Sind Wellis nur als Jungvögel extrem laut???

Diskutiere Sind Wellis nur als Jungvögel extrem laut??? im Wellensittich Allgemein Forum im Bereich Wellensittiche; Hallo zusammen, meine Freundin hat ihren Eltern im Februar 2013 zwei 6-8 Wochen alte Wellis geschenkt. Die beiden fielen bereits in der Voliere...

  1. #1 prinzFFM, 2. Juni 2013
    prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Hallo zusammen,

    meine Freundin hat ihren Eltern im Februar 2013 zwei 6-8 Wochen alte Wellis geschenkt.
    Die beiden fielen bereits in der Voliere beim Züchter als Paar auf, da sie immer zusammen alles gemacht haben und sich offenbar gemocht haben.
    Durch die unterschiedliche Farbgebung und nach Aussage des Züchters stammen sie aus unterschiedlichen Gelegen.

    In der Anfangszeit (bis ca Anfang Mai) waren sie sehr harmonisch und eher leise.
    Sie haben mal ihre 5 Minuten gehabt und schrien, aber es war auszuhalten.
    Nun seit ca einem guten Monat drehen die beiden völlig durch!
    Sobald morgens die Sonne aufgeht fängt ein Geschrei an, der teilweise über den ganzen Tag andauert...
    Die Eltern sind schon dermaßen genervt und wissen sich nicht zu helfen?

    Die Vögel haben ein ausreichend großen Käfig (90/90/50) und genießen unter Aufsicht regelmäßig Freiflug. Jedoch nicht täglich.

    Für Beschäftigung ist auch gesorgt. Regelmäßig gibt's frische ungespritzte Zweige, Vogelmiere, Löwenzahn und etliche Spielzeuge, die sie regelrecht zerschreddern.
    Insgesamt machen sie auch einen zufriedenen und gesunden Eindruck.

    Die Wachshaut der beiden hat sich verdunkelt. Beim Weibchen ist es hellbraun und beim Männchen tiefblau. Ich vermute also, dass sie nun die Geschlechtsreife erreicht haben.

    Nun zu meiner Überschrift:
    Warum sind sie plötzlich so laut und schimpfen ständig?
    Hat es mit der Jahreszeit zu tun?
    Ist es die erreichte Geschlechtsreife?
    Nimmt es wieder ab? Das Geschrei???

    Ich befinde mich nun in einer etwas unglücklichen Lage, da ich die Anschaffung befürwortet und initiiert habe. Nun wollen sie die Vögel weg geben, wenn es so bleibt, da sie sich dermaßen terrorisiert fühlen?!

    Kann es sein, dass sich das Geschrei bald wieder legt?
    Sind ältere Wellis ruhiger?

    Dass Wellis nicht grad zu ruhigen Sittichen gehören, das weiß ich. Das Zwitschern ('der Welligesang') wird nicht als störend empfunden aber das Geschrei tut echt in den Ohren weh.

    Wir möchten nicht, dass die Vögel weggegeben werden, aber wir wissen nicht weiter und wollen sie auch als zufriedene Vogelhalter.
    Wenn wir wüssten, dass es mit dem Erwachsenwerden zusammen hängt und sich wieder legt, dann würden wir das Weggeben versuchen auszureden.

    Ich hoffe jemand kann mir etwas hilfreiches berichten und danke bereits im voraus.

    LG & sonnigen Sonntag....
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Karin G., 2. Juni 2013
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Prinz
    Auch wenn es im Zimmer noch dunkel ist?

    Wellensittiche fliegen sehr gerne lange Strecken und das ist in diesem Käfig nicht möglich, nach zwei Flügelschlägen sind sie schon auf der anderen Seite. Wie wäre es mit einem Vogelbaum, den sie jederzeit anfliegen und daran rumturnen können. Futter gibts natürlich nur im Käfig

    Wir hatten früher mal nur in einer Zimmerecke eine Querstange angebracht, Zeitungspapier am Boden. Dann haben sie lautstark erstmal ihre Runden gedreht, landeten dann auf dieser Stange (gute Rückendeckung, das ganze Zimmer im Blick) und waren ewig nicht mehr zu hören.
     
