Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.

Diskutiere Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw. im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Zitat von Raven Was willst du uns damit sagen? Dass diese Leute jetzt ihrer Existenzgrundlage beraubt sind? Richtig. Deshalb hatten sie...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Weißt du was noch schlimm ist, wenn man in seinen ignoranten Gedanken gefangen ist und nicht über den Tellerrand schauen kann und will.

    Viele Grüße Meggy
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Erstmals in Erscheinung getreten ist A/H5N1 im Frühjar 1997 in Hongkong, was dort zu einem Hühnersterben führte. (lt. Wikipedia).

    Und wir alle wissen doch - Hongkong ist ein Dorf! :-))

    Stimmt! Endlich hast Du es erkannt! Selbstkritik ist nie verkehrt! ;-)

    Nun gut... Liebe Kinder, die Moral von der Geschicht: Was Meggy sagt, ist Recht und Pflicht!!! :p
     
  4. #243 Alfred Klein, 2. November 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.418
    Zustimmungen:
    146
    Ort:
    66... Saarland
    Mir ist aufgefallen mit welch großer Toleranz über das Rechtsempfinden anderer Völker geschrieben wird.
    Das Rechtsempfinden anderer Völker beinhaltet aber noch viel mehr.
    So ist es in Indien durchaus nicht unüblich und nach dem Verständnis der Menschen dort auch richtig neugeborenen unerwünschten Mädchen das Gesicht in den Kopf hinein zu drücken und sie damit zu ersticken.
    Rechtsempfinden, Toleranz?

    Woanders sind öffentliche Hinrichtungen, Steinigungen, Auspeitschen, Hände abhacken völlig normale Sachen und auch noch gesetzlich geregelt.
    Rechtsempfinden, Toleranz?

    In der ehemaligen DDR wurde auf "Republikflüchtlinge" geschossen mit dem Ziel zu töten.
    Rechtsempfinden, Toleranz?

    Es erstaunt mich sehr daß Meggy und Dagmar alle möglichen und unmöglichen Perversitäten anderer Völker mit deren Rechtsempfinden erklären und beschönigen.

    Bei mir hört irgendwo die Toleranz auf.
    Denn die angesprochenen Brutalitäten fangen bei den Tieren an und enden wie erwähnt längst nicht bei Menschen.
     
  5. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @Alfred: :zustimm: & :beifall: Super Beitrag! Erstklassig!
    Aber auch da werden sich sicherlich bestimmte Damen wieder "herauswinden"...
     
  6. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    In Ländern wo die von Alfred beschriebenen menschenrechtlichen Missstände herrschen - was sicherlich keiner anzweifeln wird, und da gibt es auch kein "sich Herauswinden" - kann man da aber ernsthaft erwarten, dass sich um "Tierrechte" Gedanken gemacht wird? Wohl nicht. Das soll keine Entschuldigung sein, und ich bin mir sicher keiner heißt Tierquälerei gut - wenn man sie denn als solche empfindet. Den Rest hat Meggy eigentlich schon gesagt...
     
  7. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Dazu wiederhole ich: Liebe Kinder, die Moral von der Geschicht: Was Meggy sagt, ist Recht und Pflicht!!! :p
     
  8. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Tja, komisch, gell... Aber Ihr dürft gern weiterhin anders denken. Sonst wäre es ja langweilig.
     
  9. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Vielen Dank! ;)
     
  10. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Dies war bei uns im Mittelalter auch so. Unsere Vorfahren - alles gefühllose, verrohte, brutale Typen???
    Beschönigen? Ich weiß nicht, wo du das herausgelesen haben willst. Ich versuche, die Situation und die Kultur (zu der auch das Rechtsempfinden gehört) dieser Menschen und ihre daraus folgenden Handlungsweisen zu begreifen und zu verstehen. Was ist daran falsch?

    Wo hört sie auf? Beim Plattreten eines Regenwurms oder bei der Steinigung eines Menschen? Oder generell dort, wo Dinge geschehen, die nicht dem eigenen Verständnis von Recht und Ethik entsprechen?
     
