Sind meine Mohrenkofpapageien Schreier?

Diskutiere Sind meine Mohrenkofpapageien Schreier? im Langflügelpapageien Forum im Bereich Papageien; Hallo, ich habe ein "kleines" Problem. Ich habe 2 Mohrenkopfpapageien bei mir in der Wohnung. Beide leben in einer kleinen Voliere mit der...

  1. airbus

    airbus Guest

    Hallo,
    ich habe ein "kleines" Problem. Ich habe 2 Mohrenkopfpapageien bei mir in der Wohnung. Beide leben in einer kleinen Voliere mit der Grundfläche 1m x 0,75m. Die Voliere ist insgesamt 1,70 hoch. Also keine riesige Voliere, aber immerhin kein kleiner Käfig. Jedenfalls hab ich jetzt das Problem, dass die beiden(aber eigentlich mehr die Henne, als der Hahn) ein riesen Geschrei machen, sobald einer von uns nach Hause kommt und die beiden den Schlüssel im Schloß hören. Das ist dermaßen lautes Geschrei, dass man sie draußen auf der Straße richtig hört, selbst wenn alle Fenster geschlossen sind. Nun stehen wir ja vor dem großen Problem: Rauslassen? Dann könnten die beiden mit ihrem Geschrei ein positives Erlebnis verbinden -> "wenn wir lange genug schreien, dann lässt man uns raus". Oder drin lassen, bis sie sich beruhigt haben? Und woran könnte das Schreien liegen? Wir bieten mehrmals in der Woche frische Zweige mit vielen Blättern an. Auch bekommen beide viel Freiflug mit Kletterbaum etc. Oder kann es sein, dass sich beide auch in einer größeren Voliere das Schreien nicht abgewöhnen würden? Was können wir tun? Kennt ihr ein paar Tipps und Tricks, mit denen man den beiden das Geschrei abgewöhnen kann? Selbst wenn wir die Voliere abdecken, gehts weiter. Keine Chance. Die Nachbarn beschwerten sich bisher nicht, aber es ist vielleicht auch nur eine Frage der Zeit.
    Oder kann es daran liegen, dass sich beide nicht mögen und sie deshalb so sehr protestiert, weil sie von ihm weg will?

    Freu mich auf Hilfe

    Liebe Grüße
    Patrick und die beiden MoPa
    Coco und Chanel
    p.s. die beiden haben eine DNA-Geschlechtsanalyse und sind "nachweislich" ein gegengeschlechtliches Paar.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 VogelFee, 6. Mai 2007
    VogelFee

    VogelFee Guest

    Hallo, also ich denke einfach ma das die dringend raus wollen ! wenn sie den ganzen Tag in so einem kleinen Käfig sind.
    Fliegen können sie darin ja wohl nicht.

    meine Möre ist 8 Stunden ab Tag draußen....... eigentlich so lang, bis sie abends von allein in den Käfig zum schlafen krabbelt. Sie hatte mal eine kurze Phase des hinterherschreiens........ die ist aber jetzt auc vorbei, seit ich mehr auf sie eingehe ( noch mehr) Papageien sind anspruchsvoll.

    Ich denke Deine süßen schreien aus Vorfreude oder aus Verlangen raus zu kommen.


     
  4. #3 Perroquet, 6. Mai 2007
    Perroquet

    Perroquet Foren-Guru

    Dabei seit:
    20. August 2006
    Beiträge:
    664
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    09376 Oelsnitz/Erzgebirge
    Hallo,
    ich denke, es ist ganz normal, dass sie mit rufen beginnen, sobald Du heimkommst. Sie verlegen ihre Ruhephasen auf die Zeit, in der sie allein sind. Das Rufen zur Begrüßung oder auch darüber hinaus gehört bei Papageien einfach dazu. Wenn Du die Möglichkeit hast, sie dann gleich rauszulassen, würde ich sie schon rauslassen, ansonsten wird mit Sicherheit eine größere Voliere insgesamt mehr Ruhe und Entspannung reinbringen.
    Viele Grüße, Janet
     
  5. #4 Goldbug-Vater, 7. Mai 2007
    Goldbug-Vater

    Goldbug-Vater Mitglied

    Dabei seit:
    12. Juni 2006
    Beiträge:
    138
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    4562 Biberist (Schweiz)
    Meine machen das auch wenn ich nach Hause komme, aber glaub nicht so extrem wie du es beschrieben hast...

