Singender Nymphensittich

Diskutiere Singender Nymphensittich im Nymphensittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo! Mein Nymph Sunny ist ein Sänger! Er hat eine große, laute Glocke in seinem Käfig und jedes mal wenn ich die Glocke bimmel, fängt Sunny an...

  1. #1 parrotfriend, 11. Oktober 2001
    parrotfriend

    parrotfriend Guest

    Hallo!
    Mein Nymph Sunny ist ein Sänger! Er hat eine große, laute Glocke in seinem Käfig und jedes mal wenn ich die Glocke bimmel, fängt Sunny an zu singen! Allmählich hat er schon einen Rhytmus! Wenn ich nicht die Glocke bimmel, wenn ich komme, ist er regelrecht beleidigt! Er versucht die Glocke selber zu läuten, was ihm nicht oft gelingt.
    Habt ihr sowas schon mal erlebt??
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Parrotfriend,

    nee, das direkt habe ich noch nie erlebt...aber, ich vermute mal es kommt daher, daß du einen Nymphen ohne Artgenossen hällst, wie ich deinem Profil entnommen habe! Er versucht deine Aufmerksamkeit zu erlangen, desshalb bimmelt er!
    Sei mir nicht böse, aber du solltest so schnell wie möglich versuchen deinem Nymphen UND deinem Welli, die ja so wie mir scheint beide ohne artgleichen Partner gehalten werden, einen Partner zu besorgen.
    Nymphen und Wellis sprechen eine total unterschiedliche Sprache, können sich also nicht verstehen....das ist das gleiche, als würdest du beide einzeln halten! Du tust deinen Lieblingen damit keinen Gefallen....sie werden früher oder später dadurch Verhaltensauffälligkeiten zeigen (z.B. Rupfen).

    Ließ dir dazu bitte mal folgendes durch:

    http://www.vogelforen.de/showthread.php?threadid=8206

    Wie gesagt, er bimmelt warscheinlich nicht, um dich zu erfreuen, sondern um auf sich aufmerksam zu machen, weil er einsam ist!

    Denk bitte mal drüber nach ;) !
     
  4. #3 parrotfriend, 12. Oktober 2001
    parrotfriend

    parrotfriend Guest

    Ja ich verstehe das man sie nicht zusammen halten soll. aber sie verstehen sich und außerdem erlauben mir meine Eltern keine neuen Haustiere. Und Weggeben möchte ich meinen Nymph nicht er ist so lieb und zutraulich! Den Welli könnte ich wohl abgeben, aber wer will einen alten Wellensittich haben? Keiner! Alle die einen haben wollen kaufen sich einen jungen, weil die zahmer werden. Und dann wäre mein Sunny ganz allein und er hätte nicht mal einen, den er beobachten oder ärgern kann, wenn ich nicht da bin.
     
  5. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Doch, zusammen halten kann man Wellis und Nymphen schon, aber immer mindestens von jeder Sorte ein Päärchen!

    Klar ist es besser, wenn er Gesellschaft hat von einem Welli hat, bevor er gat keine Ansprache hat.....aber es ist für ihn leider trotzdem alles andere als optimal, richtig glücklich werden da weder der Welli noch der Nymph, leider!

    Schade...

    P.S.: In deinem Profil sehe ich, daß du ja sonst noch jede Menge Vögel hast....und da isses nicht möglich zusätzlich noch einen Nymphensittich und einen Welli zu besorgen, die fallen doch gar nicht mehr ins Gewicht, oder? :? . Sorry, das verstehe ich nicht!
     
  6. DaniS

    DaniS Vogel-Mami

    Dabei seit:
    30. April 2000
    Beiträge:
    1.192
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Deutschland, 89312 Günzburg
    Hallo,

    dann ist es also so, daß weder Du noch Deine Eltern sich vor dem Kauf richtig informiert haben? Sonst hätten sie Dir doch sicherlich erlaubt, ein Paar Wellensittiche *oder* ein Paar Nymphensittiche zu halten?!?!?! Das finde ich ehrlich gesagt nicht gut. Im Gegenteil, sowas macht mich immer sauer.

