Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.

Diskutiere Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw. im Vogelgrippe / Geflügelpest Forum im Bereich Allgemeine Foren; Wenn du den Virus durch das Verzehren von Fleich oder anderen tierischen Produkten bekommen willst musst du die schon das rohe Fleisch oder die...

Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
  1. Moni

    Moni Foren-Guru

    Dabei seit:
    9. Januar 2000
    Beiträge:
    14.686
    Zustimmungen:
    2
    Ort:
    D-35216 Biedenkopf

    Nee, ich will ja gar nicht :D
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. barneyg

    barneyg Guest

    So war das auch nicht gemeint :~ :D :p
     
  4. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Danke Geier für den Link. Ist eine schöne einfache und verständliche Abhandlung.

    Letzendlich spielt es kaum eine Rolle, was für Krankheiten es sind. Wenn 1878 die Vogelgrippe schon entdeckt worden ist, dann waren ja wohl die Labore und Geräte vorhanden um diese zu identifizieren, denn sonst könnten solche Daten ja nicht öffentlich gemacht werden. Und sie sind öffentlich.

    Viele Grüße Meggy
     
  5. #124 Alfred Klein, 25. Oktober 2005
    Alfred Klein

    Alfred Klein Depp vom Dienst ;-)

    Dabei seit:
    27. Januar 2001
    Beiträge:
    11.496
    Zustimmungen:
    183
    Ort:
    66... Saarland
    Was mich hier stört ist die Diskussion über das Menschsein.

    Da gibts den Einen oder Anderen welcher den Mensch über alles stellt. Egal was der macht oder unterläßt.

    Dem kann ich so nicht zustimmen.
    Denn ist hier einer der den aus dem 3.Reich berüchtigten Dr. Mengele tatsächlich als Menschen hinstellen will?
    Das betrifft nun sehr Dagmar, die ist alt genug um zu wissen was Dr. Mengele machte.

    Oder was ist mit Saddam Hussein und seinen Schlächtern?
    Es ist sattsam bekannt welche Foltermethoden angewandt wurden. Es stand in den Zeitungen daß Menschen lebend begraben oder lebend gehäutet und dann auf die Straße geworfen wurden.

    Was ist dem Versuchleiter der im Tierversuch Hunde verhungern ließ um herauszufinden wie lange sie ohne Futter überleben?

    Kann man so was als Menschen bezeichnen?
    Für mich ein ganz klares Nein.
    Es gibt Lebewesen die sehen so aus wie wir, benehmen und kleiden sich wie wir. Aber als Menschen würde ich nicht unbedingt alle ansehen.
     
  6. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @Meggy: ich zitiere (Dich): In dem du schreibst, das Menschen Monster sind. = Menschen-Monster. Entweder hast Du das "einige" vergessen, oder Du hast es Dir wieder zurechtgerückt. Wie auch immer - So... von wg. lesen!

    Nun gut, soviel dazu. Was ich erschreckend finde, ist das die von uns, die auf der Seite der Tiere stehen ja regelrecht angegriffen werden. Wir stehen auf der Seite der Schutzlosen - und dafür will man uns auch noch in die Mangel nehmen. Warum bitte??? Wir sind ja quasi die Bösen, weil wir auf der Seite der Tiere sind u. deshalb uns auch erlauben Menschen zu kritisieren bzw. uns auch anmaßen gewisse Dinge zu sagen od. zu denken! Wenn einige von euch meinen, diese Art(en) von Tierquälerei/Tiermorden zu unterstützen od. zu rechtfertigen - dann tut das! Glückwunsch - es lebe das gute Gewissen!

    Schließe mich dem an was Alfred geposted hat...
     
  7. Penelope67

    Penelope67 Foren-Guru

    Dabei seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    1.023
    Zustimmungen:
    0
    Sch...muss zu den enten sonst essen sie nicht mehr wenn es zu dunkel ist.

    Ganz schnell: Susi, ich sagte Dir doch, wenn deine Argumente Beweisführend sind, dann fängt die gleiche Leier an...und so tief wie möglich unter die Gürtellinie...

