Singsittich x Katharinasittich

Diskutiere Singsittich x Katharinasittich im Südamerikanische Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ! Ich habe am Wochenende ein Vermittlungspärchen bekommen, bestehend aus einem männlichen Singsittich und einem weiblichen Kathi. Sie...

  1. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ich habe am Wochenende ein Vermittlungspärchen bekommen, bestehend aus einem männlichen Singsittich und einem weiblichen Kathi. Sie sollen in dieser Konstellation bereits ein halbes Jahr zusammen leben. Beide kraulen sich, d. h. der Singsittich den Kathi und anders rum.

    Was soll ich jetzt machen? Soll ich dieses Pärchen so belassen oder sollte ich beiden einen Partner besorgen, wobei ich für den Singsittich allerdings dieses Jahr wohl keinen Partner mehr bekommen werde und ich ihn auch allenfalls mit einem Männchen vergesellschaften kann, da ein Pärchen sehr aggressiv werden kann und ich keine Trennungsmöglichkeiten auf Dauer habe.

    Ich habe mich auch schon mal mit jemanden unterhalten, es könnte nämlich auch passieren, dass der Singsittich dann seinen Kathi gegenüber dem neuen Kathi verteidigt bzw. der neue Kathi keinen Anschluss bei dem alten Kathi findet. Ich weiß jetzt echt nicht, was ich tun soll.

    Oder soll ich warten, bis ich die Chance habe, gleichzeitig einen Singsittich und einen Kathi zu bekommen und dann alle 4 auf einmal zusammen bringen?

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin Kathrin!

    Hast Du eine Ahnung, wie alt die beiden sind?

    Erstmal Ruhe bewaren und schauen, wo man wann ggf. einen Partnervogel herbekommen könnte. Ich vermute mal, das zudem die Geschlechter der beiden unbekannt sind?

    Klingt für mich so, als möchtest Du die beiden behalten? Könntest Du, wenn beide einen artgleichen gegengeschlechtlichen Partner hätten, sie getrennt unterbringen? Die Frage ist nämlich nicht unwichtig, da man nicht weiß, ob sich die beiden Paare auf Dauer vertragen würden. Und selbst wenn, sollte man eine große Voliere einkalkulieren ... oder eben zwei.

    Genau das würde ich ins Auge fassen, denn da die beiden ja anscheinend ziemlich harmonisch sind, scheint auf den ersten Blick keine Eile geboten. Aber um einschätzen zu können, wie sich das kurzfristig (ca. halbes Jahr) weiterentwickelt, wäre zum einen wichtig zu wissen, wie alt sie sind und zweitens, ob jemand so eine Vergesellschaftung je versucht hat.

    Und genau hier habe ich meine Zweifel. Würde das gut gehen oder wäre es nicht besser die beiden Paare dann getrennt unterzubringen? Hättest Du den notwendigen Platz dafür? Wie sind sie derzeit untergebracht (Volierengröße)?
     
  4. #3 Snoere, 22. Oktober 2007
    Zuletzt bearbeitet: 22. Oktober 2007
    Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Huhu.

    Guck an, da sind se hingekommen. :D

    Chris hat ja ein paar Fragen gestellt, die ich mal flugs beantworte. Da die Daten auch öffentlich einsehbar sind, sollte das kein Problem darstellen.
    Alter: Schönsittich etwa ein Jahr, Katharinasittich 2 - 3 Jahre.
    Geschlechter sind sehrwohl bekannt, wie's auch im ersten Satz steht ;) : Schönsittich ist ausgefärbt. Katharinasittich ist DNA-bestimmt.

    Die Idee, dem Singsittichmännchen ein weiteres Männchen hinzuzugesellen halte ich allerdings für nicht besonders gut. Was genau willst du damit erreichen?
    Meiner Meinung nach sollte jeder der beiden Vögel einen artgleichen, gegengeschlechtlichen Partner bekommen. Da beide Tiere bereits geschlechtsreif sind, sollten es die neuen Tiere ebenfalls sein, das erleichert die Zusammenführung sicherlich enorm. Eine gemeinsame Unterbringung ist auf Dauer wohl schwierig, sollten sich jeweils Singsittiche und Katharinasittiche zusammentun. Daher solltest du darauf achten, dass eine Trennung der Tiere jederzeit möglich ist.
    Damit bei einer Trennung keiner der beiden längere Zeit alleine hockt, denke ich zudem, dass es sinnvoll ist, zwei neue Tiere gleichzeitig hinzuzsetzen. Aber - wie gesagt - nur unter Beobachtung und mit der Option der sofortigen (artgleichen) Trennung, sofern nötig.