    Und was ist schon dabei, wenn man statt 2 Vögel nun 4 Vögel hat? Es wäre für das Wohl der Tiere wesentlich besser, und wenn der Käfig groß genug ist - das ist er doch hoffentlich, oder? - dann ist das kein Problem.

    Sorry, das ich heute so hart bin, aber wenn ich sowas lese, dann kommt mir immer die Galle hoch.

    Nix für Ungut

    Daniela
     
  7. Maja

    Maja Foren-Guru

    Dabei seit:
    1. Februar 2001
    Beiträge:
    2.052
    Zustimmungen:
    0
    Schließe mich an

    Hallo,
    du glaubst, sie verstehen sich ? Sicher, in den meisten Fällen werden sich Nymphen und Wellis vertragen, das heißt NICHT, dass sie sich verstehen. Es ist immer eine Notgemeinschaft.
    Mit seinem Gesang versucht dein Sunny übrigens einen Partner anzulocken. Er klingelt die Glocke nicht wirklich für dich. Aber außer dir ist da niemand. Wenn du noch lange wartest, wird er immer fehlgeprägter und betrachtet bald die Glocke oder dich als Ersatzpartner :(.
    Und dass keiner einen älteren Welli will, stimmt einfach nicht. Inseriere hier im Vogelnetzwerk in den Kleinanzeigen, schau hier im Welliforum nach und setze da auch einen Beitrag rein. Sowohl hier im Forum als auch in anderen Foren wird und wurde immer wieder mal nach einem älteren Tier gesucht, dessen Partner gestorben ist oder das auch schon lange alleine gehalten wurde. Ich habe zu meinen Jungnymphen auch eine "alte" Henne von fünf Jahren aus schlechter Haltung dazugesetzt und es geht prima ! Warum sollte ein älteres Tier nicht zahm werden ? Im Gegenteil, meistens stammen sie ja aus Einzelhaltung und sind daher zahm. Also diese Argumente lasse ich nicht gelten ;) . Allerdings wird es dich einige Mühe kosten, das Tier zu vermitteln. Das liegt nun an dir, und wie viel dir wirklich an deinen Tieren liegt. Ich verstehe völlig, dass du deinen Nymphen nicht weggeben willst, weil er so zahm ist. Aber da geht es ja wohl nur um dein Bedürfnis, an den Vogel denkst du dabei doch garnicht ? Bitte versuche den Welli gut unterzubringen und hol deinem Nymphen einen Partner. Du wirst doppelt so viel Freude an ihm haben, glaube es uns !
    Wenn du ein echter "Papageienfreund" bist, wirst du auch dafür sorgen, dass alle deine Tiere einigermaßen artgemäß leben können. Wie ich sehe, hast du auch zwei Graue. Das sind ja nun doch recht anspruchsvolle Vögel und nicht so problemlos in der Haltung und du bist ja noch ziemlich jung. Ich glaube, diese Tiere hätte ich mir in deinem Alter noch nicht zugetraut ;) . Aber du hast dich sicherlich gründlich über sie informiert und tust dein Bestes für sie.
    Dann bitte gestehe deinen beiden Einzelvögeln das selbe Recht auf einen Partner zu.
    Sorry, wenn wir vielleicht ein bisschen hart klingen. Niemand will dich damit angreifen, uns geht es nur um die Vögel, also bitte nicht böse sein, ja :) !
     
  8. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    schade,schade, schon wieder so ein Fall,
    hört der den nie auf ?

    Also du nennst dich Parrotfriend, dann sei
    bitte so freundlich und besorge deinem Nymph
    und deinem Welli einen artgleichen Partner.

    Und sorry, ich kann mir nicht vorstellen,
    daß deine Eltern bei zwei weiteren Vögeln
    nein sagen werden, wenn du schon so viele
    hast, dann fallen gerade bei Graupapas zwei
    kleine Papas überhaupt nicht mehr ins Gewicht !

    Mehr sage ich dazu nicht

    Grüße

    Nymphie ( Petra )
     
  9. Higgi

    Higgi Guest

    *Grummel*

    Hallo Leut´s,

    geht doch nicht gleich alle auf den Parrotfriend drauf los. Er ist gerade 14 Jahre und wußte bisher wahrscheinlich nicht viel über die Haltung von Nymphen und Wellis zusammen. Wer weiß aus welchen Gründen seine Eltern nur von jeder Sorte einen angeschafft haben. Wir kennen doch nicht alle Hintergründe und somit sollten wir nicht unbedingt seine Eltern oder ihn dafür in die Schranken weisen.

