von beiden ab und zu dem anderen mal der Kopf hingehalten, wobei der jeweils andere gleich abwehrend "in die Luft" gehackt hat! Vielleicht ein Mißverständis unter den beiden!?:( Werde die Sache beobachten... Allerdings bin ich tagsüber nicht zu Hause, daher weiß ich nicht, was sie so machen. Aber Jack ist ja auch noch zu jung, um zu balzen, oder?:D

    Nette Grüße
    Christy
     
  5. Antje

    Antje Guest

    Hallo Christy,

    mit 5 Monaten kann er durchaus schon einmal üben. Geschlechtsreif wird er aber erst mit ca. 9 Monaten.

    Meine beiden halten sich auch immer gegenseitig den Kopf hin und meistens hacken sie sich dann weg. Ist doch wirklich albern, daß sie das nicht einsehen oder? Mein Männchen balzt fleißig um sein Weibchen herum. Dabei hebt er die Flügel leicht an und stolziert um sie herum und flötet in den schönsten Tönen in ihr Ohr. WEnn es bei Deinem Hahn soweit ist, wirst Du das schon mitkriegen, das ist wirklich goldig.

    Paulie (die Henne) bettelt Harry auch öfter mal an, damit er sie "beglückt". Dazu drückt sie sich tief auf die Stange, hebt ihren Hintern in die Luft und gibt klagende Fiepslaute von sich. Als ich das das erste Mal gehört habe, dachte ich, sie hätte furchtbare Schmerzen. Hört sich wirklich urig an. Das steht Dir ja dann wohl auch noch bevor.

    Harry hat es bis heute allerdings noch nicht geschafft, sie erfolgreich zu besteigen. Er versucht immer auf ihren Kopf zu klettern und drückt ihren Kopf dabei ziemlich unsanft auf die Äste. Paulie läßt sich das immer eine WEile gefallen bis sie dann genug hat und ihn in die Füße beißt.

    Komisch, ..x wollen sie schon, nur vom "Vorspiel", dem gegenseitigen Kraulen scheinen sie nichts zu halten. Aber in letzter Zeit merkt man ja kleine Fortschritte in dieser Richtung.

    Bei Deinen beiden wird sich das schon noch langsam entwickeln. Im Moment ist Jack wohl einfach noch zu jung, um für Deine Erna interessant zu sein.
     
  6. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo, ich misch mich jetzt auch noch mit ein:~

    Also bei meinen beiden herscht daß gleiche Problem,
    sie können sich einfach nicht einigen wer wenn putzt.
    Jeden Tag daß gleiche Spiel erst hebt Coco den Kopf hin
    um gekrault zu werden, dann krault Benny ein paar Sekunden
    und dann muß er irgendwie feste zupicken, anders kann ich
    es mir nicht erklären, den plötzlich quitscht sie auf und ein
    kurzes Schnabelgefecht folgt, dann wird Benny kurz gekrault,
    und wieder nur nach ein paar Sekunden muß meine Coco fest
    zupacken, den dann quitscht mein Benny auf und wieder folgt
    ein kurzes Schnabelgefecht, und daß ganze Spiel folgt von
    vorne, manchmal eine halbe Stunde lang, und keiner will nach-
    geben.;)
    Ich kann mich als nicht mehr halten vor lachen, weil jeder
    egoistisch ist und nur an sich denkt.
    Mit dem Essen hat mein Benny schlechte Karten, da prescht
    sie vor wie eine eins und macht sich schön breit vor dem Futter-
    napf, daß mein Benny als hinter ihr steht und wild hin und her
    rennt, um auch ranzukommen. Daß Pech ist nur, daß dann
    meine Aga`s angehüpft kommen und meine Coco dann auch
    vom einen Napf weichen muß, weil diese den Platz beanspruchen.
    Aber keine Sorge ich habe drei Näpfe im Käfig stehen, also jeder
    wird satt.

    Was ich damit sagen will, es geht halt bei unseren Federbällchen
    genauso zu wie bei uns Menschen, sie lieben und sie streiten
    sich.