    Meggy: wieso glaubst Du ich würde Menschen nicht schützen bloss weil ich Tiere schütze? Das ist immer das Argument derer die einfach ihr Privileg des grundlosen Tötens nicht abgeben wollen.

    Hypokrisie der menschlichen Einstellung: möchte alle Vorteile der Suprematie der menschlichen Rasse haben (da moralisch und intelligent) und gleichzeitig DIE Vorteile, die den Tieren als einzige Überlebenschance gegeben sind.

    Klick heißt: wenn wir nicht GRUNDSÄTZLIICH etwas an unserer einstellung und unserem Benehmen ändern, wird die nächste Seuche vor der Tür stehen, und jedes Mal schlimmer...Einfach etwas abgeben von der Bewuemlichkeit und dem Luxus, das was sich jeder vom Schicksal wünscht, das auch denen gewähren, die nichts zu melden haben: Freiheit, Liebe, Respekt, Glück...

    weil wir alles können heißt es noch lange nicht dass wir alles dürfen, und genau dies ist vielleicht die Aufgabe: freiwillig von seiner Macht abgeben um sinnloses Leid zu vermeiden, Tieren u Menschen gegenüber.


    Liebe Grüße
     
  8. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Hi Penelope!
    Hoffe Du konntest die Enten noch zur Essensaufnahme bewegen ;-)
    Deinem Beitrag schließe ich mich auch ohne Wenn u. Aber an!
     
  9. Raven

    Raven De omnibus dubitandum

    Dabei seit:
    6. Mai 2000
    Beiträge:
    8.726
    Zustimmungen:
    3
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Entschuldigung - klappt da was mit dem Rechnen nicht? Auch mir ist Dr. Mengele lediglich aus den späteren Berichten und der Aufarbeitung der Geschichte des 3. Reiches bekannt. Es ist keine Frage des Alters, darüber Bescheid zu wissen!
    Ganz klares JA! Es sind Menschen. Es sind Verbrecher. Es ist Sache der Gesellschaft, derartige Taten zu verhindern, bzw. solche Individuen ihrer gerechten Strafe zuzuführen.
    Der Gedanke, Verbrecher nicht als Menschen zu betrachten, erschreckt mich sehr, denn er öffnet Hass und Rachegelüsten Tür und Tor. Dem nachzugeben hieße nichts weiter, als sich auf die gleiche Ebene wie diese Verbrecher zu begeben.
     
  10. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @Dagmar: In irgendeinem Buch habe ich mal gelesen: Auge um Auge, Zahn um Zahn!

    Welches Buch war das noch gleich??? ;-)

    Oh... war das nicht das alte Testament?! Oje, oje...
     
  11. Vogelklappe

    Vogelklappe Foren-Guru

    Dabei seit:
    5. Februar 2003
    Beiträge:
    4.594
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    Berlin
    ... und es wie die Mehrheit der Menschen falsch verstanden. Mit "Aug' um Auge, Zahn um Zahn" war auch im AT schon gemeint, daß man dem Menschen, dem man ein Auge oder einen Zahn beschädigt hat, den Gegenwert desselben zu ersetzen habe (Quelle: Lexikon der populären Irrtümer). Scheint wirklich einer der am häufigsten mißverstandenen Botschaften zu sein...
     
  12. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Eigentlich war dieser Satz von mir eher ironisch gemeint! Aber naja...
     
  13. tamborie

    tamborie Guest

    Was soll denn der Blödsinn?
    Du scheinst ja ne menge Halbwissen zu haben, sonst wüsstes Du "wieso" man weiß um welche Erreger es sich gehandelt hat.

