Sind Stadttauben "Freiwild"?

Diskutiere Sind Stadttauben "Freiwild"? im Stadttauben Forum im Bereich Tauben; Ein Jäger und Falkner meint, eine ganz perfide Tour fahren zu können: Weil Stadttauben "herrenlos" sind, meint er, er könne sie einfangen,...

  1. #1 Paloma negra, 05.02.2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Ein Jäger und Falkner meint, eine ganz perfide Tour fahren zu können:
    Weil Stadttauben "herrenlos" sind, meint er, er könne sie einfangen, umbringen und in seiner Greifvogelstation verfüttern!

    Jetzt hat ihm ein Verwaltungsgericht eine Abfuhr erteilt. Artikel hier

    Ich habe mal Google nach seinem Namen bemüht - und siehe da: Er hat eine HP!

    Links im Menü findet man den Punkt "Taubenprobleme?" Und dort, man reibt sich die Augen: Eine Gruppe Tauben auf einem Foto - ich vermute, die hat er gefangen - unter denen eine Taube mit zwei Ringen sitzt! Was sagt das Züchterauge, was das wohl sein könnte?

    Der Text darunter ist schon eine echte Unverschämtheit! Im besten Schädlingsbekämpfer-Jargon! Man sollte ja meinen, mit der gefährlichen Nahrung gefährdet er gar seine Greifvögel! (Achtung! War jetzt sarkastisch gemeint!)

    Was den Autokonzern angeht, da habe ich den Eindruck, den hat er vorher wirkungsvoll verhetzt, denn dessen Argumente findet man ja auf der HP des Taubenkillers! Vielleicht sollte man mal dem Konzern einen Schlag vorschlagen? Wäre in jedem Fall billiger und vor allem nachhaltig. Und der Falkner muß das Futter für seine in Gefangenschaft gehaltenen armen Wildvögel leider selber bezahlen. Und Geld verdienen mit seiner Volksverhetzung würde in dem Fall auch nicht mehr klappen!
    Für was manche Typen sich hergeben ... und fühlt sich noch voll im
    Recht!
    Ironischer Schlußpunkt des Artikels: "VOGELLIEBHABER!"

    Ob der wohl auch hier im Forum aktiv ist?
     
  2. #2 GeorgB. † 2013, 05.02.2010
    GeorgB. † 2013

    GeorgB. † 2013 verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Mach Dir mal keine Sorgen, selbst wenn der ein Gottesgericht anruft hat er keine Chancen.

    Dieser Mensch ist nicht nur uneinsichtig sondern einfach nur Profitgeil und hat auch wahrscheinlich nie die Feinheiten des TschG gelesen oder aber ob seiner Dummheit einfach nicht verstanden.

    Der bleibt wegen seiner Profitgier immer ein ewig gestriger.

    Ich hätte ne Menge Fragen an ihn, aber wahrscheinlich würde es mit einem blauen Auge für ihn enden.
    (Das ist jetzt auch Schädlingsbekämpfer - Jargon:p)

    LG Georg
     
  3. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    82061
    wir sollten dem Opelwerk in Rüsselsheim, dem Herrn Kromer doch mal einen aufklärenden Brief schreiben damit er davon absieht diesen Mann als Ent-Tauber zu benutzen.
    Gerne auch vorschlagen einen betreuten Schlag zu eröffnen.

    ich täte das gerne übernehmen, bin mir nur nicht sicher, ob ich firm genug in meinen Behauptungen bin. Jemand von Euch interesse? sonst mach ich das nach bestem Wissen und Gewissen.

    Was haben diese Autohersteller denn immer mit den Tauben? da war doch schon mal was mit nem Autohersteller..
    Meint ihr nicht auch, dass da irgendein Mitarbeiter füttert??

    ...
     