  4. #3 prinzFFM, 2. Juni 2013
    prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Hallo Karin,

    das würde ja voraussetzen, dass sie ja dann schon am Morgen aus dem Käfig raus dürfen..?
    Das trauen sich die Eltern nicht, nachdem die Kleinen schonmal an den Schränken und der Tapete geknabbert haben!

    Ein Kletterbaum ist zwar nicht vorhanden aber so eine Art Leiter, die von der Decke hängt und an der sie sich sehr gern aufhalten. Diese wird auch oft mit Grünzeug drapiert.

    In einem gebe ich dir recht: wenn sie draußen sind, dann sind sie ruhig.
    Aber was ist mit meinen anderen Thesen: Geschlechtsreife, weniger laut zu anderer Jahreszeit oder weniger laut mit der Reife/Alter???
     
  5. #4 Karin G., 2. Juni 2013
    Karin G.

    Karin G. Co-Admin
    Administrator

    Dabei seit:
    22. März 2001
    Beiträge:
    24.177
    Zustimmungen:
    119
    Ort:
    CH / am Bodensee
    hallo Prinz

    tja, die Wellensittiche sind halt Nagetiere :D Bei uns ist früher einer immer auf einem Bildrahmen gelandet, seine Schnabelspuren erinnern auch nach so vielen Jahren immer noch an ihn.
    Die Leiter sollte mit Naturzweigen bestückt werden, da können sie schön die Rinde zerpflücken.
    Geschlechtsreif mit 3-6 Monaten, aber vor einem Jahr sollten sie nicht brüten dürfen. Vermutlich ist das auch nicht beabsichtigt?
     
  6. #5 Le Perruche, 2. Juni 2013
    Le Perruche

    Le Perruche Foren-Guru

    Dabei seit:
    8. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.740
    Zustimmungen:
    0
    Wichtig ist, das Nagebedürfniss zu kanalisieren. Das heißt Anflugstationen einzurichten, die sie annehmen (z.B. in der ersten Zeit Kolbenhirse als Lockmittel) und wo sie keinen Schaden anrichten können. Das hat bei mir in mehr als 25 Jahren funktioniert. Leider funktioniert es nicht bei den Nymphensittichen. 8o

    Was das Geschrei angeht:
    Ganz ehrlich, kann ich das gar nicht glauben, dass die Wellensittiche den ganzen Tag schreien sollen. Ich habe hier auch welche sitzen, die gerne einmal schreien und andere, die das noch nie gemacht haben. Aber 2 Wellensittiche, die Dauerschreier sein sollen, halte ich dann doch für ungewöhnlich.

    Ich vermute mal, dass es sich nur um lautes Rufenzum Beispiel zum Tagesbeginn handelt. Was dann aber schon laut, aber doch auch melodisch wäre.

    Geschrei wäre eher kreischendes Gezeter und das kann ich mir nicht vorstellen.
     
  7. #6 prinzFFM, 2. Juni 2013
    prinzFFM

    prinzFFM Guest

    @ Karin:
    Ja, die Stangen sind aus Naturästen verbunden mit einer Kordel. Die Rinde??? Die ist schon längst weg! ;-))

    @ Le Perruche:
    Es gibt einmal die erwähnte Leiter und einen aus dem Handel erworbenen Anflugspielplatz, verschönert mit Korkenzieherweide. Beides wird angenommen.
    Zum Geschrei: es ist in der Tat so, dass es sich um das Schimpfen handelt. Nicht der melodische Gesang! Gut, in der Mittagszeit lässt es etwas nach, wird gedöst um dann wieder los zu legen. Das eigentlich unangenehme schreien beschränkt sich auf den frühen Morgen bis in die Mittagszeit. Danach 'geht's'.
     