    Tam
     
  14. Uese

    Uese Guest

    Ich möchte allen mal raten sich ein wenig mit Viktor Schauberger zu befassen, denke dieser Mann wusste den richtigen, auf jeden Fall den besseren Weg für die Menschheit, vor allem hat er den ganzen Planeten als Organismus begriffen, auch das Wasser ist z.B. so ein eigener Organismus:

    http://crop.mur.at/cropfm/sendung_schauberger.htm
    http://www.tattva-viveka.de/victor/ron-ng2.htm
    http://www.hasslberger.com/tecno/tecno_6.htm
    http://www.tattva-viveka.de/victor/subnavviktor.htm

    Raven hat gar nichts begriffen, nicht die Natur wehrt sich gegen den Menschen, da sorgt er schon selbst dafür dass er mit der Zeit auf der Strecke bleiben wird, das nächste Grossprojekt ist ja der direkte Eingriff in die Evolution oder Gen-Technologie genannt, denke da werden noch einige Überraschungen auf uns zu kommen, so etwa wie seinerzeit mit der Energie der Zukunft (Atomenergie), da ist das Entsorgungsproblem bis heute noch nicht gelöst.
    Eigentlich komisch, da werden für eine zukünftige Marsexpedition hunderte von Millarden verplant, aber für eine umweltgerechte sanfte Technologie verbleibt kein Geld, ebenso für viele Menschen die Hilfe benötigen.

    Ach ja Raven, erklär mir doch mal wie es eine Orchidee schafft den Geruch und die Form einer weiblichen Biene nachzumachen, damit sie von den etwas früher brünstigen Männchen begattet und dabei bestäubt wird, oder Bäume die von Schadinsekten befallen werden, geben Signale an ihre Nachbarn weiter, damit diese ungeniessbare Bitter-oder Giftstoffe in die Blätter fliessen lassen und damit für die Insekten ungeniessbar werden, oder haben diese Pflanzen doch auch Sinne?
    Der langen Rede kurzer Sinn: Etwas mehr,tiefer und vor allem vernetztes Denken würde vielen nicht schaden, dann würden sie begreifen, wie wenig wir eigentlich wissen.
    Gruss Uese
     
  15. tamborie

    tamborie Guest

    Ich rate Dir, Dich mal ein ganz klein wenig mit Biologie auseinander zu setzen, spätestens dann dürfte Dir bei den zitierten Satz ein Licht aufgehen.
    Oder nimm Dir Deinen eigenen Satz zu Herzen:
     
  16. Uese

    Uese Guest

    Wieder so ein sogenannter "Wisser"

    Genau das ist das Problem, wieder so ein Allwissender, trotz allen wissenschaftlichen Erkenntnissen, läuft doch auf dieser Welt immer mehr alles aus dem Ruder, man muss nur die Augen öffnen und sich mit den existierenden Problemen beschäftigen, dann kann ein wirklich objektiver Mensch nicht annehmen es stehe alles zum Besten. Ja, ja, ich möchte auch lieber ein schönes problemloses Leben führen können, aber Ignoranz bringt uns nicht weiter!

    Wenn die Menschen so intelligent wären wie sie meinen, würde der Planet nicht in so einem Zustand sein und beinahe die ganze Fauna und Flora gefährden oder findest Du es läuft prima auf der Erde?
    Genau da liegt das Problem, immer wieder alles wissenschaftlich erklären wollen, aber ich denke es steckt viel mehr dahinter, läuft was schief, sucht man die Schuld wieder mal bei den Tieren, wie etwa eine Anruferin an eine Auskunftsstelle betr. Vogelgrippe, die meinte, man müsste alle Enten u. Schwäne auf dem Bodensee abschiessen um die potentiellen Übertrager zu beseitigen, wieder mal ein Parade-Beispiel von menschlicher Intelligenz und solche gibt es leider zu viele.

    Gruss Uese
     
  17. #136 animal_army, 26. Oktober 2005
    Zuletzt bearbeitet: 26. Oktober 2005
    animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @Tamborie: Bevor Du hier andere als "Besserwisser" usw. titulierst - zieht Dich erstmal an Deiner eigenen Nase. Du bist nämlich auch nicht besser!
     
  18. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Richtig, das habe ich geschrieben. Da steht aber kein - alle -, dies hast du hinein interpretiert. Und eigentlich müsstest du aus dem Zusammenhang heraus wissen, wie ich es gemeint habe.