  4. #4 Paloma negra, 05.02.2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Esca_Georg: danke! :zustimm:

    Ilder: Wir können ja zusammen was schreiben?
    Dass es auf Firmengeländen, vor allem in Hallen, die tagsüber offen sind, Tauben gibt, ist schon wohl ein verbreitetes Phänomen. Die fühlen sich da halt sicher! Sie wissen eben nicht, dass sie stören und ihnen dort nachgestellt wird!
     
  5. #5 GeorgB. † 2013, 05.02.2010
    GeorgB. † 2013

    GeorgB. † 2013 verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Allein schon der Widerspruch:"Er will keine generelle Lizenz zum Töten".

    Aber genau die braucht er neben dem Sachkundenachweis weil er es nämlich gewerbsmäßig betreibt. (§ 4 und 11 TSchG). Eine Sachkundenachweis -falls er überhaupt einen hat - alleine ist nicht ausreichend.

    Außerdem ist das mit den "herrenlosen Tieren " kein Argument. Auch hier regelt das TSchG was mit der Aneignung herrenloser Tiere zu geschehen hat. Zunächst erstmal Verpflichtungen. Auf keinen Fall kann er sich herrenlose Tiere aneignen um sie zu verfüttern bzw. zu töten.

    Jedenfalls finde ich die argumentationen der Gerichte einfach toll, richtig und es läßt hoffen.

    Der Mensch hat voll einen an der Klatsche.

    LG
     
  6. #6 GeorgB. † 2013, 05.02.2010
    GeorgB. † 2013

    GeorgB. † 2013 verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Verbesserung:

    Die Aneignung regelt nicht das TSchG sondern das BGB. Hier greifen also 2 Gesetze ineinander.

    MfG
     
  7. #7 GeorgB. † 2013, 05.02.2010
    GeorgB. † 2013

    GeorgB. † 2013 verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Da dieser Geis(sel der Tauben) mit seinen Argumentationen (Gesundheitsprobleme) polemisiert, kann ich Euch gerne mit Fachargumentationen behilflich sein falls ihr mit Gegenargumentationen von Opel nicht zurecht kommt....

    Die Schiene mit dem betreuten Schlag ist jedenfalls die Beste und wenn sich dann nochmal ein Täubchen in eine Halle verirrt und irgendjemandem auf den Kopf sch....ist das nicht gefährlicher als die Hinterlassenschaft eines Spatzes.

    Eine Grundreinigung der versch...Stellen und die Möglichkeit einer Gefahr ist gebannt. Dürfte auf lange Frist auch nicht teurer sein als regelmäßig den Geis zu beauftragen. Der wird das nicht fürn Appel und ein Ei machen. Der will nur töten um billig an Futter für seine Tiere zu kommen und gleichzeitig noch kräftig Opel abzocken.

    MfG
     
  8. #8 südwind, 05.02.2010
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.11.2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
  9. Elgrin

    Elgrin Benutzender Registrator

    Dabei seit:
    29.01.2006
    Beiträge:
    2.023
    Zustimmungen:
    4
    Der mag ja ein flotter Feger sein und gut zu *ögeln, keine Ahnung - aber daraus einen "Vogelliebhaber" zu machen: Das erscheint auch mir etwas zu salopp ;)
     
  10. #10 Andre@s, 05.02.2010
    Andre@s

    Andre@s Guest

    ..ich würde meinen, daß es sich bei den gezeigten Tauben (fast) ausnahmslos um reine Briefer handelt...allerdings ist das Bild dermassen schlecht in seiner Auflösung....
     
  11. #11 Paloma negra, 05.02.2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Ja, dachte ich auch nach näherem Hinsehen, junge Briefer. Man gehe mit der rechten Maustaste auf das Bild bis "Eigenschaften", im Bildtitel steht "stadttauben".

    -------
    Danke - Georg - für das Unterstützungsangebot.
    Toll, Südwind, dass du gleich spürnasenmäßig im Forum gesucht - und gefunden hast. Und gut, das der hier nicht aktiv ist (?)
     