    Als erstes wenn ich nach Hause komme, egal was ich vorhabe oder wie eilig ich es habe, ich gehe sofort und als absolut erstes zu ihnen und begrüsse sie, und zwar so richtig übertrieben freundlich und auch ein wenig laut, dann kurz kraulen (meistens auch nur kurz durchs Gitter hindurch) und dann ist gut. Dann kann ich in aller ruhe Jacke ausziehen, aufs Klo oder was auch immer, dann ists gut.

    Es ist (bei meinen zumindest) also rein die Begrüssung. :zwinker:
     
  6. #5 Mohrenköpfe4, 7. Mai 2007
    Mohrenköpfe4

    Mohrenköpfe4 Stammmitglied

    Dabei seit:
    14. März 2007
    Beiträge:
    430
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    NRW
    Hallo,

    das ist bei mir das gleiche. Meine vier Mohren freuen sich halt einen Keks, wenn wir nach Hause kommen.
    Sie schreien dann, tippeln auf ihren Sitzgelegenheiten aufgeregt hin und her und pfeifen ihr erlerntes Repertoire rauf und runter, um unsere Aufmerksamkeit zu bekommen.
    Finde ich auch nicht weiter schlimm, sie freuen sich halt laut und offensichtlich, dass der restliche Schwarm wieder da ist.

    Wir begrüßen sie dann auch überschwenglich mit großem "Hallo", immer mit ein paar Streicheleinheiten für alle vier. Um es nicht für die Geier berechenbar zu machen, lassen wir sie manchmal sofort raus, manchmal aber auch erst etwas später, wenn sie sich wieder etwas beruhigt haben.

    Unsere vier schreien aber auch, so bald sie merken, dass wir weg gehen werden (Jacke oder Tasche nehmen). Das haben wir allerdings mit einem Ritual verbunden, indem wir nochmal kurz ins Vogelzimmer gehen, laut "Tschüß" rufen, und dann die Türe schließen. (Dann hallt es nicht bis in den Flur :freude: ) Das klappt prima, sie sind dann wieder ruhig, noch bevor wir die Tür abgeschlossen haben. Sie schreien auch danach nicht, das testen wir gelegentlich mal, wenn wir in unserer Garage rumbasteln.
    Sollten sie uns jedoch vom Fenster aus erblicken, ist auch da die Freued und das Geschrei riesengroß.

    Heute Nacht sind wir von einem Wochenendausflug wieder heimgekehrt. Ich wollte nur schnell noch die Jalousie runterlassen, damit wir heute Morgen ausschlafen können, ohne Licht versteht sich... Keine Chance, sie haben sich vor Freude kaum einbekommen und gepfiffen, was das Zeug hielt...:p Mal sehen, was die Nachbarn heute sagen.

    Na ja, aber trotzdem schau mal, dass Du die Racker größtmöglichst unterbringst, denn das trägt doch sehr zur Entspannung bei.

    Ach ja, und bitte nicht den Käfig abdecken, Vögel werden von solchen Maßnahmen depressiv und Du bestrafst sie eigentlich für ein vorbildliches Sozialverhalten.
    Belohne sie lieber dafür, wenn sie sich Deiner Meinung nach richtig verhalten. Geh in das Zimmer, wenn sie ruhig sind, oder so, und belohne sie dann mit Deiner absoluten Aufmerksamkeit. Das merken sich die Süßen eher, als Bestrafung durch Dunkelheit.
     