  8. #7 prinzFFM, 2. Juni 2013
    prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Habe gerade im Netz gelesen, dass es garnicht unüblich ist, dass die Wellihähne mit erreichen des Geschlechtsalters regelrecht durchdrehen!!! Bleibt also zu hoffen, dass es mit der Zeit abnimmt.

    Meine Schwiegermutter in spe bestätigte mir eben telefonisch, dass die beiden heute Morgen von 6:45-12:00 ihre dollen 'fünf Minuten' hatten. Danach waren sie ca zwei Std draußen, währenddessen wurde der Käfig gereinigt. Jetzt wird geknuddelt und gedöst.
    Verstehe mal einer die Wellis...?!
     
  9. #8 Baghira1, 2. Juni 2013
    Baghira1

    Baghira1 Stammmitglied

    Dabei seit:
    8. Februar 2013
    Beiträge:
    488
    Zustimmungen:
    9
    Ort:
    Hohenlohe
    Hmm, also dass sie morgens am lautesten sind ist bei jeder Vogelart so ob ich da jetzt meine Wellis oder meinen Graupapagei angucke. Vllt. sind sie einfach mit dem kleinen Käfig nicht zufrieden aus der großen Voliere beim Züchter in den Käfig, da brauchen sie ein wenig länger um sich einzugewöhnen. Es st tatsächlich so dass der Hahn sich die ganze Zeit unterhält... fällt mir in meiner Voliere auch auf... gegen Mittag werden sie ruhiger und abends gehts noch mal rund. Wellis kommunizieren eben den ganzen Tag miteinander.
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Hallo,
    Wellensittiche sind vormittags am aktivsten, das muss man berücksichtigen und ihnen dann auch die Möglichkeit geben, aktiv zu sein und das können sie in dem kleinen Käfig nicht.
    Ich würde sie morgens, sobald es möglich ist, aus dem Käfig rauslassen, mich mit ihnen beschäftigen, bzw. für genug Beschäftigungsmaterial sorgen.
    Gegen Mittag bis in den frühen Nachmittag ist natürliche Ruhezeit für sie, da wird in der Regel viel gedöst und nur leise geschwatzt.

    Evtl, das wäre zu probieren, hilft es auch, leise Musik anzumachen. Ich könnte mir gut vorstellen, dass Stille und keine Resonanz auf ihr Geschrei zu noch mehr Geschrei führt. Man muss bedenken, dass Wellensittiche Schwarmvögel sind, das heißt, viel von ihrem Geschrei sind auch Kontaktrufe, Versuche, andere Wellensittiche zu finden.

    Sie sollten wirklich täglich Freiflug haben! Dazu muss das Zimmer vogelsicher sein, sodass sie nicht in offene Gefäße wie Blumenvasen, Giesskannen, Spalten zwischen Wänden und Schränken fallen können, keine giftigen Zimmerpflanzen erreichbar sind, usw. Dass sie mal an der Tapete nagen, kann passieren, aber so gewaltige Zerstörer sind die Kleinen eigentlich nicht.
     
  11. #10 Stephanie, 2. Juni 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Schau mal unter Weidensachen für Nager, da findet man oft günstige und über Internet (shop gerne per PN) oft auch frische Anflugstationen, an denen sie bis zu einem Jahr nagen können (Weidensachen und Korkröhren - dann keine geschlossenen, gell? ;)).

    Wenn die Vögel Anflugstationen haben und eine Zeit lang morgens bis mittags raus gelassen wurden, kennen sie das Zimmer, wissen, wo es etwas Interessantes gibt und haben auch ihre Zeiten, zu denen sie rein und raus gehen, so dass man sie irgendwann einfach morgens raus lassen kann, wenn es keine fiesen Fallen im Zimmer gibt, aus denen sie gar nicht mehr entkommen können.