    Ich bin natürlich auch gegen die Haltung von einzelnen Nymphen oder anderen Vogelarten.
    Ich denke mal, daß seine Eltern die beiden Grauen und die Kanarien halten und das er den Nymphen und den Welli versorgt und das seine Eltern wahrscheinlich sehen wollten, wie er mit der Verantwortung fertig wird.

    Für den Parrotfriend:
    Aus diesem Grunde würde ich dir empfehlen mit deinen Eltern über die Haltung zu sprechen und das du dich jetzt richtig informiert hast und das nach deiner Meinung Vögel wenigstens Paarweise (der gleichen Art) gehalten werden müssen.
    Und wenn deine Eltern dein Verantwortungsgefühl testen wollten, dann kannst du ihnen am besten durch die Artgerechte Haltung zeigen, daß du zu deiner Verantwortung stehst.

    Also sprich mal mit deinen Eltern darüber.
     
  10. #9 parrotfriend, 12. Oktober 2001
    parrotfriend

    parrotfriend Guest

    Hallo
    Ja ich weiß ma nsollte die beiden nicht zusammen stecken.
    Meine Freundin hat zwei ältere Wellis und einer ist sehr krank. Vielleicht kann ich ihr meinen Welli geben wenn ihr kranker stirbt.
    Und dann werde ich mich mal um einen älteren Nymph bemühen.
    (Sunny ist auch nicht mehr der jüngste)
    Ich werd mal mit meinen Eltern reden!
     
  11. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Sorry Volker,

    aber das ist ne ganz schön seltsame Art das Verantwortungsgefühl seines Kindes zu testen.....auf Kosten der Vögel? Ist für mich absolut keine Entschuldigung!!
    Außerdem steht ja im Thread, das sie schon älter sind die Pieper!! Muß man das so lange testen....Verantwortungslos ist das für mich, und zwar von Seiten der Eltern, Sorry, aber eine Entschuldigung gibts dafür nicht...gar keine, denn informieren kann man sich auch vorher!
     
  12. SiCidi

    SiCidi Guest

    Vielleicht haben sich die Eltern und Parrotfriend schon informiert. In den meisten Welli- und Nymphiebüchern steht schliesslich drin, dass man sie durchaus alleine halten kann. Dass diese Information nicht mehr aktuell ist, scheint den Autoren entweder nicht bekannt oder egal zu sein.

    Ich finde es gut, hier auf die Gefahren der Einzelhaltung hinzuweisen. Allerdings bringt es nicht, wenn man die Besitzer angreift. :)

    Wie wäre es denn stattdessen, wenn ihr einen Brief an die entsprechenden Verlage aufsetzt und euch über den falschen Inhalt dieser "Experten"-Bücher beschwert? Das dürfte auf Dauer mehr Erfolg bringen.

    Liebe Gruesse,
    Katrin
     
  13. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    ......also ich kenne einige Bücher über Krummschnäbel , blättere auch oft in der Zoohandlung drin rum......bis jetzt hab ich noch keines gesehen, in denen Einzelhaltung legalisiert wurde! (Ich will aber nicht bestreiten, daß es sowas gibt, nur kann man sich seine Infos auch aus mehreren unabhängigen Quellen ziehen, macht man ja sonst auch!)
    Außerdem sind Bücher nicht die einzige Infoquelle, man muß sich eben nur informieren wollen als verantwortungsbewußter Halter.....sich hier auf Bücher zu berufen, in denen das legalisiert wurde, ist mir zu einfach....!

    Einzelhaltung ist und bleibt für mich eine der schlimmsten Quälereien für unsere Krummschnäbel, desshalb werde ich meine Meinung auch in Zukunft mit Nachdruck hier im Forum vertreten....und ich finde nicht, das Parrotfriend hier angegriffen wurde! Es wurde von den Schreibern nur ihre Meinung vertreten, mit Nachdruck....ich finde das nicht schlimm und auch nicht zu hart!
     