  12. #12 Goldfischchen, 05.02.2010
    Goldfischchen

    Goldfischchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Hallo,
    ich würde sehr gerne mitmachen bei der Aktion Opel in Rüsselsheim einen Brief zu schreiben.
    Leider habe ich momentan wenig zeit(die Arbeit ruft).
    So gegen 17Uhr wäre ich wieder da. Die Idee aktiv etwas zu unternehmen finde ich klasse. Und je mehr mitmachen würden, um so effektiver. Auch, oder gerade deshalb, dort wahrgenommen wird: Es gibt Menschen die nicht zusehen. Auch Stadttauben haben eine, wenn auch kleine, Lobby.

    Viele Grüße
    Goldfischchen
     
  13. #13 südwind, 05.02.2010
    südwind

    südwind Foren-Guru

    Dabei seit:
    24.11.2003
    Beiträge:
    1.786
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Germany
    aber die beste!;)
     
  14. Ilder

    Ilder Taubenreparatur

    Dabei seit:
    07.03.2006
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    82061
    freut mich, daß ihr es auch gut findet die rüsselsheimer haufzuklären :-)

    ich fände es sogar gut, wenn mehrere darauf hinweisen dass da was falsch läuft. ich hab dies eben mit einem Schreiben per Mail getan (die mailadresse die man übers internet findet).

    wir können aber gerne noch an einer gemeinsamen perfekten lösung arbeiten, wenn dies für gut befunden wird.
     
  15. #15 GeorgB. † 2013, 06.02.2010
    GeorgB. † 2013

    GeorgB. † 2013 verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Hallo Südwind,

    Die Infos der möglichen Gesundheitsgefährdung sind nicht grundsätzlich falsch, jedoch reißerisch und einseitig. Die typische Funktionsweise der Panik-Mechanik oder wie Paloma sagte: Schädlingsbekämpfer-Jargon.
    Hierzu kommt ihm das seit Jahrzehnten eingehämmerte "Tauben sind Ratten der Lüfte", sehr zugute. Dieser Mann ist überhaupt nicht in der Lage eine Vergrämung der Tauben unter Tierschutzaspekten und vor allem ohne Tötung zu beurteilen. Ebensowenig ist er in der Lage das Risiko einer Gesundheitsgefahr zu beurteilen. Um das zu können bedarf es einer Ausbildung und vor allem tagelangen beobachtens. Hier liegt der Schwachpunkt eben darin das Taubenabwehr nicht geschützt ist und von jedermann durchgeführt werden darf.

    Dieser Mensch will einfach nur töten und möglichst ausrotten. Das will ein Schädlingsbekämpfer nicht. Das nötige Umdenken hierzu erfolgte etwa Anfang der neunziger Jahre.

    Die Argumentationen der Gerichte könnten aus unseren Fachbüchern stammen.

    LG Georg
     
  16. #16 Paloma negra, 08.02.2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Wer weiss? Vielleicht auch aus der Bewußtseinsarbeit, die der Tauben-Tierschutz die letzten 15 Jahre kontinuierlich geleistet hat? Vielleicht hat ja das "Schädlingsbekämpferwesen" sich davon argumentativ etwas zueigen gemacht? Immerhin gab es ja Kontakte...
    Wenn man bedenkt, was aus euren Reihen noch 1998 kam...

    In jedem Fall: Sicher sein kann man sich leider so gar nicht, dass nicht das nächste Gericht das Urteil kippt und die übliche Schiene fährt!

    Übrigens Ilder hat schon an den Autokonzern geschrieben! :zustimm: :beifall:

    Vielleicht sollten das mehrere von uns machen?
     
  17. #17 GeorgB. † 2013, 08.02.2010
    GeorgB. † 2013

    GeorgB. † 2013 verstorben am 5.7.2013

    Dabei seit:
    30.01.2005
    Beiträge:
    907
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Liebe Paloma,

    Ich ahnte nicht das Du das so eng siehst. Ich wollte damit lediglich scherzhaft zum Ausdruck bringen das in unseren Lehrbüchern ähnlich beurteilt wird. Leider finde ich es nicht, aber irgendwo hier im Forum habe ich ein Original reingesetzt.

