Sind Milbenmittel verschreibungspflichtig ?

Diskutiere Sind Milbenmittel verschreibungspflichtig ? im Vogelkrankheiten Forum im Bereich Allgemeine Foren; Hallo, Hab hier gerade einiges über Luftsackmilben gelesen und kriege jetzt so meine Zweifel... Ich dachte eigentlich, die angenehme...

  1. #1 conny_zwo, 25. Juni 2004
    conny_zwo

    conny_zwo Guest

    Hallo,
    Hab hier gerade einiges über Luftsackmilben gelesen und kriege jetzt so meine Zweifel... Ich dachte eigentlich, die angenehme Bariton-Stimme meines (nicht singenden) Hahns wäre eben seine Eigenart. Er quakt und keckert in sehr tiefen Tönen (wenn er die anderen vom Futter weghaben will). Kann seine tiefe Stimme normal sein oder ist er krank und heiser ? Er war schon immer sehr ruhig (auch in seinen Bewegungen), aber er frißt, fliegt und badet ganz munter. Allerdings schlafen die beiden auch tagsüber oft (so ab frühem Nachmittag) und sind oft leicht aufgeplustert. Da dachte ich mir auch bisher nichts dabei - meine Wohnung ist recht kalt und (ab mittags) dunkel, ich bin selbst oft fröstelig und schläfrig. Ist dieses Ivomec verschreibungspflichtig ? Vielleicht sollte ich die zwei lieber vorsorglich damit behandeln, bevor sich meine Girlitze auch noch anstecken. Bei den beiden wüßte ich überhaupt nicht, wie ich sie zu fassen kriegen könnte. Kann ich ein Milben-Medikament (muß nicht zwingend Ivomec sein)in der Apotheke bestellen ? Mir graut davor, meine Vögel (mit Bus und Bahn) zum Tierarzt zu schleppen, danach wären sie bestimmt nicht mehr so zutraulich wie jetzt.
    Viele Grüße Conny
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Hallo Conny!
    Soweit ich weiß, bekommst Du diese Milbenmittel wie z.B. Ivomec nur beim Tierarzt. Wenn unser Tweety wieder mal Milben hat, dann kann er nicht mehr die hellen klaren Töne singen und bei den tieferen hört es sich gekrächzt und verschleimt an. Des weiteren niest er oft und hat eine nasse Nase.
    Das sind die Milbensymptome, bei denen ich mir Ivomec hole. :(
     
  4. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    hey Conny in welcher Ecke wohnst Du ????? Rasti
     
  5. Rasti

    Rasti Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Juni 2004
    Beiträge:
    5.068
    Zustimmungen:
    5
    Ort:
    Bayern - München
    hey, ich möchte Dir event. nur etwas verdünntes IVO senden mit genauer Anweisung- darum die Frage nach dem Wohnort , es ist verschreibungpflichtig und nur in mindestens 50 ml zu kaufen und teuer , nicht viele TA wissen um die genaue Verdünnung und Anwendung. Außerdem darf der Vogel bei IVO-behandlung nicht zu kalt gehalten werden - du kannst mir auch eine private Mail senden Rasti
     
  6. Tinuviel

    Tinuviel Guest

    Hallo Conny

    dieses sehr tiefe Meckern (es hört sich wie ein sehr angenervtes "Hau ab, aber schnell!!!" an) nehme ich bei meiner *luftsackmilbenfreien* Snitch auch oft wahr. Ist oft so, wenn sie schlechte Laune hat.

    Ob es sich letztlich doch um LSM handelt, kann nur ein Tierarzt entscheiden. "Knackt" Dein Hahn denn nachts beim Schlafen?

    liebe Grüße
    Sabine, die Ivomec nicht so gern vorsorglich geben würde.
     
  7. #6 Munia maja, 26. Juni 2004
    Munia maja

    Munia maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. Februar 2004
    Beiträge:
    4.681
    Zustimmungen:
    39
    Ort:
    Bayern
    Hallo Conny,

    ich kann Sabine eigentlich nur zustimmen: alle Medikamente sind in einem gewissen Maße auch Gifte (gilt auch für "natürliche" Präparate), die entsprechende Nebenwirkungen haben, daher würde ich ein Antimilbenpräparat nicht einfach nur vorsorglich verabreichen.


    Hallo Rasti,

    was für einen TA hast Du denn?
    Normalerweise geben TÄ das Ivomec für die Vögel schon in der richtigen Verdünnung ab und auch nicht gleich literweise, sondern in der Menge, in der es benötigt wird. Dann ist es auch nicht so teuer.
    TÄ, die Ivomec in größerer Menge abgeben (auf Vorrat), machen sich nämlich strafbar, weil das verboten ist!