  14. iris

    iris Guest

    Halöle,

    @ Rainer ,
    Also ich muß dir wiedersprechen GU_ tierratgeber( Anette Wolters) Seite 6 Zitat"Ein einzeln gehaltener Nymphensittich nur dann glücklich werden kann wenn der Mensch bereit ist ihm den fehlenden Artgenossen durch seine häufige Anwesenheit und durch viel Zuwendung zu ersetzten." Zitat Ende
    Also sie schreibt nich dases gut ist, aber für einen Laien kann der Eindruck entstehen, das es nicht so schlimm ist. Außerdem könnte man glauben das 1h pro Tag dann reicht!

    Natürlich ist mir mittlerweile auch klar, daß man Nymphen nicht mit Welli als Partner halten soll, aber hack auf dem armen kleinen( sorry nich bös gemeint:p ) nicht so rum.
    Meinen ersten kontakt mit Nymphen hatte ich zuhause Wir haben einen Nymph und einen Welli in einem Käfig bekommen, und meine Eltern dachten, da die von einer "Hobby-Züchterin stammten, daß das so in Ordnung wäre. EDa sie sich nie gezankt haben und mir niemand das Gegenteil erzählt hat war ich diesem Irrtum auch aufgesessen. Gott sei dank wollte ich keinen Welli, aber auch ich muß zu meiner Schande gestehen, daß ich meinen Hahn auch ein 3/4 jah alleine gehalten habe, auf das Buch s.o. hin und weil man mir im laden versichert hatte das sei schon OK.

    Jetzt weiß ich es besser und würde nie mehr so was dummes tun, aber er hat es wahrscheinlich nicht besser gewußt(in Schutz nehm!!)

    @ Parrotfriend
    Klar wird es vieleicht einige Überredungskunst kosten, aber wenn du deinen Eltern erklärst, daß Nymphen alleine nicht glücklich werden, erlauben sie es dir vieleicht. Außerdem kann ich dir versichern, das nichts schöner ist als ein Nymphen- Päärchen.
    Aber Vorsicht, es gibt möglichkeiten die Brut zu verhindern(das würde jetzt zu viel) und zum Züchten brauchst du eine Genehmigung!!!

    Denn mal viel Glück

    iris
     
  15. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Iris,

    also ich hatte nicht den Eindruck, daß ich ihn angegriffen habe...und mich aus einem Buch zu informieren ist schlichtweg zu wenig!

    Außerdem werde ich immer erst etwas deutlicher (meiner Meinung nach aber nicht verletzend), wenn sich jemand trotz des Ratschlages so verhällt, als ob es trotzdem o.k. ist....und das, wenn mehrere Leute die gleichen Ratschläge geben!

    Zitat von Parrotfriend:

    "Ja ich verstehe das man sie nicht zusammen halten soll. aber sie verstehen sich und außerdem erlauben mir meine Eltern keine neuen Haustiere."

    Das bringt mich immer in Rage und ich wundere mich über mich selbst, daß ich mich da nicht zu härteren Aüßerungen hinreißen lasse (ich weiß natürlich, daß das die Gegenteilige Wirkung hat und desshalb unterlasse ich es)!
    Ich vertrete meinen Standpunkt und der ist richtig! Auf Ihm rumgehackt habe ich nicht, das würde sich anders anhören, glaube mir!
    Aber, bei Leuten die das nicht einsehen wollen, ist ein klares unmißverständliches Wort angebracht!
    Nicht böse gemeint, aber du solltest meine Beiträge zu dem Thema noch mal durchlesen, aufmerksam, bist du wirklich der Meinung, ich hacke auf ihm rum?

    Schwammige Worte nützen in solchen Fällen genausowenig wie zu harte Worte! Man muß seinen Standpunkt sachlich darlegen und in erster Linie an das Wohl der VÖGEL denken, erst in zweiter Linie an den Halter!

    Nix für ungut! ;) :)
     
  16. Higgi

    Higgi Guest

    Äußerungen

    Hallo Rainer,

    ich versuche immer jeden Standpunkt mir anzuschauen und dann eine Objektive Meinung zu bilden. Daher gehe ich immer davon aus, daß jemand etwas nicht vorsätzlich macht oder gemacht hat.