    Natürlich hat auch der Tierschutz wesentlich zum Umdenken beigetragen. Auch in der Schädlingsbekämpfung hört man sich Argumente der "Gegenseite" an und denkt darüber nach. Sogar weltweit.

    Zitat:

    Aus- und Fortbildungsschriften mit zusammenfassendem Charakter in Bezug auf die wichtigsten Thematiken der Schädlingsbekämpfung sind auch wegen der breiten Streuung der einschlägigen nationalen und der internationalen Fachliteratur erforderlich. Allein im nicht-agrarischen Sektor
    der Schädlingsbekämpfung sind die Arbeiten über >1100 Zeitschriften und Einzelpublikationen verteilt. In ihnen werden entsprechende Einzelprobleme aus der Siedlungs-, Personal-, Lebens-,
    Futter-, Wohn-, Stall-, Tierkörperbeseitigungs- bzw. Abfallhygiene, Mikrobiologie, Parasitologie,
    Pathologie, Toxikologie, Pharmakologie, Pharmazie, Angewandten Entomologie, Rodentologie,
    Galenik, Wirk- und Hilfstoff- sowie Rückstandschemie, Landwirtschafts-, Materialsicherheits-oder Umweltwissenschaft behandelt. Ergänzt wird das Spektrum einschlägiger Publikationen durch behördliche, hersteller- und gewerbeeigene Veröffentlichungen und solche internationaler
    Gesundheits-, Tiergesundheits-, Landwirtschafts- und Umweltorganisationen. Das dort gesammelte, zumeist in englischer Gebrauchssprache dargelegte sowie nicht selten mit wissenschaftlichen Begriffen gespickte Wissen zu verknüpfen und in eine kurze, deutsche, folgerichtig gegliederte und
    allgemeinverständliche Form zu überführen und über geeignete Lehrkräfte an Auszubildende zu vermitteln, gehört zu den Aufgaben derartiger Schulungsliteratur. Sie soll ferner das Selbststudium
    im Rahmen der Fortbildung an schon länger einschlägig im Gewerbe Tätiger bei den Herstellern und bei den zuständigen Überwachungsbehörden fördern. Dies liegt im gemeinsamen Interesse des Bekämpfergewerbes, der entsprechende Mittel, Erzeugnisse oder Geräte produzierenden Indu-
    strie und in dem der Vertreiber solcher Produkte, Materialien und Geräte, in dem einschlägig tätiger Überwachungsbehörden sowie insbesondere in dem der die Bekämpfungsaufträge Erteilenden.

    Auch bei einem beliebten, bekannten und auch hier im Forum geschätzten Taubendoktor hat ein gewisses Umdenken stattgefunden. Daran bin ich nicht ganz unschuldig. Auch Dir habe ich erklärt wie in unserer Branche mit der "Krankheitsübertragung" durch Stadttauben umzugehen ist bzw. unter welchen Umständen sowas zustande kommen kann. Betonung liegt auf "kann". In einigen, sensiblen Bereichen muß also Vorsorge getroffen werden.
    Dabei wird aber mittlerweile von Vogelabwehr gesprochen und nicht ausschließlich den Stadttauben der "Schwarze Peter" zugeschoben.

    Zur Elli Heß: Ich kann Dich gerne mal zu eine der nächsten Messen mitnehmen und dann solltest du Dich mal mit einigen Leuten unterhalten, was diese Elli Heß scheinbar nicht getan hat.
    Die nächste ist kommende Woche; aber das läßt sich wohl nicht mehr organisieren.

    LG Georg
     
  18. #18 Paloma negra, 08.02.2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Tu' ich auch gar nicht -hab' die Smileys vergessen! :zwinker:

    Ich wollte darauf hinaus, dass sich eine kleine Entwicklung, Veränderung vollzogen hat. Und wer da so alles dran beteiligt war. Auf das Prozesshafte halt!

