Sisal - und Baumwollseile gefährlich ?

Diskutiere Sisal - und Baumwollseile gefährlich ? im Vogelzubehör Forum im Bereich Allgemeine Foren; Baumwollseile und Sisalseile fasern sehr leicht und bedeuten durch diesen Umstand eine hohe Unfallgefahr. Bewährt haben sich Hanfseile. Allerdings...

  1. lady-li

    lady-li Banned

    Dabei seit:
    26. Januar 2008
    Beiträge:
    2.215
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Biburg bei München
    Diese Antwort hat mir "mäusemädchen" auf meine Anfrage hin gegeben. Ich war auf dieses Thema durch einen Link von ihr im Thread "NB oder HZ" gestoßen.

    Jetzt mache ich zu diesem Thema doch einen eigenen Thread auf, da mir das wichtig ist.
    Fast jeder Papageienhalter kauft doch Spielzeug oder Kletterseile aus Sisal oder Baumwolle.

    Vielleicht können sich die Fachleute mal dazu äußern.
     
  2. Anzeige

    Schau dir mal diese Ratgeber an. Dort wirst du bestimmt fündig!
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  3. koppi

    koppi Foren-Guru

    Dabei seit:
    13. September 2007
    Beiträge:
    1.716
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    Niederösterreich
    Nun es stimmt natürlich das die Seile gerade bei großer Verschmutzung oder wenn total zerfleddert besser ausgetauscht werden. Ich halte aber absolut nix davon nur weil die Chance besteht das sich irgendwann mal einer verletzten könnte alles zu verbieten oder nicht anzubieten. Das gilt doch für unsere Kinder und natürlich auch für unsere Haustiere und für uns selbst.
    Wir, unsere Kinder und auch Tiere sind da lernfähig, vor allen Gefahren beschützen könnte auch das Gegenteil bewirken.
     
  4. #3 geier-004, 27. März 2008
    geier-004

    geier-004 Sittich-Dompteur

    Dabei seit:
    31. Mai 2002
    Beiträge:
    1.018
    Zustimmungen:
    1
    Ort:
    315.. in der Nähe von Hannover
    Hallo,

    also ich verwende auch Baumwoll-, Sisal- und Hanfseile.

    Wenn ich sehe, dass z. B. ein Sisalseil anfängt zu fasern, dann tausche ich es einfach aus.

    Ausserdem tausche ich Seile bei entsprechender Verschmutzung ebenfalls aus.
     
  5. #4 Rico wolle, 27. März 2008
    Rico wolle

    Rico wolle Foren-Guru

    Dabei seit:
    4. August 2006
    Beiträge:
    1.622
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    köln
    bei mir ist es so dass die seile etc nicht in der nähe von den futterplätzen hängen ... daher werden sie auch nicht schnell beschmutzt

    wichtig ist aber schon dass zerfranste seile ausgetauscht werden ... und das hier noch mal darauf hingewiesen wird ... so sind schon schlimme unfälle passiert ...

    meine eine ama ist sogar an nem neuen spielzeug mit troddeln hängen geblieben als sie wegfliegen wollte ... aber die kralle ist zum glück dran geblieben

    sie lieben alle die seile sehr ... zum hangeln .. sich runterhängen lassen ... und propeller spielen ... und das neue ostergeschenk:D ... ne sisalspirale ... finden sie einfach nur gut
    am dicken tau in der voli wird gerne mal die wut abgelassen ... und der schnabel gesäubert ...

    seile ... finde ich und meine geier gut
    man muss halt nur auf erneuerung bei verschleiß ... und natürlich verschmutzung .... achten
     
  6. #5 Püppchen, 27. März 2008
    Püppchen

    Püppchen Guest

    Ein Nympfenstiich hat sich einmal fast den Fuß in einem Sisalseil amputiert. Er hing fest, als ich von der Arbeit kam und sein Füßchen war schon blau. Trotzdem verlor er es nicht, aber ich habe alle Seile entfernt. Meine frühere Tierärtzin hat mir von einer Amazone berichtet, die gerne Seile zernagte und dabei scheinbar auch Fasern abschluckte. Die Fasern haben sich irgendwo im Körper (Darm?) verklumpt und sie mußte operiert werden.
     