    Bei deinen Postings habe ich immer gesehen, daß du es ehrlich meinst und nie einen anderen Angegriffen oder Beschuldigt hast.
    Mit meinem Posting wollte ich eigentlich eher zum Ausdruck bringen, daß wenn mehrere mit harten, aber nicht verletzenden Worten auf einen Menschen drauf los gehen, er verschreckt wird und man gar keinen Erfolg erzielt. Gerade bei jüngeren Menschen (Kindern, Jugendlichen) kann ich mir gut Trotzreaktionen vorstellen (wir haben früher ja auch nicht anders reagiert). Es ist die Masse an Antworten (hier nicht ganz so viele, was ich gut finde), die den anderen Verschrecken. Ich hatte in einem anderen Posting auch schon mal meine Meinung dazu gesagt.

    Ich finde es gut, wenn erfahrene Vogelhalter, so wie du einer bist, anderen unerfahrenen Vogelhaltern (dazu zähle ich mich noch und ich könnte mir vorstellen, daß Parrotfriend auch dazu gehört) Tips und Hinweise gibt, die unserer Vögel glücklicher machen. Diese Tips umzusetzen sind jedoch leider nicht immer möglich.
    Beispiel: Ich würde mir gerne eine große Voliere ins Wohnzimmer stellen und einen richtig großen Schwarm an Nymphen halten, weil es für die Vögel besser ist. Jedoch wüßte ich dann, daß die Scheidungsrate sich wieder um einen Punkt erhöhen würde. Und das Risiko ist mir einfach zu groß.

    So, nichts für ungut, aber ich wollte dich oder jemand anderen nicht angreifen, sondern nur darum bitten, daß man gerade mit Jugendlichen etwas umsichtiger umgeht.
     
  17. #16 parrotfriend, 16. Oktober 2001
    parrotfriend

    parrotfriend Guest

    Hier entstehen ja ziemliche Streitereien und Beschuldigungen zu meinem Verhalten.
    Damit es hier nicht zu Missverständnissen kommt, werde ich die ganze Geschichte über meine beiden Vögel schreiben!
    Mein Wellensittich heißt Juni
    Mein Nymphensittich heißt Sunny

    Vor etwa 4 Jahren wollte ich mir einen Wellensittich kaufen. Ein bekannter von uns (mit uns sind ich und meine Familie gemeint) der Züchter von irgendwelchen gelben Sittichen ist meinte ich solle mir besser einen Nymphensittich kaufen, da man sie besser allein halten kann und weil sie schneller zahm werden. Zuerst aber kaufte ich mir ein Nymphensittichbuch von GU Tierratgeber. In ihm stand, dass man Nymphensittiche alleine halten kann es aber nicht so gut wäre, wenn man nicht soviel zeit hat.
    Da ich Schülerin bin hatte ich damals viel Zeit also ging ich zum Züchter.
    Dieser machte auch keine Anspielungen auf z.B. "Du darft sie nicht einzeln halten" Also machte ich mir nichts draus und war glücklich mit meinem Sunny.
    Nach etwa einem Jahr merkte ich, dass ich doch nicht soviel Zeit hatte und beschloss noch einen Nymphen zu kaufen.
    Doch als ich von meiner Freundin hörte, dass der Welli von ihrem Bruder gequält wird wollte ich diesen Vogel nurnoch retten. Er war in einem viel zu kleinen Käfig, er bekam nie Freiflug und würde geärgert mit Stöcken und so. Er saß nur ganz verstört in einer Ecke des Käfigs. Er war abgemagert, weil dieser Junge manchmal vergaß seinen Piepmatz zu füttern.
    Also fragte ich unseren bekannten Züchter, ob man einen Welli zusammen mit einem Nymphen halten könne. Er sagte ja, bloß wäre es anfangs ein wenig problematisch.
    Dies reichte mir um zu beschließen diesen armen Vogel zu retten.
    Ich setzte die beiden sofort zusammen in den großen Nymphenkäfig (ja ich weiß, dass soll man nicht tun!!). Sie vertrugen sich sofort keiner der beiden fing streit an sie saßen zwar nicht wie ein verliebtes Paar dicht zusammen aber das werden sie wohl nie.
    Es gibt schon mal ne Streiterei, aber diese gibt es auch bei unseren Graupapageien. Das ist vollkommen normal.