    Was für Tiere/Vögel hast du denn sonst noch? Und wie sind die Vögel untergebracht?
    So wie ich mitbekommen habe, hast du noch Wellensittiche? Je nach Anzahl der Wellensittiche, nach Größe der Unterbringung (in Abhängigkeit von der Anzahl der Tiere) und Temperament der Vögel wäre z. B. eine Vergesellschaftung der Wellen- mit den Katharinasittichen möglich.
    Die Singsittiche müssten unter Umständen auf Dauer eine Einzelunterkunft beziehen, zumindest aber für die Zeit der Brutlaune.

    Gruß,
    Siggi
     
  5. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Hi again!

    Hallo wach :D

    Während der Brutstimmung wohl sowieso, schätze ich, oder?
     
  6. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr beiden !

    Siggi - woher weißt Du von den beiden? Es ist allerdings ein Singsittich, weil Du öfters mal was von einem Schönsittich schreibst!

    Die DNA vom Kathi ist von 2004 - es ist definitiv ein Weibchen, allerdings hat sie keinen Ring drum, was nicht unbedingt heißen muss, sie ist von 2004. Auf dem Zertifikat steht zwar was von einem Ring, könnte aber auch eine Chip-Nr. sein, wobei ich mir nicht vorstellen kann, das solch kleine Vögel gechipt werden.

    Der Singsittich ist vor ca. 1/2 Jahr aus einem Zoogeschäft. Auch hier ist das genaue Alter nicht bekannt, da er einen offenen Ring trägt.

    Eine Trennung auf Dauer wäre nicht machbar, dann müsste ich die Singsittiche permanent in einer Doppelvoliere halten und ich möchte ganz einfach keine Käfigvögel.

    Ich bin die mit dem bunten Schwarm (Wellis, Nymphis, Ziegensittiche, Mönchssittiche und Rotkopfsittiche), wobei bisher immer noch alles harmonisch verläuft - die Mönche kraulen die Rotköpfe und lassen sonst die anderen eigentlich in Ruhe; die Rotköpfe kraulen die Mönchis und die Nymphis, die Ziegensittiche werden ignoriert und die Wellis tun sie halt gern am Schwanz ziehen; die Nymphis halten den Rotköpfen ihre Köpfe zum Kraulen hin, ansonsten ignorieren sie die anderen Vögel bzw. setzen sich bei den Wellis durch und geben Kontra; die Ziegensittiche machen so ihr eigenes Ding, nur in Brutstimmung darf keiner so nah an ihr Revier ran, aber das wird von den anderen auch so akzeptiert). Sie leben alle im Freiflug in der Wohnstube oder soll ich besser sagen Vogelstube und nur für die Nacht werden sie artgetrennt in verschiedene Schlafkäfige untergebracht.

    Warum ich dem SIngsittichmännchen ein Männchen hinzugesellen möchte, weil ich vermeiden will, dass sie als echtes Pärchen meinen restlichen Schwarm auseinander nehmen und ich von zwei Personen weiß, dass es mit zwei männlichen Singsittichen durchaus im gemischten Schwarm klappt - er hätte dann zwar kein Weibchen, dafür aber einen in seiner Sprache sprechenden Sittich.

    Die Kathis sind ja da durchaus unproblematischer !!! Für ihn könnte ich auch sofort einen Partner bekommen, brauche nur zuzusagen, aber für den Singsittich halt nicht.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  7. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Kathrin.

    http://www.katharinasittiche.de/index.php?link=Vermittlung.Vermittelt&id=57

    Sorry, klar. Singsittich. Da habe ich was durcheinander gebracht. :~

     
  8. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Siggi !

    Hast Du mich doch ertappt - es sind Romeo und Julia !

    Ich muss zugeben, es war doch eine etwas spontane Zusage, da mich Kathis immer schon gereizt haben und ich auch die Singsittiche wunderhübsch finde. Zumal hatte sie nur Angebote von Züchtern, die nur den Kathi haben wollten, aber den Singsittich nicht. Ich wollte kurz zuvor noch einen Absprung machen, habe mich dann aber breitschlagen lassen, weil sie wusste, dass sie bei mir zusammen bleiben würden.

    2 männliche Mönchis (2006 / 2007), 2 männliche Rotkopfsittiche (Geschwister von Anfang 2006), 1 Pärchen Ziegensittiche (2005 und nach Verlust neu 2007), 4 Pärchen Nymphis (2005 - 2006) und noch ein paar Wellis (jüngste 2007, ältester 1995). Wie groß die Stube ist, kann ich Dir im Moment gar nicht sagen. Alle sind eigentlich als Jungtiere in die Gruppe gekommen, wobei die Mönchis und die Rotkopfsittiche Handaufzuchten sind und auch ein paar von den Nymphis. Insbesondere die Mönchis und die Rotkopfsittiche sind damals vom Züchter auch mit Nymphis großgezogen worden. Ja, alle sind zusammen in der Stube und es funktioniert im großen und ganzen.

    So wie Du schreibst, kann das ganze auch schiefgehen, insbesondere, wenn man eine Cremeino-Kathidame im Haus hat? Na toll - kann sie nicht grün oder blau sein???!!! Aber ich muss ganz ehrlich sein - ich kenne das auch bei meinen Wellis, die Albinos und cremefarbenen haben es auch sehr schwer, einen Partner zu finden. Auch habe ich viele Einzeltiere trotz des Schwarms - hier hat bisher auch nicht jeder einen Partner gefunden.

    Ich glaube, dann werde ich es wohl doch erst mal bei dieser Konstellation belassen und die beiden beobachten und vielleicht ergibt sich früher oder später eine ganz andere Konstellation. Vielleicht schließt sich der Singsittich ja auch einem Welli an - da habe ich auch schon gehört bzw. selbst gesehen. Oder was meinst Du?

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  9. #8 Ingrid Rö., 22. Oktober 2007
    Ingrid Rö.

    Ingrid Rö. Stammmitglied

    Dabei seit:
    20. November 2004
    Beiträge:
    174
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Eisenach in Thüringen
    Liebe Kathrin,
    ich würde versuchen, das Singsittichmännchen in eine gegengeschlechtliche Partnerschaft zu vermitteln. Solltest du ein Weibchen dazu holen wollen, wirst du es bitter bereuen, dann kann es Tote geben.
    Du weißt ja, dass ich jahrelang ein Singsittichweibchen im Wellensittichschwarm gehalten habe, sie lebten sehr friedlich zusammen. Als ich ihr ein Männchen zugesellte , haben beide sofort harmoniert und die Jagd auf die Wellensittiche eröffnet. Nur sofortige Trennung half.
    Zwei Singsittichmännchen lebten hingegen harmonich in einem Vogelzimmer mit Wellensittichen zusammen. Ich würde jedoch n i e ein Weibchen dazu gesellen.
    Liebe Grüße
    Ingrid
     
  10. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Moin, moin!

    Genau das wollte ich auch gerade vorschlagen. Und ich frage mich allmählich, ob man das bei der Kathi-Dame nicht auch empfehlen sollte.

    Denn Kathrin sitzt in ihrer "Villa Kunterbunt" meines Erachtens auf einem Pulverfaß ... daß diese Artenzusammenstellung bislang friedlich verläuft, grenzt an sich an ein Wunder. Und ich würde nix riskieren, was den Frieden stören könnte ... nicht daß das in einer Katastrophe endet.

    Und nur um des Friedens Willen zwei Hähne zusammenzusetzen finde ich absolut egoistisch! Dann lieber in gute Hände abgeben.
     
  11. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo !

    Ich weiß nicht, ob ich die beiden noch trennen kann, denn die Kathidame ruft unaufhörlich nach ihm, wenn sie abends ins "Bett" geht und der Singsittich noch auf der Gardinenstange sitzt (bis jetzt habe ich es noch nicht geschafft, den Singsittich wieder in den Käfig zu bekommen und jagen bis zur Erschöpfung möchte ich ihn nicht). Erst wenn ich es dann abdunkele beginnt sie sich zu beruhigen. Am Morgen das gleiche - wenn ich sie dann aber zu ihrem Singsittich lasse, ist sie vollkommen ruhig.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
  12. Spirit

    Spirit Foren-Guru

    Dabei seit:
    12. März 2003
    Beiträge:
    3.815
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Hessen
    So etwas gibt sich meistens sobald ein artgleicher Partner vorhanden ist.
     
  13. Christian

    Christian Foren-Guru
    Moderator

    Dabei seit:
    23. Februar 2003
    Beiträge:
    10.223
    Zustimmungen:
    14
    Ort:
    Ruhrgebiet
    Weil er ihr ERSATZpartner ist. Und daß er nicht das gleiche Verhalten an den Tag legt und ohne sie alleine schläft, sollte einem zu denken geben!