    Ich habe mit Weidensachen, Korkröhren und zeitweilig Papierstreifen zum Rauszupfen meine Vögel ausreichend mit Nagekram versorgt, so dass sie nicht Tapeten etc. anknabberten (die waren kurzzeitig auch mal interessant :~).


    Wichtig wären im Idealfall zwei Anflugstationen, so dass sie hin und her fliegen können.

    Meine haben nur eine und haben sich dann als zweite den Fensterrahmen über der Balkontür gesucht oder fliegen Runden.

    Falls bei den Besitzern Interesse besteht, kann man versuchen, die Lautstärke zu dämpfen, indem man immer (mal) wieder leise, angenehme Laute belohnt.

    Grundsätzlich, das muss man schon sagen, gibt es sehr leise und sehr laute Wellis, und solche, die eher rufen oder eher "schimpfen", "krächtzen" - wie auch immer.

    Man kann aber die Häufigkeit der Lautäußerungen eindämmen, indem man sie motiviert, immer mal wieder "schön" Laute erklingne zu lassen oder auch teilweise durch Asupowern, das heißt in dem Fall, dass sie außerhalb des Käfigs etwas Interessantes zu tun haben.

    Bei meinen Vöglen war große Weidenkugeln mit Inhalt zum Rauszupfen sehr beliebt; die konnte man fertig kaufen oder eine große Weidenkugel eben mit Papierstreifen aus dem Schredder füllen (anfangs kleine Kolbenhirsestückchen da rein geben als Motivation).

    Viele Wellis lieben es auch, Sachen (kleine Weiden- oder Papierbällchen z.B.) runter zu werfen, also könnte man so etwas auf "erlaubten" Regalen oder Schränken (auf Zeitungspapier, das beschwert wurde, so dass es nicht mit flattert) auslegen.
    Vielleicht reicht auch ein Stapel der Zeitungen der letzten Woche zum Schreddern.

    So eine Beschäftigung sollte für ca. 20 € zu bekommen sein und dann erst mal mindestens ein Jahr oder länger halten (bei 2 Wellensittichen).

    Es kann übrigens wirklcih sein, dass sie protestieren.
    Die meisten Wellensittiche wollen morgens erst mal fliegen (meine z.B. fresse auch später - Fliegen ist wichtiger :D).
    Wenn sie dann immer bis mittags unausgelastset sind, kann es mMn schon sein, dass sie durch lautes Rufen etc. ihre Energie los werden möchten.

    Das heißt nicht, dass das Rufen sofort aufhört, wenn man sie früher raus lässt.

    Aber langfristig, zusammen mit Beschäftigung und ggf. Verstärken angenehmer Laute, würde ein früheres Fliegenlassen bestimmt die Situation entspannen.
     
  12. #11 Stephanie, 2. Juni 2013
    Stephanie

    Stephanie Foren-Guru

    Dabei seit:
    21. September 2008
    Beiträge:
    4.509
    Zustimmungen:
    21
    Ort:
    Schleswig-Holstein
    Genau, das wäre noch wichtig zu wissen.

    Die Halter können ihre Vögel auch mal beobachten und feststellen, was die Vögel denn nun wirklich (als Beschäftigung) lieben und das dann nur morgens anbieten, denn meist sind sie dann eben beschäftigt und zwitschern zwar erst, aber sind dann ruhig, weil sie was zu tun haben.

    Das kann ein bestimmtes Spiel/zeug sein, Baden, eine Lieblingspflanze, etwas runter zu werfen etc.

    Das kann man dann nur morgens am besten im Zimmer (nicht im Käfig) wenns geht für kurze Zeit (2 Stunden oder so) geben und dann wieder einkassieren, so dass es interessant bleibt und sie sich gleich als erstes damit befassen.
    Dann ham se keine Zeit zum Meckern.