    MfG,
    Steffi
     
  8. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ivomec

    Es ist im Grunde ein starkes Gift und muss schon fachkundig verdünnt verabreicht werden. Auf Verdacht würde ich meine Wellis auch nicht damit behandeln, sondern nur, wenn der TA es wirklich für nötig hält.
    Bei meinem Heinz mit seinen Grabmilben (Schnabelräude) damals war es notwendig und hat auch sehr gut geholfen.
    Ich habe mal gelesen, dass drei Tropfen im Abstand von je einer Woche (also ein Tropfen pro Woche) verabreicht werden sollen. Als sogenannte "Spot-on"-Behandlung, also in den Nacken auf die Haut getropft. Dreimal deshalb, damit sichergestellt wird, dass sich aus den Eiern, die nach dem Absterben der Milben noch vorhanden sind, auch keine Vermehrungsfähigen Milben mehr entwickeln bzw. diese abgetötet werden, bevor sie selber wieder Eier produzieren können.
    Mein TA hat damals nur zwei Tropfen im Abstand von zehn Tagen verabreicht und es hat auch ausgereicht.
     
  9. #8 WS-Kanarien-Wü, 26. Juni 2004
    WS-Kanarien-Wü

    WS-Kanarien-Wü Guest

    Ivomec

    Hallo,

    meine TÄ hat mi das Ivomec für 16 Kanarien für die Behandlung abgefüllt: 2 ml für 16 Vögel bei einer Behandlung von 3 mal im Abstand von einer Woche. Das hat im ganzen 8 EUR gekostet.
    Aber vorsicht bei der Verabreichung von IVOMEC: mit mehr als einem Tropfen ins Genick kann man einen Kanarienvogel in die ewigen Jagdgründe befördern, es ist nun mal ein starkes Nervengift. Aber es hilft - bei richtiger Anwendung!
     
  10. #9 conny_zwo, 28. Juni 2004
    conny_zwo

    conny_zwo Guest

    Hallo,
    danke für eure Antworten :) . Ich habe mich entschieden, die Henne zu behandeln (Rasti ist so nett, mir etwas Ivomec zu schicken). Mir ist schon klar, das es sich um ein Gift handelt - schließlich soll es ja das Ungeziefer töten - und gebe ihr vorsichtshalber nur 1 Tropfen, das wird ihr sicher nicht schaden.. Werd mich dazu so verkleiden und vermummen, daß sie mich (hoffentlich) nicht erkennt, damit sie mir nachher nicht allzu "böse" ist.
    Viele Grüße conny :0-
    PS: Ich hatte mal arge Flohprobleme bei meinem Hund - deswegen ist mir bei Ungeziefer jeder Art wirklich "wehret den Anfängen" am liebsten.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. Polo

    Polo Registrierter Benutzer

    Dabei seit:
    31. Oktober 2003
    Beiträge:
    5.168
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Kreis Recklinghausen, NRW
    Wir vermummen uns mittlerweile nicht mehr.
    Ich glaube, gerade unser Tweety kennt das schon... :s

    Naja, jedenfalls sind sie uns nie böse, sondern fühlen sich nur eklig und sind sich für den Tag selbst nicht grün. :+kotz:
     
  13. Basstom

    Basstom Klasse-5-Dunst

    Dabei seit:
    28. September 2002
    Beiträge:
    5.862
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Friesland, 3 Kilometer vom Deich wech.
    Ein Säugetier wie ein Hund steckt solch eine Behandlung besser weg, als ein Welli. Sollte der Pieper wirklich Milben haben, dann muss mindestens noch eine weitere Behandlung erfolgen, siehe mein Beitrag weiter oben!
    Eine einzelne Behandlung kann sich als wirkungslos herausstellen. Ich würde immer erst sicherstellen, dass so eine Behandlung wirklich notwendig ist (->TA!) und nicht auf Verdacht mit der chemischen Keule um mich hauen! 0l
     
Thema:

Sind Milbenmittel verschreibungspflichtig ?

Die Seite wird geladen...

Sind Milbenmittel verschreibungspflichtig ? - Ähnliche Themen

  1. Natürliche Milbenmittel!?

    Natürliche Milbenmittel!?: Hallo ihr^^ Würde gerne mal wissen, ob ihr irgendein ,,Wundermittel" gegen Milben kennt... Habe gelesen,dass Milbenmittel, die über das...
  2. Anti-Milbenmittel

    Anti-Milbenmittel: Hallo, kann jemand ein gutes Anti-Milben-Mittel empfehlen, was man vorbeugend benutzen kann? Wollte es mit Blattanex probieren, dieses Mittel...