  11. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Alfred, es ging hier aber um das Rechtsempfinden der Menschen/der Völker gegenüber Tieren. Und nicht um das Rechtsempfinden der Menschen gebenüber dem Mensch. Und das ist ja wohl was völlig anderes.

    Das Unrecht am Menschen nicht zu tolerieren ist, stand hier nicht zur Diskussion. Du willst hier den Mensch mit dem Tier gleich stellen und willst somit das Rechtsempfinden gegenüber Tieren und gegenüber Menschen gleich setzen und pauschlisieren. Und genau solche Beispiele sind Hintergründe und auch Gründe, warum es eben keine humane Tötung für diese Tiere gibt. Aber es wollen ja hier einige einfach nicht sehen.

    Richtig kein Dorf. Und du bist dir sicher, dass das eine industrielle Massentierhaltunganlage in Hongkong war und keine Geflügelmarkt. Ansonsten sind ja wohl solche industriellen Massentierhaltungen nicht in Städte zu finden bzw. eher die Seltenheit.
    Wo und wann es zu erst in Erscheinung getreten ist, darüber gibt es widersprüchliche Aussagen.

    Das hatten wir schon mal.:o

    Das ist doch genau das, was ihr nicht sehen wollt, dass es die Menschen nicht im geringsten interessiert, wie ein Tier dort getötet wird, und das genau eben auch aus solchen Gründen.
    Herauswinden? Wozu? Wer beantwortet denn die meisten meiner Fragen nicht und ignoriert diese?

    Danke, ich bin ja dann wenigstens in der Lage Selbstkritik zu üben, aber andere sind nicht mal in der Lage Kritik anzunehmen und damit vernünftig umzugehen.

    Viele Grüße Meggy
     
  12. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Hahaha... da will uns doch jemand darüber belehren, das es um das Verhalten gegenüber Tieren geht – und nicht gegenüber Menschen. Wie wahr, wie wahr! Aber das alles aus dem selben „Mund“ von jener, die behauptet hat: Töten ist gleich töten! Egal ob Tier/Mensch, Mensch/Tier, Tier/Tier, Mensch/Mensch. Eine tolle Logik. Außerdem wollte sie uns doch die verschiedene Kulturen u. deren Einstellung erklären. Ja, diese verschiedenen Kulturen beherbergen aber auch das Verhalten gegenüber den eigenen Mitmenschen. Wer A sagt muß auch B sagen (können)...

    Und diese „Rechtfertigungen“ gegenüber Alfred`s Posting... Alfred hat anscheinend einen wunden Punkt getroffen.

    In die Lage der Menschen könnt ihr euch reinversetzen, aber in die Lage der Tiere nicht. Was für eine monotone Welt. Und ihr wollt einen auf Toleranz u.Verständnis machen?! Jeder noch so abscheuliche Mensch (bzw. die Taten) wird hier umstandslos in Schutz genommen – aber die Tiere nicht! Die sind ja quasi selber schuld, das sie Tiere sind.

    WOW, ein super Verständins. Und diese Toleranz.... Gratulation!!!
     
  13. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf
    Natürlich können wir uns nicht so gut in die Lage der Tiere versetzen, weil wir keine sind...
     
  14. #253 LadyCassandra, 2. November 2005
    LadyCassandra

    LadyCassandra Foren-Guru

    Dabei seit:
    14. Oktober 2004
    Beiträge:
    605
    Zustimmungen:
    0
    ein wahres wort..KEIN tier mordet andere ohne grund..und dann auch noch so viele in so kurzer zeit..echt ein grund stolz darauf zu sein

    die welt könnte wohl ganz gut auf derlei wesen verzichten die von sich behaubten deshalb besser zu sein als andere bewohner dieser welt weil sie angeblich denken können

    Tina
     
  15. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Tierquälerei aus kulturellen Gründen ?
    Ihr seid auch für´s schächten, dafür das Chinesen Katzen lebendig kochen oder braten, Hunde langsam ausbluten lassen, damit sie auf dem Weg nach Hause frisch bleiben, aber noch nicht tot sind, diese auch quälen, damit ihr Fleisch zarter ist .... ?