  7. #6 Tierfreak, 7. Mai 2007
    Tierfreak

    Tierfreak Foren-Guru

    Dabei seit:
    27. Juli 2005
    Beiträge:
    12.875
    Zustimmungen:
    4
    Ort:
    Westerwald
    Hallo Patrick,

    ich vermute mal, dass Deine Mopas recht zahm sind, oder ?
    Sehr zahme Tiere, die sehr an ihrer Bezugsperson hängen, rufen gern ihren Besitzern zu und empfangen sie so freudig beim Nachhausekommen.
    Je mehr ein Vogel auf den Menschen geprägt ist, um so hartnäckiger fällt diese Begrüßung dann oft aus.

    Ich persönlich würde sie immer kurz begrüßen, wenn Du nach heim kommst, aber die Käfigtüre erst öffnen, wenn sie gerade zufällig ruhig sind :zwinker: .

    Solche Rituale helfen wirklich meist.
    Ich begrüße unsere vier immer, wenn ich komme und verabschiede mich kurz, wenn wir wegfahren.
    Gute Nacht sag ich ihnen auch am Abend :D .

    Unsere Geier wissen auch genau, wann Freiflug ist und wann eben eher nicht.
    Überhaupt ist es ganz gut, wenn man ein etwas geregelten Tagesablauf einhält und immer etwa zur selben Zeit Freiflug gewährt, füttert usw.

    Die Papageien stellen sich dann meist darauf ein und wissen so, wann "ihre" Zeit gekommen ist und sind dann in der restlichen Zeit nicht ganz so aufdringlich.
     
  8. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  9. Brego

    Brego Frodo-Fan

    Dabei seit:
    7. Oktober 2004
    Beiträge:
    380
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    daheim
    Das alles ist auch mein Problem.
    Ich hatte hier deshalb auch schon mal so nen ähnlichen Thread.
    Bei uns ist es die Henne. Wenn keiner im Zimmer ist, plärrt sie die ganze Zeit.
    Und meißtens wenn ICH nicht drin bin. Sobald ich wieder im Zimmer bin ist sie eigentlich (bis auf ein paar sonstige Schreie) brav und hängt an mir dran.. :o
    Auch wenn sie allein unter sich sind (als wenn die zwei sich nicht irgenwie miteinander beschäftigen könnten....) und die Henne z.B. außerhalb vom Zimmer etwas hört (Schritte, Stimmen) geht das Gekreische los. Das hört man bei uns auch durchs Fenster bis auf die Straße :s
    Momentan (sie sind wieder allein im Wohnzimmer, im Freiflug) hocke ich hier vorm PC - ob ihrs nun glaubt oder nicht- mit Kopfhörern und ganz lauter Musik auf den Ohren!!! Nur damit mir die Nerven wegen dem Geplärre nicht durchgehen! :k
    Ich habe die Henne nun seit genau 3 Jahren und seitdem versuche ich alles um ihr das kreischen abzugewöhnen, aber es hat nichts geholfen. Echt absolut gar nichts!
    Auch wenn es mich die meißte Zeit total nervt, daß sie so ohrenbetäubend kreischt, sobald ich aus dem Zimmer bin - es ist halt nun mal so. Sie ist halt nun mal so... :(
    Der Hahn ist dagen sehr ruhig. Er ist zwar aggresiv und spinnert, aber wenigstens ruhig :~
     