  7. #6 mäusemädchen, 27. März 2008
    mäusemädchen

    mäusemädchen -

    Dabei seit:
    6. August 2003
    Beiträge:
    1.407
    Zustimmungen:
    25
    Ort:
    NRW
    * Blaustirnamazone - Kralle in einem ausgefransten Baumwollseil verklemmt. Die Kralle war nicht mehr zu retten.

    * Blaustirnamazone - Fransen eines Sisalseils verschluckt. Ausgang des Drüsenmagens verstopft. Fünf Tage Klinikaufenthalt mit lebenserhaltendem Ausgang.

    Hanfseile sind meiner Meinung nach am wenigsten unfallträchtig. Sie fasern weitaus weniger als Baumwoll- und Sisalseile.

    Gruß
    MMchen
     
  8. CocoRico

    CocoRico † 7. Juli 2016

    Dabei seit:
    27. August 2005
    Beiträge:
    6.504
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    76... Karlsruhe
    Ein Edelpapagei hat sich auch mal in ausgefranzten Baumwollseilen verhangen und sich dabei den Fuss abgeschnürt. Die Folge war, dass erstmal ein Zeh amputiert werden musste und ein weiterer abgestorben ist.

    Muss aber auch sagen, obwohl ich das weiß, ich selbst noch Baumwollspielsachen im Angebot habe, allerdings nicht in den Volieren, da meine nur bei Abwesenheit meiner Person dort verbringen müssen. Ansonsten bin ich ich immer in deren Umfeld, wenn sie Freiflug haben.

    Sisalseile sind daher eher zu empfehlen, kratzen halt ein klein wenig. Aber meine Kongos lieben diese Sisalringe über alles.
     
  9. Tari

    Tari Guest

    Hallo,

    meine Gauner haben Sisal nur außerhalb der Voliere, wo ich ein Auge drauf habe, wenn sie damit spielen.

    Ich kenne zwei Fälle mit Nymphensittichen, welche Fasern von Baumwolle und Sisal gefressen haben, die den Kropf verstopft haben. Dieser Ball musste herausoperiert werden! Alle faserigen Seile sind daher stets zu überprüfen und sollten die Vögel Teile davon fressen, sollte man sie lieber nicht zum Spielen geben.

    Meine Nymphies haben Baumwollseile in der Voliere, aber sie interessieren sich nicht dafür sie zu zerschreddern, das kann aber bei jedem Vogel anders sein!
     
  10. a.canus

    a.canus Papageienfreak

    Dabei seit:
    1. Januar 2001
    Beiträge:
    6.041
    Zustimmungen:
    0
    Ort:
    BWB:wo es zwitschert und pfeifft
    Nur mal nebenbei bemerkt.... man kann nicht alles ausschließen, wer erinnert sich noch an den Fall als ein Grauer sich die Mandarinenhaut um die Zunge gewickelt hatte, diese starb dann ab?

    Aber natürlich bergen Seile eine Unfallgefahr wie auch Äste, Fusskennzeichnungsringe, ...... Sisal und Hanf finde ich eigentlich gut, bisher waren nur Baumwollseile Probleme bei mir.
     
  11. Anzeige

    schau mal hier [hier klicken]. Bestimmt findest du dort etwas feines.
    Registrieren bzw. einloggen, um diese und auch andere Anzeigen zu deaktivieren
  12. #10 Tari, 28. März 2008
    Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: 28. März 2008
    Tari

    Tari Guest

    Von diesem Vorfall hatte ich bisher nicht gelesen, war das hier im Forum? Hast Du einmal den Link dazu?

    Also ich meine man sollte versuchen die Unfallgefahr so gering wie möglich halten und wenn die eigenen Gauner eben Sisal oder Baumwolle zerfleddern und fressen, dann sollte man sich lieber nach anderen Materialien umschauen. Kokosseile sind übrigens super, da sie sehr fest sind und sich nicht so leicht auseinandernehmen lassen wie die Baumwollseile. Allerdings haben sie, wie Sisal, wieder recht harte Fasern, die, wenn sie im Kropf verbleiben, sicherlich nicht so angenehm sind.
     