    Wie bitte, wer greift hier wen an? Bis jetzt ist es sehr ruhig hier und es sollte doch so bleiben. Ich stehe auch auf der Seite der Tiere, aber anders als du. Auf der Seite der Schutzlosen steh ich auch - nämlich auf der Seite der schutzlosen Menschen. Menschen kritisieren ist die eine Sache, sie menschenverachtend zu behandeln die andere Seite. Kritik hat nichts mit Hass, Verachtung und Menschenfeinlichkeit zu tun.
    Es findet hier niemand die derzeit stattfindende Tierquälerei/Tiermorde in dieser Welt in Ordnung. Das müsstest du nun hier so langsam gemerkt haben. Manche Dinge sind aber einfach mal notwendig, ob es uns gefällt oder nicht. Einige beziehen hierzu aus der Notwendigkeit nur einen anderen Standpunkt als du, da sie es aus einer anderen Sicht als du sehen. Ich bitte dich, schreibe in jedem Land an die zuständige Behörde, wo solche brutalen Massenmorde von Tieren derzeit stattfinden, einen Antrag auf Freigabe der finanziellen Mittel für eine humane Tötung der Tiere. In der Zeit wo dieser Antrag bearbeitet und geprüft wird, sind mit Sicherheit schon viele Tiere elendig gestorben. Du wirst ewig auf solch eine Genehmigung und Freisetzung der finanziellen Mittel warten, da dir keiner diese Mittel gewähren wird. Für so etwas werden diese Staaten kein Geld haben, wenn nicht einmal genug Geld für die Bildung und Zukunft der Kinder da ist und investiert wird. Irgendwo müssen Staaten Prioritäten setzen. Aber hier haben ja schon einige versucht, dies näher zu erklären. Was glaubst du, wenn China oder Thailand oder Rumänien Millonen freisetzen für eine humane Tötung und dafür aber dann die finanziellen Mittel für die Versorgung (Lebensmitteleinfuhr) der Bevölkerung fehlen, was dann passiert. Übernimm du diese Verantwortung für den Staat und deren Bevölkerung!

    Woher meinst du zu wissen, ob ich es glaube. Ich habe dich dahin gehend nicht angezweifelt. Privileg des grundlosen Tötens? Gestehst du jetzt doch dem Mensch ein Privileg zu?

    Falls es Wildenten sind, fütterst du sie hoffentlich nicht mit Brot.

    Ich möchte mal bezweifeln, dass hier auch nur einer von uns in Bequemlichkeit und Luxus lebt. Außerdem ist dies eine Auslegungssache und Ansichtssache. Freiheit? Wo gibt es die? Du schreibst Respekt? Dann überprüf deinen Respekt anderen Menschen gegenüber. Das du ihn gegenüber den Tieren hast, hast du bekundet. Wo jetzt hier der Zusammenhang der Seuche mit der Bequemlichkeit und Luxus hat, erschließt sich mir hier nicht.

    Darauf sind wir nur gekommen, weil ich animal army versucht habe meinen Standpunkt zu erläutern und zu verdeutlichen und dies ging nun mal nur über das Menschsein.

    Viele Grüße Meggy
     
  19. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    Meggy, Du drehst u. wendest mal wieder alles so wie Du es gerade brauchst. Und das fällt nicht nur mir auf. Was soll ich da jetzt noch groß mit Dir rumdiskutieren?!
     
  20. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  21. Meggy

    Meggy Stammmitglied

    Dabei seit:
    9. November 2004
    Beiträge:
    437
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Berlin
    Komisch, dass immer solche Antworten kommen, wenn jemand nicht weiter weiß.
    Was du mit mir da noch rumdiskutieren sollst? Ja, keine Ahnung, wenn du das nicht weißt, wer soll es dann wissen. Interessieren würde mich ja mal, was ich hier angeblich drehe und wende wie ich es brauche. Und wieso wieder?