  10. #8 Zauberschnecke, 8. Mai 2007
    Zauberschnecke

    Zauberschnecke Stammmitglied

    Dabei seit:
    16. Februar 2007
    Beiträge:
    164
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    35096 Weimar/Hessen
    Hallo Brego,
    wie du inzwischen ja festgestellt hast,kannst du deiner Henne nicht abgewöhnen.Aber du hast die Möglichkeit,durch genaue Beobachtung ihres Verhaltens herauszufinden,was ihr nicht paßt und die Situation evtl zu ändern.
    Am mangelnden Freiflug scheint es ja nicht zu liegen-da schreit sie ja auch!
    Wann schreit sie nicht und ist zufrieden?Wenn du bei ihr bist-oder?Daher vermute ich,daß sie eine Handaufzucht ist,vorher als alleiniger Mopa bei dir war und dich als Partner gewählt hat.Und wenn der Hahn nicht mehr da wäre,würde es ihr garnicht auffallen.
    Wenn das so sein sollte,ist es nicht ganz einfach,sie dir wieder zu entfremden,da du ja dort auch wohnst.Leider wird sie sich dem Hahn nicht annähern,wenn sie nicht entfremdet wird.
    Es kann aber auch sein,daß sie den Hahn so garnicht mag,das müßtest du aber schon gemerkt haben-dann wäre es kein Wunder,daß sie sich dann mangels anderer Auswahl dich gekrallt hat.Daher wäre es wichtig zu wissen,ob sie sich gegenseitig kraulen und füttern,und wie das Verhalten untereinander ist.
    Was das Schreien angeht:Das ist nun mal die Art,wie sich Papageien untereinander mitteilen.So drücken sie nunmal Freude,Unmut,Bedürfnisse und noch vieles mehr aus.Blödes Beispiel:Aber einem Pferd kann man auch das Wiehren nicht abgewöhnen.Ich persönlich finde Mopa-Töne recht melodisch und angenehm im Gegensatz zu Amazonen und Kakadus!
    Es ist völlig normal,wenn es 2-3 mal täglich ein allgemeines Spektakel gibt,das auch mal 30 Minuten dauern kann-meist morgens und abend(das sind Zeiten,wo sich ein Schwarm in freier Wildbahn sammelt),manchmal auch zur Mittagszeit.Sollte sie allerdings den ganzen Tag durchdringend schreien,dürfe ihre Seele schon gestört sein-so der Fall bei Handaufzuchten,die absichtlich auf den Menschen geprägt werden.Und dann müßte man euch beiden helfen,bevor sie vielleicht noch anfängt sich zu rupfen und du einen irreparablen Hörschaden hast.

    Viel Glück Martina
     
Thema:

Sind meine Mohrenkofpapageien Schreier?

Die Seite wird geladen...

Sind meine Mohrenkofpapageien Schreier? - Ähnliche Themen

  1. Hahn wird zum Schreier nach Vergesellschaftungen

    Hahn wird zum Schreier nach Vergesellschaftungen: Hallo bin neu hier. Ich habe 2 Amazonen. Kuba ist eine blaustirnamazone und 1,5 Jahre alt. Ihn haben wir seit Anfang des Jahres. Er ist gut...
  2. Habe ein paar fragen zum Mohrenkofpapagei

    Habe ein paar fragen zum Mohrenkofpapagei: Hallo alle zusammen :0-:0-:0- Ich habe ein Mohrenkopfpagei bekommen vor drei wochen , er ist vier jahre alt. Ich möchte ihn gerne einen...
  3. Hilfe... zwei Schreier die uns den letzten Nerv rauben (zwei Gelbseitensittiche)

    Hilfe... zwei Schreier die uns den letzten Nerv rauben (zwei Gelbseitensittiche): Wir haben uns vor ca. 1,5 Jahren zwei Gelbseitensittiche (Peanut männl. + Krümel weibl.) zugelegt. Vorweg: wir lieben sie. Sie gehören zu unserer...
  4. Welche Voliere für Mohrenkofpapageien ?

    Welche Voliere für Mohrenkofpapageien ?: Hallo Zusammen, ich möchte mir gerne in näherer Zukunft Mohrenkopfpapageien anschaffen... da ich nicht allzu viel geld übrig habe würde ich die...
  5. unbekannter Vogel und Schreier ;-)

    unbekannter Vogel und Schreier ;-): Schönen guten Abend liebe Leute! Ich hab' schon wieder einen Vogel "auf Lager".... ;-) ...und von einem 2. (ich bekam ihn noch nie bewußt vor...