Sind Insektenstiche eine Gefahr für Graue?

Diskutiere Sind Insektenstiche eine Gefahr für Graue? im Graupapageien Forum im Bereich Papageien; Seit gestern haben wir unsere neue Aussenvoli! :freude: Meine beiden Grauen waren auch schon drin und haben das Sonnenbad (noch etwas verhalten)...

  1. Aura

    Aura Mitglied

    Dabei seit:
    3. November 2006
    Beiträge:
    46
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Sempach CH
    Seit gestern haben wir unsere neue Aussenvoli! :freude:
    Meine beiden Grauen waren auch schon drin und haben das Sonnenbad (noch etwas verhalten) sichtlich genossen!

    Da dieses Jahr die Insekten zahlreich sind und ich schon Wespen in und um die Voli gesichtet habe mache ich mir nun Gedanken über allfällige Stiche derselben.

    Grappa, der Hahn, hat vor ein paar Wochen noch Fliegen oder andere fliegende Insekten angeschrien , mit den Flügeln geschlagen und ist auch schon mal vor Schreck von der Stange gefallen...:zwinker:

    In letzter Zeit klettert er aber in die Richtung der Fliege oder Wespe und versucht diese zu packen.

    Ich kann mir nicht vorstellen, dass ein Wespenstich in die Zunge "gesund" für einen Grauen ist. Wie geht man bei eines solchen Verletzung vor? Werden Graue überhaupt von Wespen gestochen? Wie steht es mit Sichen in die Füsschen oder sonstwohin?
    Hat jemand Erfahrung damit oder einen guten Tipp?

    Grüsse, Aura
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Nero

    Nero Guest

    Hallo,

    ich bin auch auf der Suche nach einer diesbezüglichen Antwort....
    Wir haben auch ab und zu Wespen im Häusle und unser NERO wollte die Wespe in den Schnabel nehmen 8o. Zum Glück konnte ich dazwischen gehen...
    Aber eben, genau nach diesem Vorfall kam bei mir dieselbe Frage auf!
    Kann uns denn jemand aufklären? Vielen Dank im Voraus....:zustimm:

    Liebe Grüsse
    Miriam
     
  4. WHasse

    WHasse Foren-Guru

    Dabei seit:
    11. November 2006
    Beiträge:
    978
    Zustimmungen:
    38
    Wespenstich ist tödlich!

    Hallo, bei einem bekannten hat ein Beo eine Wespe geschnappt und versucht diese zu fressen. Leider hat die Wespe dabei in den Schlund gestochen. Der arme Vogel ist innerhalb weniger Sekunden gestorben. Ich wundere mich nur, dass es da keinen Fluchtreflex gibt. Dafür haben doch Wespen die "Warnfarbe". Bei einheimischen Vögeln klappt das doch auch? Gibt es in der Heimat unserer Grauen keine Wespen? Ich habe auch schon beobachtet, dass unsere Grauen sehr interessiert diese kleinen Bister betrachten...also Vorsicht! Glücklicherweise ist die Wespensaison vorbei.
     
  5. *Moongirl*

    *Moongirl* Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95028 Hof
    Ich habe das mit einer Fliege beobachtet die unsere Luna dauernd um den Kopf schwirrte, sie hatte garkeine Angst und wollte die auch mit dem Schnabel fangen! :?
     
  6. xAndreax

    xAndreax Guest

    da habe ich ja richtiges glück!!!!

    meine geierchen habe alle panische angst vor fliegen usw.
    selbt wenn nur eine kleine feder durch die luft schwebt geht das gekreische los und sie sind weg.
    dann wird geschimpft geschrieben und abgehauen.
     
  7. #6 Sittichfreund, 5. November 2008
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Was habt ihr denn für komische Vögel? ;)

    Meine Wellen- und Nymphensittiche machen keinen Unterschied zwischen Fliege und Wespe. Ich konnte schon beobachten, daß beide gefressen wurden.

    Ein Stich in die Zunde, den Hals oder den Rachen kann natürlich schon problematisch sein, aber soll ich die Voliere deshalb jetzt mit Fliegengitter umwickeln?

    Hier Trifft das sprichwort "Friß oder stirb" im wahrsten Sinne des Wortes zu. :-(
     
  8. *Moongirl*

    *Moongirl* Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95028 Hof
    @xandreax

    Das ist wirklich seltsam! Vor einer Flaumfeder die zu Boden segelt hat sie Angst und schaut komisch, aber die Fliege wird gejagt! :zwinker:
     
  9. xAndreax

    xAndreax Guest

    @moongirl.

    nein, keiner meiner papageien jagt fliegen.
    sie haben schiss vor einer fliegenden feder und ebenso auch vor mücken wespen usw.
     
  10. *Moongirl*

    *Moongirl* Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95028 Hof
    @xandreax

    Sorry habe ich blöd geschrieben, mit "sie" meinte ich unsere Luna!
    Die hat Angst vor einer Feder und jagt aber Fliegen und dergleichen!
     