    Viele Grüße Meggy
     
  22. animal_army

    animal_army Stammmitglied

    Dabei seit:
    7. Oktober 2005
    Beiträge:
    327
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    zu Hause :-))
    @Meggy: ich weiß durchaus weiter. Aber wozu noch?! Ich habe Dir gegenüber alles erwähnt, was meiner Meinung nach erwähnenswert ist. Was Du damit anfängst, ist Deine Sache. Und verdrehen bzw. anderen einen Strick drehen tust Du durchaus. Habe aber momentan weder die Zeit noch den Nerv von all den Postings jetzt Zitate herauszuziehen. Sorry! Ich diskutiere durchaus gerne mit Dir - aber irgendwie kommt da nichts mehr, wo ich sagen könnte das es noch wert ist darüber zu diskutieren. Es läuft im endeffekt immer wieder aufs Gleiche hinaus...

    Weißt Du, ich bin ein Mensch klarer Entscheidungen. Ja oder Nein, das ist meine Devise. Dadurch nehme ich auch (zwangsläufig) in Kauf, das einige meiner Mitmenschen meine Gedanken, Ideen u. Handlungen nur bedingt verstehen (od. auch gar nicht). Oder dem gar folgen... Ich bin es also gewohnt mich "herum zu schlagen" etc.

    Aber, Du findest immer irgendetwas wo Du versuchst einen ranzuhängen. Meine Güte; es geht hier um Sinnloses Massermorden von Tieren. Ehrlich gesagt, mich interessiert es hier nicht, welche Menschen arm sind, wann u. wo welche finanziellen Mittel vorhanden (oder nicht vorhanden) sind, etc. pp. Ausreden über Ausreden!!! Immer wieder wird hier (von Dir) der (verallgemeinert) Mensch für seine ABSCHEULICHSTEN Taten in "Schutz" genommen! Es gibt immer eine Rechtfertigung! Immer wieder! Gut, wenn Du so davon überzeugt bist - dann sei das. Aber andere von uns haben auch ihre Überzeugung und stehen dahinter. Und das beinhaltet auch, das man bestimmte "Menschen" Monster, Bestien etc. nennt. Oder eben der Meinung ist, das das keine Menschen sind. Du hast doch selbst gesagt, was einen Menschen in Deinen Augen ausmacht. So; DIESE Kreaturen haben allem Anschein nach nichts davon - also können es auch keine Menschen sein. Aber naja, was nach Mensch aussieht - da muß ja auch Mensch drinnen sein! Verdammte Oberflächlichkeit!
     
Thema: Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw.
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. anything

Die Seite wird geladen...

Sinnloses Massenmorden von Zugvögeln, Hühnern usw. - Ähnliche Themen

  1. Fragen zur Haltung einer Graugans

    Fragen zur Haltung einer Graugans: Moin, ich habe bereits Hühner, und würde mir noch gerne eine Graugans besorgen. Diese würde ich noch als Gössel holen, ich hab da so an 14 Tage...
  2. Silvester-Huhn gefunden

    Silvester-Huhn gefunden: Ihr Lieben! An Silvester um 20:30 Uhr fand ich eine junge Sussex-Henne auf einem Autodach an der Straße bei mir vorm Haus. Habt Ihr eine Idee, was...
  3. Hugo & Maja, die verrückten Hühner

    Hugo & Maja, die verrückten Hühner: Hallo, eigentlich wollte ich Hugo&Maja bis ins Frühjahr Ruhe und Erholung von der diesjährigen Aufzucht gönnen. Aber wahrscheinlich gefällt den...
  4. Wer will hier unsere Hühner

    Wer will hier unsere Hühner: Guten Tag, ich bin neu hier im Forum. Wir wohnen in einem ländlichen Teil von München. (Ja, das gibt es!) Wir halten Kühe und Hühner. Immer wieder...
  5. Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet

    Gute Tat am Wochenende: 9 Hühner und 1 Hahn gerettet: Hallo, hier mal etwas positives. Eine Nachbarin von uns hat 9 Hühner und 1 Hahn, 2 große Hunde, 1 Katze. Sie hat sich vor kurzem getrennt und...
Status des Themas:
Es sind keine weiteren Antworten möglich.