    Mein Sunny mag es so gern, wenn ich mit der Glocke läute, weil er diesen Klang mag und er diese riesige Glocke nicht selber läuten kann!

    Ich wäre ja bereit, Juni wegzugeben damit er ein schönes Leben hat, aber wer wäre bereit einen 5 Jahre alten verstörten Wellensittich der sich durch seine Misshandlungen nicht einmal anfassen lässt aufzunehmen??
    Ja genau! KEINER!
    Und ich kann doch nicht einfach diesen armen Vogel fliegen lassen und Mutternatur über sein Schicksal entscheiden lassen!

    Also ist es sowie es ist immer noch besser für die beiden, als wenn ich die beiden trenne und jeder allein für sich ist.
    Und kommt mir jetzt nicht mit diesen " Trenn die beiden und hol dir für die beiden einen Partner" Warum sollte ich?? Wenn sich die beiden doch verstehen. Dann ist es doch schwachsinnig noch zwei zu holen. Und was ist dann, wenn einer stirbt? Soll ich dann wieder einen holen und wieder und wieder bis ich alt und grau bin?

    Das soll jetzt nicht egoistisch klingen; aber ich denke es ist besser wenn sie zusammen bei mir sind und ein schönes Leben führen, in dem sie jeden Tag fliegen dürfen.
    Und wenn meine Eltern nicht wollen, dass ich noch mehr Vögel hole( ich will auch gar keine Vögel mehr) dann muss ich das respektieren und ende.
    Um die Grauen kümmern sich meine Eltern und um die Kanarien meine Großeltern die mit im Haus wohnen. Die Kanarien haben eine große Voliere im garten.

    Und wenn ihr das, was ich mache schlimm findet, dann geht bitte mal in das Graupapageienforum hier im Vogelforum, da hält jemand einen Nymphensittich zusammen mit einen Graupapagein!

    Kimberly ( Ich bin ein Mädchen, aber das konntet ihr ja nicht wissen)

    ( ich bin die, von der inige hier meinen ich sei egoistisch zu den Vögeln, weil ich versuche ihnen ein schönes Leben zugewähren)
     
  18. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    Hallo Kimberly,

    Sorry, wenn das so rüberkam, aber es passiert eben sooooo oft, daß man mit ansehen muß, wie die armen Geier alleine und einsam gehalten werden....da rutscht einem auch mal ein zu ernstes Wort heraus! Es ist nicht böse gemeint, glaube mir und steiten tut hier keiner ernsthaft :) , dafür kennen wir uns schon zu lange!

    Leider gibt es viele unseriöse Züchter, die nur ihre Vögel verkaufen wollen, ohne ihr Wohl im auge zu haben...das war offensichtlich einer!

    Warum, du kannst sie ja zusammensetzten, nur, vorsichtig ausgedrückt, wäre es eben besser immer Päärchen zu haben :( !

    Da gibt es schon Leute, glaube mir, besonders hier im Forum...schau doch mal in die Kleinanzeigen! Und 5 Jahre ist doch kein Alter für einen Welli, oder?

    Um Himmels willen, bloß nicht, das wäre das Todesurteil für den Armen!

    Da hast du zweifelsohne recht, aber eben nicht optimal ;) !

    Letztendlich mußt du selber wissen, was du tust, wir können dir hier nur als erfahrene Vogelhalter Ratschläge geben....für das wohl deiner Pieper mußt du letztendlich selber sorgen!
    Nur, wenn man Vögel hällt, dann sollte man dies eben mit aller Konsequenz tun, und keine "halben Sachen" machen!
    Wenn mir einer meiner Vögel stirbt, dann hole ich dem noch lebenden bestimmt wieder einen Partner....jawoll, das auch bis ich alt und grau werde! Wenn man sich zur Vogelhaltung entschieden hat, dan sollte man das auch durchziehen und dabei immer zuerst an das wohl seiner Pieper denken!
    Und....verstehen tun sie sich bestimmt nicht, wie gesagt, Wellis und Nymphies sprechen eine vollkommen unterschiedliche Sprache, sie können sich nicht verstehen, sie arrangieren sich..weil sie keine andere Wahl haben...aber glücklich, wie du schreibst, werden sie dabei nicht, das kann ich dir 100%ig sagen, auch wenn das für dich so ausschaut!!
    Du mußt dir mal vorstellen, du wirst mit einem Affen in einen Käfig gesperrt...nach außen hin mag es auch sein, das es so ausschaut, als würdet ihr euch versehen...aber sei mal ehrlich, würdest du da glücklich dabei werden? :)