    Es kommt drauf an, wer Kritik übt und vor allem weswegen

    Wenn mich jemand kritisiert, der Tierquälerei beschönigt, toleriert und entschuldigt, dann hab ich dafür nur ein müdes Lächeln und halte denjenigen nicht nur für roh und kaltherzig, sondern auch noch für dumm.

    @Moni: Man muß ein Tier sein, um zu wissen, daß sie Schmerz empfinden, leiden können ? :?
    Dann bin ich wohl ein Tier. Aber macht nix, kann man wohl stolz drauf sein, angesichts der menschlichen Taten, die hier so schöngeredet werden.

    Wozu machen wir uns hierzulande ´wenigstens die Mühe und betäuben Schweine, Rinder, Hühner .... bevor sie geschlachtet werden ?

    Falls mal eines Eurer Haustiere totkrank ist - schmeißt es einfach in den Kamin. Ist ja nicht so schlimm :k
     
  16. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @Karin

    würdest du bitte meine Frage beantworten:
     
  17. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Nö ! Les doch einfach
     
  18. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    Nähe Hamburg
    @Karin,
    wieso habe ich diese Antwort vorhergesehen?
    Dich kenne ich internetmäßig nun schon fast 5 Jahre, du bist für mich wie ein offenes Buch.
    Von dir, Karin, kamen schon immer nur freche Unterstellungen und Behauptungen. Wie kann ein Mensch nur so arrogant und überheblich sein. :k
     
  19. Karin

    Karin Foren-Guru

    Dabei seit:
    10. Dezember 2004
    Beiträge:
    1.280
    Zustimmungen:
    0
    Wie niedlich Du sein kannst. Aber Du mußt in den Spiegel geschaut haben, als Du das schriebst ;)
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. #259 Meggy, 3. November 2005
    Zuletzt bearbeitet: 3. November 2005
    Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Hier werden ja wohl einige Dinge in den Topf geworfen, die nicht so richtig mit dem eigentlichen Thema zu tun haben, nämlich mit dem sinnlosen Massentöten von Hühner, Wildvögel. Ich füge noch hinzu, auf Grund der Vogelgrippe. Das auch der Kulturelle Aspekt dabei ein Rolle spielt ist unumstritten genauso wie bei deinen jetzigen Ausführungen. Tolerieren und akzeptieren sind ja wohl auch zwei Paar Schuhe.

    Beschönigt und entschuldigt? Als irgendwie bist du hier völlig auf dem Holzweg. Dummheit regelt sich über die Intelligenz.

    Nun sage ich nicht zu deinen Ausführungen Ja und Amen, und das passt dir auch nicht.

    Es wurde hier nichts schön geredet, sondern Fakten und Realitäten aufgezeigt. Was du daraus für dich machst, ist dein Problem.
    Wie bitte kannst du wissen, wann ein Tier wirklich Schmerzen empfindet.
    Wir bilden uns ein, dies zu sehen, dies zu spüren auf Grund des Verhaltens des Tieres, aber 100% kannst du es nicht wissen. Oder redet dein Tier mit dir in menschlicher Sprache?
    In meinem zweiten Leben werde ich auch ein Tier. Da kann ich nur hoffen, dass der Besitzer mich immer fragt was ich essen will, wo ich jetzt hingehen will und mich nicht einfach ins Gras verfrachtet, ob ich ihn überhaupt mag und ob ich ihn überhaupt haben will bevor er mich zu sich mit nach Hause nimmt. Ich freu mich schon drauf.