    Viele liebe Grüße Nymphie:)
     
  7. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    "Hennen"

    Hei Antje!

    Ich mußte wirklich schmunzeln, als ich Deinen Erlebnisbericht gelesen habe, da steht uns ja wohl noch einiges bevor!!:D Ich bin wirklich gespannt...

    Gestern abend saßen die beiden Kleingeier auf demselben "Schlaf-Ast", allerdings mußte Erna gegen ihren Willen außen sitzen, da Jack sie wieder weggehackt hat. Immerhin, die Nähe wird ab und zu schon gesucht;) Beruhigend ist auf jeden Fall, daß Deine Henne auch eher passiv ist.

    Liebe Grüße
    Christy
     
  8. Antje

    Antje Guest

    Hallo Christy,

    ja, am Anfang war sie allerdings viel unruhiger. Wir hatten sie allerdings auch die ersten Monate allein gehalten (ich weiß, ich schäme mich auch heute dafür;) ). Sie hat dann häufig geschrien und wir haben eingesehen, daß wir ihr den Partner nicht ersetzen können.

    Wir haben dann Harry angeschafft, der von Anfang an völlig in Paulie verschossen war. Paulie kann damit eben leider nicht so richtig umgehen, weil sie von Anfang an zu sehr auf uns, vor allem auf meinen Mann geprägt war. Jedenfalls ist sie von diesem Tag an wesentlich ruhiger geworden. Sie hat deutlich Harry das Kommando übernehmen lassen und ruft eigentlich nur noch, wenn einer von uns das Zimmer verläßt oder wenn sie Harry nicht sehen kann, weil dieser z.B. auf der ERde sitzt und sie auf ihrem Kletterast.

    Heute würde ich nur noch 2 Vögel gleichzeitig kaufen, dann kann man sich das ganze "Gemache" mit der Verpaarung hinterher sparen. Aber meistens ist man ja leider erst hinterher schlauer.

    Auf jedem Fall wollen wir (eigentlich mehr ich :D ) uns nach unserem Urlaub Ende September noch 2 Nymphen dazuholen, um unseren beiden zu zeigen, daß es auch noch mehr Nymphen auf dieser Erde gibt. Wer weiß, vielleicht lernen sie ja dann von den anderen beiden das richtige Sozialverhalten oder es bilden sich 2 neue Paare. Aber selbst wenn das nicht klappen sollte, finden sie es bestimmt schöner zu viert und sie können dann auch viel mehr Krach machen und die Tapete noch schneller von der Wand fressen als heute :p . Ich freue mich jedenfalls schon total darauf, unsere Rasselbande zu vergrößern.

    Du wirst noch sehen, daß besonders ein Hahn besonders interessant in der Entwicklung ist, vor allem wenn er eines Tages die ersten Melodien nachpfeifft und mit der BAlz beginnt. Das ist wirklich zu drollig, wenn er um die Henne herumtrippelt.
     
  9. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    "Hennen"

    Hallo Antje,

    da habt Ihr ja große Ziele vor Augen - vier Nymphis auf einem Haufen;) Wenn Platz genug da ist, besteht schon eine Suchgefahr, oder?? Ich glaube, daß jeder, der mal einen oder mehrere hatte und sich auch ernsthaft mit den Tierchen beschäftigt, sich in sie verliebt - sind aber auch wirklich sehr niedlich und clever!

    Ich hatte schon als 13 jähriges Kind ein "Nmphenhähnchen", das 17 Jahre alt wurde (heul). An dem habe ich so gehangen, daß ich mir keine(n) mehr zulegen wollte. Üwi hieß er und ist alleine gehalten worden, der Versuch, einen zweiten Nmphen dazuzusetzen ist leider kläglich gescheitert, da Üwi schon zu stark auf Menschen geprägt war - leider. Der Jungvogel hat ihn durch die Voliere gejagt und fast tyrannisiert-bis Üwi irgenwann nur noch auf dem Boden saß8( . Darauf hin mußte ich den Neuen verschenken - an eine tierliebende Freundin, die mehrere hatte. Üwi jedenfalls war ein sehr begabtes Vogeltier, er sprach einige Worte, pfiff und "schlug an", wenn es klingelte oder das Telefon läutete. Und gebalzt hat er auch auf Teufel komm raus... Er war auch ein Schecke, Jack sieht ihm übrigens ziemlich ähnlich:) Ach ja.