  13. #11 Floh und Moni, 3. Juni 2012
    Floh und Moni

    Floh und Moni Guest

    Sorry wenn ich dieses alte Thema nochmal anschneide, aber ich war länger hier nicht mehr dabei und habe mich neu angemeldet.

    Sisal würde ich definitiv nicht verwenden!!! Unser Sternchen hat ständig dran gezupft und haben es relativ spät bemerkt daß sich in ihrem Kropf ein recht großer Batzen von diesen Fasern angesammelt hat. Leider ist sie nicht handzahm und wurde uns vor ein paar Jahren von jemanden der sie nicht mehr haben wollte überreicht und wir nahmen sie auf. Deshalb konnt sie es sehr gut vertuschen, bis sie eines Tages komisch anfing zu stinken und sich nur noch mit dem Köpfchen im Gefieder hinsetzte zum schlafen. Da sind wir gleich zum TA. Dieser sagte daß er dass wenns wenig wäre normal mit Endoskop und Pinzette entfernt, aber in dem Fall es schon so viel und verklebt ist daß nur noch ein Schnitt am Kropf hilft. Gesagt und getan, ab in Narkose und einen ca. 1cm langen Schnitt seitlich am Kropf und das ganze entfernt. Der Batzen hat fürchterlich gestunken und war schon hart wie Stein - es waren die Sisalfasern! Kaum zuhause angekommen war sie auch wieder nach der Narkose fit und kaum mehr wieder zu erkennen. Sie blühte regelrecht auf, fing an zu fressen als hätt sie ne Woche nix gehabt und war voll aktiv - einfach das blühende Leben. Der Schnitt hat ihr wohl nichts ausgemacht, keine Entzündung und nichts. Alles problemlos verlaufen. Anscheinend hatte sie nicht mal Schmerzen. Nach 14 Tagen wurden die Fäden gezogen und seitdem ist wieder alles ok - jedoch OHNE Sisal......

    Ich werde dies auch in anderen Threads die vielleicht schon älter sind posten als Hinweis/Warnung für alle die sich die Frage stellen ob Sisal ja oder nein... Auch wenn die Threads dann schon ´uralt´ sind und es manchen vielleicht nicht gefällt daß was altes ausgegraben wird, aber es wird sich auch viele User geben welche die Suchfunktion benutzen und dies dann lesen, auch wenns schon alt ist.
     
Thema: Sisal - und Baumwollseile gefährlich ?
Besucher kamen mit folgenden Suchen
  1. hanfseil papagei www.vogelforen.de

    ,
  2. ist baumwoll spielzeug gefährlich

Die Seite wird geladen...

Sisal - und Baumwollseile gefährlich ? - Ähnliche Themen

  1. Babyvogel gefunden!

    Babyvogel gefunden!: Hey Leute, ich bins eure Kathrin :D. Ich habe schon länger überlegt mich in diesem Forum anzumelden, da ich selber zwei Wellensittiche halte und...
  2. Gefahr durch die Vogelgrippe, richtiges Verhalten

    Gefahr durch die Vogelgrippe, richtiges Verhalten: Hallo zusammen, ich mache mir im moment etwas Gedanken bzüglich der Vogelgrippe. Da ich meine beiden Schätze erst seit ein paar Monaten haben,...
  3. Lebertransalbe abgeleckt - gefährlich?

    Lebertransalbe abgeleckt - gefährlich?: Hallo ihr Lieben, Mein alter Mönch hat eine Druckstelle an seinem vor langer Zeit halb abgebissenen Fuß und ich habe heute Lebertransalbe...
  4. Wildvögel und Papageien

    Wildvögel und Papageien: Hallo Zusammen, ich habe zum Thema Freiflug eine Frage. Dass man während des Freiflugs an Feldern etc stets auf Greifvögel wie Habichte achten...
  5. Stieglitz-Kanarien-Henne - Gefahr von Legenot?

    Stieglitz-Kanarien-Henne - Gefahr von Legenot?: ich beschäftige mich mit der Frage, ob zu einem Kanarienpärchen zwei Stieglitz-Kanarien-Hennen dazupassen ? Da ich nicht an Zucht interessiert...