    Tja, leider, schade für die Vögel.....

    Ja, das ist auch schlimm...aber nicht schlimmer, wie Welli und Nymph gemeinsam zu halten!

    Nein, das denken wir nicht von dir, bestimmt nicht......und ich finde es auch sehr schön, daß du uns die ganze Geschichte geschrieben hast und natürlich ist es für den Welli besser bei dir mit einem Nymphen zusammen zu leben, als von solchen Tierquälern misshandelt zu werden!
    Du mußt uns aber auch verstehen, wir sind hier alles Vogelfreunde, die nur das Wohl der Vögel im Sinne haben..und nicht nur das der Eigenen, sondern aller! Da ist es selbstverständlich, das man zuerst an die Vögel denkt, daa an die Interessen der Menschen, die dazu gehören!
    Also nimm es uns nicht übel....entscheiden mußt letztendlich du...oder eben deine Eltern!
     
  19. Nymphie

    Nymphie Guest

    Hallo,
    um gottes willen das haste doch nicht ernsthaft
    vor dieses arme Geschöpf einfach fliegen zu
    lassen ?

    Ich denke mal, daß du auf der einen Seite recht
    hast und ich finde es eine große Tat von dir
    das du diesen armen Welli gerettet hast !
    Hochachtung, es gibt nämlich leider immer noch
    genügend Menschen die vor so einem Schicksal
    die Augen verschließen, Hut ab!!

    Aber auf der anderen Seite will man ja für
    seine Geier nur das beste und gerade dein
    Welli hat es glaube ich verdient eine Partnerin
    zur Seite zu bekommen, die ihn liebt und die
    ihm ja auch hoffentlich die Mißhandlungen
    vergessen läßt, haste das mal von der Seite
    betrachtet ?

    Halt ich will dich nicht überreden, den das
    muß jeder selbst wissen, war nur mal ein
    kleiner Denkanstoß !

    Ich meine ich kann mal wieder aus dem eigenen
    Nähkästchen plaudern, vielleicht hilft es was:

    Mein Schwarzköpfchen Rocky hatte sich ja in
    Berlin wo er beim Verpaaren war sein Herzblatt
    ausgesucht gehabt, Lucky ist dann leider Sonntag
    vor einer Woche leider plötzlich verstorben und
    obwohl mein Rocky beileibe nicht alleine war,
    im Gegenteil er hat sehr viel Gesellschaft
    gehabt, ganze und schreibe 7 Federbällchen, hat
    er sich trotz der 7 Stück einsam und verlassen
    gefühlt !
    Und gestern Abend habe ich ja das andere
    Schwarzköpfchen vom Züchter geholt und mein
    Rocky ist wie erlöst seitdem, er macht wieder
    einen richtigen zufriedenen und glücklichen
    Eindruck !
    Du siehst, selbst ein Vogel kann sich bei
    Gesellschaft, die aber nicht seiner Art ent-
    spricht einsam fühlen !
    Die Gesellschaft bei meinem Rocky bestand
    aus 3 Nymphen, 2 Halsbandsittiche und 2 Rosen-
    köpfchen, es war aber kein Schwarzköfpchen dabei,
    mit dem er sich hätte richtig austauschen können !

    Lies es einfach in Ruhe durch, mache dir deine
    Gedanken und entscheide dann !

    Liebe Grüße

    Nymphie ( Petra )
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. bendosi

    bendosi Nymphenheimdiener

    Dabei seit:
    26. Juli 2001
    Beiträge:
    2.962
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Lingen
    Vorenschelte

    Hi Kimberly
    Na da hast Du ja einen tollen Empfang erlebt in unseren Foren.