    Komisch, dass hier niemand jemand in Schutz genommen hat. Menschen können verurteilt werden. Sie bekommen ihre Strafe. Bei Tieren geht das ja wohl kaum. Und wenn ihr hier Tiere über dem Mensch stellen wollte, oder dem Mensch gleich stellen wollt, aber dann auch mit allen Konsequenten, die sich daraus ergeben. Bauen wir einen Knast für Tiere. Wohnungen und Betriebe, Schulen für Tier- und Menschenkinder. Bleibt dann aber die Frage, wer entscheidet dann eigentlich wie nun gelebt wird? Na das wird wohl der Mensch tun müssen, da die Tiere uns das nicht sagen können. Und was halten dann die Tiere für Tiere in Massentierhaltung, damit sie nicht verhungern? Die Hunde halten sich die Schweine. Ach nee, geht ja nicht, Sie sind ja gleich gestellt. Ja, der arme Hund. War der vielleicht ein Haustier des Menschen!? Nun nicht mehr, denn er musste sein Leben lassen.

    Seit wann geht es hier um Haustiere? Naja wirf alles in einen Topf und mach es zur Suppe. Zu dumm, dass ich keinen Kamin habe, was mach ich da jetzt bloß.

    Hast du keine Kinderstube gehabt. Ich warte auch noch auf diese Antwort und auch auf einige andere Antworten von dir. Aber schenken wir uns das, ich weiß, was ich davon zu halten habe.

    Wie tief bis du eigentlich gesunken.

    Das müsstest du mir mal näher erklären. Fühlst du dich jetzt besser und erhabener über mich? Welchen wunden Punkt meinst du? Den, dass für mich diese Menschen mehr Wert haben, als die Tiere die sie töten?

    Schön, dass dich das amüsiert.

    Verinnerliche dir doch mal die Bedeutung des Wortes. Das Wer, Wie und das Warum ist der Unterschied. Die Handlung selbst bleibt die gleiche, egal wer wen.

    Wo habe ich dieses Angebot gemacht, die verschiedenen Kulturen und deren Einstellung zu erklären? Bei soviel Kulturen auf dieser Welt sind wir nächstes Jahr noch nicht fertig.
    Das stellst du jetzt erst fest, das diese auch das Verhalten gegenüber den eigenen Mitmenschen beinhaltet? Oh je, das konnte man aus einigen Ausführungen hier schon längst erkennen.

    Viele Grüße Meggy
     
  22. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Elitäre Eiskönigin! Ich bilde mir ein, auch Schmerz scheint ihr ein Fremdwort! Und sie ist auch bestimmt die einzige auf der ganzen weiten Welt, die Schmerz empfindet. Aber empfindet sich auch wirklich Schmerz? Ist das 100%ig sicher? Und was ist überhaupt 100%ige Sicherheit? Gibt es sowas wirklich? ...So ein Blödsinn! Blödsinn! Blödsinn! Blödsinn!

    Meine Güte, was für Eisklötze. Aber was soll man sich darüber noch aufregen - da ist eh nichts mehr zu retten!

    @Karin: Deine Beiträge sind super. Nur können die Damen mit Deiner Schlagfertigkeit nicht umgehen. Deswegen bezeichnen sie Dich als frech, etc. pp. Verdient also keine Beachtung! ;-)

    Bleib so...
     
Thema: Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anything

Die Seite wird geladen...

Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw. - Ähnliche Themen

  1. Hugo & Maja, die verrückten Hühner

    Hugo & Maja, die verrückten Hühner: Hallo, eigentlich wollte ich Hugo&Maja bis ins Frühjahr Ruhe und Erholung von der diesjährigen Aufzucht gönnen. Aber wahrscheinlich gefällt den...
  2. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  3. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...
  4. rote vogelmilbe

    rote vogelmilbe: Ich habe seit ein paar Tagen Milben im Hühnerstall mittlerweile sind sie auch schon im garten im Gras und vereinzelt im Haus wir haben schon...
  5. Huhn

    Huhn: Mein Huhn kann nicht mehr aufstehen und laufen. Ihr Fuß zittert und sie kann ihn nicht mehr belasten. Sie frisst und trinkt normal. Weiß jemand...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.