    Bei einem meiner Vögel waren das z.B. ein paar Glocken, deren Kette ich zu einem Ring gebunden hatte und die ich morgens auf Ästen des Freisitzes hängte.
    Das Weibchen ist dann aus dem Käfig und hat erst mal alle Glocken gefunden und vom Ast gezerrt und dann runter geworfen.
     
  13. prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Guten Morgen,

    Wow - vielen lieben Dank für die vielen Tipps und Hinweise!!!
    Ich habe einiges davon rauskopiert und werde es ausdrucken und weitergeben, da meine Schwiegereltern kein Internet haben.
    Beschäftigung scheint mir ALLES zu sein bei den Kleinen und Freiflug!

    Viele Grüße an alle & eine gute Woche,
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. #13 Fantasygirl, 3. Juni 2013
    Fantasygirl

    Fantasygirl -Federbällchen-Freundin-

    Dabei seit:
    22. Oktober 2006
    Beiträge:
    1.259
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Essen - im Herzen des Ruhrgebietes
    Ich sag mal so: Lautstärke ist ja auch immer relativ. Meine vier sind eigentlich fast nie komplett still, sondern haben häufig eine gewisse "Grundlautstärke". Gerade Mittags, wenn mit die aktivste Phase der Flieger ist, aber auch abends, wenn es darum geht, mit allen Mitteln den Fernseher zu übertönen. ;) Ich persönlich höre die Wellis nach ca. 20 Jahren aber gar nicht mehr. Ich merke es immer nur, wenn mal Besuch da ist und sich über die Lautstärke äußert.
     
  16. prinzFFM

    prinzFFM Guest

    Wie gesagt, das "Welligezwitscher" wird auch garnicht so störend empfunden. :zwinker:
    Es geht vielmehr um das kreischende Gezeter, welches in den Ohren weh tut!!! 8o
     
Thema: Sind Wellis nur als Jungvögel extrem laut???
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. wellensittich zu laut

    ,
  2. wellensittich sind laut

    ,
  3. junger welli schimpft die ganze Zeit

    ,
  4. wellensittiche laut,
  5. wellensittich morgens laut,
  6. wellensittich extrem laut,
  7. junger wellensittich laut,
  8. warum sind wellensittiche morgens so laut,
  9. warum müssen wellis so laut sein ,
  10. wellis morgens zu laut,
  11. wellensittiche morgens laut,
  12. wellensittich so laut,
  13. wellensittiche sehr laut beschäftigung,
  14. sind wellensittiche laut,
  15. wellensittich plötzlich sehr laut,
  16. wellis drehen durch kreischen tag nacht,
  17. wellensittiche sind zu laut,
  18. Wellensittich laut,
  19. sind 2 wellensittiche laut,
  20. wellensittiche zu laut was tun,
  21. wellensittichhähne zu laut
Die Seite wird geladen...

Sind Wellis nur als Jungvögel extrem laut??? - Ähnliche Themen

  1. Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?

    Wellensittich ungewöhnliche Körperhaltung?: Hallo liebe Community, ich bin neu hier und hoffe, dass mir jemand weiterhelfen kann? Ich habe seit ca. 2 Monaten ein super süßes...
  2. Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!

    Wellis kämpfen um Stammfutterplatz!: Hey, meine 4 Wellis haben 2 Fressnäpfe in denen genug platz und Futter ist das alle gleichzeitig Essen können. Allerdings Kämpfen Alle immer um...
  3. Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?

    Wellis knabbern an Schnürsenkeln. Ist das schlecht?: Hallo eine Kurze frage: in letzter zeit sitzen meine Wellis gerne auf meinem Schuhschrank und knabbern an einem Bestimmten alten zerfleddertem...
  4. Polygame Bisexuelle Wellis?

    Polygame Bisexuelle Wellis?: Hallo ich habe mal eine Frage: Seit kurzem hat sich Piru (Weibchen) Mit dem Pärchen Mina und Momo angefreundet. Sie Füttern sich alle...
  5. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...