    Sicher hast Du jetzt den Eindruck das wir alle ein bischen Vogelverrückt sind und total überspannt regiert haben.
    Ja Vogelverrückt sind hier fast alle.
    Überspannt regieren tut eigentlich kaum einer.
    Rainer z.B. setzt sich immer sehr stark dafür ein , das Vögel paarweise gehalten werden. Und wenn man weiss , daß Nymphen Schwarmvögel sind ist das ja eigentlich weniger als eine Minimalfordrung.
    Nun das hier der Eindruck entsteht das wir uns im Ton vergreifen liegt einfach an dem Medium das hier genutzt wird. Das hatten wir ja schonb öfter.

    Als kurz gesagt : Keiner will Dich hier fertigmachen aber alle wollen das beste für Deine Pieper.
    Ehrlich gesagt versteh ich auch die Meinung nich, daß Du den Welli weggeben sollst.
    Der ist immerhin inzwischen an Dich gewöhnt und hat bei euch sein zu Hause gefunden. Auch dein Nymph wird Dich ganz sicher vermissen wenn der weggegeben werden sollte.
    Nein ich denke Du solltest Deine Eltern mal mit an den Computer holen und ihr solltet euch mal gemeinsam einige Beiträge hier in den Foren ansehen.
    Vieleicht schreiben ja deine Eltern auch mal was dazu.
    Ich mein der einzige Ausweg für Deine Pieper und für Dich ist, daß Du dich mit dem Gedanken an 4 Vögel (2 Wellis und 2 Nymphen) vertraut machst. das geht natürlich nicht ohne Deine Eltern und setzt auch vorraus, daß Du dies auch willst.
    Aber so ist das Leben . Hat man erst einmal Veranzwortung für etwas übernommen, dann muß man diese auch tragen wenn es einem nicht mehr so toll gefällt. Ween man z.B. ein Kind hat kann man auch nicht später sagen: nee will ich nicht mehr haben.

    Also denke über die Sache mal richtig nach sprich mit Deinen Eltern und hole Dir Rat z.B. hir in den Foren.

    @He Rainer wie wär es denn mal mit einem Artikel über Einzel-und Paarhaltung von Vögeln im Pirol?
     
  22. RainerS

    RainerS Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. April 2001
    Beiträge:
    2.208
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    90522 Oberasbach bei Nürnberg
    @Bendosi: Danke, dein Beitrag war super...Wellen glätten! :)

    Beitrag im Pirol ist ne gute Idee....zuerst werde ich es aber mal ins FAQ setzen...zusätzlich zur Einzelhaltung noch die Gründe gegen die Haltung von nicht artgleichen Paaren! ;)
     
Thema: Singender Nymphensittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. singender nymphensittich

Die Seite wird geladen...

Singender Nymphensittich - Ähnliche Themen

  1. Entwöhnung von Nhymphensittichküken

    Entwöhnung von Nhymphensittichküken: Ich brauche wieder Mal ein wenig Rat. ich habe meinen jetzigen Schwarm inklusive 2 Jungtiere die gefüttert werden müssen von einem Bekannten...
  2. Beratung

    Beratung: Hallo, ich würde mir gerne ein Vogelpärchen kaufen, bin mir aber unsicher wegen der Lautstärke.Ich schwanke zwischen...
  3. Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?

    Welche Krankheiten haben Nymphensittiche häufig?: Hallo, ich bin neu hier und habe ein Frage. Wir haben schon immer 4 Nymphensittiche (2 Pärchen) Normalerweise werden die Flieger ja 20-25 Jahre,...
  4. Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme

    Nymphensittich schreit und hat Hautprobleme: Hallo zusammen. Ich klinke mich zu diesem Thema auch mal mit ein, als betroffene. Ich hatte in einem Thema von mir schon mal erwähnt, dass mein...
  5. Schalldämmung im Vogelzimmer

    Schalldämmung im Vogelzimmer: Hallo ihr Lieben, ich bin neu bei euch und habe etliche Fragen aber erst ein Mal zum meinem derzeit größten Anliegen. Ich habe im Moment 2...