  11. feni8

    feni8 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hi ihr, hatte deshalb auch schon Sorgen. Lischen hat in der AV Obst gefressen und was runter fiel blieb liegen und die Wespen haben sich darüber hergemacht. Lisa hat sich nicht um die Wespen geschert und sie haben sie auch in Ruhe gelassen. Am Abend , wenn Lisa wieder im Haus war, habe ich die Volli dann mit Insektenspray behandelt ( aus der Zoohandlung ). Wenn viele Wespen unterwegs waren, hat Lisa draussen kein Obst bekommen. L.G.
     
  12. #11 Sittichfreund, 7. November 2008
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Immer schön die chemische Keule rausgeholt!
    Auch wenn sie noch so "biologisch" sein möge, dann ist sie falsch, denn die Wespen haben auch ihre Existenzberechtigung. Wer vertilgt bei euch denn die Stanzen, wenn die Wespen nicht überleben dürfen? Aja, das Insektenspray. Stimmt.
    Dann lieber kein Obst geben, wenn man sich unnötige Sorgen ersparen will.
     
  13. feni8

    feni8 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sittichfreund, hab ich doch dann auch gemacht. Gelesen ?
     
  14. #13 Sittichfreund, 8. November 2008
    Sittichfreund

    Sittichfreund Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. April 2003
    Beiträge:
    2.507
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Nähe Rosenheim
    Ja. Trotzdem aber, schade um die Wepsen. :(
     
  15. feni8

    feni8 Mitglied

    Dabei seit:
    23. Januar 2008
    Beiträge:
    84
    Zustimmungen:
    0
    Hi Sittichfreund, das Spray benutzte ich vorsorglich gegen Milbenbefall o. ä. für die Volli. Die Wespen waren am Abend schon alle ausgeflogen und haben sichs bei sich zu Hause gemütlich gemacht. Ich bin auch ein Tierfreund. Ich find das irgendwie albern. Was machst du z. Bsp. wenn sich eine Horde Wespen an deinem Haus ein gemütliches Nest bauen will und du Angst um deine Familie haben musst. Wenn alle deine Hausmittelchen nichts mehr bringen. Dann rufst du doch auch idie Feuerwehr oder irgendein Amt und was machen die dann ? Chemiekeule. Ist meinem Nachbarn erst im letzten Sommer passiert. L.G.
     
  16. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  17. evi

    evi Mitglied

    Dabei seit:
    9. Juli 2008
    Beiträge:
    69
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    nördliche Oberpfalz
    Hallo,

    ich liebe alle Tiere aber bei einer Wespenplage hört die Liebe auf. Hab das schon mal erlebt, dass man sich nicht mehr wagt im Sommer Obst zu essen und nach draussen zu gehen.

    LG Evi
     
  18. *Moongirl*

    *Moongirl* Mitglied

    Dabei seit:
    17. August 2008
    Beiträge:
    143
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    95028 Hof
    Wir hatten dieses Jahr Wespen zwischen Dach und Dachboden dazwischen...was soll man da machen...die müssen natürlich weg, wir haben da auch so ein schönes Spray, wirkt ganz schnell.
    Natürlich tun die mir auch leid, aber wenn ich durch meinen Garten laufe und dann noch drandenke wieviele Ameisen und Käfer ich gerade zertrete...
    Nicht nur, dass es gefährlich ist gleich neben der Haustür ein Einflugloch zu haben, die machen ja auch alles kaputt und knabbern sich durchs Holz.
     
Thema: Sind Insektenstiche eine Gefahr für Graue?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. graupapagei insektenstiche

    ,
  2. graupapagei frisst wespen

    ,
  3. kann mein graupapagei von einer wespe gestochen werden

Die Seite wird geladen...

Sind Insektenstiche eine Gefahr für Graue? - Ähnliche Themen

  1. mein grauer rennt immer noch weg von mir

    mein grauer rennt immer noch weg von mir: ich habe seit 10 monaten einen Graupapagei - ich mache alles für ihn / riesige Voliere - schaue mit dem ausgewogenen Futter -aber er lässt sich...
  2. Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau)

    Verkaufe Vogelkäfig Montana (Double Finchhouse grau): Hallo, ich bin mir nicht sicher, ob dieser Eintrag hier richtig ist. Falls nicht kann er gelöscht/verschoben werden. Ich verkaufe zwei Käfige...
  3. Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben

    Graupapageien in Not, aus gesundheitlichen Gründen abgeben: Hallo liebe Forumsteilnehmer ich brauche dringend Eure Hilfe. Mein Mann hatte vor Einigerzeit einen Schlaganfall seitdem hat er starke...
  4. Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?

    Voliere für Graue - Maschenweite Gitter?: Hallo zusammen, für den Bau einer Innenvoliere hätte ich ein Gitter mit einer Maschenweite von 50 x 75 mm zur Verfügung (vorrätig). Für mein...
  5. Graue Vogelfedern

    Graue Vogelfedern: Liebes Forum, kann jemand aus diesem Häufchen Federn erkennen, welchem Vogel hier wohl sein letztes Stündchen geschlagen hat? Von der Federgröße...