    Viele Grüße
    Christy
     
  10. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  11. Antje

    Antje Guest

    @ Christie: Ja, ich glaube, eine gewisse Suchtgefahr besteht. Aber mit den vieren ist dann entgültig Schluß (hoffe ich doch). Ich habe ja auch noch 2 Aquarien die eine Menge Arbeit machen. WEnn man da nicht irgendetwas vernachlässigen möchte, bin ich dann wohl an meinen Grenzen angelangt.

    @Nymphie: Hälst Du denn Deine Aga´s zusammen mit den Nymphen? Ich dachte immer, die beißen anderen Vögeln gern in die Füsse? Klappt das mit der Vergesellschaftung?

    Ist doch eigenartig, daß die Vögel immer aus dem Napf fressen wollen, der gerade von einem anderen besetzt ist. Das ist wohl futterneid. WEnn mein Harry seine Paulie dann vertrieben hat und sie an einen anderen Napf gegangen ist, klettert er ihr aber in 90% der Fälle hinterher und will auch aus dem anderen Napf fressen. Wirklich putzig. Als ob das Futter bei uns so knapp wäre.
     
  12. Christy

    Christy Registrierte Benutzerin

    Dabei seit:
    21. Juli 2001
    Beiträge:
    811
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Hessen
    "Hennen"

    Hallo Antje!

    Futterneid ist das zutreffende Stichwort. Bei meinen beiden ist es ganz genau wie in Deinem Gehege... Sobald Erna was fressen will - und sie frißt sehr gerne - kommt der junge Racker hinterher und verscheucht sie rabiat8( . Seit ich beide zusammen halte habe ich es erst 2-3 Mal erlebt, daß sie gemeinsam aus dem größeren Futternapf fressen! Jack ist sonst immer der Erste, jedenfalls strengt er sich gewaltig an. Für ein "Kleinkind" schon erstaunlich;). Es muß sich um einen Hahn handeln, oder?!

    Nette Grüße!
     
Thema: Sind Hennen allgemein sehr ruhig?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. henne sehr ruhig

    ,
  2. nymphensittich henne ruhiger

Die Seite wird geladen...

Sind Hennen allgemein sehr ruhig? - Ähnliche Themen

  1. Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?

    Was wird von Henne alles als mögliche "Bruthöhle" angesehen?: Hallo zusammen, nach dem Einholen von bestimmt 1000 vers. Meinungen steht unser Entschluss fest, wir bekommen in den nächsten 2,3 Wochen ein...
  2. 31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi

    31089 Duingen - 6 Jungwellis (Mega+PBFD Kontakt)- 1 Hahn, 5 Hennen - davon 2 Pärchen + 2 Einzelvermi: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: Henne 1 Europäisches Gelbgesicht hellblau - Cora ---> einzeln...
  3. 31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen

    31061 Alfeld 4 Wellensittiche (Mega+PBFD Kontakt), 2 Hennen zusammen, 1 Hahn und 1 Henne zusammen: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurde zur Vermittlung übereignet: 1 Henne - Ella, blau mit weißem Kopf ->zusammen mit Cara zu vermitteln 1...
  4. 40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn

    40474 Düsseldorf (Mega+PBFD Kontakt) 1 Pärchen (m+w) 1 Henne, 1 Hahn: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: 1 Pärchen Toni und Viola, 1 Hahn Snowy und 1 Henne Speedy Toni und...
  5. 41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter

    41468 Neuss eine Wellensittich-Henne, schon älter: Liebe Wellensittichfreunde, an den VWFD wurden zur Vermittlung übereignet: Wellensittich-Henne Lilly Marleen, Alter unbekannt Die Henne lebte...