    Und ich bin froh, dass sich wenigstens ein bisschen was bewegt hat, wobei im Alltag davon wenig zu spüren ist. Die Städte voll mit Spikes - im November fand ich noch eine "perforierte" Taube - zwei Löcher im Kropf in den Abständen, in denen diese Spikes gesetzt sind. :( (Sie hat's übrigens geschafft :zustimm:, obwohl es bei Löchern im Kropf, wo dann das Wasser wieder raustropft, schlecht aussieht!)

    Die Verhetzung geht aber immer so weiter, man sollte meinen, es mit grauenvollen Ungeheuern zu tun zu haben. Und es funktioniert! Die Leute glauben den reisserischen Medienberichten, ohne mal einmal hinzugucken. Bei uns hat man sich das mit den "kackenden" Vögeln jetzt auch für die Wasservögel abgeguckt. Das klappt auch, obwohl die ja eigentlich beliebt sind!
    Wie einfach gestrickt ist "die Krone der Schöpfung"?
    Wie kommt man dagegen an - gegen diese Volksverhetzung und deren unkritische Akzeptanz durch die Menschen? 8o :?

    P.S. Elli Heß ist eine sehr nette, taffe!!! Sie ist in diesem Themenfeld eine der führenden Personen!
     
  19. #19 Paloma negra, 08.02.2010
    Paloma negra

    Paloma negra Foren-Guru

    Dabei seit:
    12.08.2003
    Beiträge:
    639
    Zustimmungen:
    0
    Meintest du DAS hier?

    Grüße von den verstädterten ... :)
     

    Anhänge:

  20. #20 Goldfischchen, 08.02.2010
    Goldfischchen

    Goldfischchen Stammmitglied

    Dabei seit:
    02.11.2009
    Beiträge:
    258
    Zustimmungen:
    0
    Ich möchte auch nochmal Alle bitten, den Autokonzern anzuschreiben.
    Je mehr es tun um so besser, einfach auch um zu demonstrieren, es gibt Menschen die "dieses" nicht hinnehmen.

    Südwind (Mara) hat es so schön auf den Punkt gebracht, "Stadttauben haben zwar eine kleine, aber dafür die beste Lobby".

    Liebe Grüße
    euer Goldfischchen
     
Thema: Sind Stadttauben "Freiwild"?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. stadttaubenforum

    ,
  2. GERICHTSURTEILE STADTTAUBEN VOGELFOREN

    ,
  3. Taubenzüchter Wittenau

    ,
  4. frischer taubenkot wegwischen
Die Seite wird geladen...

Sind Stadttauben "Freiwild"? - Ähnliche Themen

  1. Projekt Stadttauben in Berlin stockt

    Projekt Stadttauben in Berlin stockt: Nicht mein Thema, aber ich stelle alles hier rein was zu Info dient. Der Senat bietet Geld, für das Stadttaubenprojekt, aber es mangelt an einer...
  2. Stadttauben "verschwinden" im Winter

    Stadttauben "verschwinden" im Winter: Liebe Vogelfreunde, ich beobachte schon seit einigen Jahren die Stadttaubenpopulationen rund um mein Wohnhaus (in Wien). Jedes Jahr im Herbst...
  3. Junge Stadttaube mit Handicap

    Junge Stadttaube mit Handicap: Hallo Ihr Lieben Ich habe eine einseitig Blinde und eine kleine Stadttaube mit abgerissenem Flügel hier Zuhause. Ich möchte der Kleinen mit dem...
  4. Balkon-Vogelfütterung und die rechtliche Situation

    Balkon-Vogelfütterung und die rechtliche Situation: Liebe Forumsmitglieder, es geht um das Thema Stadttauben und die rechtliche Lage dazu. Ich habe einen sehr tierfreudlichen Balkon und eine...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden