Singsittiche in Wachtelvoliere brüten lassen

Diskutiere Singsittiche in Wachtelvoliere brüten lassen im andere Sittiche Forum im Bereich Sittiche; Hallo ihr Lieben, Ich halte seit 7 Jahren ein Pärchen Singsittiche bei meinen 15 Legewachteln. Mein Hahn ist etwa 10 Jahre alt, die Henne schon...

  1. #1 Julaira, 02.03.2018
    Julaira

    Julaira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Hallo ihr Lieben,

    Ich halte seit 7 Jahren ein Pärchen Singsittiche bei meinen 15 Legewachteln. Mein Hahn ist etwa 10 Jahre alt, die Henne schon etwa 15 Jahre.
    Ich halte sie in einer 4x2 Meter Außenvoliere mit ungeheiztem Schutzhaus.
    Die Sittiche nutzen den Boden eher selten mit, ich stelle den beiden aber auch Futter, Wasser, Badewanne etc, in ausreichender Entfernung der Bodenbewohner zur Verfügung.

    Nun würde ich sie unheimlich gerne mal Jungtiere großziehen lassen, Interessenten für junge Singer sind bereits seit mehreren Jahren vorhanden. Ebenso jede Menge Erfahrung mit Federvieh.

    Ich habe etwas Bedenken wegen meiner Wachteln, wenn die Jungtiere da sind. Hat da jemand von euch Erfahrung?

    Danke schon mal
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diesen Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. #2 Baghira1, 02.03.2018
    Baghira1

    Baghira1 Foren-Guru

    Dabei seit:
    08.02.2013
    Beiträge:
    617
    Zustimmungen:
    46
    Ort:
    Hohenlohe
    Da gibt es im Regelfall keine Probleme mit den Wachteln.
    Die jungen Singsittiche können nach dem verlassen des Brutkastens relativ schnell gut fliegen.
    Bedenken hätte ich eher aufgrund des Alters des Paares. Hat das Paar schon mal gebrütet? Denn mit 15 Jahren hat deine Henne die besten Brutjahre eigentlich schon hinter sich und es kann auch zu Komplikationen wie Legenot kommen.
    Momentan wäre es für eine Brut noch zu kalt, bei unbeheiztem Schutzraum. Da solltest du auf jeden Fall warten bis es (auch nachts) 10 Grad im Schutzraum hat.
    Kennst du dich denn mit der Brut von Sittichen aus, besonders was die Ernährung vor und während der Aufzucht betrifft?
     
  4. #3 Julaira, 02.03.2018
    Julaira

    Julaira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Da bin ich ja schon mal etwas beruhigt :)

    Warten wollte ich auf jeden Fall noch. Bis etwa April, je nachdem wie das Wetter bis dahin ist.
    Ob meine Henne schon zu alt ist... sie hat bisher noch nie gebrütet? Ich kenne Legenot nur durch zu häufiges Eierlegen, falsche Ernährung oder Stress... klar, bei alten Tieren steigt das Risiko an, weil die Gewebe einfach auch älter werden... aber ist die Gefahr dann so groß???

    Mit Aufzucht von Sittichen habe ich wenig Ahnung. Wie das eben so ist, „vor dem Ersten Mal“ ;) ich habe da aber jemanden an der Hand (zu dem auch später ein bis zwei Jungtiere ziehen sollen).
    Was Fütterung betrifft werde ich mich schlau machen und frühzeitig umstellen. Der Nistkasten liegt schon seit Jahren hier rum - würde nur eben noch nie eingesetzt.
     
  5. #4 sittichmac, 02.03.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi und willkommen im forum,
    ich will euch ja den spass nicht verderben aber ich würde das lassen.
    es gibt schon einen grund warum deine singer nicht auf den boden gehen. oder in deinem fall 15. besonders weil sich singsittiche im normal fall viel und gerne auf dem boden aufhalten. darum halte ich auch keine wachteln mehr in meinen sittichvolieren.
    besonders jungvögel landen in dern ersten tagen öfter mal auf dem boden.
    bei den jungen singern hätte ich deshalb mit den legewachteln dahin gehend schon bedenken. da legewachteln alles fressen oder zumindest versuchen was sie vor den schnabel bekommen.
    wenn die jungen singer noch gesprenkel oder leuchten rote stellen haben sind die wachteln nicht mehr zu bremsen.

    auch solltest du bedenken das du die jungen 4-6 wochen nach dem ausfliegen abtrennen können musst. da nicht jedes singsittichpaar ihre jungen länger in der voliere duldet.

    nur mal so als gedankenhilfe.
    der wurde mit einem zwergwachtelpaar zusammen gehalten bei legewachteln wären sicher nur blutige federn übrig geblieben.
    Den Anhang neu 212.jpg betrachten
     
  6. #5 Julaira, 03.03.2018
    Julaira

    Julaira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Abtrennen der Jungtiere wäre kein Problem, da trenne ich meine 4x2 Meter Voliere mittig ab. Ist ja nur für den Übergang.
    Meine Singsittiche nutzen den Boden schon mit, trinken jetzt über Winter auch bei den Wachteln aus der beheizten Tränke, weil ihre Badewanne deutlich kälteres Wasser hat.
    JapanWachteln sind sehr aggressiv in ihrem Umgangston, das ist wohl wahr. Allerdings sehe ich das Problem eher anders rum. Dass mir die Sittiche die Wachteln verletzen. Daher bin ich gerade etwas verwundert über das Bild des gerupften Sittichs... und auch noch von Zwergwachteln - die wiegen nicht mal 100g - und sind eher friedlich, außer es geht um die Brut. Aber jeder Sittich mit etwas Versand wehrt sich doch dann und bleibt einfach fern.
     
  7. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  8. #6 sittichmac, 03.03.2018
    sittichmac

    sittichmac Moderator
    Moderator

    Dabei seit:
    24.02.2013
    Beiträge:
    2.400
    Zustimmungen:
    96
    Ort:
    Brandenburg / Berlin
    hi,
    aus deiner antwort entnehme ich das du dich schon längst dafür entschlossen hast und es dir auch nicht mehr ausreden lässt.
    ich kann nur aus meiner eignen erfahrung schreiben und ich halte jetzt schon seit über 30 jahren sittiche und auch wachteln. ich habe bis jetzt noch nie eine wachtel gesehen an der sich ein sittich vergriffen hat.
    andersrum aber schon recht oft.
    trotzdem wünsche ich dir viel erfolg.
     
  9. #7 Julaira, 03.03.2018
    Julaira

    Julaira Neues Mitglied

    Dabei seit:
    02.03.2018
    Beiträge:
    4
    Zustimmungen:
    0
    Aha, Hellseher?
    Ich habe noch nichts entschieden, wollte nur beraten werden.
     
Thema:

Singsittiche in Wachtelvoliere brüten lassen

Die Seite wird geladen...

Singsittiche in Wachtelvoliere brüten lassen - Ähnliche Themen

  1. Singsittiche in Not.....

    Singsittiche in Not.....: Hallo, vielleicht kann hier jemand helfen!!!!!!????? 13585 Berlin: Dringend wird Hilfe für ein Singsittichpaar gesucht ::...
  2. Taubenbrut

    Taubenbrut: Hallo zusammen:) Ich hab da eine Frage: Kann man erkennen,dass eine Taube brütet? Wenn ja,wie? LG Luci
  3. Singsittich und Wellensittich

    Singsittich und Wellensittich: Guten Tag ihr Lieben, Ich habe vor kurzem eine einzelne Singsittichdame bei mir aufgenommen, der ich eigentlich am Wochenende einen Partner...
  4. Henne brütet. Bitte um All Eure Hilfe

    Henne brütet. Bitte um All Eure Hilfe: Hey Hallo zusammen ich wurde heute beim Säubern des Käfigs überrascht. Normalerweise verlassen Yan Und Yun meine Zebrafinken automatisch den Käfig...
  5. Amselküken sterben plötzlich

    Amselküken sterben plötzlich: Liebe Alle, ich habe viel in dem sehr hilfreichen Forum gelesen und konnte dennoch keinen Thread in diese Richtung finden. Auf unserem...
  1. Diese Seite verwendet Cookies um Inhalte zu personalisieren. Außerdem werden auch Cookies von Diensten Dritter gesetzt. Mit dem weiteren Aufenthalt akzeptierst du diesen Einsatz von Cookies.
    Information ausblenden