    Da möchte ich verschärft drauf wetten. Wobei es sicherlich ratsam ist, Siggi's (Snoere's) Rat zu beherzigen und nach einem "Ino-Partner" Ausschau zu halten.
     
  14. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  15. Snoere

    Snoere Foren-Guru

    Dabei seit:
    24. Januar 2002
    Beiträge:
    1.392
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    48163 Münster
    Hallo Kathrin.

    Das mit dem Rufen wird sich legen, da stimme ich Spirit und Chris zu. Momentan ist ja nunmal der Singsittich ihr "Partner", Katharinasittiche rufen noch ihrem Partner, wenn sie den Kontakt zu ihm verloren haben.

    Ansonsten kann ich den anderen nur zustimmen. Wenn es dir möglich ist, vermittele den Singsittichhahn zu einer entsprechenden Henne.
    Zu deinem gemischten Schwarm an Sittichen würde ich persönlich KEINE neue Art hinzugesellen. Auch jetzt schon ist das ein - wie Chris sagt - Pulverfaß, und ich bin erstaunt, dass es bisher so gut klappt. Allerdings sind deine Tiere ja auch noch recht jung. Das muss also nicht so bleiben.

    Zum Katharinasittichpartner: Nicht, dass wir uns da missverstehen. Es nützt nicht, einen weiteren Ino hinzuzusetzen. Katharinasittiche sind zwar sehr schlau ;) aber eine Selbsterkenntnis haben sie dann doch nicht. :D Das bedeutet, ein Ino weiß nicht, dass er ein Ino ist. Die Inophobie (also, die Ablehnung von Ino-Tieren) ist daher unabhängig von der eigenen Gefiederfarbe. Ein Lutino, dessen Eltern und Geschwister alle grün oder blau sind, hat eventuelle ebenfalls Probleme mit einem Ino. Denn er hat nur "Angst" vor dem anderen, dem unbekannten. Dagegen wären z.B. die grünen und blauen Geschwister des Lutinos anderen Lutinos gegenüber ebenfalls aufgeschlossen, weil sie mit einem Ino aufgewachsen sind.
    Der Partner der Ino-Dame sollte demnach nicht unbedingt ein weiterer Ino sein, er sollte lediglich Inos kennen, mit ihnen aufgewachsen sein oder anderweitig Inos kennen gelernt haben.

    Grüßle,
    Siggi
     
  16. Kathrin72

    Kathrin72 Foren-Guru

    Dabei seit:
    28. Juni 2004
    Beiträge:
    628
    Zustimmungen:
    0
    Hallo Ihr Lieben !

    Habt vielen Dank für Eure Antworten.

    Werde jetzt die Sache mal intensiv beobachten und dann weiter handeln - habe ja jetzt genügend Tips bekommen, insbesondere auch auf die Kathidame und einer möglichen Vergesellschaftung bezogen, so dass ich darauf achten werde, dass entweder eines der Elterntiere oder ein Geschwisterchen ein Cremeino ist.

    Liebe Grüße
    Kathrin !
     
Thema: Singsittich x Katharinasittich
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. singsittich mit anderem sittich zusammen bringen

Die Seite wird geladen...

Singsittich x Katharinasittich - Ähnliche Themen

  1. Katharinasittiche

    Katharinasittiche: Hallo ich bin neu hier und habe (noch) Fragen über Fragen:) Ich möchte gerne Katharinasittiche halten und hoffe das ich hier im richtigen...
  2. Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.

    Suche einsamen Katharinasittich (kein jungvogel) zum verkuppeln.: Hallo, wir suchen einen einsamen Katharinasittich, da unserer seinen Partner leider verloren hat. Möglichst aus Privat Besitz. Vielen Dank für...
  3. Bescheidene Katharinasittiche

    Bescheidene Katharinasittiche: Hallo allerseits, vor etwa 2 Wochen habe ich zwei Katharinasittiche (Kiwi und Olive) aufgenommen. Also solch eine Bescheidenheit, hab ich noch...
  4. Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?

    Glanzsittiche mit anderen Sittichen vergesellschaften?: Hallo! Ich besitze momentan zwei wunderschöne Glanzsittiche und bin seit einiger Zeit am Überlegen ob ich nicht noch ein anderes Sittich-Paar...
  5. Katharinasittich sinnvoll für Anfänger?

    Katharinasittich sinnvoll für Anfänger?: Liebe Leute, erst mal danke für die Aufnahme. Ich bzw. wir interessieren uns sehr für die Katharinasittiche. Wir haben leider keine Erfahrung...